Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für abryx > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von abryx
Top-Rezensenten Rang: 5.471.503
Hilfreiche Bewertungen: 135

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
abryx (Köln)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Krieg der Welten [Special Edition] [2 DVDs]
Krieg der Welten [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Tom Cruise
Wird angeboten von rezone
Preis: EUR 5,99

10 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lest besser das Buch ..., 27. Juli 2005
Nein, der Film wird weder HG Wells noch Steven Spielberg in irgendeiner Weise gerecht. Die verfilmte Story ist sehr bruchstückhaft, auf Hintergründe wird sehr wenig eingegangen.
Was nervt, ist vor allem die Besetzung. Tom Cruise hätte man durch jeden anderen Schauspieler ersetzen können, so anspruchsvoll war die Rolle auch nicht. Besonders schrecklich finde ich das "Nachwuchstalent" Dakota Fanning - keine meisterliche Leistung, ständig rumzukreischen und starres Entsetzen vorzuzeigen.
Es fehlt einfach zuviel von der Spannung, die das Buch hergibt, vielleicht ist das Material einfach zu schwierig zu verfilmen. Die ewig lange Szene im Keller konnte auch nicht unbedingt überzeugen und im gesamten war der Film einfach lähmend langweilig.
Ich kenne eine Menge guten SF-Trash - aber das hier ist einfach aufgeblasener Hollywoodmüll um das Sommerloch zu stopfen.
Schade das ich dem lange erwartetem Film keine bessere Kritik geben konnte. Die Kritik bezieht sich auf mein Kinoerlebnis, die DVD kann nicht besser werden.


Dark Star - 30th Anniversary Jubiläums Edition [Special Edition] [Special Edition]
Dark Star - 30th Anniversary Jubiläums Edition [Special Edition] [Special Edition]
DVD ~ Dan O'Bannon
Wird angeboten von Movie-Panel
Preis: EUR 4,99

13 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön Schade, 11. Dezember 2004
Ich muss mich den anderen Rezendenten anschließen, was die
lieblose und qualitativ schlechte Ausführung der Kopie angeht.
Es gibt tatsächlich eine wesentlich besere Version, was man
aber im Lande des "Schnell & Billich" wohl vergessen hat.
Teilweise unfreiwillig-freiwillig komisch, teils düster und mit dem moralischen Zeigefinger kommt Carpenters Erstlingswerk daher.
6 Astronauten fliegen seit Jahren durch den Weltraum um Planeten in die Luft zu jagen, die dem Weltraumverkehr im Weg sind. Eigentlich sind es nur noch 5 denn der Capitän ist nach einem Unfall tiefgefroren und kommuniziert ab und zu noch über den Computer mit dem Rest der Mannschaft.
Das Raumschiff ist mit der Zeit ein Seelenverkäufer geworden, nichts funktioniert mehr richtig, es fehlt an existentiellen Dingen (z.B. Klopapier :-) und irgendwie hat man das Gefühl das hier der morbide Rest einer Hippiekolonie residiert.
An "Angriff der Killer-Tomaten" erinnert das "ausserirdische Haustier", das selbst jemand mit grauem Star (nomen est omen :-) als alten Wasserball vom letzten Fest am Baggersee identifizieren kann. Trash as trash can... aber witzig!
Das Carpenter ein augenzwinkerndes Pendant zu "2001" schaffen wollte zeigt sich spätestens an den haarsteräubenden Dialogen mit ausgeflippten Computern und einer planetenzerstörenden Bombe in seiner Existenzkriese, wobei sich teilweise sehr witzige, aber auch moralische Grundsatzdiskussionen ergeben.

Die düstere Stimmung erzeugt Carpenter hier mit seinen später sehr bekannten monotonen Synthieklängen. Interessant auch die unerwarteten Wechsel zur Klassik z.B. bei etwas - naja - durchschneidenden Szenen.
Eigentlich kann man den Film gar nicht erzählen - man muss ihn einfach gesehen haben.
Vorsicht für Couchpotatoe-Daueraction-Konumierer:
Hier gibt es keine computeranimierten Superdupertricksequenzen, geschliffene Dialoge und Helden wie sie im Buche stehen.
Dieser Film hat reichlich Ecken und Kanten aber darf sich mit Stolz als Kultfilm für Fans des Genres bezeichnen!


Dumm und Dümmerer
Dumm und Dümmerer
DVD ~ Eric Christian Olsen
Wird angeboten von best_buy_media
Preis: EUR 18,90

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Teilweise ganz witzig aber auch sehr flach, 20. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Dumm und Dümmerer (DVD)
Dumm und Dümmerer als Prequel ist eine gute Idee und die Wahl der geeigneten Schauspielern war erstklassig.
Leider ist die Storry etwas schwach und lebt eigentlich nur vom Klamauk. Es gab einige wirklich zwerchfellerschütternde Szenen aber irgendwo im letzten Viertel musste ich mich doch schon zusammenreissen, die DVD nicht wieder aus dem Player zu nehmen und habe trotzdem bis zum Ende weitergeschaut. Im Gegensatz zum "Original" würde ich ihn mir persönlich aber nicht unbedingt nochmal anschauen. Vielleicht bin ich auch einfach aus diesem Genre rausgewachsen (bin 36 :-).
Eher empfehlenswert für die Altersklasse 6-16.


Ringwelt: Der Ringwelt-Zyklus, Bd. 1
Ringwelt: Der Ringwelt-Zyklus, Bd. 1
von Larry Niven
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker der SF, 3. Dezember 2003
"Ringwelt" habe ich vor über 20 Jahren zum ersten Mal als Jugendlicher gelesen. Ich fand schon damals die Story sehr genial und unterhaltsam. Auch wenn die Handlung manchmal sehr langatmig wird macht das Lesen auch heute immer noch Spass.
Die Frage nach dem "Wer hat das gebaut?" ist als Handlungsstrang für mich eigentlich wesentlich unwichtiger als die Wesensarten & die Symbiosen der verschiedenen Völker die auf diesem Artefakt leben. Dies alles wird sehr detailiert und gekonnt beschrieben.
Mit der Geschichte der Ringwelt hat Niven ein eigenes kleines und kultiges SF-Universum geschaffen. Auch die Nachfolgebücher und anderen Storys, die sich auf die Ringwelt und die Hauptcharatere beziehen sollte man lesen !


Die Küsten der Vergangenheit
Die Küsten der Vergangenheit
von Jack McDevitt
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessanter Denkansatz, 3. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Küsten der Vergangenheit (Taschenbuch)
Was mag in einem Farmer in der Wüste vorgehen, wenn er mitten auf seinem Feld eine riesige Segeljacht einer möglichweise ausserirdischen Hochzivilisation aus der Frühzeit der Erde ausgräbt?
Interessant gestaltet McDevitt die Lösung dieses Rätsels unter sehr realistischen Bedingen. So wie er es schreibt könnte der Leser die Auffassung gewinnen, das es sich wirklich einmal so zutragen könnte.
Auch wenn einige Stellen in der Story ziemlich verwirrend und langatmig sind, macht die Geschichte trotzem Spass.
Kein Meisterwerk aber Unterhaltsam!


Erstkontakt. Die Legende von Christopher Sim. Zwei Romane
Erstkontakt. Die Legende von Christopher Sim. Zwei Romane
von Jack McDevitt
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel gute Handlung für wenig Geld !, 3. Dezember 2003
Von McDevitt habe ich erst durch andere Rezensionen erfahren und mir daher als Erstes diesen Doppelband bestellt. Jedenfalls kann ich jetzt schon sagen, das er auf jeden Fall in meiner Beobachtungsliste stehen wird !!
"Erstkontakt" ist ein ganz neuer Denkansatz zu diesem Thema.
Geschickt wird hier über die Folgen spekuliert, welche weltlichen Strukturen zusammenbrechen können, wenn der Beweis angetreten ist, das es auch noch anderes Leben im Weltall gibt.
Es geht sogar noch weiter und verstrickt sogar den Streit zwischen Theologie und Wissenschaft in einem sehr spannenden Handlungsstrang.
"Sims" war für mich am Anfang etwas schwer zu lesen, da sich die Personen im Buch nicht weiter entwickeln und auch sonst zuwenig an Persönlichkeit zeigen. Auch die Handlung fordert den Leser machmal zu Denkkapriolen auf, da sehr oft zwischen verschiedenen Zeitebenen erzählt wird. Dennoch - der Rote Faden der Erzählung ist deutlich zu erkennen und auch der Schluss sehr ungewöhnlich.
Insgesamt hat mich die Geschichte so fasziniert, das ich sie an zwei Abenden hintereinander "weggelesen" habe.
Macht Spass - und bitte mehr davon !!


X-Men XXL-Box [Special Edition] [4 DVDs]
X-Men XXL-Box [Special Edition] [4 DVDs]
DVD ~ Sir Patrick Stewart
Wird angeboten von collectorsheaven
Preis: EUR 10,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitte mehr davon!!, 3. Dezember 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um es mal eben schnell auszudrücken - Suuuuper !!!!
Selten hat mir einen Comic-Verfilmung und dazu noch als Mehrteiler so gut gefallen wie X-Men.
Schon der erste Teil war in jeder Hinsicht sehenswert, aber der zweite Teil ist meines Erachtens sogar wesentlich besser. Die Figuren gewinnen an Persönlichkeit und Brillianz und auch die Ausstattung & Effekte sind noch besser geworden.
Der heimliche Star der Serie ist natürlich Wolverine. Und da knüpft die Handlung des zweiten Teils unmittelbar am Ende von Teil 1 an, wo er sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit macht. Es macht Spass Wolverine zu beobachten, wie er sich in T1 vom mürrischer Einzelgänger über T2 zum fürsorglichen Mitglied der X-Man mausert. Es scheint, als hätte er für sich zum ersten Mal eine Familie gefunden.
Der Film hat alles was man für einen gemütlichen Fernsehabend braucht - die richtige Mischung an Handlung, Action und Dramatik - nur schade, das der Edition keine Popcorn dafür beiliegen :-)
Auch das Bonusmaterial ist durchaus sehenswert und beim Teil 1 wesentlich erweitert (daher auch 1.5 ;-). Ich habe den Kauf dieser Edition jedenfalls nicht bereut!
Nun warte ich darauf, das irgendwann Teil 3 rauskommt. Es sind noch viele Fragem offen, was die Story in dem Fall aber auch sehr spannend macht. Meinetwegen auch 6 Punkte, aber mehr als 5 kann ich nicht leider vergeben !


Matrix Reloaded (2 DVDs)
Matrix Reloaded (2 DVDs)
DVD ~ Keanu Reeves
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 5,40

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nein Danke !, 3. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Matrix Reloaded (2 DVDs) (DVD)
Warum ich darüber überhaupt eine Rezesion schreibe ist mir selbst ein Rätsel :-)
Um es auf den Punkt zu bringen - Nein, "Reloaded" hat mir gar nicht gefallen. Während ich Teil 1 immer noch sehr sehr gut finde, hat die "Serie" hier doch stark an Faszination verloren.
Die Action-Sequenzen sind wie immer Bärenstark, aber leider sind sie auch sehr langatmig, das man währenddessen auch mal gerne in eine Nickerchen fällt oder eine Rauchen gehen kann etc.
Die Handlung in sich wirkt irgendwie sehr zerrissen. Auch beim 2. Ansehen konnte ich keinen rechten Sinn finden, vielleicht muss man den 3. Teil auch noch sehen um sich dann endgültig ein Bild davon zu machen. Als kurzweiliges Abendvergnügen vielleicht zu empfehlen, aber ansonsten macht der Film keinen Spass auf Wiederholung.


