Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16
Kunden diskutieren > thriller Diskussionsforum

Die beklemmendsten Bücher


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 82 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.04.2010 11:44:09 GMT+02:00
daniber meint:
Hallo,
welche Bücher haben bei Euch ein beklemmendes Gefühl hinterlassen.

Mein letztes Buch dieser Art war EVIL

Veröffentlicht am 04.04.2010 12:06:22 GMT+02:00
Evil definitiv!
Dann noch "Dickicht" von Scott Smith
"So Finster die Nacht" von John Ajvide Lindqvist
"Hexenwasser" von Garry Kilworth
Antwort auf den Eintrag von Gunther von Grünwalden:
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
 

Veröffentlicht am 04.04.2010 12:36:38 GMT+02:00
Olli-in-HN meint:
"Totenstarre" von Mark Nykanen
"Sorry" von Zoran Drvenkar
"Der Vogelmann" und vor allem "Die Behandlung" von Mo Hayder

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2010 13:11:43 GMT+02:00
Hallo daniber,
ich bin auf 2 Bücher mit dem Titel EVIL gestossen, welchen davon meinst du??
Ich fand den Todeskünstler von Cody McFayden beklemmend

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2010 14:53:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.04.2010 14:54:31 GMT+02:00
Hallo,ein Buch das ich nicht mehr aus der Hand legen wollte und ein beklemmendes Gefühl
hinterlassen hat war-Clive Barkers Coldheart Canyon für mich eins der besten Horrorthrillerbücher überhaupt.

Veröffentlicht am 04.04.2010 16:13:24 GMT+02:00
Beate Warncke meint:
Diese 19XX- Reihe von David Pearce.
So trist, krank - "unaushaltbar", aber mit RiesenSogWirkung.
Schreckliche Abende und ich konnte trotzdem nicht aufhören.
lg
Beate

Veröffentlicht am 05.04.2010 13:54:46 GMT+02:00
Heidrun meint:
"Sie nannten mich Es" von Dave Pelzer, vorallem wenn man sich vor Augen hält, dass es wirklich passiert ist. Gewalt gegen Kinder nimmt mich immer besonders mit. Hierzu zählt auch der Kindersammler von Sabine Theisler.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2010 14:04:16 GMT+02:00
metalhead meint:
Jeffery Deaver - Der Täuscher
Beängstigend was möglich ist, wenn persönliche Daten in die falschen Hände geraten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2010 12:31:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.04.2010 12:33:50 GMT+02:00
Hallo Beate,
mir ist das auch so gegangen.
Ich hatte das "Glueck", alle 4 Baende hintereinander weglesen zu koennen bzw. muessen. Aufhoeren ging nicht, aber so eine beklemmende Serie habe ich noch nie gelesen. Man muss sich vorstellen, dass die Yorkshire-Killerjagd und der letztliche Taeter E C H T so waren - Wahnsinn!!
Ich fange jetzt mit Pearce's Tokio-Serie an, werd mal sehen, ob der Effekt auch hier einsetzt!
LG
Miki

Veröffentlicht am 06.04.2010 12:45:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.04.2010 12:46:14 GMT+02:00
Mars meint:
Hallo, beklemmend fand ich folgende Bücher:
Beutezeit, von Jack Ketschum . Leseprobe hier: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false&edi=184654#tabbox
Wahnsinn: Roman, von Jack Ketchum . Leseprobe: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=250691
Der Anhalter, von Julienne Christofferson. Leseprobe: http://www.myspace.com/julienne_christofferson

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2010 12:51:34 GMT+02:00
P.H. meint:
Hallo,
bei mir war das "Seelenbruch" von Eva Lirot. Habe es gerade erst ausgelesen. Wirklich hart, was dem junge Mann da widerfahren ist. Und das Beklemmende daran: Es ist eben keine Fantasy ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.04.2010 18:03:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.04.2010 18:37:07 GMT+02:00
Beate Warncke meint:
Hallo Miki.vr!
Ich habe die Bücher auch hintereinander gelesen - weil ich "mittig" immer gleich den nächsten Band bestellt habe (mit "amazon-prime", dann hat man es oft innerhalb von 24h)).
Das Schlimme: ich fühlte mich damit völlig unwohl - und es gibt noch nicht einmal eine Identifikationsfigur.
Eine meine merkwürdigsten Leseerfahrungen.

"Tokio" ist auch wieder eine Serie? Das wusste ich nicht. Ich glaube, dann lass ich es lieber.
Oder doch?
Mist! Schon wieder.

lg
Beate

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.04.2010 20:54:54 GMT+02:00
Ich lese im Moment alle Bücher von John connolly und es sind einige dabei, wo ich das Buch öfters zur Seite legen muss um ein bisschen zu verschnaufen. Kann sämtliche Bände von diesem Autor empfehlen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2010 10:48:11 GMT+02:00
Tedesca meint:
Hallo daniber,

zwei Bücher, die mich wirklich schon beim Lesen sehr bedrückt haben, waren Die Wand von Marlen Haushofer und Das fünfte Kind: Roman von Doris Lessing. Keine Thriller, wohlgemerkt, aber grandiose Liteartur.

Liebe Grüße
tedesca

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2010 11:12:14 GMT+02:00
Tante Li meint:
Hi!
Also mir hat Der Löwenkult. von Harold Nebenzal schon an Beklemmung genügt.
LG
Li

Veröffentlicht am 12.04.2010 15:48:43 GMT+02:00
Hallo daniber,

"Sieben" von Anthony Bruno fand ich sehr beklemmend, oder auch "Der Leichenverbrenner" von Ladislav Fuks, der war hart an der Atemnot, weil er so eine bedrückende Stimmung hatte.

Gruß,
Christian

Veröffentlicht am 12.04.2010 15:56:00 GMT+02:00
adam davids meint:
Hallo allerseits!

Ich kann mich nur den "Evil"-Nennern anschließen. Sehr beklemmend.

Wobei ich auch mit Paul Sheldon in Kings "Sie - Misery" sehr mitgelitten habe und regelrechte Angst vor Annie Wilkes hatte.
Ähnlich beklemmend, vielleicht sogar noch einen Tick mehr, weil persönlicher: "Dolores".
Und einige Szenen - Strand! - in "Sara".

LG, Adam.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.04.2010 09:34:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.04.2010 09:37:27 GMT+02:00
Hi daniber,

ich fand "Alles, was wir geben mussten" von Kazuo Ishiguro sowie "Die Entbehrlichen" von Ninni Holmqvist sehr beklemmend. Diese beiden Romane haben mich noch lange beschäftigt.
Keine Thriller, sondern ausgesprochen realistisch daherkommende, düstere Zukunftsvisionen!

LG,
Anette

Veröffentlicht am 15.04.2010 11:13:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.04.2010 11:14:46 GMT+02:00
Brunetti meint:
Derek Raymond - Ich war Dora Suarez
düster, verstörend und leider nur noch teuer antiquarisch zu bekommen

Veröffentlicht am 19.04.2010 16:26:26 GMT+02:00
E. W. meint:
"The End of Alice", aus der Sicht zweier Pädophiler geschrieben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.04.2010 17:28:16 GMT+02:00
Berta Berger meint:
Ich fand "Die Stadt der Blinden" beklemmend - und obwohl es schon lang her ist, dass ich das Buch gelesen habe, ist es mir in Erinnerung geblieben.
Übrigens fand ich die Verfilmung auch recht gut - und das kommt bei Verfilmungen eher selten vor.

Die Stadt der Blinden (rororo)

LG Berta

Veröffentlicht am 19.04.2010 18:46:46 GMT+02:00
Also was hier defenitiv mit dazu gehört ist "American Psycho" von Bret Easten Ellis und der "Minusmann". Auch "Rohhypnol" fand ich zemlich verstörend.

Veröffentlicht am 20.04.2010 09:43:40 GMT+02:00
Elisa Neumann meint:
Also das beklemmendste Buch das ich je gelesen habe war von Lisa Sommer, Im Ausnahmezustand.
Beklemmend deshalb weil es unter uns passiert ist und keiner hin sieht, bzw keiner sehen will.

Gruß Elisa

Veröffentlicht am 24.08.2010 20:01:13 GMT+02:00
splatterpunk meint:
Ich habe schon die härtesten und kränksten Bücher gelesen, aber mit Abstand am meisten an die Nieren gegangen ist mir "Jenseits" von James Herbert. Er ist sowieso ein genialer Autor, aber mit diesem Meisterwerk hat er den Vogel abgeschossen. Basiert, gemäss seinem Nachwort, auf wahren Gegebenheiten. Wenn dem so ist, dann gnade uns Gott......

Veröffentlicht am 24.08.2010 20:52:52 GMT+02:00
Pixie meint:
Der Kindersammler, von Sabine Thiesner, das konnte ich nicht weiterlesen.
1974 von David Peace fand ich einfach nur abartig und abgefuckt. Zog einen runter, weil alles so trostlos war. Machte schlechte Laune. Aber bei mir keine Beklemmungen.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in thriller Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  60
Beiträge insgesamt:  82
Erster Beitrag:  04.04.2010
Jüngster Beitrag:  09.03.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 15 Kunden verfolgt