Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Anki Bestseller 2016 Cloud Drive Photos TP-Link All-in-One-BOX Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16
Profil für AmazonKunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AmazonKunde
Top-Rezensenten Rang: 5.206
Hilfreiche Bewertungen: 226

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AmazonKunde

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Hasen feiern kein Weihnachten: Roman
Hasen feiern kein Weihnachten: Roman
von Anne Blum
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,00

3.0 von 5 Sternen Leider nicht ganz so weihnachtlich wie erwartet, 7. Dezember 2016
Klappentext: „Weihnachtsfans und Weihnachtshasser passen einfach nicht zusammen: Dieser Erkenntnis muss sich Tessa kurz vor dem Fest der Liebe stellen. Seit Jahren verbringt sie Weihnachten ihrem Freund Ole zuliebe an den Stränden Thailands, doch diesmal kommt alles anders: Kurz vor Heiligabend und dem Abflug nach Bangkok zerbricht ihre Beziehung mit einem Paukenschlag. Notgedrungen und um den Herzschmerz zu vergessen, verbringt Tessa die Feiertage bei ihrer liebevoll-verrückten Familie auf dem platten norddeutschen Land. Hier in Kappeln warten Weihnachtslieder, singende Gartenzwerge, Lametta, Bratäpfel am Kachelofen sowie eine Riesenportion Trost und Liebe, aber auch der übliche Stress mit den beiden Schwestern. Dann steht auch noch Ole reumütig vor der Tür und will Tessa zurück. Doch ein sehr viel größeres Problem in ihrer Familie öffnet Tessa bald die Augen dafür, was wirklich zählt im Leben.“

In dem Roman „Hasen feiern kein Weihnachten“ erzählt die Autorin Anne Blum über insgesamt 29 Kapitel auf 235 Taschenbuch-Seiten von Tessas Weihnachten und ihrer Familie.

Ich bin hier gut in das Buch gestartet. Man kann schnell mit Tessa mitfühlen und ist gespannt, was sie wohl so für ein Weihnachten im Kreise ihrer Familie erwarten wird. Die Umsetzung hat mir dann jedoch nicht ganz so sehr zugesagt. Zunächst kam bei mir tatsächlich noch Weihnachtsstimmung auf, das verlor sich dann aber leider auch schnell irgendwie. Stellenweise war mir die Erzählung hier zu langatmig, aber auch inhaltlich konnte mich die Geschichte nicht wirklich überzeugen. Ich halte es ja für durchaus nachvollziehbar, dass es in der Weihnachtszeit, zu der verschiedene Familienmitglieder aufeinander treffen, zu Drama kommen kann, hier haben mich die zwischenmenschlichen Auseinandersetzungen allerdings weder in Hinblick auf ihre Quantität noch in ihrer teilweise eher oberflächlichen Umsetzung überzeugen können. Ich hatte mir von dem Roman irgendwie eine weihnachtlich-harmonischere Geschichte versprochen.

Fazit: eine nette Geschichte, nur leider nicht ganz so mein Fall und auch nicht so weihnachtlich, wie ich es erwartet hatte.


Geheimnisvolle Leidenschaft (books2read)
Geheimnisvolle Leidenschaft (books2read)
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Atmosphärisches Schottland, 5. Dezember 2016
Klappentext: „Ryanna hat sich längst an die Gefühlskälte ihres Vaters gewöhnt, als er sie mit einer Ungeheuerlichkeit überrascht: Er hat sie einem alten, englischen Earl versprochen. Schon bei ihrer ersten Begegnung erfasst sie ein kalter Schauer. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion flieht sie in die Highlands zum Clan der MacGregors, wo sie sich als Küchenmagd verstecken kann. Dort begegnet sie dem stolzen Laird Logan MacGregor, der nach einem Unfall in selbstgewählter Verbannung lebt. Gegen ihren Willen fasziniert sie der unnahbare Clan-Führer, dessen kühle Fassade sie gerne überwinden möchte. Um jeden Preis? Denn sie ahnt auch, dass eine Nacht in seinen Armen jedes ihrer Geheimnisse offenbaren könnte...“

In „Geheimnisvolle Leidenschaft“ entführt die Autorin Kate O'Connor den Leser über insgesamt 31 Kapitel ins atmosphärische Schottland und verzaubert mit einer durch und durch mitreißenden Liebesgeschichte.

Ich gebe zu, das Cover ist wirklich so gar nicht mein Geschmack – umso mehr freue ich mich, dass ich mich nicht davon habe irritieren lassen und dem Buch eine Chance gegeben habe, denn inhaltlich konnte mich dieser Roman dann auf ganzer Linie überzeugen!

Der Schreibstil der Autorin hat mir von der ersten Seite an sehr gefallen. Sie hat es wirklich geschafft, das Schottland, von dem sie erzählt, mit ihren Zeilen zum Leben zu erwecken. Die Atmosphäre der Geschichte, der Zeit und der Orte kommt hier wirklich super rüber und man kann richtig gut in die Geschichte eintauchen. Die Protagonisten Ryanna und Logan – aber auch diverse Nebenfiguren – waren mir schnell sympathisch und es hat mir großen Spaß gemacht, ihre Geschichte über alle Höhen und Tiefen gespannt mitzuverfolgen. Die Handlung ist stellenweise für Liebhaber des Genres vielleicht ein bisschen vorhersehbar, das hielt sich hier für meinen Geschmack aber noch deutlich in Grenzen. An vielen Punkten konnte mich der konstant spannend und rasant gestrickte Handlungsverlauf überraschen und das hat das Lesevergnügen für mich dann doch gleich noch ein bisschen gesteigert. Insgesamt konnte mich dieser Roman von vorne bis hinten großartig unterhalten!

Fazit: ein historischer Liebesroman voller Spannung und Gefühl, der von der ersten Seite an mitreißt!


Vergessene Leidenschaft: Der Fluch der Unsterblichen (Die-Unsterblichen-Reihe 2)
Vergessene Leidenschaft: Der Fluch der Unsterblichen (Die-Unsterblichen-Reihe 2)
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine große Liebe, die einst war..., 28. November 2016
Klappentext: „Nachdem Bael aus den Fängen des Dämonenfürsten befreit ist, macht er sich auf die Suche nach Ashra, der Liebe seines Lebens. Er findet heraus, dass sie vor vielen Jahren in ihre Heimat, das Elfenreich, zurückgekehrt ist, wo sie als Prinzessin in Kürze heiraten soll. Verzweifelt versucht Bael, sie umzustimmen, doch Ashra kann sich nicht an ihn und ihre Liebe erinnern. Als die Elfen beginnen, Jagd auf den Eindringling zu machen, sieht Bael keinen anderen Ausweg als die Flucht. Er nimmt Ashra mit sich, deren Erinnerungen immer wieder auflodern, nur um dann erneut zu erlöschen. Es beginnt eine Reise voller Gefahren, die gleichzeitig eine Zerreißprobe für Baels Gefühle wird. Doch wer steckt hinter dem Fluch, der Ashras Erinnerungen bannt? Und wird es Bael gelingen, seine große Liebe zurückzugewinnen?“

In „Vergessene Leidenschaft“ erzählt die Autorin Raywen White über einen Prolog, 40 Kapitel und einen Epilog die überaus emotionale Fortsetzung ihres Debüt-Romans „Entfachte Glut“, dem ersten Teil der Reihe „Der Fluch der Unsterblichen“.

Wem der erste Teil der Reihe schon gefallen hat, der wird hier begeistert sein – aber auch neue Leser werden sicherlich ihre Freude an den Werken von Raywen White haben. Wie schon der erste Band ist auch „Vergessene Leidenschaft“ ein großartiger Vertreter des Genres Romantasy: eine detailreiche fantastische Welt voller nicht minder fantastischer Wesen bietet hier einen wunderbar atmosphärischen Schauplatz für eine vom Prolog bis zum Schluss absolut gefühlsgeladene Geschichte, die mich von Beginn an mitnehmen konnte. Die Protagonisten sind einem hier schnell sympathisch und man kann gar nicht anders, als mit ihnen mitzufühlen und vor allem mitzuleiden. Emotionen werden hier definitiv großgeschrieben und so nimmt dieses Buch den Leser mit auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle, welcher man sich nur schwer entziehen kann. Stellenweise war es für meinen ganz persönlichen Geschmack vielleicht ein klein wenig zu dramatisch, aber trotzdem konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Hinzu kommt, dass der Schreibstil der Autorin sehr flüssig zu lesen ist und man dadurch nur so durch die Seiten fliegen kann. Dabei ist die Handlung – und zwar in der Vergangenheit, der Gegenwart und im Zusammenspiel – so spannend gestrickt, dass man zu fast jedem Zeitpunkt unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht und was es noch zu erfahren gibt. Wenn man gerne in fantastische Welten eintaucht und von großen Gefühlen liest, hat man mit „Vergessene Leidenschaft“ schlicht und ergreifend um einen Pageturner allererster Güte in den Händen!

Fazit: eine Fantasy-Geschichte voller Emotionen, die den Leser sofort mitreißt – sogar noch besser als der erste Teil!


Adele feiert Begräbnis (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Adele feiert Begräbnis (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Preis: EUR 1,49

4.0 von 5 Sternen Planung ist alles, 25. November 2016
Klappentext: „Das Wichtigste für Adele ist, dass ihr Auftritt immer und überall tadellos ist. Eines Tages entdeckt sie, dass es einen einzigen gibt, den sie nicht beeinflussen kann – ihr Begräbnis! Entsetzt und verzweifelt sucht sie nach einem Ausweg. Was läge da näher, als zum 50. Geburtstag ihren eigenen Tod zu zelebrieren...“

Mit „Adele feiert Begräbnis“ ist der Autorin Daniela Noitz über eine Handvoll Seiten ein unterhaltsamer Booksnack gelungen, der mich sogar überraschen konnte. Ich hatte zu Beginn zwar ein bisschen Probleme in die Geschichte rein zu finden und die Art der Protagonistin war mir auch nicht sehr sympathisch, aber mit der Gesamtumsetzung der Beerdigungsidee konnte mich die Geschichte dann insgesamt doch noch überzeugen.

Fazit: eine ungewöhnliche Idee überraschend als knackiger Booksnack gelungen umgesetzt!


Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)
Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)
von Greenlight Press
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Starker Reihenauftakt, 25. November 2016
Klappentext: „Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauberer, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit.“

Bei „Das Erbe der Macht – Schattenchronik 1: Das Erwachen“ handelt es sich um den ersten Hardcover-Sammelband der monatlich als E-Book erscheinenden Roman-Reihe von Andreas Suchanek, welcher auf insgesamt 334 Seiten die ersten drei Teile „Aurafeuer“, „Essenzstab“ und „Wechselbalg“ umfasst.

Die Umschlaggestaltung des Sammelbandes entspricht dabei dem Cover des ersten Teils „Aurafeuer“, wobei die Titelbilder der anderen beiden Bände als eine Art Anhang zumindest in schwarz-weiß am Ende des Buches abgedruckt sind. Rein optisch kommt dieser Sammelband insgesamt recht düster, gleichzeitig aber auch etwas mystisch und geheimnisvoll daher und macht dadurch schon auf den ersten Blick neugierig auf die Geschichte.

Die einzelnen Teile umfassen jeweils einen Prolog und 22 bis 25 entsprechend relativ kurze Kapitel. Den Schreibstil habe ich als sehr eingängig und flüssig zu lesen empfunden, so dass man nur so von Kapitel zu Kapitel fliegt. Dem Autor ist es meiner Meinung nach hier gelungen, während des Erzählens eine wunderbare Atmosphäre zu schaffen, in der man beim Lesen nur zu gerne versinkt. Die Geschichte ist von Beginn an sehr mitreißend und fesselt den Leser an das Geschehen. Dabei ist neben der konstanten Spannung aber auch noch ausreichend Raum für Humor, was das Lesevergnügen für meinen Geschmack einfach perfekt abrundet. Zudem ist auch das Erzähltempo hier ziemlich hoch und am liebsten möchte man dieses spannende Abenteuer gar nicht mehr aus der Hand legen, ehe sich einem alle Zusammenhänge erschlossen haben – das ist hier wirklich großartig gelungen! Außerdem bleibt man insofern auch nach der Lektüre dieser ersten drei Teile absolut neugierig, wie sich die Geschichte wohl weiterentwickeln wird!

Fazit: ein optisches Highlight im Regal und ein vielversprechender Reihenauftakt – mitreißend, fantasievoll, spannend und rundum unterhaltsam!


Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
von Jennifer Ryan
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinnig spannend und einfach schön!, 22. November 2016
Klappentext: „Für Gabe Bowden läuft fast alles perfekt. Er ist auf dem Weg, sich den großen Traum von einer eigenen Ranch zu erfüllen. Aber er weiß, dass er sein ganzes Glück erst mit einer Frau finden kann, die sein Herz für immer erobert. Inmitten eines tosenden Schneesturms findet er die wunderschöne, halberfrorene Ella und rettet sie aus dem Unwetter. Doch warum taucht sie ausgerechnet jetzt auf? Das Geheimnis, das Ella hütet, wird die beiden auf die größte Probe ihres Lebens stellen.“

In „Montana Dreams – So ungezähmt wie das Land“ erzählt die Autorin Jennifer Ryan über 33 Kapitel und einen Epilog auf insgesamt 380 Seiten eine überraschend spannende Liebesgeschichte, die mich quasi von der ersten Seite an gefesselt hat!

Selten habe ich ein Buch dieses Genres gelesen, das mich vom ersten Kapitel an so mitnehmen konnte. Wer hier einen gemütlichen Einstieg in die Geschichte erwartet, wird wirklich mehr als überrascht, denn das Buch geht direkt unglaublich dramatisch los. Dadurch wird gleich zu Beginn eine Spannung aufgebaut, die mich auch bis zum Schluss nicht mehr losgelassen hat. Hinzu kommt, dass mir sowohl Ella als auch Gabe auf Anhieb sehr sympathisch waren und in dieser Hinsicht im Verlauf der Geschichte nur noch zugelegt haben. Man hat hier schnell den Eindruck, dass die beiden perfekt füreinander sind und so macht es unheimlich viel Spaß, die Entwicklung ihrer Beziehung gespannt zu verfolgen. Dank der eben so spannenden Rahmenhandlung kann man sich so kaum entscheiden, ob man unbedingt wissen möchte, wie diese weitergeht oder wie es sich zwischen den beiden Protagonisten weiterentwickelt – so oder so will man das Buch aber gar nicht mehr aus der Hand legen!

Abschließend sei noch erwähnt, dass es sich bei „So ungezähmt wie das Land“ um den ersten Teil der „Montana Dreams“-Reihe von Jennifer Ryan handelt. Wem die Geschichte von Gabe und Ella gefallen hat, der kann sich im Jahr 2017 auf die Nachfolgebände „So wild wie das Leben“ und „So berauschend wie die Liebe“ freuen, in denen wohl möglich Gabes Brüder ihr Glück finden.

Fazit: eine wunderbare Balance zwischen Spannung und Romantik – dieses Buch fesselt von der ersten Seite!


Destiny Quest 2: Im Feuer der Dämonen - Ein Fantasy-Spielbuch
Destiny Quest 2: Im Feuer der Dämonen - Ein Fantasy-Spielbuch
von Michael Ward
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,95

5.0 von 5 Sternen Ein fantastischer Sturz ins Abenteuer – auch für Einsteiger!, 22. November 2016
Klappentext: „Willkommen bei Destiny Quest! Du bist ein Prophet, gesegnet und verflucht mit seltsamen Kräften. Als Gefangener in den Kerkern der Inquisition wirst du von Visionen einer albtraumhaften Zukunft gequält. Angekettet in der Dunkelheit bietet dir eine Fügung des Schicksals eine Chance zur Flucht, doch egal wohin du gehst und wo du dich versteckst, du kannst den quälenden Bildern deiner Prophezeiung nicht entkommen. Sei vorsichtig, denn DU – der Leser dieses epischen Abenteuers – bist der Held dieser Geschichte! DU entscheidest, welchen Weg du wählst, welchen Monstern du begegnest, welche Schätze du findest und ob dein Abenteuer ein glückliches Ende nimmt. Sei tapfer und gerissen und beginne DEIN Abenteuer – nur IM FEUER DER DÄMONEN wird sich dein Schicksal erfüllen!“

Bei „Destiny Quest 2 – Im Feuer der Dämonen“ handelt es sich um ein gut 700 Seiten starkes Fantasy-Spielbuch von Michael J. Ward und den unabhängigen Nachfolgeband des ersten Teils „Die Legion der Schatten“.

Schlägt man dieses Buch auf, begegnen einem zunächst Karten zu den drei Akten, aus denen sich das Abenteuer zusammensetzt und auf denen die verschiedenen Orte, Quests und Gegner aufgeführt sind. So dann folgen einige leere Heldenbögen, die im Verlauf der Geschichte vom Leser bzw. Spieler ausgefüllt werden sollen. (Für diejenigen, die nicht gerne in Bücher schreiben, steht der Heldenbogen übrigens auch auf der Internetseite des Verlages zum Ausdrucken zur Verfügung.) Im Anschluss daran werden die verschiedenen Abschnitte des Heldenbogens und die Spielweise auf insgesamt 16 Seiten gut und ausführlich erklärt, ehe man dann direkt in das Abenteuer starten kann – also Bleistift und Würfel gezückt und los! Nach einem Prolog geht es auch sogleich mit der ersten Entscheidung los. (Nachdem „Destiny Quest 2“ für mich das erste Fantasy-Spielbuch war, habe ich mich an dieser Stelle auch sehr über den Tipp für Einsteiger gefreut.) So kann man sich nun Abschnitt für Abschnitt und anhand der Karten durch das Buch arbeiten, Orte erkunden, Kämpfe ausfechten und seine Spielfigur weiterentwickeln. Insgesamt umfasst das Buch sage und schreibe 895 Abschnitte, auf die man im Verlauf der Handlung stoßen könnte, so dass hier nicht nur für einen Durchgang kurzweiliger und abwechslungsreicher Spielspaß garantiert ist. Die Quests haben vier unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und das Kampfsystem ist – hat man sich denn erst einmal damit vertraut gemacht – recht eingängig. Mir hat dieses Buch jedenfalls großen Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die nächste Runde!

Fazit: umfangreicher Fantasy-Rollenspiel-Spaß mit Suchtfaktor!


Wollsockenwinterknistern: (K)ein Weihnachtsroman
Wollsockenwinterknistern: (K)ein Weihnachtsroman
Preis: EUR 2,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wollsocken und Winterknistern, 20. November 2016
Klappentext: „Kann aus Freundschaft Liebe werden? Fistlos entlassen, vom Freund betrogen, zurück im Heimatdorf und in Muttis Haus – Marie Janssen ist wahrhaftig am Tiefpunkt ihres Lebens angekommen. Sie will nur eins: sich strickend in ihrem Elend vergraben und ihre Wunden lecken. Aber da hat sie die Rechnung ohne ihre beste Freundin gemacht! Nicole schmiedet unerbittlich Pläne, um Maries Lebensgeister zu wecken. Dabei spielt ihr das Schicksal in die Hände, denn das zehnjährige Abitreffen steht an und Nicole beschließt, Marie dort an den Mann zu bringen. Doch Maries ehemaliger Beachvolleyballpartner rettet sie ganz unerwartet aus dieser unangenehmen Situation – dabei ist er so attraktiv wie eh und je, und sein Charme lässt sie leider ganz und gar nicht kalt. Doch was will Lennart wirklich?“

In „Wollsockenwinterknistern“ erzählt die Autorin Karin Lindberg über 11 Kapitel und einen Epilog auf insgesamt 230 Taschenbuchseiten eine weihnachtlich angehauchte Liebesgeschichte, die einem definitiv kalte Wintertage ein wenig versüßen kann!

Bei diesem Roman ist mir natürlich zuallererst der ausgefallene Titel aufgefallen – diese Wortschöpfung bleibt definitiv im Kopf und macht neugierig auf das, was einen hier zwischen den Buchdeckeln erwartet!

Auch der Inhalt hat mich dann alles andere als enttäuscht! Quasi mit dem ersten Absatz ist man hier mitten in der Geschichte drin und noch während man sie eigentlich erst kennenlernt, wachsen einem die Figuren schon ans Herz. Bei mir hat es nur wenige Seiten gedauert, ehe mir Marie und auch Nicole so richtig sympathisch waren – und auch Lennart konnte nach seinem ersten Auftritt meine Sympathien ziemlich schnell für sich gewinnen. Die Entwicklungen, die Marie und Lennart als Paar über den Verlauf der Geschichte gemacht haben, habe ich sehr gerne gespannt mitverfolgt. Ihre Geschichte ist insgesamt sehr emotional und durchgehend kurzweilig geschrieben, so dass dieser Roman wirklich von der ersten bis zur letzten Seite tolle Unterhaltung bietet!

Fazit: eine wunderschöne Liebesgeschichte mit sympathischen Figuren – perfekt für gemütliche Lesestunden im Winter!


Eine Sahneschnitte für Carla
Eine Sahneschnitte für Carla
von Lilli Karlsson
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Eine locker-leichte Geschichte, die von Beginn an fesselt!, 20. November 2016
Rezension bezieht sich auf: Eine Sahneschnitte für Carla (Taschenbuch)
Klappentext: „Mein Name ist Carla, Carla Brandner, was sich in Ermangelung eines Heiratskandidaten vermutlich kurzfristig auch nicht ändern wird. Heute ist mein dreißigster Geburtstag und ich kann dem Schicksal nur raten, mir im nächsten Lebensjahr endlich mal einen vernünftigen Traummann zu präsentieren. Vielleicht hilft ja die 'verzauberte' Sahnetorte, die ich von einem Freund geschenkt bekommen habe: Für jedes verspeiste Tortenstück werde ich angeblich im nächsten Jahr einen Mann kennenlernen – und lieben! Bleibt nur zu hoffen, dass nicht nur langweilige Sandkuchen dabei sind, sondern irgendwann auch die perfekte Sahneschnitte... Ein fröhlich-frischer Frauenroman mit der richtigen Mischung aus Romantik, Witz und Spannung!“

In „Eine Sahneschnitte für Carla“ erzählt die Autorin Lilli Karlsson über 26 Kapitel auf insgesamt 502 Seiten eine wirklich zauberhafte Geschichte, die durchweg großartig unterhält!

Für meinen Geschmack bietet dieses Buch ein absolut rundes Lesevergnügen. Mir hat der schnell und leicht zu lesende Schreibstil der Autorin sehr gefallen, so dass ich mich am Ende gewundert habe, wie schnell diese doch recht vielen Seiten tatsächlich weggelesen waren. Dies war jedoch nicht allein der angenehm flüssigen, spannenden und stellenweise sogar sehr humorvollen Erzählweise der Autorin geschuldet, ich habe mich nämlich außerdem sehr schnell mit der Protagonistin Carla anfreunden können. Sie wirkte auf mich einfach echt und war mir – ebenso wie die ebenso liebevoll gezeichnete Nebenfiguren – schnell sehr sympathisch. Es hat mir insgesamt großen Spaß gemacht, Carla bei ihrem Abenteuer zu begleiten. Die Geschichte selbst ist von Beginn an sehr mitreißend geschrieben und ich konnte super mit der Protagonistin mitfühlen. Hier kommt wirklich an keiner Stelle Langeweile auf und man möchte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen.

Fazit: eine rundum gelungene Geschichte zum Abtauchen, Träumen und Genießen!


Narrenfeuer (Kurzgeschichte, Fantasy) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Narrenfeuer (Kurzgeschichte, Fantasy) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Preis: EUR 1,49

5.0 von 5 Sternen Die Gefahr im Moor, 17. November 2016
Klappentext: „Mit gebrochenem Herzen gefangen im Moor, erglimmt ein einzelnes Licht in der Finsternis. Wie viel vermag es zu halten – von dem, was es verheißt?“

In dem Booksnack „Narrenfeuer“ erzählt die Autorin Julia Lalena Stöcken über eine Handvoll Seiten eine absolut runde Fantasy-Geschichte!

Mir hat der Schreibstil der Autorin von der ersten Seite an sehr gefallen. Die Atmosphäre der Geschichte wird hier super eingefangen und in den Zeilen verarbeitet, so dass man als Leser wahrlich in die unheimlichen Tiefen des Moores eintauchen kann. Die Geschichte selbst finde ich auch sehr gelungen. Trotz der geringen Seitenzahl werden die relevanten Charaktere – eben in gebotener Kürze, aber dennoch für die Handlung genau detailliert genug – vorgestellt. Ich habe die Geschichte gerne bis zum das Ganze passend abrundenden Ende gespannt verfolgt.

Fazit: ein paar spannende Seiten mit einer tollen Atmosphäre, die mitreißen und berühren!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20