Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die geheime Sprache des G... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die geheime Sprache des Geldes Gebundene Ausgabe – 2. August 2010

3.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 13,00 EUR 12,00
2 neu ab EUR 13,00 5 gebraucht ab EUR 12,00

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die geheime Sprache des Geldes
  • +
  • Halt den Mund, hör auf zu heulen und lebe endlich!: Der Tritt in den Hintern für alle, die mehr wollen
Gesamtpreis: EUR 33,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Launchpad
Neu: Amazon Launchpad
Entdecken Sie jetzt einzigartige Produkte und Innovationen von den talentiersten Start-Ups. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Schreiben Sie drei Dinge auf, von denen Sie glauben, dass sie einen besonderen Wert für Ihr Leben darstellen. Und dann: Schreiben Sie daneben, welches davon Sie für Geld eintauschen würden - und für wie viel. Mit pragmatischen Experimenten wie diesem führen die beiden Autoren David Krueger und John David Mann ihre Leser in 'Die geheime Sprache des Geldes' ein. Natürlich würde eine Mehrheit die Frage mit unverdächtigen Dingen wie 'Familie', 'Gesundheit' oder 'Freiheit' beantworten. Und keines davon gegen Geld hergeben. Doch Krueger und Mann weisen nach, dass das gelogen ist. Wer nämlich einen Koffer mit zwei Millionen Euro unter die Nase gehalten bekommt, wird sich möglicherweise doch überlegen, an welcher Stelle der Hierarchie seine ursprünglichen 'Werte' tatsächlich stehen. Oder er hört sogar gänzlich auf zu denken. Unser Gehirn, oder besser gesagt, der Teil des Gehirns, der für Logik und Vernunft zuständig ist, setzt bei der Aussicht auf kurzfristigen Gewinn einfach aus. Dafür kann keiner etwas. Doch Krueger, der mehr als 25 Jahre lang Psychiatrie und Psychoanalyse praktiziert und Führungskräfte ausbildet, und Mann, der sich als Buchautor seit vielen Jahren mit den Themen Karriere und Erfolg befasst, wollen ihren Lesern einige Tricks beibringen, mit denen sie die Steinzeit-Falle, in die wir mit unserem Denkapparat immer wieder hineintappen, überlisten. Krisen, Blasen und Marktpsychosen lassen sich auf Fehlverhalten zurückführen, dessen Ursprung in Zeiten liegt, in denen es um den schnellen Verzehr der Beute ging. Auch die Tatsache, dass wir Geld eine viel höhere Bedeutung beimessen, als es eigentlich hat und dass wir vor allem nie das Gefühl haben, genug davon zu besitzen, geht auf sehr ursprüngliche Zeiten unserer Kulturgeschichte zurück. Kurz bevor Krueger und Mann in die Sonntagsphilosophie abdriften, werden sie glücklicherweise sehr konkret. Sie beschreiben knapp und einfach, warum Anleger viel zu lange auf verlustreichen Aktien hocken bleiben, warum selbst Profis auf Betrüger wie Bernhard Madoff hereinfallen und warum manche Menschen regelmäßig in einen Kaufrausch verfallen. Aus ihrer langjährigen Praxis liefern die Autoren jede Menge Beispiele aus dem Menschenzoo und unserem vollkommen irrationalen Umgang mit Geld. Fragen des Alltags geben die beiden mindestens so viel Raum wie Fragen der Portfoliostrategie. Besonders Eltern werden hier fündig, wenn sie mal wieder schwierige Geldfragen des Nachwuchses nicht treffend beantworten können. Eine Anleitung zum Reichwerden bieten sie nicht. Wohl aber eine sorgfältige Wegbeschreibung zu mehr Gelassenheit, was den Besitz von Scheinen und Münzen angeht. (Welt am Sonntag_Michael Fabricius_16.01.2011)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Krueger praktizierte und lehrte Psychiatrie und Psychologie über mehr als 25 Jahre. Er ist Vorstandsvorsitzender von MentorPath. Zu den Kunden gehören Vorstandsvorsitzende, Geschäftsführer und Bestseller-Autoren.

John David Mann schreibt seit über 25 Jahren über Wirtschaft, Führung und Erfolg. Er ist Mitgründer und Herausgeber des Magazins Upline und Chefredakteur von Network Marketing Lifestyles und Networking Times.


Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Rodrot TOP 500 REZENSENT am 18. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
In etwa einem Drittel des Buches vermitteln die Autoren Erkenntnisse aus der Behaviour Finance (Verhaltensökonomie) Forschung. Sofern man sich jedoch bereits etwas für das Thema interessiert, dürften diese bereits hinlänglich bekannt sein. Außerdem erfolgt das ganze sehr kurz und oberflächlich. Es gibt Bücher, in denen dieses Themengebiert erheblich besser vermittelt wird.

In dem Rest des Buches stellen die Personen die Lebensgeschichte von Menschen vor, welche ein gestörtes Verhältnis zum Geld haben (z.B. zu viel oder zu wenig Geld ausgeben usw.). Dies liest sich zwar recht unterhaltsam, ist jedoch mit keinem Erkenntnisgewinn verbunden. Zwischendurch wird man immer mal wieder aufgefordert sich selbst einige Fragen zu dem Thema zu stellen. Dies erfolgt recht zusammenhanglos und man ist dadurch auch nicht schlauer als vorher.

Fazit:
Im Buch steht zwar nichts grundsätzlich falsches, aber leider auch so rein gar nichts neues. Hinzu kommt, dass die wenigen interessanten Dinge auch noch recht schlecht vermittelt werden. Meine Empfehlung ist daher: nicht lesenswert
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Konzept, daß jeder seine eigene Geld-Geschichte erzählt, klingt zwar interessant, ist aber altbekannt: Wer in bescheidenen Verhältnissen aufwächst, wird auch als Erwachsener mit seinem Geld gut haushalten, und wer als Kind mit Geschenken überhäuft wurde, der wird auch später viel Geld ausgeben (Ausnahmen bestätigen die Regel). Das Buch beginnt ein bißchen wie „Raus aus der Schuldenfalle“. Es wird die Spirale der Kreditkartenschulden beschrieben. Der Tip, daß man keine Finanzentscheidungen treffen soll, wenn man angespannt oder müde ist (S. 146), ist dabei nicht wirklich hilfreich. Denn: Geldausgeben ist emotional (S. 225). Das ist der zentrale Satz des Buches. Hinter Geldausgeben stecken immer andere Wünsche und Sehnsüchte, die sich der Konsument erfüllen möchte, auch wenn das nicht geht. Die meisten wollen sich Liebe, Selbstwert, Zuneigung, Zeit usw. erkaufen. Der Autor wiederholt eigentlich während der ersten Hälfte des Buches immer dasselbe: Geld kann keine Zeit kaufen, Geld kann keine Liebe kaufen, Geld kann kein Glück kaufen, also alles bekannte Weisheiten und nichts Neues. Das Thema ist sehr auf die USA bezogen, wo viele Konsumenten über ihre Verhältnisse leben und ihre Kreditkartenlimits ausreizen. Der Trend zur neuen Bescheidenheit (Stichworte "sharing economy" und "downsizing") findet kaum Erwähnung, vielleicht war das Thema im Jahr 2009, als das Buch erschien, noch nicht so bekannt wie heute.
Aber zum Glück wird das Buch gegen Ende immer besser. Kapitel 7 beschreibt, warum wir, obwohl wir rationale Wesen sind, oft auf Finanz-Betrügereien hereinfallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Mittlerweile kann ich behaupten mich mit diesem Thema auszukennen und doch muss ich sagen, dass dieses Buch tiefgründige Informationen und Fakten rund um das Thema Geld inne hat.

Sehr aufschlussreich ist auch die Klarstellung der Irrglauben rund um den Umgang mit Geld welche uns seit Kindesbeinen prägen und wie man Sie aushebelt. Danke für dieses Buch!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden