Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17
Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

mp3 - Neu für 5€


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 40 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.03.2013, 20:24:20 GMT+1
Duetto meint:
Immer wieder freut man sich auf Freitag, da dann einige Neuerscheinungen ja "nur" 5€ kosten. Aber es folgt schnell die Ernüchterung, über die Auswahl der Alben. Für mich alles nur 2 Wahl Alben, aber über Geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten. Mein Fazit ist CD's kaufen, sind im Verhältnis zu mp3 günstiger, und selber rippen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2013, 21:22:49 GMT+1
BluesMichi meint:
Ich habe mir gebrauchte CD gekauft, 10 Stück für 18.- Euro und gerippt und anschließend entsorgt.
Hätte ich die als MP3 gekauft, wären 56.- Euro fällig gewesen....das mal als vergleich....
Leider geht das nur bei älteren CDs (Aerosmith, ACDC, Dire Straits usw.).

Veröffentlicht am 11.03.2013, 12:51:50 GMT+1
<<Ich habe mir gebrauchte CD gekauft, 10 Stück für 18.- Euro und gerippt und anschließend entsorgt.>>

Und damit sauber den Bereich des in Deutschland erlaubten verlassen.
Das Recht auf eine private Sicherungskopie besteht nämlich nur so lange ich auch den Originaldatenträger besitze.
"Entsorge" ich diesen, habe ich anschließend nur noch eine ganz banale Raubkopie.

Veröffentlicht am 11.03.2013, 13:47:13 GMT+1
Guinness- Fan meint:
Nichtsdestotrotz, die Auswahl der Alben für 5 Euro ist zum größten Teil wirklich nur 2. bis 3. Wahl. Im letzten Jahr waren auch die Top- Neuerscheinungen für ein Wochenende für 5 Euro erhältlich. Riecht doch sehr nach Abzocke...
Aus dem Bereich der Jazz- Musik ist so gut wie überhaupt nichts erhältlich... ist zwar Geschmackssache, aber halt ein Bereich, der fast gänzlich ausgegrenzt wird bei der Auswahl!!! Sehr schade

Veröffentlicht am 11.03.2013, 16:07:26 GMT+1
NaJa,

"Abzocke" ist ein ziemlich starkes, und vor allen Dingen unzutreffendes, Wort.

Zu erst einmal muß nämlich der Rechteinhaber zustimmen, dass ein neues Album derart vermarktet wird.
Als nächstes macht es kaufmännisch relativ wenig Sinn, ein Produkt welches sich ohnehin gut verkaufen wird, im Preis abzusenken um den Verkauf anzukurbeln.

Aber es ist halt wie immer in dieser, unserer Nörgelrepublik, anstatt sich zu freuen, dass es Produkte zu einem günstigen Preis gibt, wird lieber gemeckert, dass das persönliche Wunschalbum nicht dabei war.
Ob man es glaubt oder nicht, gerade bei den sogenannten Top-Alben, erlauben es oftmals die mit den Künstlern vereinbarten Garantiesummen nicht, die Alben vorzeitig zu verramschen.
Und wer nicht 3 Wochen warten kann, bis die Preise von alleine fallen, zahlt halt mehr. Das ist schon länger und nicht nur bei Musik so.

Also, wenn Euer gerade für einen Haufen Geld von einem Major-Label eingekaufter Lieblingskünstler sein Album am Erscheinungswochenende nicht für 5 Euronen weggeben will, dann beschwert Euch bei dem, seinem Manager oder seinem Label, aber doch bitte nicht bei dem Verkäufer, der die Preise weitergeben muß.

Veröffentlicht am 15.03.2013, 12:39:38 GMT+1
Stompin-Sam meint:
Ich sehe das auch nicht als "Abzocke", im Gegenteil! und was für Einige 2. oder 3. Wahl ist...ist für mich allererste Sahne, wie z.B. das neue OXO86 Album für 5 Euro derzeit die Doppel-CD! Großartig!

Veröffentlicht am 20.03.2013, 16:48:49 GMT+1
Mich würde mal interessieren warum mp3 alben so billig sind, wenn man aus einen album (in diesem fall bossaura) jedes lied einzelnd kauft kostet das 17,82€ wenn man aber alle zusammen kauft kostet es 4,98€ das ist ein ersparnis von 12,84€ das ist fast 75% billiger! (72,05%) warum ist das denn so billig? macht da der interpret/label etc nicht voll verluste?

Veröffentlicht am 22.03.2013, 00:37:14 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 22.03.2013, 00:44:39 GMT+1
Ich muss leider auch sagen das die Qualität der wichtigsten Neuerscheinungen stark nachgelassen hat in Bezug auf die Top Künstler. Letzte Woche hatte man noch das Glück die Deluxe Edition von JTs neuem Album für 5 Euro zu bekommen. Persönlich gesehen sind 5 Euro noch zu viel.Dann noch lieber 10x Future/Love Sounds hören als ein weiteres Mal seine neue Scheibe,aber ist ja Geschmacksache!
Diese Woche hatte ich zumindest auf OneRepublic und Silly gehofft,aber siehe da : Das war ein Satz mit X,das war nix! Dafür dann Sarah & Pietro.Ganz wichtig! Aber auch diese Musik hat ja ihre Daseinsberechtigung!
Letztes Jahr wären garantiert noch die oben genannten Alben und eventuell noch Depeche Mode dabei gewesen,aber dieses Jahr ist fast nur B Ware dabei.Schade! Auch Bon Jovi und Hurts hat man hier nicht für 5 Euros finden können!
Entweder sagt sich Amazon bei diesen Künstlern das die Alben eh gekauft werden und sie dadurch Geld zum Fenster rausballern würden oder die Plattenlabels geben kein GO dafür!
Allerdings kann ich allen den Tip nur geben beim Downloadshop vom Mädchen Markt und 7digital mal vorbeizuschauen.Da gibt es dann manchmal die Alben für 5 Tacken die man hier nicht findet.Ist wirklich praktisch.... Trotzdem ärgerlich.Die guten Zeiten sind hier halt vorbei!

Sind OneRepublic,Silly,Depeche Mode,Bon Jovi oder Hurts nicht mehr wichtig?

Bin echt gespannt ob wir demnächst hier die neuen Scheiben von OMD,Christina Stürmer oder vielleicht auch Gentleman zu sehen bekommen!?!

Veröffentlicht am 29.03.2013, 15:30:40 GMT+1
Was nix kostet is auch nix. Die Alben für 5 Euro sind für die, die keine CDs mehr kaufen.
Qualität hat nun mal seinen Preis. Auch beim Download.

Veröffentlicht am 30.03.2013, 20:17:02 GMT+1
katzenvater meint:
ja,guiness-fan,
wir jazz-o-manen hängen oft hinterher und dazu kommt,dass das
angebot im genre jazz a) nicht breit genug gefächert ist (einige interpreten sind
bevorzugt im angebot) und b) zeugen `ne ganze menge cd`s, die unter "jazz"
firmieren, nicht gerade von profunder kenntnis der materie bei denen,die die
angebote zusammenstellen.(ein beispiel-hammer: andre rieu >schreibt der sich so?<
in der kategorie "jazz". na dann,gute nacht,
michael.

Veröffentlicht am 03.04.2013, 06:11:08 GMT+2
Guinness- Fan meint:
Ja, leider ist das so...
Was hier zum Teil als Jazz deklariert wird, passt nicht so ganz. Aber gut, man soll da ja ein bißchen offener sein. Aber mal im Ernst, vermeintlich große Künstler, deren Alben auch mal sehnsüchtig erwartet werden, finden leider in die 5 Euro- Downloads keinen Einzug mehr. Schade, Denn Hurts, Silly uva. Währen mit Sicherheit einen Günstigen Wochenend- Download wert gewesen. Aber wie bereits gesagt, Jazz findet halt so gut wie gar nicht statt. Auch R&B und Soul ist nicht sehr stark vertreten. Dann doch lieber Zweit- bis Viertklassige Bands, die einem Auch bei dem Versuch, Musik zu entdecken mit dem 5 Euro- Download, nicht unbedingt überzeugen können ( sonst wäre das Ganze ja noch OK ). Mal gucken, wie sich das Ganze entwickelt... Wie der Vorredner schon sagt, es gibt da auch andere Anbieter mit solch interessanten Angeboten!!!

Veröffentlicht am 10.04.2013, 16:29:31 GMT+2
Ich fahre einen Jazz ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.04.2013, 10:17:41 GMT+2
JoachimH meint:
Das ist falsch, siehe Definition von Privatkopie in der Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Privatkopie).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.04.2013, 22:13:07 GMT+2
BenS meint:
Wo steht denn bei Wikipedia dass das falsch ist?

Veröffentlicht am 14.04.2013, 20:40:12 GMT+2
katzenvater meint:
mr. goodmusic, good taste> ich auch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.06.2013, 09:29:00 GMT+2
JoachimH meint:
Dort steht nirgendwo, dass ich im BESITZ des Originals sein muss. Als Einschränkung gilt, "dass Privatkopien nicht zulässig sind, sofern zur Vervielfältigung „eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage“ verwendet wird."

Und das ist bei der beschriebenen Sachlage ja ganz offensichtlich nicht der Fall.

Veröffentlicht am 10.06.2013, 12:22:51 GMT+2
Vor allem würde sich ja Amazon dann auch strafbar amchen...denn wenn ich mir hier kostepflichtig einen Song herunterlade, bin ich auch nicht im Besitz des "Originals"

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.06.2013, 22:15:42 GMT+2
@Goblinsdoitall:
Das ist falsch. Es ist sogar völlig legal, eine CD auzuleihen (oder zu kaufen), eine Kopie zu machen, und danach die CD zurückzugeben (oder wieder zu verkaufen). Alles völlig legal. Der von Ihnen verwendete Begriff "Sicherungskopie" entstammt mehr dem Software-Bereich. Da ist das von Ihnen gesagte korrekt. Aber wenn es um Musik geht, dann geht es um "Privatkopien". Davon kann man zwar nicht unbegrenzt viele machen, aber schon einige. Und was man danach mit dem Original macht, bleibt einem völlig selbst überlassen.

Veröffentlicht am 25.10.2013, 08:39:49 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 25.10.2013, 08:40:49 GMT+2
Jens Sladek meint:
Jetzt hat sich Amazon ja zwei ganz neue tolle Sachen einfallen lassen:
1. Neues Design, wodurch man nicht mehr alle Hörproben des Albums mit einem Klick abspielen kann, sondern jeden Track einzeln starten muss. DIe Lautstärkeregelung fehlt auch, aber damit kann ich leben.
2. Bei "Neu für 5€" habe ich jetzt schon zwei Alben gefunden, die bis Sonntag im Angebot sind, aber erst nächsten Dienstag erscheinen - die Alben von Neo Geo und Russion Circles.

Achja, Diskussionen sehe ich unter MP3-Alben auch keine mehr - das war doch vorher auch anders, oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2013, 15:45:19 GMT+2
NEU für 5 € scheint jetzt ganz wegzufallen??? Ich habe dieses Wochenende keine Rubrik mehr gefunden!!!! Schade, obwohl in den letzten Monaten meistens nur 2. Wahl vorgestellt wurden :-(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2013, 18:38:59 GMT+2
Nö. Ich hab hier ne Auswahl von 9 Alben! Nur leider ist auch dieses Mal kein Top Album mehr dabei, sondern eher unbekannte Künstler oder meinetwegen auch Geheimtipps halt etwas aus der alternativen Ecke. Trifft leider fast nix mehr meinen Geschmack. Man muss Woche für Woche halt die Downloadportale vergleichen wie 7digital oder auch Media Markt Downloadshop. Nicht überall ist das Angebot gleich wie hier, sondern mehr oder andere Auswahl!

Veröffentlicht am 27.10.2013, 18:12:29 GMT+1
Musiktester meint:
Also ich habe mich über Vengeance und Lita Ford für jeweils 5 EUR gefreut!

Veröffentlicht am 28.10.2013, 11:39:51 GMT+1
Guinness- Fan meint:
Na klar ist für einige Musikfans was dabei, aber wirkliche Knaller gibt es nicht mehr! Es wird auch sonst nicht mehr viel Gescheites in den anderen Kategorien wie Alben unter 5 euro oder so angeboten! Leider hat Amazon in diesem Bereich extrem nachgelassen und andere Portale sind da doch weitaus besser! Aber zurück zu den Neu für 5 Euro- Angeboten: Hier lässt die Qualität auch sehr nach. Tipp an Amazon: Wie wärs halt nur mit 4-5 alben im Angebot, dafür aber doch "echte Knaller"!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.11.2013, 16:51:30 GMT+1
Gecoh-Guide meint:
Ich glaube da irren sie sich. Dann würde ich ja keine Sicherungskopie mehr haben und machen dürfen. Wenn ich eine "Sicherungskopie" mache, mache ich diese, weil ich dann noch den Inhalt habe, wenn das Original nicht mehr funktioniert. Und wenn das Original nicht mehr funktioniert müsste ich Ihrer Meinung nach die Sicherungskopie vernichten? .....

Genauso, wenn ich meine Platten digitalisiere und bearbeite, weil das Original nicht mehr immer einwandfrei funktioniert? Digitalkopie wegschmeißen, wenn die Platte die Nadel zerstört? Quatsch.Wenn ich die CD kaufe und diese aus egal welchem Grund vernichtet wird, ist kein Schaden entstanden. Wenn ich die CD aber weiterverkaufe oder -schenke, dann begibt man sich sicher irgendwann in eine Grauzone.
Die deutsche Rechtsprecheung erlaubt sehr wohl Kopien für den privaten Bedarf, sofern dies in einem entsprechender Rahmen bleibt und eingehalten wird. Und genau diese privaten Kopien bedingen nicht immer das Eigentum an der Originalen CD.

Ein Kopierverbotskriterium ist in Deutschland mittlerweile viel wichtiger bei digitalen Kopien. Kopierschutz umgangen? 1 zu 1 Kopie ohne Qualitätsverlust?

Die gleichen Argumente mit dem Urheberrecht gab es schon bei Platten und Kassetten und vorher bei abgeschriebenen Noten (Um 1900)

Veröffentlicht am 02.11.2013, 22:30:36 GMT+1
DJBibo meint:
Grundsätzlich sollten alle (auch aktuelle) Alben im Download nicht mehr als € 5,00 kosten. Schließlich ist das doch leicht verdientes Geld für die Anbieter die nur im Web sein müssen. Im Gegensatz zu Herstellung von CD's, deren Transport und des Verkaufs über die Ladentheke, Material, Löhne ect..
Und aktuelle CD's gabs im Angebot auch schon für € 9,90 - € 12,90. Also zum fast gleichen Preis wie Amazon-Downloads. 7digital z.B. bietet regelmäßig Neuerscheinungen im Download für € 5,00 Euro an und das nicht nur für ein Wochenende. Ich glaube nicht, dass die Geld verschenken.
Aber wie gesagt, grundsätzlich sollten alle Downloads max. € 5,00 pro Album kosten.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in mp3 downloads Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  22
Beiträge insgesamt:  40
Erster Beitrag:  08.03.2013
Jüngster Beitrag:  17.01.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt