Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Da geht noch was ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie fehlt, Aktivierungscodes für Online-Bonusinhalte können fehlen bzw. abgelaufen sein. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
In den Einkaufswagen
EUR 10,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Sascha Becker
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Da geht noch was

4.2 von 5 Sternen 99 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,99
EUR 4,93 EUR 2,37
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Da geht noch was
  • +
  • Hin und weg
  • +
  • Die Lügen der Sieger
Gesamtpreis: EUR 22,27
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Florian David Fitz, Henry Hübchen, Leslie Malton, Marius Haas, Thekla Reuten
  • Regisseur(e): Holger Haase
  • Komponist: Andy Groll
  • Künstler: Jens-Frederik Otto, Andrea Oechsner, Viola Jäger, Nessie Nesslauer, Oliver Jergis, Eva Kantor, Anette Ingerl, Mechthild Schmitt, Gerhard Schirlo, Ueli Christen, Max Vornehm, Martine Flener, Harry Kügler
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Constantin Film
  • Erscheinungstermin: 13. Februar 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 99 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00F513IEO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.964 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Seine Familie kann man sich nicht aussuchen und deshalb beschränkt Conrad (Florian David Fitz) die Besuche bei seinen Eltern auf ein absolutes Minimum. Sein Vater Carl (Henry Hübchen) ist ein mürrischer alter Knochen, der kein gutes Haar an seinem Sohn oder dessen Frau Tamara (Thekla Reuten) lässt, während Enkel Jonas (Marius Haas) die Besuche ganz pragmatisch sieht: Seine gute Laune lässt er sich von Papa bezahlen. Beim diesjährigen Geburtstagstreffen überrascht Mutter Helene (Leslie Malton) allerdings mit Neuigkeiten. Sie hat Carl nach 40 Jahren Ehe verlassen und bittet Conrad um einen Gefallen: einen Botengang ins Elternhaus – mit ungeahnten Folgen. Denn dort versinkt Carl nicht nur in leeren Bierdosen, sondern auch in jeder Menge Selbstmitleid. Als Carl dann noch in den leeren Pool stürzt und sich dabei verletzt, müssen Conrad und Jonas notgedrungen in Conrads altem Jugendzimmer campieren. Drei Generationen unter einem Dach: Alptraum oder die Chance für einen Neuanfang?
Nach dem preisgekrönten und erfolgreichen Kinofilm Vincent will meer kommt nun mit Da geht noch was die neue Komödie von Olga Film. Da geht noch was ist ein liebevolles Plädoyer an alle, die sich insgeheim wünschen, die liebe Verwandtschaft manchmal auf den Mond schießen zu können. Florian David Fitz und Henry Hübchen brillieren als kauziges Vater-Sohn-Gespann. In weiteren Rollen überzeugen Marius Haas als pubertierender Enkel, Leslie Malton als Helene sowie Thekla Reuten in der Rolle der Tamara.

Movieman.de

REVIEW: Seine Familie kann man sich bekanntlicherweise nicht aussuchen. Und so ist manch einer froh, wenn er dem familiären Heim entfliehen kann. Besonders, wenn es mit der Beziehung zu den Eltern nicht gerade bestens steht. Auch für Conrad (Florian David Fitz) ist das Treffen mit seinen Eltern jedes Mal eine Belastungsprobe. Als er dann auch noch erfährt, dass seine Eltern künftig getrennte Wege gehen, kommt er vom Regen in die Traufe. Denn plötzlich stehen nicht nur ein, sondern gleich zwei Pflicht-Besuche auf dem Plan. Und da meist alles anders kommt als geplant, finden sich bald drei Generationen unter kuriosen Umständen unter einem Dach wieder.In der amüsanten Komödie Da geht noch was, die TV-Regisseur Holger Haase innerhalb von 36 Drehtagen realisierte, kommt es zu manch einer Auseinandersetzung, bei der sich jeder Anwesende die baldige Abreise wünscht. Denn leider ist Vater Carl (Henry Hübchen) schon immer ein schwieriger Weggefährte gewesen, was sich mit jedem Lebensjahr scheinbar noch verstärkt. Und so entpuppt sich sein Unfall als Supergau für seinen Sohn und dessen Nachwuchs Jonas (Marius Haas), der nun ausgerechnet die heißersehnten Sommerferien im Chaos verbringen muss.Die sympathische Familienkomödie über das ungleiche Männertrio hat zahlreiche Verkettungen unglücklicher Situationen zu bieten, aus denen sich ein ungezwungener Humor ergibt. Sorgfältig in Szene gesetzte Detailbeobachtungen skizzieren das menschliche Leben mit all seinen Stärken und Schwächen. Die Beziehungen unter den einzelnen Familienmitgliedern werden mit einem zwinkernden Auge auf die Leinwand gebracht und bieten gelungene Unterhaltung. Wortwitze des kauzigen Großvaters, ironische Bekundungen des Sohnes und pubertäre Äußerungen des Teenagers vermischen sich zum Alltagshumor, der allerdings nicht immer seinen gradlinigen Weg findet.Florian David Fitz (Vincent will Meer), der am Drehbuch mitgeschrieben hat, setzt sich selbst souverän in Szene. Erneut verkörpert er den sympathischen Mann von nebenan, der sich in jeder noch so absurden Lebenssituation einfinden kann. Henry Hübchen als griesgrämiger Carl nimmt den Hauptteil der Handlung für sich ein und überzeugt abermals von seinem charismatischen Wesen, wenn er auch teils etwas überzogen daher kommt.Holger Haase trifft mit seinem Kinodebüt, das auf einem biografischen Erlebnis basiert, den Nerv des Publikums. Zahlreiche kuriose, aber umso menschlichere Situationen lassen an das eigene Leben erinnern. Die dadurch entstehende Komik gefällt, auch wenn das Ende des Films mit einer Prise Melancholie und Dramatik gewürzt wird. Das Finale kommt etwas zu schnell aus dem zuvor seichten Geplänkel gesprungen und will nicht ganz zu der lockerleichten Heiterkeit passen. Aber jeder Film muss einmal sein Ende finden. Und so kann auch der etwas unpassende Epilog, der der Komödie in letzter Sekunde noch einen dramatischen Unterton aufzwingen will, größtenteils ignoriert werden. Fazit: Tragisch-humorvolle Betrachtung einer komplizierten Vater-Sohn-Beziehung, die an bekannte Alltagssituationen erinnert. Die Verknüpfung von Komik und Dramatik funktioniert nicht immer, aber dafür entschädigen einige lustige Szenen durchaus.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben sind prächtig gesättigt, ohne zu übertreiben oder auszufransen. Der Kontrast ist beeindruckend hoch (13.49, 26.57). Gleiches gilt für das Rauschverhalten, das erstaunlich gering ausfällt. Der Ton ist in der Dolbyfassung eine Spur lauter, als in DTS. Beide Tonspuren sind etwas vorderlastig. Raumtiefe wird im Wesentlichen durch die eingestreute Musik bewirkt. Der Dynamikumfang ist in Ordnung und scheut sich auch nicht vor dem Abstieg in den Basskeller (18.30). Die Sprachverständlichkeit ist sehr gut. Sehr unterhaltsam ist der Audiokommentar von Hauptdarsteller Florian David Fitz und Regisseur Holger Haase. Es gibt darüber hinaus noch ein Making-of (09.41), eine Vierstelstunde Interviews, Premiereneindrücke und einen Blick hinter die Kulissen. www.movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Guido Meier TOP 500 REZENSENT am 20. Februar 2014
Format: Blu-ray
Den Film einem Genre zuzuordnen ist gar nicht leicht. Das macht es schwer zu sagen "wenn du XXX toll fandest dann gefällt dir der Film definitiv". In erster Linie ist es ein Generationen-Familien-Drama mit etlichen witzigen Comedy-Elementen. Das macht ihn aber sicher nicht zu einer Komödie. Letzten Endes ist es ein trauriges Schicksal, das die Familie zusammen bringt und das gibt einem trotz des ernsten Hintergrunds ein wohliges Gefühl, dass man immer noch eine Chance hat alles zu richten, egal wie verfahren es ist.

Es ist toll, dass es in Deutschland möglich ist ohne den sonst üblichen Schweiger-Schweighöfer-Fäkalhumor das Publikum herzhaft zum Lachen zu bringen. Klar, ein paar Szenen sind schon arg slapstickartig aber nie zu böse. Außerdem sind sie wohl dosiert und das Timing stimmt ("Wir sehen uns morgen im Paradies - Oh, ich klinge ja schon wie von der Al Qaida"😃😃😃). Noch dazu sind die Wendungen durchaus nachvollziehbar, was wohl in erster Linie an der tollen Besetzung liegt. Florian David Fitz ist ja eh so ein Schnuckelchen, dem man alles verzeiht auch wenn er sich manchmal wie ein Arsch verhält und Henry Hübchen halte ich seit "Alles auf Zucker" eh für einen begnadeten Komödianten. Kaum zu glauben, dass neben den beiden Eheproblemen und der Vater-Sohn-Beziehung sogar der jüngste Spross mit seinen ersten Gefühlswirren nicht zu kurz kommt und das alles in einen 100 Minuten Film passt ohne zu überladen zu sein.

Zur Blu-ray:

Das Bild (2,35:1) kann sich wirklich sehen lassen. Farbenfroh, ohne Farbfilter, wirkt das Bild sehr natürlich, fast wie in einer Dokumentation. Dass das Innere des Elternhauses so kühl wirkt liegt einzig am 70er Jahre Einrichtungsstil (grausig!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Conrad (Florian David Fitz) ist fast 40, hat eine kleine Familie, also, jedenfalls eine Frau und einen Sohn, und besucht seine Eltern nur ungern. Eigentlich liebt er seine Mutter (Leslie Malton), dafür jedoch bringt ihn sein Vater (Henry Hübchen) um den Verstand.
Conrads Mutter muss es öhnlich gehen, denn eines Tages verkündet sie, sich von ihrem Mann getrennt zu haben. Obwohl Conrad und sein Sohn Jonas (Marius V. Haas) den Flieger zum gemeinsamen Familienurlaub schaffen müssen, sollen sie schnell noch zum Vater.
Aus “schnell” wird jedoch mehr. Vater stürzt und braucht Hilfe.
Conrad ist schwer genervt, ihm bleibt jedoch nichts anderes übrig, als sich zu kümmern. Und seinem Vater näher zu kommen.

“Da geht noch was” – ein Ausruf, den man benutzt, wenn es in einer Sache noch Hoffnung gibt. So hat Conrad auch Hoffnung, dass seine Eltern wieder zusammenkommen. Aber warum eigentlich? Was bedeutet ihm überhaupt Familie?
Holger Haase erzählt über eine zeimlich zerrütete Familie. Besonders für Conrad sie nur eine Hülle ohne Inhalt zu sein. Für seinen Vater empfindet er nichts, weil er ihn immer getriezt hat. So ähnlich läuft’s bei Conrads Sohn, für den er auch nur wenig Zeit und Verständnis hat. Mehr und mehr erkennt man: Die beiden sind sich total ähnlich.
Bei aller Komik. Der Film ist im Grunde ziemlich traurig, gerade tragisch. Aber Regisseur Haase schafft es, die Balance zwischen dem Lachen und dem Weinen zu halten.
Ausgefüllt wird die Geschichte von tollen Darstellern. Hauptdarsteller Fitz spielt den 40er, der hin- und hergerissen ist, sehr gut. Ebenso sein Filmsohn Marius V. Haas. Henry Hübchen gibt den herrlichen Stiesel, der sich doch als ganz lieb heraustellt.
Entstanden ist ein wunderbarer Film über Liebe und Zuneigung und den Kampf um beides.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von devilish am 26. Februar 2015
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ein Film der nicht nur zum Lachen, sondern auch zum nachdenken anregt. Die Generationen geraten ja schon des öfteren aneinander durch ihre unterschiedlichen Lebensweisen. Aber es ist schön aufgezeigt, dass man mit ein bisschen Toleranz und einfühlungsvermögen einen Mittelweg ins gemeinsame Leben finden kann.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Von dem Film(titel) hatte ich noch gar nichts gehört und bin durch Zufall über den Film gestolpert.
Daher hatte ich keine besonderen Erwartungen. Der Film hat mich, nachdem er etwas zäh begann, doch schließlich sehr gut unterhalten.
Mit dem drei Männer-Haushalt entwickelt sich nach und nach eine etwas traurige und nachdenklich stimmende Familiengeschichte. Der Film hat dennoch durchaus lustige Szenen und hinterlässt am Ende ein positives Gefühl.
Kein großes Hollywoodkino, aber ein guter deutscher Film mit sympathischen Darstellern.
Henry Hübchen und auch Marius Haas sind eine gelungene Besetzung. Auch Florian David Fitz ist sehr überzeugend in seiner Rolle.
(Kurzer Kommentar zur Vor-Rezension: " er beweist hier einmal mehr, dass er viel mehr ist als ein oberflächlicher Oberarzt" ... der "oberflächliche" Oberarzt ist doch wohl eine seiner Paraderollen - die Figur ist einfach toll dargestellt, da hätten sich bestimmt viele über eine 4. Staffel gefreut!) :-)
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Nun ein super Film und Komödie leider gibt es solche Filme aus Deutschland zu wenig. Nun werde einige sagen es gibt doch Till Schweiger sicherlich aber ich finde es auch mal gut das es einen Film hier gibt ohne Till Schweiger und die Hauptdarsteller des Films sind hier einfach Spitze.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden