Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17
Kunden diskutieren > top reviewers Diskussionsforum

Antworten gesucht: Produktbewertungen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-23 von 23 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.03.2014, 15:10:20 GMT+1
Hallo zusammen

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit untersuche ich, wie man Konsumenten dazu motivieren kann, auf Online-Plattformen, z.B. Amazon, Produktbewertungen zu schreiben. Deswegen würde mich interessieren, was ihr als Konsumenten zu diesem Thema meint. Ich bitte um eure Mithilfe :-)

Was ist bei euch die Hauptmotivation eine Produktbewertung zu schreiben? Grosse Zufrieden- bzw. Unzufriedenheit? Die Möglichkeit dadurch an einem Wettbewerb teilzunehmen? Würdet Ihr eine Produktbewertung schreiben, wenn ihr einen Gutschein oder Rabatt bekämt? Oder gibt es andere Möglichkeiten die euch einen Anreiz geben, Produktbewertungen zu verfassen?

Wie möchtet ihr darauf aufmerksam gemacht werden, dass ihr noch eine Produktbewertung verfassen könnt? 2 Wochen später per E-Mail? Durch einen Flyer in der Produktverpackung? Oder ganz anders?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und Anmerkungen!

Ganz liebe Grüsse und bereits ein riesen Danke

Vicky

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014, 16:00:54 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 04.03.2014, 16:54:06 GMT+1]

Veröffentlicht am 04.03.2014, 19:44:24 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 05.03.2014, 07:22:54 GMT+1]

Veröffentlicht am 04.03.2014, 23:29:09 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 04.03.2014, 23:30:58 GMT+1
Kerstl meint:
Hallo Vicky,

ich glaube hier hast du das falsche Forum erwischt. Musst dir einfach mal die anderen Threads anschauen. :) Besonders den" Ich hätte da mal eine Frage..." Die ersten 2-3 Seiten genügen eigentlich schon.

Das hilft dir aber jetzt auch nicht weiter, deshalb:
Ich schreibe Rezensionen, weil ich gern meine positiven und auch negativen Erfahrungen teilen möchte. Sicher auch aus emotionalen Gründen. Freude und Ärger über ein Produkt teilen.
Ich persönlich finde, dies ist gerade in "virtuellen Kaufhäusern" wichtig. Hier fehlt ja auch der persönliche Austausch mit Verkäufern, die vielleicht auch mal von einem (viel beworbenen) Produkt abraten, weil andere Käufer schlechte Erfahrungen haben.
Für mich ersetzen Rezensensionen in gewisser Weise die Beratung eines Verkäufers. Wobei es schwierig ist, weil Hersteller auch Rezensionen von Agenturen "besser" schreiben lassen.
Ich betrachte das Rezensieren auch nicht als Wettbewerb. Für mich ist es ein "Geben" und "Nehmen". Ich gebe meine Erfahrung und nehme andere Erfahrungen, um eine Kaufentscheidung zu treffen.
Deshalb finde ich hier auch die "Top Rezensenten Liste" unnötig.

Gutscheine oder Rabatte als Anreiz Produkte zu bewerten halte ich für falsch. Es könnte Käufer verleiten ein Produkt besser zu bewerten. Einmal aus "Dankbarkeit" oder in der Hoffnung mehr zu erhalten, weil man positiv bewertet.

Für mich wäre ein Hinweis auf der Rechnung, das Produkt bewerten zu können ausreichend. Eine Option wäre auch eine kurze Mail nach 14 Tagen. Wobei: Irgendwie wird man dauernd mit Werbung zugespamt, da kann sowas auch "untergehen". Also doch lieber die Rechnung.

Liebe Vicky, ich hoffe du bekommst noch viele hilfreiche Antworten. Ich wünsche dir ganz viel Glück für deine Bachelorarbeit.

Edit: Zu müde zum editieren, deshalb gibt's die Fehler heute gratis.

Veröffentlicht am 05.03.2014, 00:13:23 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014, 00:14:14 GMT+1
Hallo neugierige Studentin,
Du hast Deinen Thread in diesem Forum genau richtig eröffnet!
Leider kann ich Dir auf Deine Fragen nicht antworten da ich kein Amazon-Rezensent bin.
Aber die Triebfeder des Schreibens ist das eigene Reflektieren in dem Produkt. So werden Buchrezensenten nicht nur trockene Daten herunterraspeln sondern auch erzählen, was an dem Lesestoff so richtig gut gelungen ist. Auch bei den Filmrezensenten kannst Du dies beobachten. Ein sich Einfühlen in die Geschichte. Und ein darüber Nachdenken.

Mir ist noch etwas eingefallen:
Vielleicht ist es Dir möglich, die Anfrage parallel im Forum "Diskussionsforum für Rezensenten bei amazon.de & Co." zu veröffentlichen. Hier der passende Link für Dein Anliegen:
http://rezensionen.yuku.com/forums/14/Externe-Anfragen/Externe-Anfragen#.UxZbVrTobjA

Studentenanfragen und solche Dinge werden dort sachlich und nett gehandhabt.

Viel Erfolg hier auf dieser Plattform und dort auf der anderen
wünscht Freya v. Lüdenroth

Veröffentlicht am 05.03.2014, 07:17:53 GMT+1
[Von Amazon gelöscht am 16.09.2015, 15:48:51 GMT+2]

Veröffentlicht am 05.03.2014, 09:07:55 GMT+1
Almartin meint:
Hallo Vicky,

wie Sie vielleicht gesehen haben, habe ich aus gutem Grund meinen ersten Eintrag gelöscht. Anfangs habe ich mich in diesem Forum nicht gut
zurecht gefunden, doch dann habe ich von Kerstl und ein paar anderen einige nützliche Informationen bekommen und halte mich fast ganz zu-
rück. Es gibt nämlich in jedem Thread ein paar Teilnehmer, denen nur daran liegt, jede Diskussion zu zerstören und Tatsachen zu verschleiern.
Daher wäre es für Sie wirklich am besten, irgendeine Diskussion erst einmal zu lesen, um herauszufinden, auf wen man sich verlassen kann.
mfg

Veröffentlicht am 05.03.2014, 09:47:45 GMT+1
Kerstl meint:
@Almartin: Der Beitrag über deinem spricht schon für sich selber und irgendwie scheinen alle anderen Foristen zu beschäftigt sich in anderen Threads "auszutauschen".
Manchmal beschleicht mich das Gefühl, es geht nur darum für Zündstoff zu sorgen. Da passt die Frage von Vicky wohl nicht ins Programm.
Schade eigentlich. Jeder vernünftige Austausch wird gestört und selbst wenn ein Troll ignoriert wird, irgendeinen wird es dann immer zu langweilig, auf der sachlichen Ebene zu bleiben und der Troll bekommt wieder "Futter".
LG kerstl

Veröffentlicht am 05.03.2014, 09:51:09 GMT+1
Almartin meint:
Hallo Kerstl,
ich musste erst einmal nachsehen, was mein Vorgänger geschrieben hat, da ich den ignoriere. Du hast völlig recht, die Teilnahme an den Foren
macht mit der Trollinvasion keinen Spaß. Da sehe ich mir lieber 'Der Herr der Ringe' oder 'Der Hobbit' an. LG Almartin

Veröffentlicht am 05.03.2014, 09:51:31 GMT+1
[Von Amazon gelöscht am 16.09.2015, 15:48:59 GMT+2]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014, 10:11:41 GMT+1
Apicula meint:
Hallo Vicky,
Du gibst die Antworten ja schon zum großen Teil vor, das ist ja laaaangweilig. ;-p

Ich weiß natürlich nicht, wie es anderen geht, aber bei mir fing es an mit dem Anreiz Gutscheine zu bekommen und das war vor weit über 10 Jahren. Einen Gutschein habe ich nie bekommen --- damals wurden angeblich einige 50 Mark Gutscheine pro Monat verlost.

Mein bester Kumpel, der seit einer Weile auch Amazon als Lieblingskaufhaus erkoren hat, hat mir neulich mit stolzgeschwellter Brust berichtet, dass er eine Bewertung geschrieben hat, ganz zum ersten Mal im seinem Leben --- und zwar weil die Lieferung so schnell und reibungslos abgelaufen ist. (Es hat sich dann herausgestellt, dass er keine Produktbewertung, sondern eine Bewertung des Kaufes verfasst hat...)

Meine beste Freundin, die auch viel über Amazon bestellt schreibt und klickt niemals was an, sie sieht das alles als Selbstverständlich an und erklärt mich regelmäßig für bekloppt.

Viele Technik-Artikel-Hersteller motivieren mittels Gutschein zu Rezensionen (Produktbewertungen). Hierzu kann ich nur beitragen, was ich sehe: Es funktioniert. Es gibt Technik-Artikel bei denen übermäßig viele Bewertungen eintrudeln - warum das so ist fiel mir auch auf, als ich beim Kauf dann so einen Flyer in der Hand hielt, der mir „Bares" gegen Rezension für das Produkt versprach. Jedenfalls steigen solche Produkte auch schneller im Verkaufsrang...

Ebenso gut hat P&G den Markt in der Hand. Für eine Tüte Binden oder eine Probe Febreeze schreiben die Leute das was man halt landläufig Produktbewertungen nennt.

Die Aufforderung über die e-Mails (die Amazon seit einer Weile regelmäßig versendet) finde ich auch nicht verkehrt. Besser einmal zu viel gefragt, als gar nicht. (Ich persönlich sehe darin aktuell das größte Potential, dass z.B. Amazon an authentische Rezensionen/ Produktbewertungen) kommt. Besser wäre es wieder mit Gutscheinen zu locken, aber das muss der Hausherr mit sich ausmachen...
Leider kommen durch dieses „Anstubbsen von Kunden" die viel gerügten „nichtssagenden Zweizeiler" zustande. Ich finde das übrigens NICHT schlimm, sondern NORMAL. Zudem finde ich auch noch die kleinste Rezension/ Kundenbewertung sogar notwendig, vor allem um ein möglichst breites Spektrum an „Rückmeldungen" zu erhalten.

BTW: Nichts ist schlimmer als keine Bewertung. Wie bei den Beiträgen hier ist der Leser ja noch immer Herr seines Geistes und somit auch in der Lage zu entscheiden Spreu von Weizen zu trennen.

Wünsche dir viel Erfolg mit Deiner Arbeit, falls es denn um eben dies Thema geht. Ich find's nämlich auch recht interessant, wohin sich das alles bewegt mit den Produktbewertungen. Deutschland ist ja bereits „Das Land der Tester.", habe ich neulich wo mitgeschnitten.... ;-)
Schönegrüße!
Sabine

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014, 10:17:18 GMT+1
[Von Amazon gelöscht am 16.09.2015, 15:49:02 GMT+2]

Veröffentlicht am 05.03.2014, 11:38:40 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014, 11:51:16 GMT+1
Off Topic:

@ kerstl,
der Thread passt völlig in das Amazon Forum. Wer wagt es zu zensieren und behauptet, dass eine Frage zur Rezensierschreiberei nicht in ein TOP Rezensentenforum passt?
Eine freundliche Anfrage sollte nicht so einfach diskriminiert werden.
Eine freundliche Anfrage sollte beantwortet werden.
Wo kämen wir denn hin, wenn auf harmlose Fragen verbale Intoleranz erfolgt.
Wo war die Geschichte denn, weil viele Menschen einer Zensur folgten? Möchtest Du so etwas? Selbstverständlich ist die Frage der Studentin hier legitim.
Und ich wünsche mir, das sich einige Schreiber beteiligen und von deren Motivation erzählen.
Ob Gavin oder Tino oder Ramona oder wer auch sonst noch. Danke für Deinen Einsatz Apicula.
Es gibt mit Sicherheit viele Beweggründe Rezensionen zu schreiben.

Viele Grüße an die „neugierige Studentin“ Vicky!
Und auch an diejenigen Rezensenten die den Mut haben,
in diesem Forum über das Rezensieren zu schreiben.

Lasst Euch nicht mundtot machen,
Freya

Veröffentlicht am 05.03.2014, 11:47:43 GMT+1
[Von Amazon gelöscht am 16.09.2015, 15:49:12 GMT+2]

Veröffentlicht am 05.03.2014, 12:04:01 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014, 12:05:53 GMT+1
Kerstl meint:
@Freya: Das dies hier nicht das richtige Forum ist, bezog sich auf die Erfahrungen mit Martins Anfrage bezüglich einer Buchrezension. Sie selbst haben doch die Diskussion verfolgt.
Ich verstehe jetzt nicht ganz, was das mit Zensur zu tun hat?

Ich lese nur, wieviel wertvolle Beiträge hier zustande kamen. Und was hat Vicky davon, von Balla zugetextet zu werden, ohne zu wissen was dahinter steht(Falls was dahinter steht)
Finden Sie nicht auch, diese Frage würde in einem anderen Amazonforum besser und schneller beantwortet? Ich denke schon.

Edit: Letztendlich habe ich die Frage ja auch beantwortet.

Veröffentlicht am 05.03.2014, 13:12:02 GMT+1
Bounty meint:
kerstls Posting war völlig ok ! Allerdings schlägt mein troll sensor aus :) bei miss freya

für den TE :

anfangs schrieb ich gerne rezis

1) für mich, halte so ganz gerne meine Eindrücke fest und Amazon archiviert die hervorragend, so kann ich sie immer wieder mal lesen
2) als Kaufentscheidungshilfe für andere.

Für einen Rabatt oder Gutschein bin ich bereit eine Rezi zu verfassen, ohne dass ich mich verpflichtet fühlen möchte deswegen positiv zu bewerten. Die rezis bisher entsprangen aber dem Eigenantrieb..

Aufmerksam gemacht werden möchte ich nicht, weder nach dem kauf , noch 14 Tage danach, würde auch nichts bringen, zumindest bei mir.

zu guter Letzt @ Wettbewerb

wenn du damit das ranglistensystem meinst kann das imho ersatzlos gestrichen werden. Ellenlange Bewertungen mit einem Hilfreichklick (damit man auch schön oben bleibt) vermüllen die Amazon Server. Leider entgeht man dem als Normalo rezensent nicht, da es lt Amazon technisch nicht möglich ist, sich aus der Liste streichen zu lassen.

Veröffentlicht am 05.03.2014, 13:49:29 GMT+1
Almartin meint:
Hallo Bounty,

als unbeteiligter Beobachter hatte ich den gleichen Eindruck, und kerstls Beitrag war für jeden mit etwas gutem Willen versehenen
völlig eindeutig und einleuchtend. mfg

Veröffentlicht am 05.03.2014, 16:24:42 GMT+1
@Vicky Also eine Motivation brauche ich dafür eigentlich nicht, früher habe ich meine Geschwister und Freunde vollgetextet wie toll ein Buch war oder wie schlecht, nur leider hat von denen niemand mein Lesetempo, so dass die irgendwann geschrien haben, hallo wir sind noch nicht mal mit dem einen durch und du redest jetzt schon von einem neuen 8 Buch, sprich sie kamen nicht hinterher. Irgendwo muss ich mich ja mitteilen können und dafür bietet Amazon die richtige Plattform. Mir macht das schreiben einfach Spaß und wenn ich so nebenbei noch jemanden eine Geschichte näher bringen kann oder ihn/ihr vor einem Fehlkauf waren kann um so besser. Ab und zu entstehen auch nette Gespräche, was will man mehr!? Über irgendwelche Rabatte habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, wenn es nach dem geht müsste mir Amazon schon länger was schenken bei der Menge was ich an Bücher kaufe. :D Bin dir wahrscheinlich jetzt nicht besonders hilfreich aber mehr wüsste ich jetzt auch nicht, was ich noch schreiben könnte.

LG Ramona

Veröffentlicht am 05.03.2014, 17:25:16 GMT+1
oaty meint:
Bisher war ich davon ausgegangen, dass Bachelor-Studenten richtige Fragebögen zur Ermittlung von Daten erstellen müssen. Ist das gar nicht so?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014, 17:40:46 GMT+1
Bounty meint:
hab ich mir auch gedacht oaty, aber nehme mal an die Studentessa erarbeitet ihren Fragenkatalog noch, und steht erst am Anfang ihrer arbeit, und wird sich hier wohl noch mal zeigen :) .. hoffe ich

Veröffentlicht am 05.03.2014, 17:54:47 GMT+1
Tino meint:
Also da schon mehrere Umfragen genau hier gestartet wurden und in der Regel nach dem Aufruf nichts mehr vom Threadersteller zu hören war, bin ich da auch zurückhaltend.

Ähnliche Threads:
http://www.amazon.de/forum/top%20reviewers/ref=cm_cd_tfp_ef_tft_tp?_encoding=UTF8&cdForum=FxV2SCC3P4HMJD&cdThread=TxJIVUWWXCH9GD
http://www.amazon.de/forum/top%20reviewers/ref=cm_cd_tfp_ef_tft_tp?_encoding=UTF8&cdForum=FxV2SCC3P4HMJD&cdThread=Tx38QEW3GSV0AYQ

Veröffentlicht am 05.03.2014, 21:21:13 GMT+1
Liebe Rezesentinnen und Rezesenten
Vielen vielen Dank schon mal an diejenigen, die auf meine Fragen eingegangen sind :) @bounty und oaty: nicht ganz, ich werde Experteninterviews führen, anstatt des Fragebogens. Aber mir ist vorab wichtig, mal eure Meinung einzuholen. Denn ihr seid schliesslich diejenigen, die dazu motiviert werden sollen, Bewertungen zu schreiben. Und auf ein paar nützliche Anregungen, die ich aus euren Kommentaren ziehen kann, hoffe ich natürlich auch ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.03.2014, 15:54:05 GMT+1
flashpoint meint:
Immer die Wahrheit schreiben
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in top reviewers Diskussionsforum (339 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  12
Beiträge insgesamt:  23
Erster Beitrag:  04.03.2014
Jüngster Beitrag:  23.03.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt