Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17
Kunden diskutieren > klassik Diskussionsforum

Karajan-Sibelius: DGG oder EMI


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
51-60 von 60 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 17.03.2012, 09:26:13 GMT+1
IP meint:
Aber Herr Kaiser, das gilt für jede Diskussion mit Ihnen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2012, 09:53:41 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 17.03.2012, 11:37:26 GMT+1]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2012, 10:46:51 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2012, 11:13:05 GMT+1
Jakob Balde meint:
Lieber Herr Kaiser,
mir fallen da durchaus noch ein paar gute Komponisten außer Schostakowitsch ein, die gute Musik geschrieben haben und diese dann als Filmmusik verkauften: Honegger, Schnittke, Walton, Prokofieff, sogar Bax. Anders herum funktioniert es meist nicht so gut, die "ernsten" Werke der Filmmusikkomponisten lassen meist erahnen warum der Komponist sich auf das Genre Filmmusik verlegt hat. Für mich das bislang letzte Beispiel, der Komponist Enjott Schneider. Als musikalischer Illustrator von Filmen durchaus eine Größe, als Komponist von Orgelsinfonien eher peinlich. Zu einem Film fällt ihm offenbar immer was ein, selbst zu sagen hat er nichts. Dabei versteht er das Handwerkliche wirklich hervorragend.
Warum sind Sie immer so pampig? Wenn ich nicht Ihrer Meinung bin, dann ist das doch kein Angriff auf Sie.
Im übrigen, ich hab häppchenweise mal in die Filmmusik von Rota zum Film "Der Pate I" reingehört, die Musik kenn ich natürlich, da ich den Film kenne. Ich wäre aber nie auf die Idee gekommen mir diese doch mehr illustrierende Musik allein anzuhören. Für mich hat diese Musik ihre Wirkung im Film, außerhalb würde ich sie als eher nichtssagend empfinden.
Und noch ein kleiner Hinweis an Brasier: Das was Rota meineserachtens in seinem Florentiner Strohhut nicht einlöst ist in den Opern des weitgehend unbekannten Ermano Wolf-Ferrari mustergültig und auf hohem Niveau eingelöst. Wäre vielleicht mal ein Tipp für Sie.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2012, 11:37:11 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2012, 19:33:28 GMT+1
Lieber Herr Balde,

vielen Dank für Ihre freundliche und informative Rückmeldung. Eigentlich werde ich nur ungern pampig. Vielleicht reagiere ich auf bestimmte Dinge in der Tat hypersensibel, möglicherweise beeinflusst durch Rückwirkungen gewisser berufstypischer Eigenschaften Ich betrachte auch von mir aus das Kriegsbeil für beerdigt und wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Viele Grüße
W.K.

Nachtrag:
Als ich diese Antwort schrieb, war ich etwas in Eile und ging es mir zuvorderst darum, zur Beendigung der lästig gewordenen Streiterei beizutragen. Nach nochmaliger Betrachtung scheine ich aber noch die Erklärung zu schulden, dass sich die auf meine Person bezogenen Dinge nur auf der Heftigkeit bestimmter Reaktionen beziehen. Ansonsten ergeben sich die Gründe der Auseinandersetzung aus den gewechselten Beiträgen, die ich lediglich mit meinem jetzigen Schreiben nicht wieder aufwärmen will.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2012, 13:29:50 GMT+1
Brasier meint:
Danke Herr Balde für ihre Freundliche Rückmeldung
Wolf-Ferrari - das Geheimnis von Susanne (Il segreto di Susanna)
regte ein kurzes Szenenbild an.

Hier empfehle ich auch die gute Realisierung von:

Wolf-Ferrari - La vedova scaltra [2 DVDs]

zum Kompositorischem Vergleich

Wünsche Guten Sonntag
H.B.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2012, 19:27:28 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 17.03.2012, 19:28:45 GMT+1]

Veröffentlicht am 24.03.2012, 13:54:38 GMT+1
Berthold Paul meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 24.03.2012, 14:01:29 GMT+1
IP meint:
Warum haben Sie es nicht vermieden?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.03.2012, 14:48:02 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 24.03.2012, 15:23:55 GMT+1
Brasier meint:
Dett hab ick ma och jefracht....?

Falls der Paule sich denn sand os de ochen schüttelt
und en wenich nochließt

Findter vileicht jefallen an det interssannte jeschwafel....?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2012, 18:52:05 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 10.04.2012, 18:52:11 GMT+2]
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in klassik Diskussionsforum (587 Diskussionen)

  Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
"Charivari"....... 1705 Vor 4 Tagen
Rudolf Schock 944 Vor 5 Tagen
Günter Wand und Anton Bruckner 31 Vor 20 Tagen
WIE sind die Celibidache Remasterings/Boxen? 0 Vor 20 Tagen
Jiri Belohlavek? 4 Vor 22 Tagen
Daniel Barenboim 31 19.05.2017
Symphonien von Antonin Dvorak 18 08.05.2017
Bachs Johannes-Passion 14 06.05.2017
Bachs Matthäus-Passion - aber welche? 90 06.05.2017
Antonin Dvorak - 9.Sinfonie 50 02.05.2017
Jean Sibelius - empfehlenswerte (Gesamt-)Aufnahmen 22 01.05.2017
Karl Böhm - Glanz und Abgrund 243 24.04.2017
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  11
Beiträge insgesamt:  60
Erster Beitrag:  01.03.2012
Jüngster Beitrag:  10.04.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt