Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17
Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Trüffels Nachtcafe


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
76-100 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 10.10.2012, 23:30:40 GMT+2
hier ist es eigentlich Gang und Gäbe, dass die Kids ein Instrument lernen - besonders bei den Familien mit mehr als 2 Kindern - und davon gibt es hier eine ganze Menge... 4 und mehr Kids sind keine Seltenheit... und dann lernen die Kiddies nicht nur Geige, sondern häufig auch noch ein 2. Instrument und natürlich jede Menge Fremdsprachen... Wann spielen die wohl mal einfach nur so draussen???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2012, 23:34:42 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 10.10.2012, 23:35:29 GMT+2
Flowerking meint:
besser als wenn sie vor'm Computer versauern oder an den ganzen Ei-Dingern....frag die mal, was das ist "draussen spielen" ?

Veröffentlicht am 10.10.2012, 23:38:19 GMT+2
so, wie wir?????

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2012, 23:39:45 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 10.10.2012, 23:40:13 GMT+2
Flowerking meint:
ääähhh......

wir ham aber früher draussen gespielt, wir dürfen das....

Veröffentlicht am 10.10.2012, 23:41:56 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 11.10.2012, 13:53:09 GMT+2
bei meiner "Grossen" (gerade 10 geworden) stelle ich auch schon eine zunehmende Häuslichkeit fest - zwar noch ohne Computer, aber der "Nintendo" hält sich hartnäckig auf ihrer Geschenkewunschliste... zum Glück ist sie sehr sportlich und viel in Aktion, da kann ich es schon nachvollziehen, dass sie zu Hause auch mal einen auf ruhiger machen will. Die Kleine (7) sagt von sich selbst, dass sie ein "Draussenkind" ist - sie trauert immer noch unserem letzten Haus hinterher, das einen riesigen Garten mit viele Büschen und "Kletterbäumen" hatte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2012, 23:43:17 GMT+2
:D

ich meinte "vor dem Computer versauern"... draussen war ich früher auch jede Minute... mehr im Wald und am Bach als sonstwo...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2012, 23:47:40 GMT+2
Flowerking meint:
naja, so lange ein Hang nach "draussen" vorhanden ist, ist das ja auch alles in Ordnung. Meine Beiden haben sich natürlich auch mit Nintendo und irgendwelchen Spielkonsolen beschäftigt, aber zum Glück hatten die auch andere Interessen und haben später den Kram eher links liegen lassen.

So, zum Ausklang lass ich's nochmal fetzen mit UFO und der LP "Lights Out". Ich sag schonmal Gute Nacht. Meine Äuglein brennen so langsam...
Hach, ist so schön gemütlich hier in Deinen Sitzkissen und dem schummrigen Licht....

Veröffentlicht am 10.10.2012, 23:51:58 GMT+2
die "X" gefällt mir!!! Besonders der mehrstimmige Gesang und die Harmonien gefallen mir, der Mann am Keyboard könnte manchmal etwas dezenter agieren, aber das ist Geschmackssache

Veröffentlicht am 10.10.2012, 23:53:54 GMT+2
Du wirst lachen: unsere Esstischlampe (da sitze ich gerade mit dem Laptop) scheint so langsam den Geist aufzugeben und wird tatsächlich langsam aber stetig immer dunkler... ;-))

Veröffentlicht am 10.10.2012, 23:56:31 GMT+2
dann wünsche ich Dir auch eine gute Nacht und ein entspanntes Eintauchen in Morpheus Reich... war nett mit Dir zu plaudern... ;-) ich stelle schon mal einen Falanghina zum Probieren für's nächste Mal kalt...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2012, 23:56:32 GMT+2
Flowerking meint:
ja, Ryo der Wizard dreht schon manchmal ziemlich ab. Den musst Du mal live erleben... Spock's Beard haben aber aktuell wieder eine neue Besetzung. Der Drummer und Sänger ist weg (Nick D'Virgilio, falls Du den kennst). Dafür haben sie jetzt einen neuen drummer und an den vocals Ted Leonard (vormals Enchant)

ich schlafe schon....

Veröffentlicht am 11.10.2012, 00:26:37 GMT+2
nein, die einzelnen Musiker kenne ich in den meisten Fällen nicht - ich bin ja ein Mädchen... ;-) nur Solokünstler à la Hendrix und Clapton usw. und ausgeprägte Selbstdarsteller wie die Jungs von den Stones, U2, Red Hot Chili Peppers usw.
mich interessiert immer "nur" das Gesamtkonstrukt, nicht die Komponenten... aber ich lese mir das bei Euch Jungs immer gerne durch und nehme mir fest vor, mal ein paar Namen zu behalten... es bleibt aber nix hängen... ;-)
genauso wenig wusste ich bis vor wenigen Wochen, was "Prog" ist und dass man den auch noch in einzelne Zweige unterteilen kann - ich hatte Genesis u.a. immer nur einfach so gehört... ;-) aber es macht riesen Spass, Eure Rezensionen und Zusammenfassungen zu lesen und einige hier im Forum haben es sprachlich ja auch noch richtig gut drauf, da ist dann auch das Lesen ein Vergnügen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2012, 00:27:52 GMT+2
na, dann war mein Geblubber ja erfolgreich... ;-)

träum was Schönes...

Veröffentlicht am 11.10.2012, 00:31:30 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 11.10.2012, 00:32:17 GMT+2
Hi Donna ;-)

noch wach? Lust auf ein Glas Federweissen? Noch ist er süffig...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2012, 10:08:54 GMT+2
Flowerking meint:
Guten Morgen Trüffi,

na Du Nachtschwärmer ? Musstest Du Deinen Federweißen doch alleine trinken ? Ich kann das Zeug nicht ab, bekomme Magen- und Darmkrämpfe und denke ich platze gleich. Früher habe ich das zur Weinlesezeit auch immer getrunken. Man ist ja schließlich Pfälzer ! Dann noch ein Stück Zwiebelkuchen oder "Käschde" dazu. Irgendwann habe ich mir dann gesagt, nö, das gebe ich mir nicht mehr. Seit dem bleibe ich beim "alten" Wein und lasse den Zwiebelkuchen aus dem Bauch.

Von welchem Anbaugebiet ist Dein "Neuer" ?

Veröffentlicht am 11.10.2012, 10:31:01 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 11.10.2012, 10:32:07 GMT+2
Guten Morgen Flower,

gut geschlafen? Hmmm, tja, auf Federweissen hatte Donna wohl auch keine Lust... ;-) Das Magengrimmen hält sich aber in Grenzen - alleine trinken macht keinen grossen Spass und nach einem Glas davon bin ich auf Tee umgestiegen... ;-) Aber das erste Glas war sehr erfrischend und "belebend" - vermutlich wäre ein Bier genausogut gekommen, wenn ich welches trinken würde... ein bisschen Nostalgie ist auch dabei, so typisch-deutsche Sachen kommen gelegentlich mal ganz gut, auch wenn es - ausser bei Brot... - keine Notwendigkeit gibt, auf deutsche Produkte auszuweichen - jedes Land bietet eine Vielzahl an leckeren Sachen und sich da anzupassen macht dann auch beim Kochen mehr Freude. Auf dem Etikett steht "Badischer Federweißer" (da muss ich doch mal für das ß meine Sonderzeichen bemühen...) und darüber steht ein kleiner heulender Wolf - möglicherweise hatte er Deine Warnhinweise vorher nicht gelesen... ;-) Abgefüllt für ein Weinkontor in Schallstadt (Breisach)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2012, 11:02:05 GMT+2
Flowerking meint:
Belgien, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, oder ? Dort gibt's doch die leckere Schokolade und die Pralinen in Muschelform ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2012, 11:18:48 GMT+2
...na Du Nachtschwärmer

diese Bezeichnung könnte ich eigentlich mal in meinen Namen integrieren... schon mein Daddy hat mich so genannt ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2012, 11:27:20 GMT+2
ja, in einem Vorort von Brüssel - im sogenannten "Speckgürtel"... ;-), in einer Faszilitätengemeinde

die Schokolade ist wirklich toll - siehe Nick... , da gibt es einige wirkliche Schoko-Künstler, die richtig schön schmelzende Pralinchen hinbekommen. Das Gute daran ist: nach einem oder 2 dieser Kalorienbömbchen hat man soviel Geschmacksexplosion und Sensorikbefriedigung gehabt, dass es erstmal reicht und man den Rest der Schachtel wieder frohgemut in den Schrank stellen kann... zum Glück ist das so, sonst wäre es für die Figur ruinös... ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2012, 11:40:00 GMT+2
Han Solo meint:
Hallo Trüffelprinzessin

Ich möchte noch auf die vielen guten Biersorten in Belgien aufmerksam machen. Da gibt es mehr Biersorten als in Deutschland.
Und natürlich die Pommes, die in Rinderfett, glaub ich, frittiert werden. Und die netten Belgier, die ich im Urlaub kennengelernt habe, die so perfekt deutsch konnten. Und die Brüsseler Barren...kennst du die...lecker. :)

Veröffentlicht am 11.10.2012, 12:52:24 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 11.10.2012, 12:52:37 GMT+2
Meister Petz meint:
besonders die stadt lüttich ist mir ans herz gewachsen

Veröffentlicht am 11.10.2012, 13:50:38 GMT+2
Donata Davis meint:
Sorry Süße ....
es lag nicht am Federweissen sondern am schnöden Mammon den ich hin und wieder verdienen muss weshalb ich dein Angebot auch erst jetzt lese.
Aber wenn du nicht so gierig alles wegschlürfst, komm ich darauf zurück - alsbald ;-)
So, muss weiter - bis später -----> wiwi

Veröffentlicht am 11.10.2012, 14:41:24 GMT+2
Hallo Han,
das stimmt, an Biersorten mangelt es hier nicht... ;-) ich habe allerdings im Sommer mal an einer Führung durch eine Brauerei, die noch nach traditioneller Art braut, teilgenommen - sehr interessant übrigens (==> http://www.cantillon.be/br/3_1) und im Anschluss daran auch die Ergebnisse der Braumeisterbemühungen gekostet............... hmmm, was soll ich sagen? Ich bin kein Biertrinker, aber ich habe schon in allen möglichen Ländern mal ein Glas probiert und es schmeckte immer irgendwie nach Bier - aber das belgische Gebräu nicht... es war sehr, sehr sauer und roch nach feuchten Kellergewölben... und das Kriek schmeckte natürlich nach Sauerkirschen... da sind 200g Sauerkirschen auf 1 l Bier drin... allerdings war der Alkoholgehalt nicht ohne - das merkte ich aber erst wieder draussen an der frischen Luft, als ich auf mein Rad steigen wollte... ;-) - will sagen: deutsche Biertrinker werden vermutlich nicht allen 1000 "Bier"sorten das Du anbieten wollen... ;-)
Aber die Fritten sind wirklich genial! Die belgischen Pommes sind dicker als die deutschen und schmecken mir darum so schon besser, denn dann sind sie aussen schön kross und innen noch weich, aber vor 3 Wochen habe ich zum 1. Mal welche von Belgiens berühmtester Frittenbude probiert (==> http://www.wiwo.de/unternehmen/pommes-frites-aus-belgien-delikatesse-aus-der-tuete/5492234.html) - das war wirklich Weltklasse!!! Jede Fritte wie gemalt, keine schwarzen Stellen dran, goldgelb gebacken und einfach köstlich. Und ganz schlicht in eine spitze Papiertüte gewickelt, so blieben sie länger heiss. Die Papiertüte wurde von Hand "gerollt" und allein das war schon ein kleines Schauspiel: erst ein kleines Stück Papier zur Tüte geformt, ein genau abgezirkelter Löffel Pommes rein, dann wieder ein grösseres Fettpapier darumherum gewickelt und neue Pommes rein, gewürzt, und wieder ein noch grösseres normales Papier drumherum und bis zum Rand gefüllt - und jeder Handgriff sass. Essen darf man die Fritten sogar in den Bars und Cafés um die Fritture herum - so kann man schön bei einem Glas wasauchimmer in der Sonne sitzen, die Pommes knabbern und sich freuen, dass man nicht mehr in der ewig langen Schlange vor der Bude steht... ;-)
Nein, Brüsseler Barren kenne ich nicht, nur Brüsseler Spitzen und Brüsseler Waffeln (die schmecken mir allerdings nicht, dann schon lieber die aus Brügge). Was ist es denn?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2012, 14:43:22 GMT+2
Hallo JJ,
warum gerade Lüttich?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2012, 14:48:11 GMT+2
Hi Donna,
ich hebe Dir ein Glas auf... mehr ist wohl nicht zu verantworten, wenn Du noch arbeiten musst... (s.o.) ;D
wiwi????
bis nachher ;-)
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  36
Beiträge insgesamt:  4670
Erster Beitrag:  01.10.2012
Jüngster Beitrag:  08.12.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt