Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kunden diskutieren > kamera Diskussionsforum

gute Konzertkamera gesucht


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-50 von 66 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 10.12.2012 10:58:06 GMT+01:00
Ah, besten dank! :-)

Veröffentlicht am 10.12.2012 11:12:39 GMT+01:00
Howie1006 meint:
Zum Thema ebay: Mit etwas Glück kann man dort auch in einer Auktion Händlerware mit Garantie erwerben.

Zur Kamera-Frage: Die DMC TZ-25 hat eine recht gute Nacht-Funktion. Die lebt allerdings vorwiegend davon, dass mehrere Bilder zusammengeführt werden; also nicht unbedingt für eine wogende Menschenmenge geeignet. Aber ein Rezensent berichtete dort auch von Konzerterfahrungen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 11:22:11 GMT+01:00
motivkontrast meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 10.12.2012 11:33:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2012 11:33:32 GMT+01:00
Sie können ja mal auf ein Konzert / Festival gehen mit einer Spiegelreflex - also mit abnehmbaren Objektiv. Ihnen wird kein Einlass gewährt, da dies unter professioneller Fotografie läuft.

Sie wollen mir die Welt erklären?
Ich soll etwas an meiner Bildung machen?
Ich habe ein 1er Abitur und studiere Jura!

Ich gehöre zu den Menschen, die den Unterschied zwischen Toaster und Kamera nicht kennen?
Ich verbitte mir ein Urteil über mich, da Sie mich in keiner Weise kennen.
Sie sollten aufpassen, dass sie mit ihren Aussagen nicht ganz schnell den Tatbestand einer Nötigung bzw. Beleidigung erfüllen.

Ich arbeite nebenberuflich als Fotografin - Sie brauchen mir also nichts über das Thema Fotografie erzählen.
Ich hatte auf Erfahrungsberichte zu simplen Digitalkameras gehofft, die bei Konzerten gute Arbeit leisten.

Es wäre also schön, wenn Sie sich dieser Diskussion nun enthalten, da mir diese unsinnigen und niveaulosen Kommentare nichts bringen.

Sie scheinen keine anderen Sorgen zu haben, als interessierte User an einer Diskussion zu zu belästigen!

Veröffentlicht am 10.12.2012 11:36:16 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
Nach Thomas Müller dient jedes Verhalten der Befriedigung eines Bedürfnisses; unterstellt, dies sei richtig: welches Bedürfnis befriedigen Sie, indem Sie aus dem Versteck eines Pseudonyms Teilnehmer beleidigen, die offen und unter ihrem Klartextnamen nachvollziehbare, verständliche Fragen stellen und ebenso diejenigen, die darauf antworten? Die Frage von Frau Schüttforth ist klar und einfach zu verstehen, ihre Bedenken ebenso. Niemand ist verpflichtet, sich in jedes Gebiet als Experte einzuarbeiten, niemand sollte die Hybris besitzen, sich als Experte zu bezeichnen. Das mögen andere tun.

Doch zu der kurzen sachlichen Essenz Ihres jüngsten Beitrages: es gibt Fotokameras, die sich zu jedem Zweck einsetzen lassen. Es gibt solche, die sich zu bestimmten Zwecken besonders gut einsetzen lassen. Es gibt solche, die sich zu bestimmten Zwecken besonders schlecht einsetzen lassen. Und genau nach Kameras für einen bestimmten Einsatzweck wurde hier gefragt. Das ist legitim, meine ich. Sie dürfen es auch gerne für illegitim halten.

So verbleibt es dann doch bei der eingangs gestellten Frage, die ich gerne etwas einfacher paraphrasieren will: was soll das? Der Beantwortung der Frage von Frau Schüttforth entziehen Sie sich ja fortlaufend, worum also mag es Ihnen gehen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 11:38:16 GMT+01:00
motivkontrast meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 11:47:13 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
Moin, Frau Kollegin,

erst einmal viel Erfolg in einem wunderbaren Studium - das dem Interessierten sicher oft genug den Atem und auch die Geduld rauben wird, aber seien Sie versichert: das ist es wert!

Und dann: lassen Sie sich nicht ärgern. Kennen Sie den Satz von den Wölfen und dem Mond oder auch den von der deutschen Eiche und den Säuen?

Weiter viel Erfolg, in beiden Professionen!

Veröffentlicht am 10.12.2012 12:01:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2012 12:07:58 GMT+01:00
motivkontrast meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 10.12.2012 12:05:54 GMT+01:00
Howie1006 meint:
Boah eh, Kontrast ohne Motiv. Sind Sie wirklich ein solcher Profi?

Dann wahrscheinlich ein freischaffender Künstler - denn bei Ihrer Form der Kundenberatung würde jeder halbwegs normale Mensch auf der Stelle die Flucht antreten.

Veröffentlicht am 10.12.2012 12:08:49 GMT+01:00
motivkontrast meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 12:10:50 GMT+01:00
Howie1006 meint:
Nein, ganz ehrlich nicht. Dafür bin ich viel zu fest im realen Leben verwurzelt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 12:11:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2012 12:12:10 GMT+01:00
motivkontrast meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 12:34:22 GMT+01:00
Howie1006 meint:
Das habe ich in der Tat. Ich habe gelernt, Google zu benutzen. Jetzt bin ich schlauer und weiß, dass Ihre "Diskussionsbeiträge" keine Entgleisung sind, sondern tatsächlich Ihrem üblichen Niveau entsprechen.

Ich fände es im Sinne einer fruchtbaren Diskussion hilfreich, wenn Sie sich mit Ihrer substanzlosen Selbstdarstellung einfach aus dieser Diskussion entfernten.

Veröffentlicht am 10.12.2012 12:36:08 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
Aus Ihnen ist ja doch so etwas wir eine - teilweise - sachliche Stellungnahme herauszubringen, motivkontrast.

Und soweit Sie sich sachlich einlassen: ja, alles, was Sie sagen, ist richtig. Es kann bei einem Besucher eines Konzerts um nichts anderes gehen als um das Festhalten des Augenblicks, des "Dort-gewesen-seins". Für einen normalen Besucher halte ich alles andere für illusorisch - aufgrund unterschiedlichster Faktoren, beginnend mit der Beschränkung in der Bewegungsfreiheit. Wir sprechen also von einem ganz anderen Zusammenhang als dem von Ihnen nun verdeutlichten. Sie sprechen von "richtiger" Konzertfotografie, wir alle anderen von der Frage von Frau Schüttforth. Das Verfehlen des Themas ist sicher ein Fehler, der auch und gerade Profis - wir können uns darauf einigen, einen solchen Status für diesen Austausch für Sie zu fingieren - oft unterläuft: Sie sind nicht in der Lage, den Horizont des Fragestellers einzunehmen und setzen eigene Erfahrungen und Vorstellungen an deren Stelle.

Aber es geht Ihnen ja auch gar nicht darum zu helfen - sonst hätten Sie Ihren letzten Beitrag etwas sachlicher, etwas freundlicher verpackt, von Anfang an geschrieben -, sondern - danke für die Beantwortung dieser Frage - nur darum, sich zu produzieren, wenn auch nicht zu profilieren. Das wiederum ist Ihnen gelungen, gehört aber nicht in dieses Forum. Dazu erlaube ich mir, Ihnen einen eigenen Blog, etwa "Was ich alles intus habe und warum ich so großartig bin, ohne daß es jemand merkt" anzuempfehlen.

1991 mag vieles von dem, was Sie an Kenntnissen von sich geben, Sie über die Masse der Nutzer erhoben haben. Heute ist das aber nicht mehr so. Wiederum halte ich es für legitim, daß Sie die Photographie mit einem gewissen Anspruch vertreten wollen, für illegitim halte ich es aber, es in diesem Forum und in diesem modus zu tun. Warum wollen Sie nicht jemandem die Freude an ein paar Bildern vom Konzert gönnen? Photographie ist auch Freude, Leidenschaft und wenn ich überlege, mit welcher Ausrüstung vor sechzig, siebzig Jahren wunderbare Aufnahmen entstanden sind - ich nenne nur Cappa oder Adams - bei viel geringeren Möglichkeiten als heute, in Eile und Schnelle, dann spottet das Feiern der großartigen Ausrüstungen heute jeder Beschreibung. Der Photograph macht das Bild und der Schlüssel zum Gelingen sind die Kenntnis, was Film - oder Sensor - und Kamera - einschließlich Optik - wann machen - einschließlich der von Ihnen benannten Faktoren. Das gilt aber für jede Kamera, die irgendetwas selbständig macht. Insoweit hatte es Cappa vielleicht einfacher.

Veröffentlicht am 10.12.2012 12:38:17 GMT+01:00
Zitat motivkontrast: "Es ist in diesem Zusammenhang bitter zu sehen, wie Menschen sich im Internet aufblasen und zugleich ungeniert lächerlich machen ...."

ohne Kommentar

Veröffentlicht am 10.12.2012 12:50:45 GMT+01:00
Ich fabuliere mir etwas zusammen?
Ich finde das eine absolute Frechheit, wie Sie hier über andere Menschen urteilen.
Sie sollten sich schämen!
Ich verbitte mir auch weiter solche Unterstellungen von Ihnen!
Sie können mein Wissen über Fotografie nicht einschätzen - und ich möchte auch nichts weiter von Ihnen hören!
Ich kann mir noch soviele Eckdaten von Kameras durchlesen, doch Erfahrungsberichte bekomme ich nur durch solche Diskussionsforen.

@Cardinal
Vielen lieben Dank!
Das Studium ist wirklich alle Anstrengungen wert!

Veröffentlicht am 10.12.2012 13:16:39 GMT+01:00
motivkontrast meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 13:38:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2012 13:39:03 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
Ja, als Dilettant sehe ich mich gerne, der ich mich um des diletto, der ernsthaften Freude willen mit den Dingen befasse.

Veröffentlicht am 10.12.2012 13:51:59 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.01.2013 19:26:42 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 17:28:18 GMT+01:00
Jochen M. meint:
Jep, sigi, und erneut m und k, wenn auch
zusammengeschrieben ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 18:11:28 GMT+01:00
Jochen M. meint:
@Nina Schüttforth
Moin, Nina, ich habe in der Hannover-Arena bei U2
eine Canon PowerShot 210 SX getestet und war
recht zufrieden sowohl mit den Einzelfotos, als auch
mit den HD-Videoclips! Du darfst jedoch nicht
erwarten: Auf Automatik stellen und fröhlich drauf los
knipsen... , man muß schon einige Einstellungen
durchprobieren und aufgrund der längeren
Verschlusszeiten ist ein etwas ruhigerer
Tribünenplatz recht hilfreich;-)
Da das alles schon 1,5 Jahre her ist, gibt's wohl
auch schon ein Nachfolgemodell, welches
wohl kaum schlechter ist....
Die oben schon empfohlene Panasonic TZ10 besitze
ich heute. Auch eine sehr gute Kompakte; sie war bei
mir aber noch nicht im Konzerteinsatz....

Schönen Gruß, JM
und übrigens: Trolle ignorieren! Es hilft!

Veröffentlicht am 04.01.2013 21:39:46 GMT+01:00
Gianluca meint:
Obwohl unser hochintelligenter Philosoph hier mal wieder mit lebensrettenden Ratschlägen und seinen Profi-Tipps um sich wirft, hier noch was zu Panasonic: ;)
Panasonic DMC-TZ31EG-K Digitalkamera (14,1 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz
Diese Kamera macht super Bilder, hat relativ wenig Bildrauschen und hat einen HAMMER Zoom. Bis 480mm. Habe damit schon tolle Bilder gemacht. (Ist aber nicht von mir) Sie kommt an eine D3100 ran.
Würde das ins Budget passen?
Billiger:
Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz
VG
Gianluca

Veröffentlicht am 05.01.2013 01:19:11 GMT+01:00
Joachim Kling meint:
Hallo, ich möchte mal sachlich meinen Senf dazu geben. Heiße Luft gibt es in den Beiträgen ja schon reichlich - zumindest von einem User.
Du brauchst eine "lichtstarke" Kamera mit möglichst großem Sensor und Zoom.

Lichtstark, weil du den Blitz vergessen kannst. Die Reichweite der eingebauten Blitzgeräte liegen bei ein paar Metern. Damit beleuchtest du die Hinterköpfe deiner Vorderleute aber sicher nicht die Bühne.
Ein großer Sensor neigt weniger zum "rauschen" als kleinere Sensoren. Speziell bei Aufnahmen mit wenig Licht und hohen ISO Einstellungen. Also größer ist besser, unabhängig von der Pixelanzahl.
Zoom ist hilfreich, da du ja nicht direkt vor der Bühne stehst und auf den Fotos ja auch was zu erkennen sein soll.

Ich habe das Glück das ich für diverse Zeitungen Konzerte fotografieren darf. Dazu reicht meine Nikon D80 mit 10 MPix und ein paar lichtstarke Objektive dicke aus. Und das ist sicher nicht die Profiausrüstung die den Wert eines Kleinwagens hat.

Bei Konzerten von Top Acts in großen Hallen würde ich mehr Wert auf den Zoombereich legen. Bei den Konzerten ist es auf der Bühne meistens taghell und du hast relativ wenig Probleme mit dem Licht.
In kleineren Clubs sieht es da schon anders aus. Hier hat man eher mit dem Licht zu kämpfen und er geht nichts über einen großen Sensor und lichtstarke Objektive.

Leider kann ich dir auch nicht sagen welche Kamera jetzt die Richtige ist. Kenne mich bei den Kompakten jetzt nicht so gut aus. Aber es gibt ja genug Testberichte im Internet. Suche einfach mal nach den Lowlight / Available Light Fähigkeiten deiner Wunschkamera in Google da wirst du dann sicher irgendwas dazu finden.
Oder schau dir die Tests auf Digitalkamera.de oder dpreview.com an. Die sind sehr ausführlich.

Gruß
JK

Veröffentlicht am 17.01.2013 22:02:54 GMT+01:00
falk meint:
vor etwa 2 jahren erschien in videoaktiv in der serie eventfilmen ein artikel, warum olympus für events- also konzert, diskothek usw. alleistehende merkmale hat (im internet kann die zeitschrift bestellt werden). der hauptgrund war 1. es ist dunkel, man braucht eine grosse linse 2. das motiv bewegt sich, man braucht schnellen autofocus 3. es muss tele sein, man darf nicht naeher dran 4. es muss alles billig sein, das ist nur bei olympus teles gegeben 5. fürs mikrophon müssen Sie zoom (firmenname) -stereo mikro nehmen. w,chtig war auch der rekorder, glaube von roland. als alternative war im selben heft die ausrüstung eines kirchenhochzeitfilmers mit videocam beschrieben. Es ist ja die haerteste ausrüstung, die Sie verlangen. hochempfindlich, mobil, studioton, es überfordert die leute daher.

Veröffentlicht am 17.01.2013 22:11:53 GMT+01:00
falk meint:
ach ja, sie brauchen nicht nur recorder sondern einen mixer, denn Sie machen eine multikameraaufnahme wie profis, die müssen Sie naemlich vorher installieren, weil nur eine kamera langweilig waere und Sie aber beim konzert nicht rumlaufen dürfen. ich nehme amateurhaft mit 2-3 kameras (lumix) auf und schneide mit sony sw zusammen. wat solls. meine sind aber nur kurzfilme.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in kamera Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  21
Beiträge insgesamt:  66
Erster Beitrag:  02.11.2012
Jüngster Beitrag:  22.01.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen