Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17
Kunden diskutieren > klassik Diskussionsforum

Unterbewertete Komponisten


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
101-111 von 111 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 11.03.2014, 09:02:44 GMT+1
IP meint:
Dank Labels wie Naxos oder CPO bekommt man immer mehr von den weniger bekannten Komponisten zu hoeren, etwa die fruehklassischen, oder die aus der neueren Zeiten. Daneben gibt es ein schwedisches Label, Sterling, spezialisiert in weniger bekannten Orchesterwerke der XIX-XX Jh. Fuer die romantischer eingestellten habe ich hier ein Kleinod ausgesucht, und man kann selsbt weiterstoebern

Buttner Sinf.4

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2014, 20:42:06 GMT+1
Jakob Balde meint:
Mieze will ja vielleicht auch nur heißen, dass sie über Krallen verfügen.

Veröffentlicht am 12.03.2014, 13:51:00 GMT+1
Ulrich Schiel meint:
Ein interessanter Site mit Musik zum runterladen der zu unserem Thema passt ist
http://ladiscotecaclasica.blogspot.com.br/
Er hat das Lemma "Great Music by Unknown Composers and Unknown Music by Great Composers"

Veröffentlicht am 12.03.2014, 15:33:53 GMT+1
Ulrich Schiel meint:
Auf dem eben von mit gegebenen site http://ladiscotecaclasica.blogspot.com.br/ kann man auch die Streichquartette vom Villa-Lobos runterladen.
Ausserdem bringen sie Komponisten (von denen ich nie etwas gehört habe) wie, z.B.: Pierre Rode, Arnold Bax, David Diamond, Robin Milford, Pandolfi Mealli, Johann Hermann Schein, Francesco Mancini, Edmund Rubbra, Charles Villers Stanford, u.v.a.m.
Hat jemand von diesem Namen schonmal etwas gehöhrt? Da ich keinen von diesem Komponisten kenne kann ich nicht beurteilen ob sie tatsächlich UNTERBEWERTET sind.

Veröffentlicht am 13.03.2014, 21:37:31 GMT+1
Norman Wenzel meint:
Hi,
ein Tipp von mir, ich höre "radioio classical" im web, ist ein US-Sender. Dort werden ein Haufen von unbekannten Komponisten gespielt. Davon viele von denen, die Ulrich genannt hat. Ich habe mir schon eine zeimliche sammlung recorded. (gibt noch "radioio classical favorites", da werden allerdings hauptsächlich nur die well known Sachen gespielt)
Danke übrigens für den Link, der ist gut!

Gruß
Norman

Veröffentlicht am 22.05.2014, 00:21:55 GMT+2
rumble meint:
Blödsinn. Wer erzählt hier über Heitor V. L.?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2014, 12:41:40 GMT+2
Jakob Balde meint:
Haben Sie was gegen Villa-Lobos?

Veröffentlicht am 24.05.2014, 00:28:12 GMT+2
Ulrich Schiel meint:
Vill-Lobos hat, ausser den bekannteren Werken, 12 Sinfonien, 17 Streichquartette und 5 Klavierkonzerte komponiert. Alle sehr lebendig und von gutem Niveau.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2014, 10:00:07 GMT+2
Jakob Balde meint:
Villa-Lobos ist meiner Meinung nach einer der ganz großen Komponisten des 20.Jahrhunderts, immer noch total verkannt.

Veröffentlicht am 18.07.2014, 07:23:20 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 18.07.2014, 07:26:58 GMT+2
Orfeo Gentile meint:
Johann Nepomuk Hummel, mit dessen ebenso vielfältigem wie hochkarätigem Werk ich mich viel beschäftigt und es nie bereut habe. Gottfried von Einem, ein toller Opernkomponist des 20. Jahrhunderts, der aus der Mode kam, weil es eine Zeitlang unstatthaft war, tonal zu komponieren. „Dantons Tod" und „Besuch der alten Dame" – geniale Texte also – wurden hier ganz nah am Wort und der Situation vertont. „Der Prozess" nach Kafka wäre zumindest die Wiedererwägung wert. Und Dank für den Hinweis auf Pfitzner, der ja dank "Palestrina" nie untergegangen ist. Sein Klavierkonzert, mit Thielemann/ Barto erschienen, lässt noch ganz andere Schätze vermuten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2014, 14:42:47 GMT+2
Jakob Balde meint:
Pfitzners geniales, allerdings schon zur Entstehungszeit "altmodisches" Werk wurde vor Jahren mustergültig auf dem Eigenlabel cpo des Handelshauses jpc erschlossen. Meine besonderen Favoriten sind die Konzerte, das Violinkonzert, das Klavierkonzert, die 3 Cellokonzerte (diese besonders!) und auch das mich an Richard Strauss`Spätwerk erinnernde Duo für Violine, Cello & Orchester op. 43, ein Doppelkonzert.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in klassik Diskussionsforum (587 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  40
Beiträge insgesamt:  111
Erster Beitrag:  13.01.2010
Jüngster Beitrag:  19.07.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 8 Kunden verfolgt