Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 52 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2013, 21:05:22 GMT+1
Funeral

Verstehe.
Ja, von Candlemass, Solitude Aeturnus, Black Sabbath und Draconian habe ich auch viele Silberlinge. Morgul, Penance, Novembers Doom und Deinonychos, sind mir unbekannt.
Von deinen Pflicht-Hearings kenne ich bis auf Ava Inferi, Communic, Earth Flight und Garden Of Worm, ebenfalls nichts weiter. Du siehst, ich bin kein großer Doom-Kenner.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2013, 17:47:08 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 21.02.2013, 19:41:12 GMT+1
@Music Man

Hm, nein, so kann man das nicht sagen; ich fasse hier sämtliche Doom-Varianten zusammen! Also ist da Gothic-Doom, Sludge etc. auch bei den 600 Scheiben dabei - und ich finde beispielsweise St. Vitus unheimlich schlecht, deshalb habe ich von denen gar nix! Aber bedenke - (Black Sabbath 18 Scheiben, Candlemass 12, Deinonychus 8, Runemagick 11, Novembers Doom 8, Solitude Aeturnus 7, Penance 6, Morgul 5, Draconian 5 usw.)
Natürlich höre ich auch andere Sachen, siehe B-52's (mit Madness, Ace Of Base und Enya Dauerfavorit im Non-Metal-Bereich, ups ... Wall Of Voodoo und Yodelice hätte ich fast vergessen) oder Gin Wigmore bei meinen Rezensionen.

Ups, da fällt mir gerade noch The Vision Bleak ein; von denen sollte man "The Wolves Go Hunt Their Prey" definitiv beachten, eine der besten "nicht einzuordnenden!" Platten überhaupt!° "The Vault Of Nephren Ka" oder "The Eldritch Beguilement" sind zwei der überzeugendsten Songs aller Zeiten!

Pflicht-Hearings sind u. a. Ava Inferi - Abstract Spirit - Argus - Colosseum (Finnland) - Communic - Cult Of Vampirism - Darkflight - Dolorian - Earth Flight - Embassy Of Silence - Garden Of Worm - It Will Come - Leiden - Mourning Dawn - Nimbatus - Oxist - Temple usw. usf.

Veröffentlicht am 21.02.2013, 14:59:04 GMT+1
Funeral

600 Doom Platten...?? Das ist ja Wahnsinn. Da gibt es ja bestimmt kaum eine, die du nicht hast, oder..??!!
Ich bin nicht so fixiert. Ich höre so ziemlich alles. Von Pop bis Black Metal ist so ziemlich jeder Musikstil dabei. Schwerpunktmäßig, jedoch Heavy Metal, Hardrock, Progrock und Pagan/Folk-Metal.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2013, 14:20:33 GMT+1
@Music Man

Kein Problem, Hauptsache es sind die "richtigen" Doom Cds. Ich musste leider aufgrund eines Umzugs in eine kleinere Wohnung etwas reduzieren, so wurden aus 2000 etwa 900 Cds, wovon die meisten Doomscheiben erhalten blieben, und das sind so um die 600!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2013, 12:05:49 GMT+1
Funeral

Thx. Muß aber noch kurz klarstellen, dass ich eher relativ wenig Doom höre. Ich höre es auch, aber eben nicht allzu oft, bin also mitnichten "DER" Doom-Fan. Habe auch nur ca. 40 Doom-Metal-CDs bei mir stehen. Beim Thrash Metal z.B. sind es ca. 70 CDs, beim Pagan/Viking-Metal ca. 160 Stk. Du siehst, wo meine Prioritäten liegen... ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2013, 22:30:49 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 18.02.2013, 22:37:59 GMT+1
Alles klar, schönen Urlaub, und nimm "Hooded Menace" mit in den Urlaub, für mich "DER" Geheimtipp in Sachen Doom-Death (kann mich hier nur wiederholen, und ausnahmsweise mal "jede" Scheibe, gib dir die Riffs, die Soli, die Breaks und diese überirdischen Grunts, DAS ist Doom-Death)!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2013, 22:19:17 GMT+1
Funeral

Feedback kommt, kann aber dauern. Habe bald Urlaub und vorher schaffe ich es kaum.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2013, 22:08:05 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 18.02.2013, 22:19:28 GMT+1
@Music Man

Kannst mir ja mal ne Rückmeldung geben, wie dir die Tipps gefallen haben! Und fang mal mit Hooded Menace an, das ist wirklich derber Stoff, für mich die beste Doom-Death-Band aller Zeiten (kannst ja mal die Rezis durchlesen)!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.02.2013, 21:14:13 GMT+1
Funeral
Thx. Bin für gute Tipps immer gerne zu haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.02.2013, 15:58:36 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 17.02.2013, 15:59:20 GMT+1
@Music Man

Guck mal auf meinen ersten Beitrag auf Seite eins, da sind außer einigen bereits erwähnten Bands noch ein paar andere aufgeführt. Ach ja, die neue Funeral "Oratorium" - klasse!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.02.2013, 12:55:22 GMT+1
Funeral
Da sind ja einige interessante Tipps dabei, die ich bisher nicht, oder kaum kannte. Habe ich gerade auf meinem "Unbedingt Antesten-Zettel" notiert :-)

Veröffentlicht am 17.02.2013, 12:33:04 GMT+1
Da muss ich mich doch glatt auch noch mal einmischen:

Im Funeral-Doom-Bereich sind mittlerweile Abstract Spirit aus Russland ("Liquid Dimensions Change" und "Tragedy And Weeds", die neue "Horror Vacui" finde ich persönlich nicht mehr so gut), echt ganz finsterer Stoff, oder die Finnen Colosseum mit "Chapter I - Delirium" und "Chapter II - Numquam" (auch hier fällt die dritte Scheibe "Chapter III - Parasomnia" etwas ab) die erste Wahl!

Tyranny ist stark, gar keine Frage - dummerweise hört man nix mehr von denen.
Ähnlich wie Tyranny ist auch die letzte von Worship, "Terranean Wake", allerdings fehlt es da etwas an Eigenständigkeit, aber trotzdem gut.

Doom-Death-Empfehlungen gibt es recht viele, wie z. B. Hooded Menace (alles), die völlig unbeachteten Graveyard Dirt, die 2010 mit "For Grace Or Damnation" eine der anspruchsvollsten Doom-Death-Scheiben allgemein hingelegt haben, oder auch die ähnlich gelagerten Myraeth mit "In Glorious Death"!

Instrumentaler Doom ist bisher recht unbeachtet, aber auch hier gibt es mit Judd Madden ("Artesian") und Nimbatus ("Cyclus One" und "Cyclus Two") zwei überzeugende Vertreter, wobei vor allem Nimbatus technisch absolut hochwertig ist.

Wer Melodic-Doom mit Clean-Vocals bevorzugt, sollte unbedingt Morito Ergo Sum ("Moonchild", EP 2011) mal anhören, überragend!!
Auch The Foreshadowing sind hier sehr empfehlenswert, die alleine schon durch ihren Sänger Marco Benevento absolut eigenständig klingen.

Doom-Metal mit Frontfrau hat immer einen gewissen Reiz, ist aber unter den "Die-Hard" Doom-Fans anscheinend nicht so gefragt, denn sonst hätten Witch Mountain ("Cauldron Of The Wild") oder The Wounded Kings ("In The Chapel Of The Black Hand", Sharie Nyland hat ja wohl "DIE" weibliche Doomstimme überhaupt, selbst Kiki Höjertz oder Mariana Holmberg, beide ehemals bei Left Hand Solution, kommen da nicht ran) mehr Zuspruch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.02.2013, 11:37:21 GMT+1
OnyxMoon
Hi, thx. für die Tipps. Zwei Sachen davon kannte/kenne ich nicht. Werde es aber ändern ;-)
Yep, TYRANNY ist nicht übel, stimmt.

Veröffentlicht am 16.02.2013, 00:42:21 GMT+1
OnyxMoon meint:
Hey folks, hier nochmal einige Doom-Alben, die vielleicht noch nicht so bekannt aber lohnenswert sind:

VIRGIN BLACK - sombre romantic (Australischer Gothic-Doom, sehr gut sowie eigentlich alle ihre recht unterschiedlichen Alben)
NEVER COMES SILENCE - one second eternity (moderner deutscher Power-Doom mit Schneid!)
TOTEM - totem (3-track mini-EP auf I-hate-records, sehr schöne Melodien)
DOOMSHINE - thy kingdom come (ebenfalls deutscher Doom, clear voice, ähnlich wie Candlemass)
SOLSTICE - lamentations (die bessere von 2 Veröffentlichungen, charismatische Stimme, vielen Songs mit Ohrwurmcharakter)

Im speziellen Bereich des Funeral Doom werde ich nicht müde auf TYRANNY - Tide of awakening hinzuweisen. Absoluter Killer!

Greetz ONYX

Veröffentlicht am 23.10.2012, 14:46:51 GMT+2
sisobea meint:
Hier 39 Titel von allem Doomzeugs was, für 7$ und ihr tut ein gutes Werk.

http://doommantiavol1.bandcamp.com/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2012, 12:58:15 GMT+2
sisobea meint:
"Lieber Gott, was ist denn überhaupt Sludge, Drone oder Post? Das gab`s doch früher nicht, oder?"

Du bestätigst hiermit meine Antwort in einem Interview ... "German metallers are a bunch of old schoolers".... "and like to stick to what they know". Haha.

Ich müßte den Sludge wohl erfinden, wenn es ihn nicht gäbe ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2012, 11:50:32 GMT+2
Doc
Prima, freut mich :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2012, 10:38:30 GMT+2
Ja, ist sehr schön. Ich höre sie seit gestern morgens auf dem Weg zur Arbeit, das muntert mich bei dem miesen Wetter ein bisschen auf. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2012, 09:11:44 GMT+2
Moin Doc,

Und, wie mundet die neue Less Than Jake, denn so...??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2012, 09:11:06 GMT+2
Jochen

Ja ja, die Welt wird immer komplexer...tztztz... ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2012, 09:05:22 GMT+2
Irgendwann früher gab es auch mal das Telefon nicht. :)

Veröffentlicht am 22.10.2012, 22:45:13 GMT+2
NIGHTMARES END - Blackend Mystery

wer auf epischen, unheimlich spannungsgeladenen Doom / Power Metal steht, sollte diese Band aus Madison anchecken. Die Band hat leider nur diese eine CD beim Keith Menser (MYSIC-FORCE) Label Siegen Records herausgebracht und ist somit leider ziemlich unbekannt geblieben. Die Band kann man grob als eine Mischung aus CANDLEMASS, SOLITUDE AETURNUS und SANCTUARY (Gesang) bezeichnen.
Leider bei einem Undergroundlabel untergekommen und somit zwangsläufig auch da gelandet.
Lieber Gott, was ist denn überhaupt Sludge, Drone oder Post? Das gab`s doch früher nicht, oder?

Veröffentlicht am 29.09.2012, 12:28:25 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 29.09.2012, 12:29:17 GMT+2
Falls noch nicht erwähnt...:
AGALLOCH aus Portland/USA. Spielen einen Dark/Doom-Metal-Mix. Ihre Alben, "Pale Folklore" (1999), "The Mantle" (2002), "Ashes Against the Grain" (2006) und "Marrow of the Spirit" von 2010, sind alle zu empfehlen. Ich mag die Band.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2012, 10:55:35 GMT+2
Ether meint:
"Reino Ermitaño"
cool. Black Sabbaths böse kleine peruanische Schwester. gefällt mir.

Veröffentlicht am 28.09.2012, 09:45:53 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 09.09.2015, 17:15:55 GMT+2]
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Meilensteine der Musikgeschichte Diskussionsforum (9 Diskussionen)

  Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Die Urväter des Heavy-Metall 129 24.01.2016
die besten Alben aller Zeiten 370 15.10.2015
Prog.-Metal Bands 152 15.05.2015
Symphonic-Metal 62 21.07.2013
Viking/Pagan/Folk/Celtic-Metal 56 11.05.2013
Gothic Rock/Metal 59 01.05.2013
Doom-Metal 51 22.02.2013
Prog-Metal Debut des Jahres 2012 5 23.12.2012
kenn ich 4 20.07.2012
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  9
Beiträge insgesamt:  52
Erster Beitrag:  18.09.2012
Jüngster Beitrag:  22.02.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt