Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 1.078.595
Hilfreiche Bewertungen: 66

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
FOCUS Magazin
FOCUS Magazin
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Auf Kindle Fire HD 8.9 leider unbrauchbar, 24. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FOCUS Magazin (App)
Ich habe mich sehr darauf gefreut, den Focus künftig auch auf meinem Kindle Fire lesen zu können. Leider ist die Umsetzung mehr als dürftig, da das Magazin viel zu klein in der Mitte des Bildschirms dargestellt wird. Bitte schnellstmöglich ein Beispiel am Spiegel und der ZEIT nehmen, hier ist die digitale Ausgabe vorbildlich an den Kindle angepasst. Was bleibt, ist nun der Ärger über das weitgehend sinnlos investierte Geld.


Original Nokia CR-115 Kfz- Halterung für Nokia 800 Lumia, Lumia 710, Lumia 610, 808 pure view, 5230, X6, X3-02, C5-03, C3-01, C6, C6-01, C7, N8, E7, E 7, X7, N9-N900
Original Nokia CR-115 Kfz- Halterung für Nokia 800 Lumia, Lumia 710, Lumia 610, 808 pure view, 5230, X6, X3-02, C5-03, C3-01, C6, C6-01, C7, N8, E7, E 7, X7, N9-N900

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht für Lumia 900 geeignet!, 20. Dezember 2012
Entgegen der Anhabe ist diese Halterung nicht für das Nokia Lumia 900 geeignet - sie ist schlichtweg zu klein.
Fazit: Ein enttäuschender Kauf!

Für Interessenten mit anderen Geräten könnte die Halterung allerdings durchaus interessant sein, da sie ordentlich verarbeitet ist und einen stabilen Eindruck macht.


Olympus LH-40B Gegenlichtblende für M4518
Olympus LH-40B Gegenlichtblende für M4518
Preis: EUR 35,99

35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Notwendig - jedoch enttäuschende Preis-/Leistung, 11. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine Gegenlichtblende halte ich als Schutz gegen seitlich einfallendes Licht sowie als Schutz der Frontlinse für unverzichtbar. Ich fotografiere seit mehreren Jahren mit Olympus-Kameras und bin auch die recht happigen Preise für Zubehör gewöhnt. Dass die Objektive für Micro Four Thirds-Kameras ohne eine Gegenlichblende ausgeliefert werden, empfinde ich als ärgerlich, jedoch verschmerzbar. Was mich allerdings absolut enttäuscht, ist, dass man für den happigen Preis keine ordentliche Qualität erhält. Zwar sitzt die Gegenlichtblende bombenfest am Objektiv, was bereits als Qualitätsmerkmal zu werten ist, das Plastik ist jedoch ausgesprochen weich und extrem anfällig für Kratzer. Bei den Gegenlichtblenden für FT-Objektive hatte ich diesbezüglich nie Probleme. Sicher sind auch hier Kratzer nie gänzlich zu vermeiden, jedoch treten diese weit weniger häufig auf und fallen weniger tief aus.
Ich empfinde das angesichts des Preises als ausgesprochen ärgerlich und werde beim nächsten MFT-Objektiv auf eine NoName-Alternative ausweichen. Möglicherweise wackelt die ein bisschen mehr, jedoch werden Kratzer damit auch weniger weh tun.

Dennoch vergebe ich drei Sterne - denn schließlich tut die Gegenlichblende, was sie soll und sitzt ordentlich am Objektiv. Zudem sieht sie zusammen mit dem Zuiko 45mm/f 1,8 einfach gut aus. Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung hingegen gebe ich nicht, denn nur ein besseres Material würde meiner Ansicht nach den Preis rechtfertigen.
Unter dem Strich tun die Nachbauten ihren Dienst sicherlich ebenso gut.

Noch eine generelle Anmerkung:
Angesichts der vielen negativen Kommentare zu dieser hier besprochenen Gegenlichtblende und zu anderen aktuellen Zubehörteilen von Olympus, sollten sich die Verantwortlichen ernsthaft Gedanken darüber machen, inwiefern das Markenimage durch die überzogenen Preise in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Kein Kunde fühlt sich auf Dauer gerne übervorteilt. Es ist schlichtweg unschön, die Freude über ein erstklassiges Objektiv immer wieder aufs Neue durch überteuertes Zubehör gedämpft zu wissen. Gerade im Geschäft mit Kameras, in dem die Identifikation mit Marken eine große Rolle spielt, kann eine solche Preispolitik meiner Ansicht nach schnell nach hinten losgehen.
In diesem Sinne bitte unbedingt zu früheren Gepflogenheiten zurückkehren: Geli in den Lieferumfang - und bei Premiumobjektiven auch einen Objektivbeutel zum Schutz des guten Stücks. So bleibt das positive Gefühl beim Kauf zu 100% erhalten, was dem Umsatz langfristig gesehen sicherlich zugutekommt.


Minadax Diffusor, Softbox, Weichmacher, Bouncer für Olympus FL-36R, FL36R, FL-36, FL36
Minadax Diffusor, Softbox, Weichmacher, Bouncer für Olympus FL-36R, FL36R, FL-36, FL36
Wird angeboten von Impulsfoto -Händler aus DEUTSCHLAND-SERVICE in DEUTSCH
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mangelhafte Passgenauigkeit bei FL-36R, 26. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Diffusor geht leider zurück, da er für den Olympus FL-36R vollkommen ungeeignet ist. Damit der Diffusor ordentlich hält, muss man ihn mit deutlich zu viel Kraftaufwand auf den Blitz stecken, was dem Plastikgehäuse des Blitzes auf Dauer sicherlich nicht gut tut. Auch die Passgenauigkeit empfinde ich als vollkommen unzureichend. Der Diffusor wölbt sich an einigen Stellen nach außen, was dafür spricht, dass er für den FL-36R schlichtweg nicht geeignet ist.

Den zweiten Stern gibt es dafür, dass der Diffusor zumindest theoretisch verwendet werden könnte, sofern man die beschriebenen Mängel akzeptiert.

Schade!


Olympus E-420 SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, LifeView) Kit inkl. 17.5-45mm Objektiv
Olympus E-420 SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, LifeView) Kit inkl. 17.5-45mm Objektiv

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Preis-/Leistungsverhältnis, 14. Mai 2011
Die E-420 ist nunmehr seit fast zwei Jahren mein treuer Begleiter und ich bin auch heute noch vollkommen begeistert.

Hier meine positiven und negativen Eindrücke, die ich seit Anschaffung der Kamera gewonnen habe:

Positiv:

+ Die Olympus ist, dicht gefolgt von der großen Schwester E-620, auch heute noch die kompakteste DSLR auf dem Markt. Mir gelingt es, meine komplette Ausrüstung (3 Objektive + Kamera) in einer gewöhnlichen Gürteltasche zu verstauen. Das ist bei allen anderen mir bekannten Modellen völlig undenkbar und hängt vor allem damit zusammen, dass Olympus nicht nur das kompakteste Gehäuse auf dem Markt produziert, sondern auch die kompaktesten und leichtesten Objektive. Die Olympus ist damit der perfekte Begleiter auf Reisen und ideal für all diejenigen, die eine "Immer-dabei"-Kamera auf hohem Niveau suchen.

Mein Tipp: Unbedingt das Pancake 25mm besorgen. Mit diesem ausgezeichneten, lichtstarken Objektiv ist die Kamera extrem kompakt.

+ Abgesehen von dem 17,5-45mm-Objektiv, das qualitativ leider nur als unglücklicher "Ausrutscher" bezeichnet werden kann, sind die Kit-Objektive von Olympus von einer beeindruckenden Qualität. Vergleicht man die Winzlinge mit den Objektiven von vielen anderen Marken, dann fällt neben dem deutlichen Unterschied an Größe und Gewicht vor allem auch auf, dass die Abbildungsleistung jenseits von dem liegt, was herkömmliche Kit-Objektive leisten. Das 14-42mm, das 54-150mm sowie das Pancake 25mm bieten Qualität auf Standard-Objektiv-Niveau. Die Firma Olympus ist mir in dieser Hinsicht ausgesprochen sympathisch, drängt sie Einsteiger damit doch nicht unmittelbar zum Kauf eines neuen Objektivs. Hier bekommt man keine Notlösung, die schon nach kurzer Zeit nicht mehr ausreicht, sondern ein vollwertiges Objektiv, mit dem sich ernsthaft arbeiten lässt.

+ Die Qualitätsanmutung der Kamera ist sehr ansprechend. Gerade im Bezug auf aktuelle Einsteiger und Amateurmodelle, die derzeit auf dem Markt sind, sticht die Olympus hier wohltuend heraus. Die Verarbeitung ist durchweg tadellos und die Kamera vermittelt keinerlei "Plastik-Feeling".

+ Zum Schluß noch das Wesentliche: Die Kamera liefert ausgezeichnete Bilder! Da es gerade für Einsteiger von großer Bedeutung zu sein scheint: Ja, mit dieser Kamera kann man trotz kleinerem Sensor ausgezeichnete Portraits schießen, bei denen das Motiv scharf und der Hintergrund unscharf (Stichwort Bokeh) ist. Mich wundert es offen gesagt, dass dies im Bezug auf die Kamera immer mal wieder problematisiert wird. Es ist richtig, dass die Größe des Sensors hier eine grundlegende Rolle spielt, jedoch scheint mir der Unterschied zu anderen Kameras marginal zu sein. Letztendlich kommt es auf den Abstand vom Motiv an und auf die Brennweite, mit der man fotografiert. Hier erziele ich ausgezeichnete Ergebnisse.
Sollte hier jemand Fragen haben, bin ich gerne bereit, zu helfen.

+ Die Sensorreinigung ist nach wie vor die leistungsfähigste am Markt. Auch nach zwei Jahren und Einsatz in teilweise staubiger Umgebung hatte ich nicht einmal das Problem eines verschmutzten Sensors. Daumen hoch!!

So, kommen wir zu den weniger positiven Eindrücken:

- Der Bildtsabilitsator fehlt. In den meisten Fällen vermisst man ihn nicht, jedoch würde er sicherlich zu besseren Ergebnissen beitragen, wenn man bei mangelndem Licht freihand fotografiert. Freilich spielt hier auch die Lichtstärke des Objektivs eine entscheidende Rolle.

- Das Display ist von der Auflösung her nicht mehr ganz zeitgemäß. Bei neueren Kameras lässt sich das Bild in brillanter Auflösung begutachten, während die E-420 hier eher durchschnittliche Qualität liefert. Womöglich ist dies aber bei der E-450 bereits besser.

- Die xD-Karten sind wirklich lahm - ich empfehle daher unbedingt mit CompactFlash zu fotografieren. Die E-420 bietet hierfür jeweils einen Kartenslot.

Ja, das wars auch schon.

Für spezielle Rückfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!


Bildung - Alles, was man wissen muß
Bildung - Alles, was man wissen muß
von Dietrich Schwanitz
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildung, die Spaß macht., 16. Februar 2004
"Alles, was man wissen muß." Dieser Untertitel wirkt wohl auf jeden verführerisch, der mit seiner Allgemeinbildung unzufrieden ist und nach einer schnellen Lösung sucht, dies zu ändern. Etlichen Fachbüchern und mehrbändigen Lexika stehen Schwanitz' 700 Seiten gegenüber, die dem Untertitel nach all das beinalten, was der gebildete Mensch wissen muß.
Sicherlich ist dieser Anspruch nicht zu halten und Schwanitz' Buch ist auch ganz sicher kein Nachschlagewerk. Trotzdem: Wer dieses Buch liest kann sich auf eine kurzweilige Art und Weise jede Menge neues Wissen aneignen. Mal mehr, mal weniger detailliert. Gleich zu Anfang, aber spätestens nach "Zwei Kulturen, zwei Völker, zwei Texte" wird jeder, den die Geschichten der griechischen Götter oder Bibletexte in der Schule gelangweilt haben überrascht sein. Schwanitz' Stil ist kurzweilig, oft mit einem Augenzwinkern. Kurz gesagt: Schwanitz macht Spaß! Damit schafft er, was nur wenigen gelingt, nämlich Bildung in eine ansprechende, oft gar unterhaltsame Form zu bringen. Das wird vor allem Leser ansprechen, die Bildung bisher aus ihrer Freizeitlektüre ausgeschlossen haben.
Für mich absolut empfehlenswert!


Seite: 1