Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic longss17
Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

MP3 noch einmal runter laden


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
51-75 von 113 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2012, 13:09:15 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 03.01.2012, 13:16:12 GMT+1
Stefan D. meint:
"Das Problem bei Sicherungen auf gebrannten optischen Medien wie CD-R, DVD-R oder BD-R ist allerdings, dass der physikalische Vorgang des Brennens nicht mit dem einer gepressten CD, DVD oder BD zu vergleichen ist. Eine gepresste CD, DVD oder BD hält praktisch ewig."

Das ist mir durchaus bewußt, allerdings besitzen die wenigsten Privatpersonen eine Möglichkeit ihre Daten zu pressen.
Ich würde mich daher auch nie auf eine Art der Sicherung verlassen. Wie gesagt, eine einzelne Sicherung auf welchem Medium auch immer, ist in meinen Augen so gut wie keine Sicherung. Wie man es löst, durch rotierende Sicherungen auf mehreren externen Festplatten oder durch regelmäßige Kopien auf nicht-flüchtige Speicher bleibt einem da selbst überlassen. Ich persönlich habe meine Daten auf einem Fileserver (Synology Diskstation) zentral und unter Linux gespeichert. Ich besitze keinerlei Daten mehr auf meinen Rechnern. Die Sicherung auf externe Festplatte vom Fileserver sichere ich wöchentlich mit Timebackup. Die Sicherung auf DVDs/Blu-ray führe ich ca. einmal im Monat durch, diese Datenträger wandern beim nächsten Besuch in mein Elternhaus. Die wichtigsten Daten (Steuererklärungen, Konto-/Depotauszüge, Lebensläufe und Kopien wichtiger Dokumente) habe ich zusätzlich per TrueCrypt verschlüsselt wie man heute so schön sagt, in der Wolke liegen. Bei Bedarf führe ich auch eine zusätzliche Sicherung durch, etwa wenn ich viele Fotos gemacht habe oder MP3s gekauft habe. Ich befass mich jetzt seit über nem viertel Jahrhundert intesiv mit IT und Informatik, mir ist in all der Zeit noch nie ungewollt eine Datei abhanden gekommen. Rückblickend auf die ersten 15 Jahre muss ich sagen: glücklicherweise.

Veröffentlicht am 03.01.2012, 14:06:34 GMT+1
Mein Hinweis mit dem Vergleich von gepressten und gebrannten Medien zielte nicht etwa darauf ab, Privatleuten vorzuschlagen, CDs doch selber zu pressen, ich dachte, das sei offensichtlich.
Vielmehr wollte ich dem weitverbreiteten Irrtum vorbeugen, dass gebrannte Medien genauso sicher seien wie käufliche gepresste Medien, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Im Prinzip sind wir ja einer Meinung: eigenverantwortliche(!) Datensicherung ist nicht wirklich teuer, und wenn man's richtig(!) macht auch sicher.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2012, 10:36:07 GMT+1
Tele24 meint:
Es ist ja auch verboten, Musik über die Tauschbörsen zum Download anzubieten. Jemand der das macht muß immer mit dem Risiko leben.....

Veröffentlicht am 04.01.2012, 10:57:48 GMT+1
Was hat das jetzt mit diesem Thread zu tun??

Veröffentlicht am 01.04.2012, 16:41:53 GMT+2
Vielmehr wollte ich dem weitverbreiteten Irrtum vorbeugen, dass gebrannte Medien genauso sicher seien wie käufliche gepresste Medien, um böse Überraschungen zu vermeiden.

:-D Nö is nicht teuer... Natürlich ist das verdammt teuer!! Was willst du denn an Daten sichern, wenn es schnell mal 1 Terrabyte sind. Willst du dann mit 100ten CD's / DVD's oder BlueRays, SD Karten und weiß der Geier herum jonglieren. Jeder der was davon versteht, weißß wie aufwendig so eine Datensicherung ist. Und jeder der keine und schon Daten verloren hat, der weiß wie teuer eine Rettung daher kommt. Wobei Sicherung und Rettung sich im Preis nichts nehmen. Wer es richtig macht kommt um Festplatten und um einen NAS erst recht nicht.

Den Kunden von Amazon wäre ein erneuter Download als Alternative wirklich zu wünschen. Amazon muss ja nicht unendliche viele Downloads zulassen. Hoffentlich erkennt Amazon hier noch seinen bürokratisch aufgeblähten Service als Kundenunfreundlich und Kostenintensiv. Und die Kosten werden steigen, jeh mehr Leute sich Songs bei Amazon kaufen. Das lässt hoffen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2012, 16:57:57 GMT+2
Eine 1 Terabyte-Platte (übrigens nicht "Terra..., das hat mit "Erde" nix zu tun!) kostet ca. 90 EUR, und DIE mp3-sammlung möcht ich sehen mit 1 Terabyte! Das sind über 100.000 songs in perfekter tonqualität, also lasst mal die kirche im dorf!
das sind nur ganz wenige musiksammler, die so viele songs haben (und die, die sich illegal soviel besorgt haben, haben an amazon ohnehin keine ansprüche zu vermelden!!!).
100.000 songs entsprechen ca. 8000(!) musik-CDs, haben also einen wert von locker 80.000 bis 100.000 EUR! (ich hab nur ganz normal und nachvollziehbar hochgerechnet, ohne hirngespinste!)
und diejenigen, denen dann ein sicherungsmedium zum preis von 100 EUR zu wenig ist, die tun mir echt leid! das sind die ferrari-fahrer, die sich das kühlwasser für ihre karre nicht leisten können!
also bitte immer schön den ball flach halten, klar?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2012, 18:53:42 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 01.04.2012, 18:55:39 GMT+2]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.04.2012, 20:24:06 GMT+2
m. vollmeyer meint:
am besten den Kundendienst kontaktieren, meine Festplatte war futsch, alles weg und der Kundendienst hat alles wieder freigeschlatet, so konnte ich es nochmals runterladen... probirs, sie sind hilfsbeereit, wenn man ein Problem hatte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.04.2012, 20:28:19 GMT+2
m. vollmeyer meint:
Ich brenne meine mp3s immer rechtzeitig auf dvd, denn jede Festplatte kann kaputt gehen, hab diese Erfahrung le. sommer wieder mal machen müssen. Also mp3 gut gesichert aufbewahren und ggf. auf einem Server laden.
Denn bei einem Wohnungsbrand ist auch die dvd futsch -ich jedenfalls mach das so, nachdem ich auch einiges schon verloren habe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.04.2012, 15:56:51 GMT+2
isch meint:
Quatsch

Veröffentlicht am 08.06.2012, 00:10:19 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 08.06.2012, 00:11:02 GMT+2
Ok.
Amazon MP3s sind Vapor-Ware.
Ich kauf etwas digital, und wenn ich es nicht sofort runterlade und dann noch privat kopiere ist es weg.
Gut zu wissen, wird nicht wieder gemacht.
CD bestellen kost das gleiche oder weniger, ist physikalisch vorhandenes, schön gestaltetes Material zusätzlich zur digital enthaltenen Information - und lässt sich ebenso leicht auf den iPod schieben.

Wie's besser (um nicht zu sagen "richtig") geht, zeigt beispielsweise Steam schon seit 2003.
Lächerliche Praxis, da kommt man sich ja vor wie in den 90ern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.06.2012, 00:25:14 GMT+2
Ich freu mich schon drauf, wenn deine CDs mal zerkratzt sind... kommst du dann auch jammernd angerannt und verlangst von Amazon, du hättest die gerne nochmal?

Muss an einer Tasse Kaffee für dich "Vorsicht, heiß und zerbrechlich!" dran stehen, damit du nicht sofort den Kaffeemaschinen- und den Tassenhersteller verklagst, wenn du dich verbrühst oder dir die Tasse kaputt geht?

Ist es zuviel verlangt, dass man sich auch mal SELBER verantwortlich zeigt für das, was einem gehört? Muss man immer die Schuld bei jemand anderem suchen?
Sind wir denn hier im Kindergarten? Mannomann, ist das peinlich....

Veröffentlicht am 31.07.2012, 10:37:52 GMT+2
Mario.B meint:
Irgendwie mag ich deine Beiträge, haben zum Schluss die extreme würze von Ironie, Klasse :-) Mal kurz zum Beitrag : einmal in die cloud hochgeladen, auf den USB Stick und gut ist. Was mich allerdings noch ne Ecke stört ist, ich habe drei Amazon mp3 downloader, einen auf den PC-Windows7, einen auf dem Tablet-Android und den anderen auf dem Smartphone unter Android. Irgendwie müsste es doch ein einfaches für Amazon sein, wenn ich zb den mp3 downloader öffne, das alle Lieder die ich gekauft habe synchronisiert werden,sprich, auf dem Smartphone gekauft und auf dem Tablet nach der Synchronisation genauso zur Verfügung zu haben. Habe da leider noch keine Möglichkeit finden können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2012, 13:30:40 GMT+2
Hallo Mario.B!
Erstmal danke für die Blumen :-) Ich bemüh mich ja extra, einerseits informativ zu sein, andererseits aber auch immer zur Eigenverantwortung aufzurufen und sich nicht einfach nur dumm zu stellen :-)

Aber zu deiner Frage: ich denke, das liegt eben an dem schon vieldiskutierten grundlegenden Unterschied zwischen iTunes und Amazon.

iTunes ist ja nicht nur ein Download-Tool, sondern verwaltet auch deine gesamte Musikbibliothek und deine Käufe und CD-Rips im Hintergrund. D.h. iTunes "weiß" natürlich auch morgen und in 3 Jahren noch, was du dir irgendwann mal dort gekauft hast.

Der Amazon-Downloader hingegen ist wirklich ein reines Download-Tool. Die drei von dir erwähnten Installationen "wissen" voneinander nichts, es findet keinerlei Kommunikation statt, auch keine Verwaltung im Hintergrund, die dem Downloader wenigstens auf EINEM Gerät sagen würde, was er gestern oder vor 3 Jahren mal runtergeladen hat. Wenn dem so wäre, könntest du damit ja auch jederzeit einen "Re-Load" von schonmal runtergeladenen Songs anstoßen.

Das aber entspricht ja eben nicht der Funktion des Downloaders. Der ist wirklich ausschließlich dazu da, einen auf dem aktuellen Gerät angestoßenen Download nach dem Kauf durchzuführen. Was du danach mit den Songs machst, davon weiß der Downloader nichts, für den ist nach abgeschlossenem Download "die Arbeit erledigt".
Wie gesagt, die Verantwortung über deine runtergeladenen Songs hast du selbst, daher hast du es auch selbst in der Hand, deine Geräte zu synchronisieren (oder nicht, wenn du nicht willst).

Ich hab zum Beispiel alle Downloads (egal, ob von iTunes oder von Amazon) UND alle meine von CD gerippten Songs auf meiner externen Sicherung (wie "gut" ich gesichert und gebackupped habe, sei mal dahingestellt, diese Diskussion möchte ich nicht schon wieder anstoßen).

Welche Songs davon ich nun auf meinem Android, auf meinem PC, in meinem Autoradio, oder auf meinen anderen kleineren MP3-Player ohne Betriebssystem (und damit ohne iTunes und ohne Amazon-Downloader!) haben möchte, bestimme ich selbst, je nach Lust und Laune und aktuellem Hörgeschmack. Eine automatische Synchronisation auf allen Geräten wäre daher sogar eher GEGEN meinen persönlichen Willen. Ich bin eben nicht nur selber verantwortlich für meine Sicherung, sondern auch dafür, was ich wo anhören können will.

Ich hab zwar zum Beispiel auch iTunes installiert, habe meinem iTunes aber von Anfang an "verboten", meine Musik zu verwalten. Ich will iTunes eben nur als Kauf- und Anhörplattform nutzen, nicht als Verwaltungstool. Mich würde zum Beispiel nicht wundern, wenn iTunes auch Informationen über selbstgerippte CDs "nach Hause" funken würde, obwohl Apple diese Information nun wirklich rein gar nichts angehen.

Naja, so seh ich das eben. Und find das auch ganz OK so :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.08.2012, 18:49:48 GMT+2
Der Derwisch meint:
Ich schliesse mich dem letzten mal an. Ich habe auch ein einzelnen Mp3 gekauft es steht auch in meinem Konto als Betsellt wie ich dieses MP3 nun runtergeladen bekomme ist mir ein Rärsel. ich bekomme nur immer die 30 sek demo zu höhren. Wies ind dem MP3 downloader reinzubrigen ist versteh ich nicht !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.08.2012, 19:01:58 GMT+2
Ich sag mal "nicht verstehen" heißt nicht, dass es nicht geht. Millionen anderer Käufer haben das schließlich auch hinbekommen, und manchmal (besonders dann, wenn man wirklich gar keine Ahnung hat), ist es durchaus von Vorteil, erstmal die Gebrauchsanleitung zu lesen. Der Link dazu steht im MP3-Shop auch direkt ganz oben etwas rechts von der Mitte, unter "Amazon MP3-Hilfe" - den haben offensichtlich auch schon Millionen anderer Kunden gefunden (auch ich gerade eben mal wieder). Und manchmal ist so ein klitzekleines Bisschen PC-Know-How auch ganz praktisch... wenn man das einfach so wirklich gar nicht hat, kann man sich das ja auch vom freundlichen Bekannten mit PC-Kenntnissen mal zeigen lassen.

Also nochmal: bei Null Ahnung, lieber ERST lesen, DANN kaufen, das hilft ungemein ;-)

Sie werden sehen: schon bald gehören auch Sie zur großen Zahl erfolgreicher und zufriedener MP3-Käufer UND -Hörer.
Viel Erfolg & Spaß!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.08.2012, 22:25:54 GMT+2
Der Derwisch meint:
Also das würde ich nicht sagen das ich mich da nicht auskenne. Ich mache seit 30 Jahren im Netzt es hat da angefangen mit BTX hiess es. Und ich habe früher sogar eine Mailbox gefahren und danach habe ich seit 25 Jahre eine 1 gb grosse Homepage.
Aber gerade die grossen Firmen verbasteln Ihre Page oft so das der Normaldenkende da nicht klar kommt. An sich habe ich gerade bei Amazon noch nie irgend was zu bemängeln gehabt. Aber wenn es nun perdu nicht für mich ladbar ist dann lass ichs halt. Irgend wann werde ich das Lied wohl auch anders woher bekommen.
Über die 99 Cent kommen ich auch noch drüber. Ich habe ja auch den Downloader installiert aber wie kommt mein bezahltes File nun da rein.
Na ja Schwamm drüber und da nichts mehr laden, gibt ja auch schliesslich andere Portale !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.08.2012, 22:46:56 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 17.08.2012, 22:53:13 GMT+2
Ich kann's nur nochmal sagen: erst LESEN, dann kaufen, den Link zur Amazon MP3-Hilfe hab ich genannt.

Und nochmal zum ganz langsam mitdenken: ERST den Downloader installieren. Dabei schön brav, wie immer, den Anweisungen bei der Installation folgen.
Wenn man dann einen MP3-Download bei Amazon kauft, dann startet der Downloader ganz von alleine und lädt den Song runter.

Wenn ich schon lese "wie kommt mein bezahltes File nun da rein", hab ich doch so "klitzekleine" Zweifel, dass Sie sich wirklich vorher schlau gemacht haben. Dann aber einfach nur schimpfen, weil Sie's nicht hinbekommen, ist nicht nur unfair, sondern auch einfach extrem kurzsichtig. Anleitung LESEN hilft, ich versprech's :-)

Das File soll ja nicht in den Downloader REIN (was meinen Sie denn mit "rein"?), sondern der Downloader lädt Ihr File nach dem Kauf automatisch runter und speichert es in dem Verzeichnis ab, das Sie bei der Installation angegeben haben. Wenn Sie sich daran nicht mehr erinnern können, haben Sie schon etwas falsch gemacht bei der Installation, aber das liegt NICHT an Amazon, sorry! Wissen Sie denn, wie man so ein MP3-File dann auf dem PC abspielt? Haben Sie dafür wenigstens schon ein Programm, mit dem Sie das abspielen können?
Sie würden ja auch keine DVD kaufen, wenn Sie keinen DVD-Spieler haben, nicht wahr?

EIN kleines Problem könnte höchstens bestehen, wenn Sie den Download unvorsichtigerweise in der Arbeit angestoßen haben. Die allermeisten Firmen verhindern mit ihrer Firewall, dass solche Downloadprotokolle übertragen werden können. Das hätten Sie dann aber eigentlich auch vorher schon wissen sollen, dass Ihr Arbeitgeber Ihren PC durch eine Firewall schützt. Wenn Sie das Problem zuhause haben, dann sitzt der Fehler mit größter Wahrscheinlichkeit vor dem Schreibtisch. Und der sitzt da mit Sicherheit auch noch, wenn Sie zu einem anderen Portal gehen!

Also, ich kann wirklich nur wiederholt dazu raten, sich unbedingt VORHER zu erkundigen. Millionen anderer Kunden haben das geschafft, dann schaffen Sie das mit Ihrem 9600-Baud-BTX-Akustikkoppler auch, ich bin ganz sicher und zuversichtlich!

Vielleicht haben Sie nur gar nicht bemerkt, dass der Download längst abgeschlossen ist? Den finden Sie natürlich NICHT in Ihrem Amazon-Konto, denn das Konto ist ja remote auf dem Server von Amazon. Ihr Song liegt nun aber natürlich (wenn's geklappt hat) lokal auf Ihrem PC, und zwar, wie erwähnt, in dem Download-Verzeichnis, das Sie in den Optionen des MP3-Downloaders angegeben haben. Öffnen Sie den doch einfach mal, schauen Sie in die Optionen, und vielleicht fällt's Ihnen dann schon wie Schuppen von den Haaren, dass all die Aufregung völlig sinnlos war.

Falls nicht: Anleitung lesen, Installation korrekt durchführen, etc. - wie alle anderen "Normaldenkenden" ebenfalls. Ist wirklich ganz einfach, haben alle vor Ihnen auch geschafft. Ohne Zauberei. Ohne BTX.

Nochmal viel Glück & Erfolg, es liegt nicht an Amazon...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2012, 01:36:52 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 18.08.2012, 01:41:02 GMT+2
Der Derwisch meint:
Also ich hab so einen Musik Machins mit einer Kurbel an der Seite und einem riesigem Trichter aus Blech. Da mein Pc ja nicht in den Trichter rein passt stell ich in dann auf den Teller. Wenn ich die Machine dann auf ziehe dreht der Pc sich wie ein Karussell. Aber meinen bestellten Song höhre ich perdu nicht. Mach ich da etwa etwas verkehrt.
Ich hab auch an der Musik Machine 9600 Umdrehungen eingestellt. Ich hab mir den Song von einer anderen Station schicken lassen.
Da war es so eine schwarze Scheibe die konnte ich wunderbar auf meiner Musikmachine höhren.
Das einzigste was in dem Download Ordner ist ist ein error Bericht was da irgend etwas schreibt von dem iTunes Affene Shitt und ganz unter stehn als download 0 Bytes.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2012, 14:47:49 GMT+2
Wenn ich nicht helfen wollte, hätt ich mir keine Mühe gegeben und hätte Sie einfach nur verkohlt, anstatt Ihnen Tipps und Hinweise zu geben.
Wenn Sie jetzt einen auf beleidigte Leberwurst machen, hilft das weder Ihnen noch anderen, sorry.
Sollte wenigstens der letzte Satz ein Versuch gewesen, doch noch ernsthaft an das Thema heranzugehen, wäre es hilfreich, wenn Sie sich nicht auf "ein error Bericht was da irgend etwas schreibt von dem iTunes Affene Shitt" beschränken würden, denn das versteht beim besten Willen keiner, der Ihnen helfen wollen würde.
An Amazon liegt's nicht - ein wenig Mühe und Eigenverantwortung über die Dinge, die man (noch) nicht versteht, wäre schon angebracht. Ganz von allein passiert da nichts, man muss es wenigstens verstehen *wollen*.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2012, 14:58:24 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 18.08.2012, 23:16:59 GMT+2]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2012, 20:27:26 GMT+2
Der Derwisch meint:
Also hab jetzt nochmal die Probe aufs Exampel gestartet und
5 gratis Files gekauft, genau wie in der Anleitung. Die Musiken augesucht in den Einkaufswagen gelegt und dann dort kontolliert.
0 Euro wurde als Kosten angezeigt und die Bestellung dann abgeschickt
Ich bekam auch eine Bestellbestätingung wie immer bei Amazon
über die 5 gratis Musiken. Aber weder der MP3 Downloader ist angesrpungen noch befinden sich die Gratis Musiken in
dem Download Pad.
Sie sind genau wie mein bezahltes File in Amazon Nirvanna Himmel eingegangen ( verschwunden ).

Wie wird dann nun der Download Vorgang der Musiken überhaupt bei Amazon in Gang gesetzt.
Wird der Downloader automatisch im Hintergrund von Amazon aus gestartet und lädt im Hintergrung die bezahlen Musiken in das Download Pad.
Oder geht der Download erst los, wenn ich mich erneut mit meinem Usernamen und Pass bei Amazon einlogge. Das passiert ja wenn ich in der Mail Beststellung an sehen klickere.
DENN WO NIRGENDS IST EIN DOWNLOOD BUTTON ÜBER BEZAHLTE MP3 ZU FINDEN

Was soll dieses Shitt da schon das ich da Cokis Einstellungen machen soll. Das Cachen von Amazon login klappt ja, denn es behält ja meine Userdaten. Und was soll der Mist das ich den gleichen Brownser verwenden soll womit ich den Downloaderinstaliert habe. Ich lade bei 1000 Webseiten lade mittels FTP Program meine 5 Gb Homepage und habe wo nirgends propleme etwas runter zu laden. Nur bei Amazon geht das runterladen oder das automatische Versenden von bestellten MP3 nicht.Wenn ich den MP3 Downloader starte steht diese still wie Hannes bei der Besamung.
Titel tut sich nix / Status tut sich nix / Aktion tut sich nix
Ich schätze der Mp3 Downloader ist eine Totgeburt !
Zumindestens nicht einfach zu handhaben.

Und ich weis ja nicht was sie da bei Amazon eine Funktion ausüben.
Sollte sie da irgend was wie ein Admin sein, Dann sind sie meines Erachtens däfür nicht qualiviziert oder überstudiert. Immer zu schreiben lesen sie die Gebrauchanweisung im Helpfile mehr kommt ja im Grunde genommen nicht von Ihnen, Aber es gibt auch gerade bei Proggern bei grossen Firmen solche Spezialisten die sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr und handeln nach dem Motto
" warum nicht comliziert, wenn es auch einfach ginge."

Vergessen wirs man muss ja nicht unbedingt bei Amazon Musiken kaufen. Zu mal es keine qualivizieret Aussagen gibt woran es dann nun im Grunde genommen scheitert das es nicht klappt !
Immer zu sagen lesen sie die Anleitung ist ja auch nicht
der wahre Jacob !

Veröffentlicht am 18.08.2012, 21:07:51 GMT+2
Dies ist ein Kunden-Forum, kein Support-Forum von Amazon. Ich bin ganz normaler Kunde, einer von Millionen, die es VOR IHNEN auch schon erfolgreich geschafft haben (und es täglich erneut erfolgreich schaffen), den MP3-Downloader zu installieren UND die Anleitung dazu einfach mal zu lesen.

Sie stellen SO VIELE Fragen, die Sie auf den Hilfe-Seiten beantwortet bekämen, dass es einfach unsinnig wäre, die Inhalte von DORT einfach hierher zu kopieren. Warum sollen sich ANDERE (wie ich) die Mühe machen, Ihnen die Antworten mundgerecht hierher zu kopieren, wenn Sie das mit einem bisschen guten Willen ebenso gut könnten?

Ich geb Ihnen trotzdem nochmal einen ganz kurzen Tipp, auch wenn Sie den in den Hilfe-Seiten auch finden könnten: öffnen Sie doch bitte mal Ihren MP3-Downloader. Wenn Sie den bisher nur runtergeladen haben, aber nicht installiert haben, dann können Sie den natürlich auch schlecht öffnen. Also: bitte wenigstens einmal öffnen (spätestens dann merken Sie, ob Sie den Downloader wirklich installiert haben). Dann schauen Sie doch bitte einfach mal unter "Datei... Einstellungen..." nach, welchen Ordner Sie als Download-Ordner eingestellt haben. Sie können im Downloader auch einfach den Button "Download-Ordner ansehen" klicken und dann sehen Sie dort womöglich schon all die Musikfiles, die Sie bereits heruntergeladen haben. Wenn das alles NICHT möglich ist, haben Sie den Downloader noch nicht installiert, sondern ihn vielleicht einfach nur heruntergeladen.
Wenn der Downloader dann endlich korrekt installiert ist, sollte er sich unmittelbar nach dem Abschluss des Kaufs VON SELBST öffnen. Sie sehen dann in dem sich automatisch öffnenden Download-Fenster den Fortschritt des Downloads Ihrer gekauften Musik, der dann irgendwann auf "100%" steht, und damit abgeschlossen ist. Dann können Sie die gekaufte Musik in dem vorhin erwähnten Download-Ordner finden und können Sie abspielen, kopieren, auf CD brennen, wann immer und was immer Sie damit anstellen wollen.

So, und nun hat doch ein anderer Kunde für Sie die Arbeit gemacht, die Sie sich auch selbst hätten machen können. Alles, was ich Ihnen hier erzählt habe, weiß ich nur aus den Hilfe-Seiten von Amazon und meiner persönlichen Kundenerfahrung, nachdem ich den MP3-Downloader erfolgreich gemäß der Anleitung von Amazon installiert habe.

SIE hingegen haben bisher noch nichteinmal verraten, ob sie das Problem auf einem Windows-PC haben oder vielleicht auf einem Mac von Apple...

Bin gespannt, ob Sie irgendwann mal über Ihren Schatten springen können und sagen: wow, dank Ihrer Hilfe hat's dann doch noch geklappt, vielleicht hab ich mich ja doch ein wenig schusslig angestellt.

Ich bin NUR KUNDE, und zwar ein verdammt zufriedener Kunde - UND ich bin Kunde mit Eigenverantwortung, der nicht immer die Schuld zuerst bei den Anderen sucht, sondern sich auch mal selbst an die Nase fasst, wenn was nicht auf Anhieb gelingt.

In diesem Sinne noch einmal: viel Erfolg, denn wenn ich das geschafft habe (neben Millionen anderer Kunden) sollten Sie das auch schaffen.

Veröffentlicht am 18.08.2012, 23:56:21 GMT+2
Der Derwisch meint:
Dann erst mal vielen Dank für Ihre versuchte Hilfe. ich hatte gedacht sie währen hier irgend ein Admin. Aber alles gemacht den Down Loader installiert. Die Pads sind auch auf meiner Platte. Musiken bestellt abgeschickt Rechnung bekommen sind auch alles schön aufgeführt. Aber der Downloader setzt sich nicht in Bewegung uns auf meinem ganzen Rechner sind die Musiken nicht zu finden. Aber ich bin ja nicht der einzigste wo der Download nicht startet. Nach der Bezahlung soll man automatisch eine *.AMZ Datei zum runterladen angeboten bekommen, auf die du einfach doppelklicken soll. Nur diese *.AMZ Datei hab ich nie gesehen.
Werds wohl irgenwie rausbekommen woran es liegt.
Und nochmals vielen Dank für Ihre versuchte Hilfe. Sie haben sich zu mindestens viel Mühe gegeben das Proplem mit zu finden. Muss in Kürrze so wie so Windows neu instalieren könnte ja auch sein das es dann geht. ich werde wnne ich es gefunden habe brerichten . Nochmals vielen Dank

Veröffentlicht am 19.08.2012, 00:51:07 GMT+2
"Pads"? Was meinen Sie mit Pads?
Konnten sie den Downloader öffnen, wie beschrieben, und dort die Einstellungen sehen (oder auch ändern)?
Diese *.amz-datei muss man nicht doppelklicken, denn nach Installation des Downloaders sind Dateien mit dem Dateityp *.amz (amz steht übrigens für "Amazon") normalerweise schon mit dem Downloader verknüpft.
Es kann höchstens sein, dass Sie beim ALLERERSTEN Mal nach Abschluss Ihres Kaufs in einem Pop-Up (das übliche Download-PopUp Ihres Browsers) gefragt werden, wie Sie künftig mit einer Datei vom Typ *.amz verfahren wollen... ob Sie diese z.B. einfach nur speichern möchten (wozu ich nicht raten würde), oder ob sie immer automatisch mit dem MP3-Downloader geöffnet werden soll. Wenn Sie das gefragt werden (dieses PopUp kommt beim ersten Mal eben noch nicht vom Downloader, sondern von Ihrem Browser!), dann klicken Sie unbedingt an, dass *.amz-Dateien IMMER mit dem MP3-Downloader geöffnet werden sollen.
Bei allen zukünftigen Käufen passiert das dann auch wirklich automatisch, dass sich der Downloader öffnet, und Ihre Songs werden runtergeladen.
Aber wie gesagt, dazu muss der Downloader auch wirklich schon installiert sein. Das können Sie nachprüfen, indem Sie den Downloader einfach mal manuell aus Ihrem Start-Menue von Windows starten, also unabhängig von einem Musik-Download.
Sollte Ihre Browser auch beim "ersten Mal" den Download dieser *.amz-Datei NICHT anbieten, dann tippe ich, wie weiter oben schonmal erwähnt, darauf, dass Ihre Firewall den Empfang von amz-Dateien unterdrückt. Normalerweise sollte das nicht der Fall sein, aber innerhalb von Firmennetzen ist dies durchaus üblich (falls Sie den Kauf in der Arbeit getätigt haben sollten).
Tja, mehr fällt mir auf die Schnelle auch nicht ein, aber nun sollten Sie genügen Anhaltspunkte haben, woran es liegen könnte, die Sie mal untersuchen könnten.
Sollte es an einer Firewalleinstellung liegen, liegt das Problem aber nicht auf der Seite von Amazon, sondern auf Ihrer Seite, eben Ihrer Firewall.
Viel Glück & Erfolg :-)
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in mp3 downloads Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  62
Beiträge insgesamt:  113
Erster Beitrag:  10.06.2009
Jüngster Beitrag:  20.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 11 Kunden verfolgt