Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic GC HW16

DHL Express nicht erhalten, Betrug????????


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 65 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.12.2011, 17:33:55 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 08.12.2011, 17:34:57 GMT+1
Spielefreund meint:
Ich habe am 05.12. bei Amazon eine Bestellung aufgegeben, welche
am 07.12. per DHL Express zugestellt werden sollte. Als ich am 07.12. die Sendungsverfolgung mir anschaute, musste ich mit Entsetzen feststellen, dass die Sendung an eine gewisse Frau AP*** zugestellt wurde. Bei uns in der Nachbarschaft gibt es jedoch keine Frau, die so heißt. Darüber hinaus waren wir den ganzen Tag zu Hause und eine Benachrichtigungskarte befand sich auch nicht in unserem Briefkasten. Die HOTLINE von DHL EXPRESS konnte keine Auskunft über die Zustelladresse geben. Ein Telefonat bei Amazon ergab, dass ich erst den 10.12. abwarten muss und dann eine kostenfreie Ersatzlieferung erfolgen kann. Zum Glück war es jetzt keine teure Sache, aber wenn zum Beispiel ein Fernseher einfach verschwindet, dann ist das schon nicht mehr lustig. Auch so ist es
eine Unverschämtheit, da die Frau, welche das Paket angekommen hat, nun über meine persönliche Daten (Adresse etc.) verfügt. Ist das jemanden hier auch schonmal passiert??????

Veröffentlicht am 08.12.2011, 17:49:37 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 08.12.2011, 21:12:18 GMT+1
Tempilili meint:
ist mir noch nicht passiert - und das muß normalerweiße durch DHL geklärt werden. Der verdammte Bote wird doch wissen wo er es abgegeben hat!!

Veröffentlicht am 08.12.2011, 18:39:19 GMT+1
DrumandBass93 meint:
Als bei uns das Paket einmal ankam und ich im Internet die Sendungsverfolgung angeguckt hatte, stand dort auch ein anderer Name. Dennoch wurde das Paket korrekt zugestellt.

LG Broki

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.12.2011, 18:57:33 GMT+1
Leider ja aber bei mir hat dort einfach der Fahrer sinnlos unterschrieben da er das packet auf der strasse verloren hatte. ein Spaziergänger hatte es dann 3 wochen später gefunden und mich nachdem er das packet geöffnet hatte weil kein Name mehr zu erkennen war angerufen. Amazon hat mir eine ersatzlieferung in der zeit geschickt.

Veröffentlicht am 08.12.2011, 21:22:58 GMT+1
M. Schnitzer meint:
Zu Weihnachten macht DHL scheinbar öfters Fehler. Letztes Jahr kam ein Paket mit einem Inhalt im Wert von fast 700 € bei einem Wildfremden an einer total falschen Adresse an. Der Herr war so nett das Paket persönlich!!! vorbei zu bringen, nachdem er gesehen hatte das es nicht für ihn war. War auch nur Glück, dass es überhaupt noch bei uns angekommen ist. Übrigens: war ein Prime-Paket das fast 2 Wochen unterwegs war (trotz zugesicherter 2 Versandtage). Weihnachten eben....

Veröffentlicht am 08.12.2011, 21:29:32 GMT+1
D. Mathys meint:
Bei 50 Amazon-Bestellungen kam 1 mal etwas nicht an. Sie haben es zwar an mich verschickt in die Schweiz, der Zoll hat es aber irgendwie zurückgewiesen und dann hat DHL das Packet einfach an einen anderen Ort in D geschickt respektive abgeliefert. Amazon hat natürlich alles storniert und Geld zurück. Trotzdem musste ich neubestellen etc. und hatte somit die gewünschte Ware erst knapp 3 Wochen später als erhofft. Leider gab es auch kein Amazongutschein.

Veröffentlicht am 08.12.2011, 22:09:21 GMT+1
Lars Hoffmann meint:
wenn die Ware falsch zugestellt wurde liegt es am spediteur, sprich DHL. Amazon kann da auch nicht einfach eingreifen, die reklamieren das bei der Post und müssen dann eine ersatzlieferung raus senden. Ärgerlich für uns kunden aber auch für Amazon, anders wäre es gewesen wenn sie es verspätet abgesendet haetten, wobei dhl xpress andere zusteller hat als normale dhl sendungen, zumindestens bei uns kommen bei dhl xpress anderer fahrer.

Veröffentlicht am 09.12.2011, 00:38:59 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 09.12.2011, 00:40:26 GMT+1
Herbert F. meint:
Fehler können passieren, und ärgerlich ist das natürlich auch. Betrug ist aber dann schon ein sehr schwerer Vorwurf, und wenn, dann köme der von Seiten des Paketzuestellers oder einer Fremden, die vielleicht zufällig im Treppenhaus (falls Mehrfamilienhaus) oder vor dem Haus war und so getan hat, als wohne sie dort.

Das mit der Sorge um die Adresse kann ich aber nicht nachvollziehen: was ist denn so schlimm, wenn jemand ihre Adresse kennt? Ich könnte jetzt in meiner Nachbarschchaft einfach 10 Minuten um den Block spazieren gehen und ganz nebenbei gleich mind 100 Adressen "sammeln", indem ich einfach mit meiner Handykamera die Briefkästen an den Hauseingängen (idR Mehrfamilienhäuser mit mind 8 Wohnungen) abfotografiere und somit die Namen von Leuten "sammle"... Straße und Hausnummer kenn ich dann ja auch... mal ganz davon abgesehen, dass ich auch einfach ein Telefonbuch nehmen könnte.

Und Kontodaten sind meines Wissens ja keine auf der Rechnung ersichtlich, oder doch?

Veröffentlicht am 09.12.2011, 01:39:46 GMT+1
[Von Amazon gelöscht am 22.01.2012, 12:42:00 GMT+1]

Veröffentlicht am 09.12.2011, 09:08:29 GMT+1
Herbert F. meint:
Das ist nochmal eine völlig andere Sache, ob jemand weiß, was ich bestelle. Es ging mit nur um die Sorge um die Adresse wegen des Satzes "da die Frau, welche das Paket angekommen hat, nun über meine persönliche Daten (Adresse etc.) verfügt"

Wobei ich persönlich aber eh nichts bestelle, was mir peinlich wäre... insofern wäre es mir auch völlig egal, wenn jemand weiß, was ich bestelle. Dieser "jemand" ist ja dann keine große Firma, die mich daraufhin mit Werbung zumüllt oder so was.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2011, 09:21:37 GMT+1
Giorgo meint:
hat da wohl jemand ein flashlight bestellt wa? :P

Veröffentlicht am 09.12.2011, 09:51:39 GMT+1
Ich hab vor zwei Jahren bei Amazon einen Fernseher bestellt. Nachdem bei DHL in Hagen zwei verschwanden (Weihanchtsgeschenke?) hat mir Amazon den driten dann kostenfrei per Overnightexpress geschickt. Nachmittags bestellt und am nächsten Morgen um 11 Uhr da. Amazon kann ich her wie immer keinen Vorwurf machen, Kulant bis zum umfallen, wie immer.

Veröffentlicht am 09.12.2011, 20:21:08 GMT+1
Alois meint:
Ich hatte so etwas in der Art letzte Woche. Laut Sendeverfolgung wurde am Sonnabend ein Paket bei uns abgegeben, ein anderes zur Filiale gebracht. Beides ohne Karte im Briefkasten und das zum Wochenende. Ich hatte schon Bammel wegen der Rechnungen. Wir sind am Montag gleich zur Post und siehe da- dort warteten gleich 4 Sendungen auf uns. Da fällt einem nix mehr ein. Amazon hat damit nichts zu tun, das war wohl ne Überforderung des Postzustellers. (die für uns zum Glück gut ausgegangen ist)

Veröffentlicht am 09.12.2011, 21:51:56 GMT+1
Elke Hoborka meint:
Das ist meinem Chef vor ein paar Wochen auch passiert.Hat ne CD bestellt und ist bei irgendeiner Frau abgegeben worden,die es in seiner Strasse und Ort nicht gibt.Der Fahrer konnte sich nicht mehr errinnern.HA HA,wers glaubt!!!

Veröffentlicht am 09.12.2011, 23:10:04 GMT+1
Also ich bin mit Amazon voll und ganz zufrieden und bei mir kam immer alles an und immer schnell.
Nur das DHL nicht klingelt obwohl man zu Hause ist. Also Amazon ist nicht so das Problem ich denke eher das liegt alles an diesem DHL.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2011, 11:19:04 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2011, 11:21:40 GMT+1
Nikolaus meint:
Selbiges passierte mir auch. Lt. Lieferverfolgung sollte ein schweres Geschirrset an dem Tag bei mir ankommen.
Ich blieb extra zuhause, sah den Lieferwagen auch vom Fenster aus, geklingelt hat aber niemand.
Im Internet durfte ich dann lesen, dass das Paket bei meinen Nachbarn im Erdgeschoss abgegeben wurde. Gott sei Dank hat mir dieser freundliche Nachbar das schwere Paket nach oben getragen, weil ich das wegen meiner Bandscheibe nicht geschafft hätte.
Da kann aber Amazon wirklich nichts dafür, sondern das liegt klar an DHL.

Veröffentlicht am 10.12.2011, 18:09:23 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2011, 18:11:54 GMT+1
Anjusch meint:
Mir ist das auch noch nicht passiert. Zum Glück. Allerdings hat DHL meine Päckchen schon öfter einfach auf die Treppe gelegt oder versucht schmale Päckchen (DVDs und so) in meinen Postkasten zu schieben. Die hängen dann mindestens 2/3 aus dem Postkasten raus. Nicht lustig. Wenn ich mich beschwere, klappt es meistens für ein paar Wochen. Und dann alles wieder von vorn. Ich habe auch schon auf ein Paket gewartet und war zu Hause. Niemand kam. Ich hatte dann einen Zettel im Postkasten, dass ich nicht zu Hause war und ich mir das Paket in der nächsten Post abholen kann. Absolut nervig.

Veröffentlicht am 10.12.2011, 22:49:05 GMT+1
@anjusch

Ich selbst fahre für einen bekannten Zusteller Pakete aus.....weißt du wie oft es mir passiert dass ich mir die Finger wund Klingel und auch Leute in der Wohnung/ im Haus sehe oder höre aber es öffnet niemand. Soll bei dir nicht so gewesen sein wollte nur mal die Situation der Zusteller zeigen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.12.2011, 01:37:13 GMT+1
Bei uns macht der Bote es sich noch einfacher. Gibt einfach das Paket ohne vorher mal zu klingeln beim Nachbarn oder im Laden unter mir ab. Habe ihn zur rede gestellt und er sagte: weil min Auto nicht vor der Tür stand ,ist er davon ausgegangen ,das ich nicht da bin. Darauf hab ich ihm die Meinung gegeigt,so das er jetzt nur noch Abholkarten für den DHL Shop in den Briefkasten wirft,mit der Begründung ,es war keiner da. Irre

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.12.2011, 12:32:26 GMT+1
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 11.12.2011, 12:35:51 GMT+1
S.J. meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 11.12.2011, 13:34:44 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 11.12.2011, 13:58:04 GMT+1
Thorsten M. meint:
Ich kann die geschilderten Probleme sehr gut nachvollziehen,
zumal wenn der Zusteller die bestellte Ware für die breite Öffentlichkeit oben auf die Briefkästen
der verglasten Haustürfront meines Wohnhauses legt, so dass jeder Dahergelaufene nur irgendwo klingeln muss und sich bedienen kann, statt mir einfach eine Abholkarte in den Kasten zu werfen.
Daher mein Tipp: Einfach kostenlos unter www.packstation.de registrieren und bei der AMAZON-Bestellung die Packstation seiner Wahl als Lieferadresse angeben.
Bestellungen bzw. Lieferungen bei AMAZON über DHL & Packstation funktionierten bei mir in der Vergangenheit damit perfekt. Liegt die Ware in der Packstation, erhält man eine kostenlose SMS auf's Handy.
Habe bisher nur sehr positive Erfahrungen gemacht - selbst bei der Lieferung einer rd. 1100 EUR teuren CANON-Digitalkamera.

Veröffentlicht am 11.12.2011, 13:35:11 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 11.12.2011, 13:37:18 GMT+1]

Veröffentlicht am 11.12.2011, 13:35:29 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 11.12.2011, 13:37:09 GMT+1]

Veröffentlicht am 11.12.2011, 14:21:31 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 11.12.2011, 15:12:59 GMT+1
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in sonderangebote und restposten Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  47
Beiträge insgesamt:  65
Erster Beitrag:  08.12.2011
Jüngster Beitrag:  18.11.2015

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt