Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 3,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
freigelassen - iBurn-out: Zeit fürs Wesentliche: Eine Reise in die Gelassenheit von Alaska bis Feuerland von [Schmitz, Ingo, Jeß, Birte]
Anzeige für Kindle-App

freigelassen - iBurn-out: Zeit fürs Wesentliche: Eine Reise in die Gelassenheit von Alaska bis Feuerland Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 101 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Burn-out | Eine Reise | Viele Erlebnisse

Eine zweieinhalbjährige Reise mit dem Camper hört sich traumhaft an. Zu zweit. Von Alaska bis Feuerland.
Wie aber klingt die Diagnose Burn-out? Was bedeutet es, als Vierzigjähriger von der beruflichen Überholspur in die Krankheit zu rasen?

Ingo Schmitz und Birte Jeß beschreiben, wie ihnen die Reise half 
– mit Abstand zum Job, zum deutschen Alltag und vor allem zu sich selbst – wieder den Blick fürs Wesentliche zu schärfen.
Dabei schoben Begegnungen und Erlebnisse im queren Wohlstandskopf vieles wieder an die richtige Stelle: Diebe in den Rocky Mountains, Cannabis als Wandermarkierung in Mexiko oder gegrillte Meerschweinchen in den Anden.
freigelassen erzählt offen und ehrlich von den Erfahrungen mit einem Burn-out, aber auch von den unerwarteten Chancen eines selbstbestimmten Lebens.

PRESSESTIMMEN | MEINUNGEN

stern.de, Till Bartels
"... bei der Lektüre blicken wir auch in eine Spiegelbild unserer Gesellschaft, das zur Reflexion anregt - und Warnung und Lehre zugleich ist. Bei diesem Reisebuch erfahren wir mehr als nur über Land und Leute unterwegs, sondern auch über eine unsichtbare Krankheit, unter der immer mehr Menschen in unseren Breitengraden leiden." stern.de, Till Bartels

SWR, Patricia Küll
"Ein Buch, das erdet und das zeigt, was wirklich wichtig ist im Leben. Karriere und Geld gehören nicht dazu." SWR, Patricia Küll

Wacken Open Air, W:O:A, Holger Hübner
"Rain or Shine - wie alles im Leben." Wacken Open Air, W:O:A, Holger Hübner


BONUS-GESCHICHTEN

Baltasar und andere Begegnungen und Geschichten aus Ecuador. Reisegeschichten

Ausschnitte unserer zweieinhalbjährigen Reise von Alaska bis Feuerland.
Wir erzählen von Schrankwänden als letzte Ruhestätte, gegrillten Meerschweinchen, heiligen Schwitzkisten und wunderschönen Namen wie Chimborazo, Zumbahua, Cotopaxi, Tungurahua; außerdem vom letzten Eisminenarbeiter Baltasar und einer Skitour vom rauchenden Vulkan. Und wir trafen eine großmütterliche Hobby-Archäologin und surfende Schafe auf Busdächern.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ingo Schmitz, geboren 1965 in Mönchengladbach, war als Schüler Fahrradblumenkurier und Barkeeper, als Student Hobby-Möbelbauer, Skilehrer und Bauarbeiter. Danach folgten Stationen als Produktentwickler, Marketingleiter, Vorstand des europäischen Vertriebs, Burn-out im Jahr 2006, Reisender von 2008 bis 2010; Birte Jeß, geboren 1972 in Schleswig, packte als Schülerin Supermarktregale, verkaufte als Studentin Bier auf Musikfestivals und verbrachte einige Zeit im Ausland. Eine berufliche Station als Event-Managerin war unter anderem die EXPO 2000. Von 2008 bis 2010 folgte die zweieinhalbjährige Reise. Zurzeit Autorin und Verlegerin des freigelassen Verlags in Bernkastel-Kues an der Mosel.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2197 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: freigelassen Verlag; Auflage: 4 (25. Juni 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006X5ZF2E
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 101 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #6.618 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich hätte das Buch sicherlich nicht gelesen, wenn ich es nicht geschenkt bekommen hätte. Ich reise zwar sehr gerne, aber Reiseberichte sind für mich meistens langweilig. Von einem Burn-out bin ich auch weit entfernt. Aber ich bin begeistert von diesem Buch. Ich habe sogar meinen Roman zur Seite gelegt und nur 'freigelassen' gelesen.

Dieses Buch beschreibt die ungeschminkten Erfahrungen, die Ingo mit seinem Burnout gemacht hat. Es geht um das langsame Erkennen der Krankheit und der lange Weg aus der Krise. Dabei ist der Schreibstiel immer angenehm positiv und beim Lesen kann man sich öfter ein Schmunzeln nicht verkneifen. Die Kapitel wechseln zwischen den Erlebnissen und Begegnungen auf Ihrer Reise und dem Verlauf des Burnouts in Hamburg. Dadurch bleibt das Buch immer spannend und man ist schon gespannt wie es weiter geht.

Ich habe selbst sehr viel Positives aus diesem Buch gezogen und ich werde es an Freunde, die ein Burnout hatten oder kurz davor stehen, verschenken. Vielleicht bringe ich den Einen oder Anderen damit zur Besinnung.

Ich kann 'freigelassen' nur empfehlen, es eignet sich auch hervorragend zum Verschenken.

Nils
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eigentlich war ich am Stöbern nach Reiseliteratur für meinen Kindle, als ich auf dieses Buch stiess. Aufgrund der überwiegend sehr guten Rezensionen (und des günstigen Angebots) griff ich zu und war zunächst sogar recht angetan:

Der Einstieg in die Geschichte fällt dank einfach gehaltener Schreib- und fröhlicher Erzählweise leicht und man ist binnen kürzester Zeit durch die ersten 50 Seiten sowie die Erstdiagnose des Leidens durch. Noch empfinde ich durchaus Empathie (zumal ich ebenfalls in einer Branche arbeite, in der es links und rechts von mir zu ähnlichen Ausfallerscheinungen kommt) und man findet sich selbst in vielen Zügen der Geschichte wieder.

Doch nun zu meinem Schmerz mit diesem Buch:
Die Autoren sitzen auf einem derart hohen Roß, daß mir jetzt ("wir" sind gerade mitten in Südamerika) schon die Lust am Weiterlesen vergehen will. Nicht nur werden die "Nebendarsteller" völlig überzeichnet (was man bei einem Erstlingswerk, das unterhalten will, noch durchgehen lassen könnte), sondern man bekommt den Eindruck, daß die beiden Protagonisten (und mit etwas Wohlwollen noch deren Freundeskreis) die einzigen sind, die den Dreh 'raus haben und verstehen, wie die Welt läuft.
Die >300 Mio. Bewohner der USA werden mit einem "die spinnen, die Amis" (wörtliches Zitat) abgekanzelt, selbstverständlich ist so ziemlich jeder deutsche Tourist ein grimmiger, ungebildeter Trottel, der nur neidisch auf die beiden Reisenden ist, Intoleranz wird bei anderen angeprangert - und spätestens hier beisst sich die Katze in den Schwanz.
Von der "Reise in die Gelassenheit" kann m.E.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Burn-out ist eine Krankheit? Man sieht doch nichts - keinen Verband, kein Gips, kein Blut und keine Narben und doch: wie krank können Psyche und die Seele sein! Die Odyssee von Arzt zu Arzt und von Therapie zu Therapie kann ebenso grausam sein wie die Krankheit selber. Das vorliegende Buch beschreibt eindrucksvoll und farbig den leidvollen Weg eines Menschen von dessen gesundheitlichem Absturz im Stressalltag bis zur Heilung.

Eine mehrjährige Reise zu und in die Genesung.

Dies alles gewürzt mit augenzwinkernder Ironie und Humor, mit vielen An- und Einsichten die das Leben aus anderen Perspektiven beleuchten. Ein frisches Buch, unkonventionell aufgemacht und lesenswert, eine spannende Geschichte von Besinnung und Neuanfang, von Orientierung aus dem Sumpf der Krankheit zu neuen Zielen und dem Glück einer liebevollen Partnerschaft.

Lesenswert!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Superschnelle Lieferung ( Kindle eben ;) )
Ich bin sonst eigentlich eher ein Krimi-, oder Roman-leser,
aber dieses Buch hat mich total gefesselt.

Es geht um einen erfolgreichen jungen Geschäftsmann, der auch in den Vorstand berufen wird, aber unter der Last der Verantwortung und des "Hamsterrades" letztlich mit einem Burn-out zusammenbricht und beschliesst mit seiner Partnerin eine längere Auszeit zu nehmen, und mit einem Camper von Alaska nach Feuerland zu fahren, die Reise dauert 2,5 Jahre.

Das Buch wechselt Kapitelweise zwischen vor der Reise und während der Reise was die Spannung steigen lässt, man will das Buch gar nicht aus der Hand legen.

Man findet sich während des lesens immer wieder, jedenfalls ging es mir so,

auch bewegend sind die Begegnungen während der Reise, die doch einiges relativieren und auch Ingos Burn-out zu Luxusproblemen machen ( auch aus Ingos Sicht ).

Die Erkenntnis ist "Weniger Ist Mehr"

und sollte einigen einen Impuls geben, wenigstens drüber nachzudenken sich auf das wesentliche zu konzentrieren

Dank an Ingo und Birte
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
... ich finde das Buch so prima, dass ich jetzt einfach schon eine Rezension schreiben möchte.
Wie Ingo und seine Frau Birte mit diesem Thema Burn-out hier umgehen, finde ich einfach prima.
Klar, die zwei haben auch die finanziellen Mittel, um wirklich Abschied von ihren Jobs nehmen zu können und dennoch 2 1/2 Jahre recht sorgenfrei durch Amerika zu reisen, aber bei mir stellt sich kein Neid oder bloßes Abwinken ein, und sie als "Spinner" zu bezeichnen, wäre auch einfach nur dumm. Nein, ich finde es einfach Klasse, wie sie gemeinsam durch dieses tiefe Tal gegangen sind und auch noch so viel dabei gewannen. Sie haben Geld, ja, aber sie stellen es nicht über alles und so wie die zwei hier über die Phasen in Deutschland und ihre Reiseerlebnisse schreiben, werde ich das Gefühl nicht los, dass sie sich auf das Wesentliche besonnen haben: Das Leben als ein wahres Geschenk annehmen und auf das Bauchgefühl vertrauen. Das Glück wohnt in uns, nicht in den materiellen Dingen, wie uns immer vorgekaukelt wird.
Das wird an verschiedenen Stellen in diesem Buch ganz deutlich, beispielweise als sie ihren "Restaurantbesuch" in Kuba mit dem in Kanada verglichen!
Die zwei sind einfach ein tolles Paar. Wie sie hier schreiben, hat man einfach das Gefühl, dass sie ganz tief füreinander empfinden. Sie verstehen sich scheinbar auch ohne Worte und denken häufig auf die gleiche Art und Weise über die verschiedenen Menschen und Erlebnisse. Bewundernswert und kein bisschen kitschig. (zumindest nicht in meinen Augen)
Ingo und Birte haben einen wunderbaren Schreibstil. Sie haben so viele tolle Wörter in ihren Köpfen, um Dinge herrlich zu beschreiben und ihre Gedanken somit ganz klar auszudrücken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover