Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Profil für Juergen M > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Juergen M
Top-Rezensenten Rang: 4.171.206
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Juergen M

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Ökonometrie: Eine Einführung (Springer-Lehrbuch)
Ökonometrie: Eine Einführung (Springer-Lehrbuch)
von Ludwig von Auer
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Didaktisch ausgezeichnete Darstellung, 4. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Einführung in die Ökonometrie ermöglicht es dem mit Grundkenntnissen der Statistik vertrauten Leser, sich in dieses Themengebiet eigenständig einzuarbeiten. Die Formeln werden sorgfältig hergeleitet, deren Bedeutung ausführlich kommentiert und mit praxistauglichen Beispielen aus der Wirtschaft durchgerechnet. Die mit Hilfe des Softwarepakets R berechneten Ergebnisse werden interpretiert und unter verschiedenen Facetten kritisch beleuchtet.
Auf diese Weise wird der Leser stark zum Mitdenken angeregt und immer stärker in die Materie hineingeführt.
Besonders die ausführliche verbale Kommentierung der Formeln ist für den Leser, der die knappe mathematisch-formale Darstellungsweise fürchtet, eine große Hilfe.
Dennoch ist für diejenigen Studenten, die in ihren Veranstaltungen mit matrix-algebraischen Darstellungen konfrontiert sind, zu jedem Thema im Anhang auch eine diesbezügliche Abhandlung durchgeführt. Eine Hilfe sind auch die knapp gehaltenen statistischen Kapitel, in denen der fürs Verständnis wichtige Statistikstoff kurz wiederholt wird.
Auch an Vollständigkeit lässt das Buch keine Wünsche offen, wenn man es an dem Anspruch misst, eine Einführung zu sein. Während die erste Hälfte des Buches sich mit der einfachen und mehrfachen Regressionsanalyse unter bestimmten idealtypischen Bedingungen beschäftigt, werden diese nach und nach in der zweiten Hälfte als sog. Annahmeverletzungen aus den idealen Modellen herausgenommen und sich auf diese Weise den realtypischen Umweltbedingungen angenähert. Dabei wird auch häufig wieder aus den Beispielen des ersten Teils Bezug genommen oder es werden Beispiele gewählt, die den Sachverhalt besonders gut illustrieren.
Zusammenfassend rechtfertigt also der gelungene Aufbau sowie die methodisch gute Darbietungsform der Ökonometrie eine volle Punktzahl. Das Buch ist somit nicht nur für den Studenten, sondern insbesondere auch für den Praktiker im Unternehmen, der mit wirtschaftsstatistischen Fragestellungen befasst ist, sowie den interessierten Laien eine wertvolle Einstiegshilfe.


Seite: 1