find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für Kevin R. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kevin R.
Top-Rezensenten Rang: 891.048
Hilfreiche Bewertungen: 80

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kevin R.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Bartagamen (GU TierRatgeber)
Bartagamen (GU TierRatgeber)
von Manfred Au
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gesundheitsgefährdend, 7. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Bartagamen (GU TierRatgeber) (Taschenbuch)
Kurz zu meiner Person, ich bin Tierarzt mit dem Schwerpunkt Reptilienmedizin.
Beim Schmökern in der Buchhandlung ist mir dieses Buch aufgefallen und ich habe ausschließlich das Kapitel über die Fütterung gelesen und war entsetzt! Folgende Fakten sind sehr bedenklich:

Die Fütterung von Babymäusen ist sicherlich diskutabel bei trächtigen Bartgamen. Problematisch ist, dass die Tiere meines Wissens in freier Natur nie Säugetiere erbeuten. Des Weiteren kann es bei dieser Fütterung zu einem Gewöhnungseffekt kommen, wodurch die Tiere nach dem Legen der Eier, Grünes und Insekten verweigern könnten.
Sehr kritisch zu sehen ist eine regelmäßige Gabe von Paprika. Dieses Gemüse enthält hohe Mengen an Phosphat was als Gegenspieler zum Calcium wirkt und somit einige stoffwechselbedingte Erkranken fördern kann (z. B. Rachitis, Nierenschäden, Immunschwäche). Prinzipiell ist eine relgemäßige Fütterung von Grünem sehr postitiv für Bartagamen zu sehen. Problematisch sind allerdings manche Salat-Arten. Eisberg- und Kopfsalate enthalten sehr hohe Gehalte von Phosphat, was wiederum zu Calciummangelerscheinungen führen kann (und das auch bei Substitution mit Calciumpulver). Daher fehlt eine nähere Differenzierung zu dem Thema Salate (z.B. Endivien- oder Rucolasalat sind als Postitivbeispiele zu nennen).
Als absolut falsch muss ich die Fütterung von Obst deklarieren. Obst gehört nicht auf den Speiseplan von Bartagamen! Obst enthält viel Fruchtzucker, was die Bildung von Hefepilzen im Magen-Darm-Trakt fördert und somit zu Verdauungsstörungen bis hin zu einer klinischen Hefepilzinfektion führen kann. Ferner ist der Zucker sehr energiereich was bei regelmäßiger Fütterung zu Verfettungen des Tieres mit einer Fettleber eingehen kann. Dabei wird dann die Synthesefunktion der Leber massiv gestört, was zu einer erheblich verkürzten Lebenserwartung führt.

Weitere Faktoren in diesem Buch kann ich nicht beurteilen, da ich es nicht gelesen habe, kann allerdings aufgrund der grundlegenden Mängel im Fütterungskapitel nur vom Kauf und von der Befolgung der Tipps abraten!


Star Trek - The Next Generation: Doppelhelix 5: Doppelt oder nichts
Star Trek - The Next Generation: Doppelhelix 5: Doppelt oder nichts
von Peter David
  Broschiert

4.0 von 5 Sternen Bisheriger Höhepunkt der Reihe, 27. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Intrigen im Alpha-Quadranten um ein mysteriöses Virus erreichen seinen bisherigen Höhepunkt.
Peter David hat eine sehr flüssig zu lesende Story geschaffen, was nicht zuletzt an der sehr interessanten Figur des Mac Calhoun liegt. Er hat eine geheimnisvolle, abgeklärte und doch gezeichnete Persönlichkeit.
Der Beginn der Geschichte wirkt zwar etwas holprig, was daran liegt, das die Figuren, die um Riker dargestellt werden, etwas seelenlos wirken. Dem gegenüber wird die eingeführte Figur der Vandelia zwar auch mit Klischees bedient, versucht diesen aber zu entkommen, was einen kurzen aber gelungen Einblick in die Gedankenwelt einer Orionerin bringt.
Das Einbringen der Excalibur und ihrer Crew bringt auch erhebliches Spannungspotential, da in Commander Shelby eine alte Rivalin des Commander Riker auftritt. Deren Konflikte sind zwar auch nur Nebenschauplätze aber durchaus gelungen dargestellt.
Der Hauptteil der Geschichte ist flüssig geschrieben, zeugt zwischendurch von Wandlungen, die nicht unbedingt vorhersehbar sind und wie schon erwähnt durch die Figur des Captain Calhoun immer spannend.
Das Buch selbst befasst sich zumeist mit der Figur des Calhoun, welche einige interessante innere Konflikte mit der Vergangenheit bietet. Außerdem werden endlich die Hintergründe der Virus-Testung offenbart.
Insgesamt ist dieser Roman zu empfehlen und sehr unterhaltsam.


Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 6: Das Dominion - Fall der Götter
Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 6: Das Dominion - Fall der Götter
von David R. George
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Fortsetzung einer Ära, 11. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Übergang zur Staffel 9 geht in die finale Runde - eine spektakuläre Runde, die ohne große Action auskommt und dabei trotzdem immer spannend bleibt.
Dem Autor gelingt es nämlich mit einfachsten Mitteln kleine Cliffhanger am Ende der Kapitel einzubauen, die einen weiterlesen lassen wollen. Darüber hinaus ist die Darstellung von Odo und der Großen Verbindung trotz dieser zu erwartenden schweren Greifbarkeit einer Spezies, die sich in alles verwandeln kann, hervorragend gelungen. Als Leser erhält man einen guten Einblick in die "Gefühlswelt" der Gründer. Auch die Interpretation Odos deckt sich mit seinen Eigenschaften aus der TV-Serie.
Für mich persönlich exzellent gelungen ist der innere Konflikt des Taran'atar, welcher hier seinen Höhepunkt erreicht. Auf der Suche heraus aus der Verwirrung kommt es zu einer sehr spannenden Konstellation.
Trotz der Kürze des Romans treten doch auch recht häufig unerwartete Wendungen auf, die einen immer wieder überraschen und welche man im Vorfeld nicht wirklich hätte erahnen können. Abgerundet wird die Story mit einem Ende welche Lust auf den Beginn der nächsten Staffel macht.
Insgesamt gesehen ist "Fall der Götter" ein sehr gut gelunger Roman, der einen Einblick in die Welt des Dominon ermöglicht und dabei nahtlos die Geschichte um die Protagonisten fortsetzt.


Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 5: Ferenginar - Zufriedenheit wird nicht garantiert
Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 5: Ferenginar - Zufriedenheit wird nicht garantiert
von Keith R. A. DeCandido
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schöner Einblick in die Welt der Ferengi, 11. Januar 2013
Als nächste Welt in der "Welten von DS9"-Reihe wird Ferenginar beleuchtet.

Dieser Roman bietet zu den revolutinären Vorgänger ein sehr unterhaltsames Abwechslungsprogramm. Der Leser erhält einen weiteren (nach den TV-Folgen) Einblick in die Gesellschaft und Profitgier der Ferengi. Dabei ist der gesellschaftliche Wandel der am Ende der letzten TV-Folge angedeutet wird auf eine sehr schöne Weise fortgeführt. Ferner überzeugt die Darstellung der Ereignisse durch Glaubwürdigkeit und striktes Arbeiten mit den Charakteren, die bereits in der Serie auftraten. So werden alte Rivalitäten aufgenommen und weitergeführt, sowie treten einige Bekannte Vertreter auf. Dem Roman mangelt es auch nicht an humoristischen Phasen.
Auch gelungen ist die Darstellung Ferenginars aus der Sicht eines "Einheimischen" durch Quark und die Sicht einer "Fremden" durch Ro Laren. Diesen Spagat zwischen dem was für den einen selbstverständlich ist, während es für den anderen undenkbar war, gelingt dem Autor zumeist sehr überzeugend.
Alles in allem ist dieses Buch nicht unbedingt extrem spannend, was allerdings auch nicht der Anspruch der Geschichte ist. Sie überzeugt vielmehr durch Abwechslung und Kontinuität im Star Trek Universum. Also sehr empfehlenswert!


Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 04: Bajor - Fragmente und Omen
Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 04: Bajor - Fragmente und Omen
Preis: EUR 5,99

2.0 von 5 Sternen Zu viel(e) Geschichte(n) auf zu wenig Seiten, 18. Dezember 2012
Nun bekommt Bajor seine Betrachtung im Wandelt der 8. Staffel der Romanreihe.
Dargestellt werden die Gedankengänge und "Probleme" einer Welt die sich im Wandel befindet, nachdem sie frisch der Föderation beigetreten ist.
Inhaltlich gesehen ist das Buch eher weniger positiv zu sehen. Insgesamt drei Geschichten werden separat aufgezogen - zu viel für einen Roman von etwas mehr als 200 Seiten. So geht der Tiefgang eindeutig verloren.
Auch das intrapersonale Erzählen ist davon betroffen, da der Autor leider, meiner Meinung nach, zu viele Charaktere darstellt und versucht in deren Perspektive zu schlüpfen. Mit Ausnahme der Darstellung der Opaka Sulan sind die anderen Figuren entweder recht einfach gestrickt, wenn es sich um neue Charaktere handelt, oder aber die "alten" Charaktere leben von ihrem Status ohne, dass der Autor diesem wirklich gerecht wird, geschweige denn diese Charaktere fortführt.
Die Hauptgeschichte um eine Bajoranerin ist leider auch eher langweiliger Art und trauriger Weise auch sehr vorhersehbar. Ach wenn man hier zu gestehen muss, dass zu Beginn durchaus die spannende Frage aufkommt, was diese Person in der Geschichte für eine Rolle erfüllen soll.
Das Ende selbst ist positiv hervorzuheben, da es nach diesem Roman in dieser Art doch etwas überraschender zustande kommt und Hoffnung auf Besserung macht.
Somit ist "Fragmente und Omen" ein Roman, der leider eher nur eine hintere Platzierung in der Romanfortsetzung einnimmt und nicht zwingend zum Lesen zu empfehlen ist. Wer sich jedoch durch gut 200 Seiten durcharbeiten möchte, um aktuell auf dem Stand zu sein für die Fortsetzungen, so ist dieses Buch allerdings auch unumgänglich.
Aber wie in jeder guten Serie gibt auch hier mal einen Band, der nicht so durchstechend ist.


Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 3: Trill - Unvereinigt
Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 3: Trill - Unvereinigt
von Andy Mangels
  Broschiert

3.0 von 5 Sternen Vergessene Vergangenheit, 9. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Welten von Deep Space Nine erhalten ihren nächsten Teil, mit einem Besuch auf Trill.
Auch wenn die Ausgangslage sehr spannungsgeladen ist und die Rahmenbedingungen durch die vorherigen Romane geschaffen enormen Appetit auf diesen Roman machen, können diese Schuhe nicht wirklich ausgefüllt werden. Das liegt zum einen daran, dass die kulturellen Probleme/ Eskalationen an den Vorgänger auf Andor erinnert.
Betrachtet man die Geschichte isoliert so ist die Geschichte bestenfalls mittelmäßig, was nicht zuletzt daran liegt, dass die eigentliche überraschende Wendung im Roman durch den Autor schon vorweg genommen wird. Auch wirken manche Aspekte der Erzählung fragwürdig in Bezug auf Realität und Logik. Auch die Schreibweise ist nicht sehr fesselnd, ich würde sie eher nüchtern bezeichnen.
Letzter Kritikpunkt sind die zwischenmenschlichen Probleme zwischen Dax und Bashir, welche in der Geschichte viel zu kurz kommen.
Definitiv positiv zu erwähnen ist der innere Konflikt Ezri Dax' und ihre Suche nach einer Wahrheit, die eigentlich keiner Wissen mag. Auch die Fakten um die Entstehtung der Trill-Heimatwelt unabhängig von ihrer Darstellung sind sehr interessant und auch es gelingt den Autoren auch den Bogen zu Parasiten (s. Einheit) zu spannen und diesen Erzählstrang zu beenden. Ebenso positiv sind die vielen Anmerkungen und Vermeise auf die TV-Serie - somit muss man festhalten, dass die Autoren dieser Reihe enormen Wert auf eine in sich geschlossene Erzählung in puncto TV-Buch legen.
Im Sinne von Star Trek ist ebenfalls eine zwar erwartete, aber immerhin wichtige Moral eingearbeitet worden.
Somit lässt sich zusammenfassend sagen, dass der Roman durchaus lesenswert ist, aber eher als mittelmäßg einzustufen ist.


Landschildkröten
Landschildkröten
von Heidi Rogner
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,90

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einstieg in die Landschildkrötenhaltung, 7. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landschildkröten (Taschenbuch)
Bevor ich auf die Rezension des Buches eingehe, ein paar Worte zu meiner Person, damit der Leser die folgende Bewertung besser einordnen kann. Ich bin Student der Tiermedizin zu Beginn der Klinikzeit - Schwerpunkt Reptilien.
Dieses nun schon über 10 Jahre alte Buch liefert die wichtigen Basics für den Einstieg in die Landschildkrötenhaltung - weiterführende Literatur ist allerdings natürlich unerlässlich.
Die Autorin gewährt einen guten Einblick in die Biologie und Anatomie der Tiere. Die angeführten Artenporträts sind quantitativ umfangreich, qualitativ eher begrenzt, wie schon erwähnt, liegt der Schwerpunkt des Buches darauf einen Überblick zu geben.
Die Punkte Haltung/ Terrarium und Fütterung sind der ausführlichste Part, da hier die meisten Fehler geschehen, die die Tiere erkranken lassen. So ist der Schwerpunkt der Autorin sehr gut gewählt. Die dabei erwähnten Fakten sind trotz des Alters des Buches immer noch aktuell und werden positiv hervorgehoben. Das Thema Gesundheit wird ebenfalls angerissen und es werden hierbei auch einige Denkanstöße gegeben, die bei der Haltung zu beachten sind. Die Züchtung der Tiere ist ein Kapitel was recht knapp ausfällt, ebenso wie die sehr kurzen Hinweise zu rechtlichen Aspekten, die man bei Schildkrötenhaltung unbedingt beachten muss!
Somit ist dieses Buch ein durachaus empfehlenswertes für Einsteiger, um sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen und mit der Sammlung von Informationen zu beginnen.


Geckos
Geckos
von Axel Dehne
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen (zu) grober Überblick, 5. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Geckos (Taschenbuch)
Bevor ich auf die Rezension des Buches eingehe, ein paar Worte zu meiner Person, damit der Leser die folgende Bewertung besser einordnen kann. Ich bin Student der Tiermedizin zu Beginn der Klinikzeit - Schwerpunkt Reptilien.
Vorweg muss gesagt werden, dass dieses Buch nur einen groben Überblick über die Geckohaltung bringen kann. Der teils schwache und prägnante Inhalt wird versucht mit prächtigen Farbfotos zu kaschieren.
Der Artenteil umfasst einige interessante Geckoarten, ist jedoch viel zu kurz gehalten und steckbrief-artig verfasst. Man bekommt leider nur wenige Einblicke in die Art der Haltung. An dieser Stelle positiv hervorzuheben ist die Einteilung in Anfänger-, Fortgeschrittenen- und Profitiere durch den Autor. Des Weiteren werden für den völlig Unerfahrenen erste nützliche Hinweise gegeben, die allerdings auch in umfangreicherer Lektüre zu finden ist.
Der Unterpunkt über die Anschaffung der Tiere ist bestenfalls als neutral und wenig wertend anzusehen. (Meiner Meinung nach geht der Autor zu unkritisch mit Zoofachgeschäften und Reptilienbörsen um!)
Durchweg positiv fällt der Part über die Haltung und Terrarieneinrichtung auf, wobei sich hierbei der Autor leider auch nur auf die Mindestmaße der Terrarien beschränkt. Der Punkt der Fütterung ist kurz, aber als Überblick akzeptabel.
Sehr großer Kritikpunkt meinerseits ist der saloppe Umgang mit dem Thema UV B-Strahlung, Vitamin D und Calciumhaushalt. So sei laut Autor keine zwingende Bestrahlung mit UV B nötig, sofern Vitamin D substituiert wird. Aus klinischer Sicht kann ich sagen, dass dieser Faktor besonders für Anfänger sehr problematisch zu sehen ist, da eine korrekte Substitution schwierig zu bewerkstelligen ist. Häufige Probleme hierbei sind dann Knochenstörung wie Rachitis oder Osteomalazie (allgem. ausgedrückt weicher Knochen).

Somit ist dieses Buch vor allem durch den letzten Punkt absolut nicht empfehlenswert, da ich darüber hinaus nicht wirklich einschätzen kann, wo der Autor weitere Profi-Tips gibt, die auch nur von solchen durchführbar sind. Darüber hinaus ist die Anschaffung eines etwas teureren, aber dafür umfangreicheren Werks empfehlenswerter.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 1, 2013 3:43 PM CET


Bartagamen: Haltung und Pflege, Gesundheit und Zucht
Bartagamen: Haltung und Pflege, Gesundheit und Zucht
von Peggy Riedel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tierärztin über Bartagamen, 24. September 2012
Bevor ich auf die Rezension des Buches eingehe, ein paar Worte zu meiner Person, damit der Leser die folgende Bewertung besser einordnen kann. Ich bin Student der Tiermedizin zu Beginn der Klinikzeit - Schwerpunkt Reptilien.
Die Autorin - selbst Tierärztin - schildert in ihrem Buch vor allem wichtige Details aus medizinischer Sichtweise. Vorab gesagt werden alle essentiellen Punkte (UV B-Strahlung, Besondereheiten bei der Fütterung und das Kalzium/Phosphat-Verhältnis) mehrfach mit einem Ausrufezeichen versehen. Auch wenn das vielen Leuten, die Reptilien halten, nicht verständlich ist, sind die meisten Krankheitsursachen haltungsbedingt. Auf diese Faktoren wird in besonderem eingegangen.
So wird zu Beginn ein überschaubarer Überblick über das Tier an sich und das ihm zustehende Terrarium gewährt. Es sei hier erwähnt, dass dieses Thema im Allgemeinen eher marginal erwähnt, da einerseits, das Thema des Buches ein anderes ist und zum anderen auf weitere Literatur verwiesen wird.
Die Versorgung der Bartagame macht einen Schwerpunkt in diesem Buch. So wird sehr intensiv über die korrekte Fütterung gesprochen. Besonders hervorzuheben sind sehr anschauliche Nährwerttabllen, woraus man sich seine eigenen optimalen Menüs zusammenstellen kann, ohne wichtige Nährstoffe unberücksichtig zu lassen. Auch werden hilfreiche Tipps und Hinweise zum Punkt Winterruhe gegeben.
Das Kapitel über Krankheiten ist trotz seiner Komplexität auf für Laien mit einiger Anstrengung nachvollziehbar und gewährt einen Überblick über mögliche Erkrankungen ohne dabei zu sehr in fachliche Tiefen zu gehen. Einen Besuch bem Tierarzt kann dieses Werk natürlich nicht ersetzen.
Das letzte Kapitel befasst sich mit der Zucht. Da ich selbst hierbei keinerlei Erfahrungen aufzuweisen habe, halte ich mich mit Kommentaren zu diesen Kapitel zurück.
Insgesamt gesehen ist dieses Werk sehr empfehlenswert, da es einerseits für Einsteiger wichtige bis unerlässliche Informationen liefert und zum Teil auf für Fortgeschrittene vertiefte Einblicke erlaubt. Nicht zu vergessen ist das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis in Bezug auf Kosten und den gebotenen Fachinformationen.


Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 2: Andor - Paradigma
Star Trek - Die Welten von Deep Space Nine 2: Andor - Paradigma
von Heather Jarman
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen wieder einmal ganz großes Star Trek, 23. September 2012
Heather Jarman setzt ihre vertiefte Geschichte über die Andorianer fort. Auch die Beziehung zwischen Tenmei und Shar wird hier erstmals fortgesetzt. Des Weiteren erhält man einige intime Einblicke in eine Gründungswelt der Föderation, die in der Serie bisher recht übersichtlich behandelt worden ist.
Die Geschichte selbst ist stringent erzählt, in sich geschlossen und der Autorin gelingt es auch in ihrer Schreibweise Spannung, Anspannung oder auch erholende Passagen stilistisch gut zu umschreiben, sodass der Leser sich sehr gut in die Figur hineinversetzen kann. Allerdings stehen die Charaktere in dieser Geschichte stark im Vordergrund, da man die Hintergründe der Story bereits kennt. Ich finde hierbei ist es Jarman auch gut gelungen eine gesunde Mitte zwischen Story und Charakterentwicklung zu finden. Die Entwicklung von Shar und Tenmei steht absolut im Vordergrund des Romans und ist sehr glaubhaft geschrieben.
Auch das Ende wiederspricht den eigentlichen Erwartungen erfreudiger Weise, was die Glaubhaftigkeit nur noch unterstützt.

Ebenso besonders positiv hervorzuheben sind kleinere Anmerkungen und Andeutung, die
zwar nur Trekkies auffallen, aber ein sehr sehr gutes Allgemeinbild abrunden. Einzige Ausnahme hierbei die Tatsache, dass Andor/Andoria nicht als DER Eisplanet dargestellt wird, wie man ihn z.B. aus Enterprise kennt, wobei hier aber auch zu sagen ist, dass zu einer Erwähnng von Wetterkontrollsystemen kommt. Insofern lassen sich eventuelle Ungereimtheiten auch logisch erklären.

Somit ist dieser Roman ein sehr starker Band, der in Sinne von Star Trek eine sehr gewichte Message in puncto gesellschaftliche Zwänge und Individualität mitbringt, die sogar individuell auslegbar ist.
Somit ist "Paradigma" ein Roman, den ich uneinschränkbar weiterempehlen kann.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4