Minolta Dimage Z1 Digitalkamera  (3,2 Megapixel)
Minolta Dimage Z1 Digitalkamera (3,2 Megapixel)

38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Leistung für einen angemessenen Preis, 3. Dezember 2003
Vor zwei Wochen viel leider meine Minolta Dimage 2300 mit Getöse und anschließendem Exitus die Treppe hinunter. Auf der Suche nach einem Nachfolger stieß ich dann auf die Z1.
Obwohl es durchaus auch haarsträubende Kritiken in diversen Foren gab kaufte ich sie mir trotzdem.
Allen Unkrufen zum Trotze ist die Z1 eine sehr gute Kamera für ihre Preisklasse !
Da ich die Kamera normalerweise hauptsächlich für Produktphotografien brauche kam mir besonders der 10x Zoom und der Super-Makro Modus entgegen. Auch feinste Details lassen sich problemlos ablichten.
Ein sehr gutes Feature ist die manuelle Blenden und Belichtungssteuerung (bis zu 30sek!!) so das ich den Apperat mal auf mein Nachführteleskop geschnallt habe und problemlos Sternenbilder machen konte (bis wieder Wolken kamen).
Auch solche Aufnahmen sind sehr rauschfrei und klar, ein absoluter Qualitätspunkt für das CCD-Element, das in einem Niedrigtemperaturbereich arbeitet. Mit anderen Digitalkameras habe ich solche Bilder bis jetzt nie machen können.
Auch ansonsten lädt die Kamera wegen der vielfältigen Möglichkeiten und der guten Belichtungsprogramme sehr zum Spielen ein :-)
Besonders schön ist, das man (Speicherplatz vorausgesetzt)auch Videoaufnahmen in angemessener Qualität machen kann.
Der einzige Wermutstropen ist, das man ohne den Zusatzkauf des Weitwinkeladapters keine Möglichkeit hat, eigene Filterlinsen einzusetzen. Hierbei hat Minolta gegenüber dem Vorgänger "Dimage 5" extrem gepatzt. Daher 1 Punkt Abzug!
Als Zusatzausstattung ist ein Stativ auf jeden Fall zu empfehlen, ansonsten wird man bei vielen Aufnahmen wegen der Verwackler schnell frustriert sein. Auch die beigelegte 16MB Speicherkarte kann man nur als Notnagel ansehen. 128 MB sind schon empfehlenswert für den normalen Gebrauch, 256 oder 512 MB bei zusätzlichen Videoaufnahmen unabdingbar.
Von der Bedienung her ist die Kamera sehr verständlich gehalten, das Handbuch brauchte ich nur ein Mal, ansonsten bin ich bis jetzt auch "blind" damit zurechtgekommen.
Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, so man nicht das Gefühl "was Billiges" in den Händen zu halten - auch das Batteriefach und die Speicherklappe scheinen sehr stabil zu sein.
Fazit: Die Kamera ist ihr Geld wert und ich hab den Kauf keinesfalls bereut !!


The Core - Der innere Kern
The Core - Der innere Kern
DVD ~ Aaron Eckhart
Preis: EUR 4,97

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hab mir mehr erwartet :-(, 2. Dezember 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Core - Der innere Kern (DVD)
Naja, wen man nur die Handlung betrachtet: Katastrophal.
Für wen hält der Drehbuchschreiber eigenlich seine potentiellen Filmzuschauer? Viel offensichtliche Unlogik, die selbst einem 5. Klässler auffallen müssten. Anstatt fiktiv echte gelogische Probleme zu lösen wurde einfach der Aufbau und die Funktion der Erde so hingedreht, bis sie dem anscheinend vorgefertigtem Plot der "Rettungsmission" entsprach.
Wenn man mal von der Handlung absieht und sich etwas zugedröhnt anstatt des Originaltons z.B. Heavy Metal (empfehle z.B. Metallica) zum laufenden Bild abspielen lässt, hat man ein klasse psychadelisches Musikvideo :-)
Wirklich - die Effekte sind gut gemacht und der Bilder wegen ist es ganz nett anzusehen. Wer es mit Ton möchte sollte sein Gehirn aber vorher auf "durchzug" stellen ...


Seite: 1 | 2