find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für lvis29 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von lvis29
Top-Rezensenten Rang: 6.800.586
Hilfreiche Bewertungen: 156

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"lvis29"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Songs the Lord Taught Us
Songs the Lord Taught Us
Wird angeboten von ReNew Entertainment
Preis: EUR 7,80

5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen i'm cramped, 13. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Songs the Lord Taught Us (Audio CD)
tja was soll man zu den cramps und diesem album schreiben ?
strychnintrinker, teenage werewolves, mad daddies, a head in my tv-set, mysterie planes, tear de dancefloor up with johnny burnette, sunglasses after dark gemeinsam mit link wray, twistin'and shoutin - kaum wiederzu erkennen, der garbegeman kommt auch vorbei und das alles gipfelt in : "fever"
letztgenannte coverversion ist auch auf dem soundtrack des vampir - movies "near dark" von kathrin bigelow (u.a strange days, the loveless) zu finden: während die cramps aus einer alten jukebox den king mit ihrer version von "fever" zum leben erwecken, schlitzt ein vampir mit seinem stiefelsporenrad gerade einem anderen gast einer schmuddeligen bar irgendwo im mittleren westen die kehle auf. gleichzeitig "vernascht" lance henrikssen 8millenium, johnny handsome..)als vampirfamilienoberhaupt böse grinsend die kellnerin.....
hail to the cramps ! bis heute unerreicht.


Guitar Slinger
Guitar Slinger
Wird angeboten von discover.store
Preis: EUR 18,76

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen rock'n roll in vegas !, 13. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Guitar Slinger (Audio CD)
o.k. dirty boogie ist das breitenwirksamere und abwechslungsreichere album, vavoom und das debut swingen mehr, aber
guitar sloinger ist das bisher rockigste album des BSO und hat einen ausflug von mr. setzer/johnny kool ins spielerparadies in der wüste von nevada zum thema: "sammy davis city" - eine wunderschöne gitarrenballade mit witzigem text, "hey luis prima" - ein stück das einen festen platz im live-programm der band hat - um die beiden herausragensten zu nennen.
besonders hörenswert auch noch der einstieg - das steve ray vaughn cover "the house is rockin`" das seinem namen voll gerecht wird und die genialität des originals sogar übertrifft. mein persönliches lieblingsstück ist allerdings "buzz buzz" - ein song über ein tattoo und johnny kool - der in mehreren setzter somgs immer wieder auftaucht. auch "hoodoo voodoo doll" und die stray cats covers "rumble in brighton" und "mellow saxophone" kommen überdurchschnittlich gut rüber, witzig auch "ghost radio" welches gemeinsam mit "samy davies city" von setzer und ex-clash frontmann joe strummer geschrieben wurde.
auch die restlichen songs fügen sich schön ein - insgesamt ein etwas melancholisches und deshalb umso schöneres album, das einen in das alte klassische rock'n roll und crooner las vegas entführt.
"in samy davies city, where the the pool is hot, the beer is cold, the cigar costs a lot and thewine is old..."
viel spass beim gambeln.... und abrocken.


Retaliation
Retaliation

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nix für zartbeseitete und politisch korrekte, 13. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Retaliation (Audio CD)
ich kann mich noch dunkel an eine beschreibung der scheibe in einem metal-magazin erinnern, das die musikalische seite in den höchsten himmel lobte, aber wegen der angeblich rechtsextremen texte dann der scheibe eine "arschnote" gab.
zum musikalischen: ein absolut geiles intro (is zwar nicht musikalisch aber hörenswert!!), dann der übergang in ein an brachialgewalt nicht überbietendes hardcoregewitter mit gelegentlichen bassdominierten doomsequenzen. die besten songs sind eindeutig "jesus hitler" und "race war" zwei düstere tracks mit hörenswerten solis und auch das autobiographische "inner conflict" mit dem peter steele seine gelegentliche suizidlaune bereits deutlich anspricht.
absolut gelungen auch das jmi hendrix - cover "manic deprerssion" (mit type o negative coverte er dann auf origin of the feces "hey joe (peter)") und das instrumental-stück "5 billion dead". zum abschluss gibts noch einmal eine prügelorgie feinster art. über die bonustracks kann ich nix sagen, weil ich das ding auf vinyl besitze. zwei der demosongs sind auf dem ebenfalls fantastischen debut neu aufgenommen worden, "the subhuman" stammt vom type o negative debut.
mit carnivore nahm peter steele die entwicklung von type o negative bereits vorweg - allerdings vorsicht: carnivore sind eindeutig hardcorelastiger und weit weniger zugänglich.
dennoch jeder type-fan wird auch um carnivore kaum herumkommen.
zu den texten: grad "jesus hitler" und "race war" verursachten beim erscheinen des albums den größten wirbel. ich kann nur raten die texte ganz durchzulesen und sich selbst eine meinung zu bilden. eine wertung möchte ich hier nicht abgeben - dazu gibts polit-foren.


From Here to Eternity [Live]
From Here to Eternity [Live]
Preis: EUR 18,12

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen waaaaaaaaaaaaaaaas ?, 10. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: From Here to Eternity [Live] (Audio CD)
the clash gibts seit anfang der 80 iger nicht mehr. trotz häufiger reunionsgerüchte, insbesondere im sog der sex-pistols reunion und des erfolges von "schould i stay or.." als jeanswerbungs-soundtrack entschieden sich die herren strummer, jones, simononund headon/chimes auf das große geld zu verzichten. gleichzeitig wurde mit der veröffentlichung dieses einzigen regulären live albums der legendären punk-band die immer noch zahlreichen clashfans bei laune gehalten.
die 17 songs der scheibe - ausnahmslos klassiker der band - wurden von verschioedenen live-mitschnitten zwischen 1978 und 1982 zusammengetragen.dies stellt einen guten überblick über das gesamtwerk der band dar, natürlich fehlen einige persönliche favoriten, aber das ist bei einem best-of-live album auch nicht anderst zu erwarten. die übergänge sind gottlob nahtlos, außer zwischen "i fought the law" und "london calling" (reminiszenz an die gute alte schallplatte ?). einige der ältesten aufnahmen wurden soundtechnisch nachbearbeitet, was nicht weiter auffällt - jeder der einige alte clash-bootlegs kennt, wird dies verstehen bzw. begrüßen. auch das booklet und die aufmachung sind überdurchschnittlich gut, besonders witzig die annektoten von "die - hard" fans (am besten der polizeischüler, der nach einem clash-konzert seine berufswahl drastisch änderte und dessen mutter die band bis heute hasst)
tja - ein clash fan muss die scheibe haben, da er seine lieblinge hier in sehr guter livestimmung hören kann und nicht mehr auf die soundtechnisch zweifelhaften bootlegs angewiesen ist. die cd ist aber auch ein toller erwerb für interessierte neueinsteiger ins clash-sound-universum, welches weit mehr als punk umfasst (dub, ska, rockabilly).
ah ja noch kurz zur band selbst: für einige wie mich, die beste der welt - vielleicht auch weils sie leider nicht mehr gibt.


Vera Cruz [VHS]
Vera Cruz [VHS]
VHS

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen viva mexico, 7. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Vera Cruz [VHS] (Videokassette)
juaristen gegen die französische besatzungsmacht - mexico 1866, ein jahr nach ende des us-bürgerkrieges, amerikanische söldner lassen sich von den beiden kriegsparteien anwerben, natürlich immer von jener seite welche mehr zahlen kann. doch zum schluß doch ein nicht ganz freiwilliger sinneswandel der gringos. gary cooper als aufrechter ex-südstaaten offizier und burt lancaster als schwarzgekleideter pistolero mit schneeweißen gebiß und zweifelhaften moralischen ansichten. zusätzlich unterstützt von ernest borgnine und charles bronson stürmen die amis gemeinsam mit den juaristen vera cruz um kaiser maximilians schatz für mexico zu erbeuten, doch einige wollen das gold für sich - ein duell der extraklasse muß dabei natürlich am ende stehen. übrigens dieses duell bildet auch einen markanten höhepunkt im 1a thriller perdida durango - auch ein sehenswerter film. arriba muchachos - it's westerntime.


Anthology-Better Than Shred
Anthology-Better Than Shred
Wird angeboten von Bear Family Records GmbH
Preis: EUR 49,95

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ab ans Meer, 3. April 2001
Rezension bezieht sich auf: Anthology-Better Than Shred (Audio CD)
Quentin Tarantino sei aufrichtig gedankt, daß Dick Dale "the King of the Surf Guitar" nicht völlig in Vergessenheit geraten ist. "Misirlou" kennt mittlerweilen wirklich jeder als Titelmelodie von "Pulp Fiction". Natürlich ist dieser Song sogar in zwei verschiedenen Versionen auf CD Nr. 1 zu hören, wobei die klassische Singleversion eindeutig die besser ist. Auch andere Instrumental Hits wie das noch schnellere "Nightrider" oder seine erste Hitsingle "Let's Go Trippin'" sowie andere Surfklassiker aus den 60igern wie "Shake & Stomp, Surf Beat, Banzai Washout, Del Tone Rock....", Coverversionen von "Ghostriders in the Sky", "Hava Nagila" krachen nur so aus den Boxen und machen Lust auf ein Gelage samt Wellenreiten und einem Autowettrennen am Strand von Malibu oder von mir aus auch nur eine Grillfete in Jesolo. Daß Dale auch singen kann, hört man ebenfalls z.B bei "Mr. Peppermint Man" oder beim Song "Jessy Pearl", witztig auch die autobiographische Nummer "King of the Surfguitar" in welcher Backgroundsängerinnen zum Gitarrensound vom King eben über diesen erzählen - ähnlich der Isaak Hays Nummer "Shaft". CD Nummer zwei fällt für meinen Geschmack etwas schwächer aus, da sie hauptsächlich neues Material aus den 80igern und 90igern enthält und die Nummern teilweise zu lang sind. Toll allerdings die drei Livetracks, das gemeinsam mit Steve Ray Vaughn eingespielte Cover "Pipeline" und "Nitro". Das Booklet enthält interessante Informationen über die Songs und auch das bewegte und aufgrund einer gottlob überwundenen, schweren Krebserkrankung sicher nicht einfache Leben des neben Link Wray besten Gitarreros aller Zeiten (Hendrix, Clapton, Townsend, Steve Ray Vaughn u.a.Fans mögen mir vergeben). Da sich fast alle Songs des "Best Of Albums" auch auf der Anthology befinden, rentiert es sich gleich hier zuzugreifen, zumal einem sonst einige Klassiker fehlen. In diesem Sinne: Leeeeeeeeeet's go 'Trippin - ab an den Beach.


Bullshot
Bullshot
Wird angeboten von London Lane Deutschland
Preis: EUR 397,86

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Studioalbum des "King Of Fuzz", 3. April 2001
Rezension bezieht sich auf: Bullshot (Audio CD)
Nachdem Link Wray zwei Superalben mit dem Neorockabilly-Singer Robert Gordon aufgenommen hatte, entschloß er sich wieder selbst hinter das Mikrophon zu treten. Obwohl natürlich sein Wahnsinns-Gitarrenspiel im Mittelpunkt der Aufnahmen steht, staunt man nicht schlecht über die kraftvollen und gelungenen Vocals des heute über 70ig jährigen R'nR Haudegen. Dazu kommt noch, daß Link bereits im Koreakrieg einen Lungenflügel eingebüßt hat!!!! Die beiden Elvis-Coverversionen "Don't" und vor allem "Fever" klingen aufgrund der ähnlichen Stimmlage besonders gut, auch die Eigenkompositionen und die Neuaufnahme seiner Instrumentalhits "Rawhide"(neben "Rumble" sein größter Hit) und "the Snag"(bekannt als Titeltrack des schrägen John Waters Trashmovie-Klassikers "Pink Flamingos")krachen toll aus den Boxen. Meine persönlichen beiden Liblingstracks sind eindeutig das von keinem anderen so gut gecoverte "Fever" (ultrabrutal !!!!) und das fiese Instrumental "Switchblade" (Gänsehaut garantiert !!). Auch Bob Dylans "it's all over now Baby blue" klingt fantastisch fies,überhaupt ist keiner der 10 angeführten Songs ein "Ausrutscher" . Kurzum ein Superalbum mit zwei zusätzlichen hidden tracks - zumindestens auf der Line-Records Veröffentlichung LICD 9.00142 O befinden sich noch zwei live eingespielte und im Booklet nicht angeführte Tracks. Darunter die schöne Nummer "Young Love" welche auf der CD "Shadowman" als Studioversion neu veröffentlicht wurde. Viel Spaß beim Reinhören - es lohnt sich wirklich!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2013 10:46 PM CET


++Surf  N  Burn
++Surf N Burn
Wird angeboten von London Lane Deutschland
Preis: EUR 44,85

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen this is real "Surfin'USA", 3. April 2001
Rezension bezieht sich auf: ++Surf N Burn (Audio CD)
Mit den Beach Boys hat dieser Sound wenig zu tun, seit "Pulp Fiction" ist die eigentliche Surfmusic wieder bekannt und neue Surf - Bands, wie eben die Stingrays, lassen ihre Gitarren mal krachen (z.B.:"Monsoon") - mal auch herrlich kitschig hallen("Moon Over Catalina; Blue Venus"). Freunde von Gitarreninstrumentals werden mit dieser CD ihre helle Freude haben,empfehlenswert auch für aufgeschlossene Musikfreunde, die nicht unbedingt fanatische Anhänger von Dick Dale, den Trashmen, den Chantays, den Ventures u.ä. sind. Wer sich hinter den unbekannten Musikern verbirgt, kann niemand mit Sicherheit sagen, lediglich die witzige Bandstory, wie sie im Booklet steht, stimmt sicher nicht. Angeblich sollen die Blue Stingrays sich aus Mitgliedern der Tom Petty Band rekrutieren ? - wer weiß ob's stimmt - eigentlich aber völlig egal. Rein mit der Scheibe in den CD-Player und träumen vom Pazifik...........und schönen Tahitianerinnnen !


1985-1990
1985-1990
Wird angeboten von London Lane Deutschland
Preis: EUR 307,04

5.0 von 5 Sternen Tolles "Best Of" Album, 11. März 2001
Rezension bezieht sich auf: 1985-1990 (Audio CD)
26 Songs, darunter ein bisher unveröffentlichter Titel (gutes Cover von "Johnny B. Goode" und Singleversionen "Seetrough" und "Batman"), bieten eine schöne Zusammenfassung der Veröffentlichungen der genialen Psychobillyband zwischen 1985 und 1990. Natürlich fehlen einige persönlich favorisierte Songs der Alben "Held down..", "Loan Sharks","Live Over London"; "Rough Edges" und "Electra Glide In Blue" - trotzdem eine gute Einstiegsmöglichkeit für neue Fans der Batz, die neben den Meteors, Demented are Go, King Kurt und.... zu den Szenegrößen gehör(t)en. Auch den Fans der Stray Cats zu empfehlen, wenn ihnen die Band nicht ohnehin schon bekannt ist.


Missile Me
Missile Me
Wird angeboten von TwoRedSevens
Preis: EUR 8,41

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Too loud'n dirty, 11. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Missile Me (Audio CD)
klingt wirklich etwas zu schlimm ?!! "Planet Of the Wolves" und "Jet Generation" sind die Klassealben der Band, auf "Missile Me" kann man getrost verzichten - schwache Songs, der beste Titel "Can-Nana-Fever" wurde ohnehin auf "Jet Generation" nochmals in einer besseren Version veröffentlicht.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4