Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17
Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Ähnlich Gabaldons Highlandsaga


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 49 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.03.2012, 14:57:15 GMT+1
Okay, ich gebe zu, der Highland - Boom ist bereits vor einiger Zeit wieder abgeklungen.
Da mich aber Gabaldons Highlandsaga nach wie vor fasziniert, bin ich wieder mal auf der Suche nach Ähnlichem.
Bereits gelesen:
Sara Donati - Die Wilderness - Reihe: gut, aber kein Vergleich zu Gabaldon
Sonia Marmen - Schwert und Laute: mittelmäßig bis gut
Karen Moning: absolut nichts für mich

Schön wärs wenn sich Abenteuer, historische Fakten und Romanze die Waage hielten.
Hat jemand einen Vorschlag für mich?

Veröffentlicht am 19.03.2012, 15:22:36 GMT+1
Stefanie Jojo meint:
"Wind der Zeiten" vielleicht, ist zwar ein Einzel Band dafür aber sehr dick

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2012, 18:11:45 GMT+1
klautuso meint:
Hallo Petra, schau dir doch mal die Bücher von Julianne Lee an.
Ritter der Zeit-3 Bände Ritter der Zeit Roman
Das Schwert der Zeit-4 Bände
Das Schwert der Zeit 4 Bände: Vogelfrei; Die Verbannung; Die Rettung; Die Erfüllung
Die Bücher sind zwar etwas Fantasy-Lastig aber trotzdem gut.
Gruß klautuso

Veröffentlicht am 19.03.2012, 19:23:15 GMT+1
Die Schwert der Zeit Bände hab ich schon durch (außer Band 4, den hab ich nach wenigen Seiten abgebrochen).
Grundsätzlich haben sie mir gefallen, allerdings bin ich kein Fantasy-Fan und hatte so meine Probleme mit dieser Fee.
Deswegen werde ich auch auf die Ritter der Zeit - Reihe verzichten.
@Stefanie Jojo: Danke, der Tipp ist toll. Werd mir das Buch gleich besorgen.
Weitere Vorschläge?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2012, 19:41:12 GMT+1
klautuso meint:
Hat mit Highland jetzt nichts zu tun könnte dich vielleicht aber doch ansprechen.
Das Medaillon
Timeline: Eine Reise in die Mitte der Zeit - Roman

Veröffentlicht am 19.03.2012, 20:15:38 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 19.03.2012, 20:27:31 GMT+1
Stefanie Jojo meint:
Schön das ich helfen konnte ^^
Allerdings würde ich diesen Roman nicht mit Gabaldon vergleichen.
Wenn du das berücksichtigst, dann kann es ein schöner Lesenachmittag werden.

Veröffentlicht am 19.03.2012, 20:25:48 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 19.03.2012, 20:26:10 GMT+1
lolarennt meint:
Glencoe von Charlotte Lyne - spielt eine Generation vor Gabaldons Highlandserie!

Veröffentlicht am 20.03.2012, 11:51:37 GMT+1
Danke für die Tipps.
Glencoe hört sich sehr interessant an. Muss ich mir näher ansehen.

Übrigens find ich auch den Schreibstil von Rebecca Gablé wirklich toll.
Kennt jemanden der genauso mitreissend erzählt wie Gabaldon und Gable?
Bin dankbar für jeden weiteren Vorschlag.

Veröffentlicht am 20.03.2012, 15:14:28 GMT+1
Andrea 2907 meint:
Andrea meint:

" Flammenherz" von Petra Röder
" Wie Tau auf meiner Haut" von Linda Howard
" Mehr als nur Träume" von Jude Deveraux
" Die Treue des Highlanders" von Rebecca Michele
"Wind der Zeiten " von Jeannie Krock
"Im Bann des Highlanders" und Folgeromane von Carrie McAlistair
" Marianna" von Susanna Kearsley
" Ein Highlander zu Weihnachten" von Sandy Blair ( finde ich aber nur mittelmäßig)
Die Zeitreiseromane von Veronica Wolff und Lynn Kurland ( finde ich aber auch nur mittelmäßig).
Die Highlanderzeitreiseromane von Karen Marie Moning finde ich persönlich sehr gut.
Ich kenne noch mehr Zeitreiseromane, aber die spielen nicht in Schottland. Sollen es nur Zeitreiseromane bzw. Romane sein, die in Schottland spielen?
" Das Lied der Highlands" und " Das Feuer der Highlands" sind die besten Bücher von Kathleen Givens.( keine Zeitreise).
" Herrin der Täler " von Jennifer Roberson. ( keine Zeitreise).
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Viel Spaß beim Lesen.

Veröffentlicht am 20.03.2012, 17:27:40 GMT+1
Liza meint:
Der Ruf der Highlands

Veröffentlicht am 20.03.2012, 18:09:49 GMT+1
Wow, danke für die vielen Tips.
"Die Treue des Highlanders" hab ich bereits gelesen, fand ich aber etwas sehr einfach...
"Marianna" dagegen begeisterte mich wirklich
"Ein Highlander zu Weihnachten" liegt bei mir rum und wartet auf die nächste Vorweihnachtszeit
Die Highlander - Serie von K.M. Moning ist mir zu fantasylastig.
"Herrin der Täler" hab ich schon bestellt - und die restlichen Tipps muss ich noch genauer ansehen.

Grundsätzlich kann der Handlungsort Schottland oder aber auch Amerika sein - ich find beides toll.
Bei Zeitreise hab ich das Problem, dass es für mich meist zu sehr in den Fantasy - Bereich geht.
Bei Gabaldon fand ich die Zeitreise aber kein bißchen störend - wahrscheinlich weil sich Clair so gut eingelebt hat und große Zeitspannen in einer Epoche verbracht werden. Ich kanns nicht beschreiben, aber hier fand ich die Zeitreise eben passend.
Zeitreise ist also absolut kein Muss. Wichtig ist nur, dass es spannend, romantisch und gut geschrieben ist.

Ich lese auch sehr gerne englische Romane, also auch hier bin ich für Tipps offen.

Veröffentlicht am 21.03.2012, 12:51:34 GMT+1
lanbiya meint:
Von Spannung und Intensität her finde ich Die Liebenden von Leningrad mit Gabaldon zu vergleichen. Obwohl das natürlich eine ganz andere Zeit und Ort ist. Aber du sagst ja, du bist für ALLE Vorschläge offen, Hauptsache es ist so mitreißend wie Gabaldon ;-)
Es gibt da auch noch Folgebände, wobei ich den 3. Band nicht mehr gut fand.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.03.2012, 14:14:13 GMT+1
Andrea 2907 meint:
Andrea meint:

Gerne. Vielleicht ist ja noch etwas Interessantes dabei.
Ich weiß mit D. Gabaldons Highlandsaga kann kein Buch mithalten.
Aber es gibt noch eine Menge sehr guter Bücher, die wirklich lesenswert sind.
Ich habe noch ein paar Vorschläge.

" Jenseits aller Vernunft " und " Wie ein reißender Fluß" von Sandra Brown ( Amerika Ende 19. Jahrhundert).
" Die Widerspenstige" von Penelope Williamson ( Amerika Anfang 18. Jahrhundert)
" Wege des Schicksals" von Penelope Williamson( Amerika Ende 19. Jahrhundert)
" Westwärts" von P. Williamson ( Ende des 19.Jahrhunderts)
" Im Herzen des Hochlands" von P. Williamson ( Schottland 16. Jahrhundert)
" Die mit dem Wind reitet" von Lucia St.Clair Robson ( Amerika 19. Jahrhundert)
Ich finde das sind alles sehr gute Bücher.
Was Ich noch sagen wollte, die Bücher von Sonja Marmen finde Ich sehr schlecht.
Ein sehr gutes Buch ist noch " Mondfeuer" von Donna Gillespie, handelt aber weder in Schottland noch in Amerika, sondern in Germanien und dem alten Rom, es ist auch etwas Fantasie dabei. Das ist wirklich auch ein sehr gutes Buch, das Ich schon mehr als einmal gelesen habe.

Veröffentlicht am 21.03.2012, 15:59:33 GMT+1
@lanbiya: Die Liebenden von Leningrad hab ich schon gelesen - und naja, der Anfang und das Ende waren ziemlich gut, nur hat mich das mittlere Drittel soooo gestört, dass ich nicht vor habe, die weiteren Teile zu lesen.
@andrea2907: Sandra Brown Bücher kenn ich fast alle, wobei die o.a. zu meinen Lieblingsbüchern zählen. "Westwärts" fand ich wirklich gut gelungen.
Schwert und Laute von Sonia Marmen hab ich gestern beendet und mich geärgert, es jemals begonnen zu haben. Der Schreibstil ist eher unteres Mittelmaß und die Handlung - hm, von unglaubwürdig bis an den Haaren herbei gezogen. Anfangs hoffte ich noch auf Steigerung, aber diese Heulsuse, die dennoch mit ihrem stolzen Schotten alle unmöglichen Kämpfe erlebt, konnten mich nicht überzeugen.

Ooookay, nachdem ich ganz offen sagen muss, lesesüchtig zu sein - bitte ich um weitere Vorschläge.

Veröffentlicht am 22.03.2012, 02:34:25 GMT+1
Andrea Faxen meint:
Vor d. Gabaldon habe ich viel von Elizabeth Chadwick gelesen.
Dort sind mir die Romane " Die wilde Jagt" und "Die Füchsin" noch gut in Erinnerung

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.03.2012, 17:49:41 GMT+1
Danke Andrea, Chadwick spricht mich irgendwie an. Werd ich versuchen.

Veröffentlicht am 23.03.2012, 22:41:13 GMT+1
Nico Rupieper meint:
Wie wärs mit Schwert und Kelch von Glenna MacReynolds?

Veröffentlicht am 24.03.2012, 11:42:46 GMT+1
Hab ich schon versucht. Für meinen Geschmack aber zu viel Mystik und Magie.
Aber danke trotzdem.
Weitere Vorschläge?

Veröffentlicht am 24.03.2012, 14:35:01 GMT+1
lolarennt meint:
Tanja Kinkel hat manchmal echte Höhenflüge dabei!
Die Puppenspieler: Roman(Fugger_Medici)
Das Spiel der Nachtigall: Roman(Walther von der Vogelweide)
Die Löwin von Aquitanien: Roman(Alienor von Aquitanien)

Ihre anderen Bücher sind leider deutlich schwächer, aber die drei kann ich empfehlen!

Veröffentlicht am 24.03.2012, 16:49:47 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 24.03.2012, 16:57:33 GMT+1
Antares meint:
Versuch doch mal Gillian Bradshaw - die schreibt gute historische Romane. Gut recherchierte Hintergründe, interessante Charaktere, stets mit einer (unaufdringlich geschriebenen) Liebesgeschichte. Die Reiter der Sarmaten und Der Leuchtturm von Alexandria gehören zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, hab ich schon seit 10 Jahren im Regal und immer wieder gelesen.

Jennifer Roberson's Schwerttänzer Bücher wären vielleicht auch noch was für dich - das ist zwar Fantasy, aber nicht allzu ausgeprägt. Ich bin auch nicht der große Fantasy Fan und hab diese Bücher trotzdem verschlungen, weil die Hauptfiguren Tiger und Del einfach großartig sind. Witzig, traurig, mitreißend und spannend!

Kleiner Kommentar am Rande: ich hab diese Bücher alle auf Englisch gelesen, kann also für die Güte der deutschen Übersetzung nicht garantieren!

Veröffentlicht am 25.03.2012, 10:12:47 GMT+2
Nichts wird die Dinge ändern: Teil 1 - Zeitkreise
Wie wäre es mit disem Buch? Für alle Gabaldon Fans einmal die Sicht auf die Zeit und die Menschen der schottischen Highlands ohne die üblichen Klischees. Aufwendig recherchiert und historisch korrekt, gewürzt mit Liebe Abenteuer und Tramatik!

Veröffentlicht am 26.03.2012, 13:56:56 GMT+2
Breumel meint:
Ich hab's (noch) nicht gelesen, soll aber ganz gut sein: Die Hexe und der General
Eine Zeitreise-Romanze im 17.Jahrhundert, allerdings nicht in Schottland.

Veröffentlicht am 26.03.2012, 16:27:15 GMT+2
K. Kögler meint:
Hallo,
ich persönlich finde die Romane von Bruce Alexander um den blinden Richter Fielding ganz gut -eine gute Kombination zwischen englischer Geschichte u Krimi.

Veröffentlicht am 27.03.2012, 12:38:00 GMT+2
Danke für die Tipps.
Tanja Kinkel sagt mir was, hab aber bis jetzt noch nichts von ihr gelesen. Vielleicht ändere ich das in Zukunft :)
Am meisten spricht mich das Buch "Zeitkreise" an. Das dürfte echt interessant sein.
Weitere Autorinnen, die so mitreissend wie Gable und Gabaldon schreiben?
lg
Petra

Veröffentlicht am 27.03.2012, 13:22:34 GMT+2
Love2listen meint:
Vielleicht auch was für dich Das Rätsel der Templer: Roman

Oder, weil du auch Rebecca Gablé angeführt hast, vielleicht ist Elizabeth Chadwick auch was für dich.

Absolut zu empfehlen, wunderbar romatisch, sehr spannend und sprachlich ganz, ganz toll umgesetzt finde ich die beiden Bücher von Ingrid Ganß Der Spielmann und das Folgebuch Der König

LG
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in romane Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  21
Beiträge insgesamt:  49
Erster Beitrag:  19.03.2012
Jüngster Beitrag:  25.10.2016

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt