Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Kunden diskutieren > thriller Diskussionsforum

"Nichts für schwache Nerven Thriller"


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-18 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.06.2014, 09:50:58 GMT+2
N. Standke meint:
Hallo!
Wer kann mir Thriller empfehlen die "nichts für schwache Nerven" sind. Ich bin Vielleserin und bin der Meinung, dass ich schon fast alles in dieser Richtung kenne. Würde mich über Empfehlungen freuen.

Veröffentlicht am 20.06.2014, 13:55:11 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 20.06.2014, 13:56:34 GMT+2
Buchfrettchen meint:
Der Übergang
Garantiert nichts für meine schwachen Nerven, aber hochgelobt von Leuten, die etwas härter im Nehmen sind. Und selbst da gab es einen, dem das Buch einen Alptraum beschert hat (den ersten seiner Leserkarriere).
Liebe Grüße!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.06.2014, 11:21:52 GMT+2
N. Standke meint:
Hallo!
Hab ich vermerkt. Vielleicht gibt es noch ein paar Vorschläge?

Veröffentlicht am 21.06.2014, 12:36:56 GMT+2
Marïon 🐼 meint:
Die Romane von Mo Hayder Der Vogelmann: Der 1. Fall für Jack Caffery - (Allemand) sind psychologisch ziemlich anspruchsvoll, eher blutrünstig schreibt Cody Mcfadyen Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall.

Veröffentlicht am 21.06.2014, 12:53:32 GMT+2
Sind die Sebastian Fitzeks schon bekannt?
Der Augensammler: Psychothriller usw.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.06.2014, 21:58:23 GMT+2
N. Standke meint:
Von Mo Hayder kenne ich vieles ( u.a. Der Vogelmann und Die Behandlung ) und von Cody McFadyen und Sebastian Fitzek kenne ich ausnahmslos alles. Ebenso von Arno Strobel, Andreas Winkelmann, Richard Laymon, Siegfried Langer, Chris Carter, Tess Gerritsen, Andreas Gruber und Jack Ketchum. Und dann halt jede Menge von unterschiedlichen Schriftstellern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.06.2014, 20:03:09 GMT+2
Hallo N.Standke,

ich fand Die purpurnen Flüsse: Thriller von Jean-Christophe Grangé ziemlich heftig und habe gehört, dass seine anderen Thriller dem in nichts nachstehen.

LG,
Anette

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.06.2014, 20:55:32 GMT+2
N. Standke meint:
Hallo!
Ok, die kenne ich noch nicht. Werde ich dann mal versuchen. LG

Veröffentlicht am 25.06.2014, 11:06:41 GMT+2
Seitenblicke meint:
Hallo, liebe Vielleserin, von einer Artgenossin ein paar Empfehlungen, deren Titel und Namen noch nicht fielen, die aber in das aufgeführte "Beuteschema" passen und mir sehr gefallen haben:
CUPIDO // MÄDCHENFÄNGER von JILLIANE HOFFMANN TRIGGER// DUNKLER WAHN von WULF DORN BLUTIGE STILLE/ZAHLEN DER TOTEN von LINDA CASTILLO
DER MANN,DER KEIN MÖRDER WAR von M.HJORTH u. H.ROSENFELDT DIE UMARMUNG DES TODES von NATSUO KIRINO DAS WUNSCHSPIEL von PATRICK REDMOND
Eigentlich gibt's noch einige mehr, die mich gefesselt haben - nun hoffe ich, daß etwas davon den Geschmack trifft und Anregendes für Lesenachschub dabei ist! Viel Freude beim Stöbern und Lesen! Liebe Grüße Ingrid (Seitenblicke)

Veröffentlicht am 25.06.2014, 12:39:20 GMT+2
Juchi meint:
@N. Standke

ist nicht nur Thrill sondern auch viel (Extrem) Horror, aber hier:

http://www.amazon.de/s/ref=sr_st?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&unfiltered=1&qid=1326269354&rh=n%3A186606%2Cp_30%3AFesta&sort=salesrank#/ref=sr_st?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&unfiltered=1&bbn=186606&qid=1366698012&rh=n%3A186606%2Cp_30%3AFesta%2Cp_n_binding_browse-bin%3A600849031&sort=-pubdate

solltest du fündig werden. Zusätzlich "sollte" man/frau noch Konrath (Jack Daniels Reihe) kennen, wenn der andere Alias Ketchum in der Liste schon auftaucht. Über diesen bin ich dann auch noch zu Blake Crouch gekommen....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.06.2014, 13:03:16 GMT+2
N. Standke meint:
Hallo!
Die Romane von Jilliane Hoffmann, Linda Castillo (fand ich nicht so gut) und Wulf Dorn kenne ich. Nach den anderen werde ich mal schauen. Viele Dank. Lieben Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.06.2014, 13:06:39 GMT+2
N. Standke meint:
Hallo Thomas!
Da werde ich ganz sicher fündig. Von Blake Crouch habe ich vor zig Jahren mal "Bruderherz" gelesen und fand das nicht so dolle. Sind die neueren Romane besser? Lieben Gruß

Veröffentlicht am 25.06.2014, 13:26:54 GMT+2
Juchi meint:
ich fand das hier:

Psychose (Die Wayward-Pines-Serie)

ganz kurzweilig.

Dieses Buch: Kite: Thriller war dann die Zusammenarbeit mit Konrath, dessen erster Jack Daniels Band gerade erst vor kurzer Zeit auf deutsch veröffentlicht wurde:

Der Lebkuchenmann - Ein Jack-Daniels-Thriller für Kindle zur Zeit zum Sonderpreis.

Ingesamt gibt's in der Reihe schon 10 (?) Bände, aber erst 3 (?) auf deutsch, dabei dann "leider" die letzten Bände. Teil 2 auf deutsch steht aber auch schon in den Startlöchern: Guter Bulle, Böser Bulle - Ein Jack-Daniels-Thriller

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.06.2014, 14:08:11 GMT+2
N. Standke meint:
Psychose hört sich ganz gut an. Mal schauen - ich werde sicher einige der Vorschläge lesen. Danke.

Veröffentlicht am 30.06.2014, 21:21:07 GMT+2
Seitenblicke meint:
Hallo, ich melde mich nochmal, habe auf meiner "BEREITS-GELESEN"-Liste nachgesehen, was ich noch empfehlen könnte : ganz gut finde ich HARLAN COBEN(z.B. Das GRab im Wald od. Kein Sterbenswort), LINWOOD BARCLAY (z.B. Ohne ein Wort), GILES BLUNT(Gefrorene Seelen) KARIN ALVTEGEN( Der Seitensprung) ELISABETH CORLEY( Crescendo) JULIE PARSONS (Mary,Mary), SIMON BECKETT und JUSSI ADLER OLSEN kennt man wahrscheinlich schon - und übrigens haben mir die Bücher von Linda Castillo auch am wenigsten von allen gefallen - unser Geschmack ist scheinbar n´bissel ähnlich! Ich bin für neue , spannende Vorschläge auch sehr dankbar - ich finde es schön, sich aus den Tipps was rauszupicken! Schöne Lesestunden(heute eventuell durch das WM-Fußballspiel unterbrochen?) ! Gruß Ingrid

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.07.2014, 07:38:00 GMT+2
N. Standke meint:
Hallo Ingrid!
Ich habe jetzt vor Kurzem grad "Nachtkalt" von Mark Franley gelesen und fand das recht gut. Im Moment lese ich "Eene Meene" von Arlidge - das fängst auch recht spannend an.

Veröffentlicht am 02.07.2014, 13:11:35 GMT+2
Nachtvogel meint:
@ N. Standke

Eventuell wirst du im Programm des FESTA-Verlags fündig. Die verlegen lauter Bücher, die im Grunde schon weit hinter der Grenze (des Erträglichen, des guten Geschmacks, des Ekeltoleranzbereichs etc.) liegen.

Gib einfach mal "Festa Verlag" als Suchbegriff in der Amazon-Suchleiste ein, dann findest du die Titel.

Laura

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.07.2014, 15:17:05 GMT+2
N. Standke meint:
hab ich schon gemacht und kenne auch einige Bücher davon. Viele finde ich allerdings sehr überzogen. Jack Ketchum und Brian Keene sind ok, aber Edward Lee finde ich zum Beispiel schon mehr als grenzwertig.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in thriller Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  18
Erster Beitrag:  20.06.2014
Jüngster Beitrag:  02.07.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt