Amazon-Fashion Hier klicken Anki Bestseller 2016 Cloud Drive Photos TP-Link All-in-One-BOX Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16
Kunden diskutieren > tv-serien Diskussionsforum

Lacher aus dem Off...


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-21 von 21 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.06.2011 14:51:59 GMT+02:00
Largo Beutlin meint:
nachdem ich gestern wieder mal eine folge von the big bang therory gesehen habe und mir dabei diese lacher aus dem off, die beinahe jeden (egal ob witzigen) sager begleiten gehörig auf den nerv gegangen sind, interessiert mich eure meinung.
ich denke, dass eine wirklich lustige serie diese eingespielten laher nicht nötig halte und wenn sie so oft verwendet werden wie in tbbt dann zerstören sie sogar den witz!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2011 15:09:57 GMT+02:00
Chuckie meint:
The Big Bang Theory wird vor einem Live-Publikum aufgezeichnet, daher die Lacher. Ob darüberhinaus auch Lacher "vom Band" kommen, weiss ich nicht, ist aber wohl nicht unwahrscheinlich.
Muss man sich halt dran gewöhnen, das ist ja schon ewig üblich, sei es bei "Roseanne" oder "Friends.

Veröffentlicht am 17.06.2011 15:53:52 GMT+02:00
E. Hefele meint:
Zu einer Multi-Camera-Sitcom, also einer, die vor Puplikum aufgezeichnet wird gehört ein Laugh-Track einfach dazu. Im Deutschen ist es manchmal etwas nervig, weil immer die gleichen 3-4 Lacher eingespielt werden, im Original trägt es aber durchaus zur Atmosphäre bei, solange das Puplikum nicht wie auf Drogen wegen jedes dummen Scherzes 10 Sekunden gröhlt, wie in den letzten Seasons von "Eine schrecklich nette Familie". Ich sah irgendwo auch mal einen Ausschnitt einer klassischen Sitcom, aus der die Lacher entfernt wurden, da ging jeglicher Rythmus verloren, die Sprechpausen der Darsteller, die einem mit Lacher gar nicht auffielen waren einfach schrecklich.

Veröffentlicht am 18.06.2011 15:15:36 GMT+02:00
Largo Beutlin meint:
kann es kaum glauben, dass diese lacher von einem live-publikum stammen. aber Žwird schon stimmen und vielleicht ist es im original echt besser. muss ich einmal austesten.
bei friends hats mich auch nie gestör, aber irgendwie wirkts bei tbbt total aufgesetzt. vielleicht fehlt mir aber auch nur einfach der "zugang" zu dieser serie.
da bleib ich lieber bei "my name is earl"!

Veröffentlicht am 18.06.2011 16:32:18 GMT+02:00
E. Hefele meint:
Na, im Deutschen stammen die Lacher natürlich nicht vom Live-Puplikum, da kommen sie tatsächlich aus der Konserve, einfach weil es viel zu aufwändig wäre, die Original-Lacher auf die Deutsche Tonspur zu übertragen, deswegen wirkt es im Deutschen tatsächlich oft sehr aufgesetzt.

Veröffentlicht am 18.06.2011 18:20:02 GMT+02:00
maka ke wakan meint:
Meiner Meinung nach müssen die Lacher vom Band nicht sein, vor allem wenn es nur 3 - 4 Lacher sind, die auch noch vom Band kommen. Da merkt man dann schnell, dass die sich immer wieder wiederholen. Wenn die Serie gut ist, so wie "Big Bang Theory" oder "Eine Schrecklich nette Familie", dann stört 's mich aber auch nicht so sehr.

Veröffentlicht am 06.07.2011 00:29:41 GMT+02:00
Schwer zu sagen, bei "Seinfeld", "TBBT" besonders "Hör Mal Wer Da Hämmert" gehört das einfach dazu, allerdings sind das auch Serien die den Anspruch erheben durchgehend witzig zu sein, also viel Ernst ist da nicht dabei, hingegen würden mich Lacher bei "Malcolm Mittendrin" oder "Parks & Recreation" regelrecht nerven, das ist einfach eine völlig andere Art von Comedy, nur nur bedingt zum lachen, da man sich kaum Ernst nimmt dennoch eine Comedy. Ich steh allgemein bis auf die 3 genannten Sitcom-Kracher wenig auf Sitcoms mit Konservenlachen (oder Laugh-Track, je nachdem), hab da immer das Gefühl ich müsste alles lustig finden und wenn ich das nicht tu und nicht wegen jedem Idiotenwitz lache versteh ich den Humor nicht oder so.

Veröffentlicht am 06.07.2011 01:07:07 GMT+02:00
evgeniat meint:
Mich stören die eingespielten Lacher nicht... Finde sie eigentlich noch humorfördernd... Ich habe schon unzählige Male angefangen mitzulachen, weil die Lacher schon animiert haben, was die Situationskomik noch mal verstärkt hat...

Besonders ist mir das bei "Verliebt in eine Hexe" aufgefallen... In der Originalfassung sind Lacher, in der deutschen Synchronfassung nicht, und ich finde die Originalversion um ein vielfaches witziger (habe mir manche Folgen auf deutsch und auf englisch angesehen)...

Letztlich isses aber immer der persönliche Geschmack, ob man sowas als nervig und überflüssig oder sinnvoll und nützlich hält...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2011 23:14:37 GMT+02:00
S-Euro-B meint:
Bei Hör mal wer da hämmert kommen die Lacher genau wie bei BBT und Eine schrecklich nette Familie vom Publikum. Kriegt man halt in der deutschen Fassung nicht mit. Mir fällt da zB eine Szene ein wo Al (Bundy) ein Zahnpasta-Sandwich zum Mund führt und man hört aus dem Zuschauerraum ein "Don't do it man". Oder andere Sachen wie ein zweites Ansetzen des Textes wegen unerwartet starkem Gelächter, was bei der Synchro einfach überspielt wird.

Veröffentlicht am 29.07.2011 20:40:23 GMT+02:00
Martin Major meint:
die erste(n beiden) episode(n) der letzten staffel will & grace wurde(n) in amerika sogar nicht nur vor publikum aufgezeichnet, sondern sogar live übertragen, samt publikum und aussetzern. zweimal sogar, wegen des zeitunterschiedes ost/westküste.

Veröffentlicht am 02.08.2011 21:45:35 GMT+02:00
C. Hibert meint:
Ich find diese Lacher auch furchtbar nervig. Seh mir Serien grundsätzlich nur im Originalton an, deswegen spar ich wenigstens das Wiederholen der ständig gleichen Publikumsgeräusche (weiß noch aus meiner Kindheit, wenn bei fast jeder Abschlussszene von Schrecklich Nette Familie diese Pfiffe in immer den gleichen Abständen und Tonlagen kamen, boah war das schlimm), aber da das Publikum auch im Original scheinbar den Anspruch einer Kindergartengruppe hat, hilft das nur wenig.
Gerade bei TBBT fällt es mir am deutlichsten auf, da wird zum hundersten Mal der Witz "Sheldon sagt was kompliziertes, Penny zögert und fragt 'What?'" gebracht, man selbst rollt nur noch mit den Augen und dennoch wirft das Publikum sich fast weg.
Oder als Howard ständig bei dieser dickeren Ärztin, die ihn zu dem Zeitpunkt schon mit Leonard "betrogen" hat, angerufen hat und haufenweise Nachrichten auf ihrem Anrufbeantworter hinterlassen hat, jede endend mit "It's Howard.". Die ersten zwei oder vielleicht drei Male war das ja lustig, aber aus dem Off kam ja selbst beim sechsten Mal noch schallendes Gelächter.
Da fragt man sich doch, was die für Leute da ins Studio lassen.
Und gerade eine wirklich lustige Sendung wie TBBT hat es meiner Meinung nach absolut nicht nötig, dem Zuschauer zu sagen, wann etwas witzig sein sollte.

Veröffentlicht am 02.08.2011 23:27:03 GMT+02:00
Naja, also es kommt darauf an, ob man dadrüber selbst auch lacht...
Wenn man über einen Witz zum Beispiel nur leicht schmunzelt und die da übelst drüber lachen, ist das schon irgendwie doof...noch blöder natürlich wenn man da gar nicht drüber lacht...Man lacht ja nicht über jeden einzelnen Witz und wenn die ständig am Lachen sind...und dann sind da ja nicht nur die Lacher sondern zum Beispiel auch mal ein "Ooooh" und das regt mich tierisch auf.
Aber wenn man es gerade auch sehr witzig findet, ist es schön, dass "jemand" mitlacht.

Veröffentlicht am 03.08.2011 12:54:42 GMT+02:00
Mario meint:
Oh, also ich finde, die Lacher gehören einfach dazu, wenn die richtig platziert sind (und es Sinn ergibt). Dafür dürfen die auch mal vom Band kommen, wenn es denn richtig/gut gemacht wurde. Das ist meiner Meinung nach bei z.B. "Eine schrecklich nette Familie", "The Bill Cosby Show" oder auch "Hör mal wer da hämmert" durchaus der Fall. Es gibt da weitaus schlimmeres zu sehen (oder eher hören). Im vergangenen Jahren startete beispielsweise auf "Das Vierte" eine Sitcom-Eigenproduktion(?) - ich glaube die hieß "Alle meine Töchter" oder so? - wer es (auch nur eine Folge lang) gesehen bzw. ausgehalten hat, weiß wovon ich spreche. Nur um ein kurzes Beispiel zu nennen: Eine Frau sitzt auf dem Stuhl, pult sich irgendetwas unter dem Fingernagel hervor und schleudert es weg. Es folgt eine Lacheinspielung, deren Lautstärkepegel wohl einer Gaußglocke entspricht (nimmt immer stärker zu und dann ähnlich wieder ab). Bei klassischen US-Sitcoms hat man normal einen genauen Anfang und ein Ende des Gelächters oder der Geräusche. Hier wirkt's so als hätte jemand am Lautstärkeregler auf und ab gedreht, je nachdem wie gut gerade der Kaffee geschmeckt hat oder ob gerade ein Auto am Fenster vorbeigefahren ist. SOWAS ist nervig, denn es wirkt nicht nur billig und aufgesetzt, es macht auch noch absolut nicht lustige Dinge "lustig" (oder versucht es zumindest). Und dazu sollte man noch erwähnen, dass das dann gefühlt etwa alle 5 - 10 Sekunden passiert. Kleines Mädchen trägt ein Kinderfahrrad ins Zimmer und lässt es auf den Boden fallen, geht weiter. Gelächter vom Band. Mädchen 1 macht eine Bemerkung zu Mädchen 2, die nur irgendeine Aussage beinhaltet wie "du hast immer das gleiche Shirt an" (zu lange her) und schon wieder Gelächter vom Band. Im Vergleich dazu sind auch Konservenlacher nicht mehr so schlimm, wenn diese eben richtig abgemischt sind. Und zumindest hierbei kann man vielen Serien nun wirklich keinen Vorwurf machen, auch wenn's manchmal schon extrem oder nervig wirken kann. Die lauten Pfiffe bei Al Bundy empfinde ich übrigens als völlig in Ordnung, gerade dann wenn diese als Ersatz für Zurufe aus dem Publikum dienen. Letztere würden viele vielleicht als noch störender empfinden und die Pfiffe geben zumindest auch eine (mehr oder weniger verständliche) Andeutung, warum nu z.B. Jefferson kurz grinst, nach vorne blickt und dann mit seinem Satz nochmal anfängt.

Veröffentlicht am 03.08.2011 18:04:40 GMT+02:00
ha meint:
Die Lacher könnten technisch bedingt sein, da viele Sitcoms live und mit mehreren Kameras aufgezeichnet werden. Störende Hintergrundgeräusche liessen sich in der Nachbearbeitung am einfachsten mit einem Lacher aus der Konserve maskieren. Wäre zumindest eine Erklärung warum auch an eigentlich unpassenden Stellen gelacht wird.

Veröffentlicht am 03.08.2011 18:04:40 GMT+02:00
ha meint:
Die Lacher könnten technisch bedingt sein, da viele Sitcoms live und mit mehreren Kameras aufgezeichnet werden. Störende Hintergrundgeräusche liessen sich in der Nachbearbeitung am einfachsten mit einem Lacher aus der Konserve maskieren. Wäre zumindest eine Erklärung warum auch an eigentlich unpassenden Stellen gelacht wird.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2011 12:18:43 GMT+02:00
Largo Beutlin meint:
also ich sehe es genau so wie c.hibert! es ist egl, ob - wie von mir ursprünglich gemeint - bei tbbt die lacher vom band oder aus dem publikum kommen. die produzenten übertreiben es damit schlichtweg! ist eine szene wirklich lustig, kann ich mich auch ohne diese lacher amüsieren, finde ich sie nicht witzig, stören sie nur....
mal ein beispiel an "my name is earl" nehmen. diese serie funktioniert auch ohne extra lacher ausgezeichnet!

Veröffentlicht am 04.08.2011 19:33:16 GMT+02:00
S. Fischer meint:
Die Lach-Tonspur nervt mich unheimlich. Wenn man den Witz nicht alleine erkennen kann, kann man sich die Sache sowieso sparen. Wenn es wirklich witzig ist, stört das künstliche Gewieher mich nur. Übrigens stammen nicht alle solchen Tonspuren von einem Live-Publikum. Es gibt auch die Variante, dass eine fertige Aufnahme einem Publikum vorgespielt wird, das dann aufgenommen und zum Originalton dazugemischt wird. Furchtbar!

Veröffentlicht am 27.09.2011 09:58:34 GMT+02:00
Mittlerweile weiß ich in was ich will: Keine Lachspuren, Dosenlachen, Laugh Track wie auch immer. Seinfeld, Hör Mal Wer Da Hämmert und The Big Bang Theory und auch noch 8 Simple Rules und The IT Crowd, diese haben von mir das Recht Publikumslacher zu haben. Das sind 4 von sicher 100 und mehr solcher Serien. 2 davon sind aus den 90ern. Und aktuell eh nur TBBT. Hingegen mag ich aus den 00s ohne Lachspur: Scrubs, Malcolm In The Middle, Parks & Recreation, Community, The Middle, Episodes, Wilfred US. Tendenz ist also klar, wobei diese Serien dann auch nicht so lustig sind wie eine aus der Dose lachende Sitcom sondern weisen einen dicken Dramaanteil auf, aber das gefällt mir als Drama Fan sehr gut.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2011 09:45:27 GMT+02:00
Sebastian B. meint:
Aber die Sitcom Folge von Scrubs war auch gut trotz - in der Deutschen Fassung - mit eingespielten Lachern. Im Original natürlich vor Publikum. Bei How I met Your Mother stört mich das lachen am meisten. Besonders da es nicht vor Publikum gedreht wird sondern die Fertige Episode Publikum gezeigt wird und deren Lacher aufgenommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2014 16:10:51 GMT+01:00
Tobias Claren meint:
Das böte ja in der Deutschen Version die Möglichkeit eine Tonspur ohne Lacher anzubieten.
Das geht im Original nicht.

Wie hier erwähnt wurde, hat ja "Bewitched" damals in der Deutschen Sychronfassung auch ohne Lacher funktioniert (auch wenn evgeniat es im Original lustiger fand).
Jeder könnte selbst entscheiden.

Was die eingespielten Deutschen Lacher angeht, da könnte man ja ein Deutsches Publikum nehmen, und in einem speziellen Kino die Folgen synchronisiert ohne "Lachspur" laufen lassen.
Man nimmt die Lacher auf, und setzt die dann ein.

Schon hätte man zwei Versionen für das Deutsche (Österreichische, Schweizer...) Publikum.
Die Zuschauer bekommen dann was zu essen, und fertig. Da sollte sich doch Publikum finden lassen.

Die Version ohne Lacher sollte jetzt schon möglich sein, wenn die Arbeitsdaten noch vorhanden sind.

Die suchen doch immer einen Grund eine Serie erneut als DVD oder Bluray rauszubringen, das wäre einer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.03.2014 08:13:43 GMT+01:00
Bücherwurm meint:
und sogar bei der Serie 'The Munsters' von 1964 gabs die Lacher schon nur waren die tatsächlich vom Band. Störend finde ich wenn manche so in die Höhe kreischen wenn sie dadurch etwas als besonders witzig kennzeichnen... ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in tv-serien Diskussionsforum (762 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  16
Beiträge insgesamt:  21
Erster Beitrag:  17.06.2011
Jüngster Beitrag:  06.03.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt