Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen AdelTawil longss17
Kunden diskutieren > kaffee Diskussionsforum

Kaufberatung: Nespresso vs. günstiger Vollautomat


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 34 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.01.2010, 13:20:15 GMT+1
JukeBoxHero meint:
Hallo zusammen,

ich erwäge derzeit den Kauf einer Nespresso-Maschine, leider ohne direkte Probiermöglichkeit. Toll finde ich die Einfachheit des Systems und auch die Auswahl ist ok, ärgern tut mich die Preisgestaltung, Abfall und Gängelung durch Nestlé.

Rein preislich rechnet sich daher die Anschaffung eines günstigen Vollautomaten, z.B. Spidem Trevi Chiara Espresso Vollautomat oder DeLonghi ESAM 3000 B Kaffeevollautomat, welche durchaus gut bewertet werden und vom Preis her praktisch schon in der Anschaffung auf Höhe von besseren Espresso-Maschinen liegen (spätestens aber, wenn man den rund vierfachen Preis für den Kaffee berücksichtigt).

Nun die große Frage: Ist so eine günstige Maschine in der Lage, mit guten Bohnen einen qualitativ gleichwertigen Kaffee wie eine Nespressomaschine herzustellen - oder benötigt man hierfür deutlich teurere Maschinen? Falls ja, hat jemand Tipps, welche in Frage kommen?

Wäre wirklich für Rat dankbar, stehe bei diesem Vergleich wie der Ochs vorm Berg:-)

Danke vorab!

Veröffentlicht am 06.01.2010, 13:42:36 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 06.01.2010, 14:09:02 GMT+1
Online4you meint:
Ich habe eine Saeco Incanto, die wird schonmal neu für 250 Euro angeboten,
bin bestens damit zufrieden. Der kräftige Kaffeegeschmack gelingt hierbei am besten
mit Espresso Bohnen. Geschmacklich sind die Bohnen alle verschieden, ich habe verschiedene
probiert und bin bei Tshibo Espresso Bohnen geblieben (Sizilianer- oder Mailänder Röstung)

Die Trevi Maschine ist eine Saeco, die Tevi war nichts für mich, da eine alte Einstiegsmaschine (die kostete vor ca. 3 Jahren noch 300 Euro, da kostete die Incanto noch ca. 450 Euro). Weitere günstige Saeco sind z.B. Odea und xsmall.
Delonghi würde ich nur die teueren nehmen. Wichtig bei allen ist eine herausnehmbare Brühgruppe,
damit sie selbst reinigen und reparieren (Dichtungen tauschen) kann. Das ist nicht bei allen
Herstellern möglich, z.b. Jura, hohe Wartungskosten durch jährliche Wartung der Brühgruppe vom Fachhandel, man kann die Brühgruppe nicht entnehmen (Igit, igit, da gabs 2009 eine Sendung im TV zu dem Thema - nicht entnehmbare Brühgruppe und Milchschläuche beim Kaffeevollautomaten,
die wurden dann vom Techniker ausgebaut und der empfahl das tägl. zu machen).
Leider war meine Brühgruppe schon defekt, war aber meine Schuld, gibts für 35 Euro bei der Incanto
im Tausch.

Ich habe mich vor einem Jahr gegen die Nespresso und Co. wegen der hohen Kosten entschieden und brühe heute ca. 100 Tassen im Monat mit einem Kilo Bohnen für ca. 10 Euro. Zusätzlich verwende
ich bei unserem kalkhaltigem Wasser noch einen Brita Wasserfilter, je Monat eine Patrone für 5 Euro. (nicht eingebaut im Wassertank der Incanto, sondern eine Filterkanne von Brita).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2010, 11:11:19 GMT+1
JukeBoxHero meint:
Hallo Antaris,

danke für die ausführliche Antwort, hilft mir wirklich sehr bei der Auswahl der Maschinen weiter.

Was mich trotzdem noch interessieren würde ist der Unterschied von Maschinen in der genannten Preisklasse zum Nespresso-System. Gibt es einen nennenswerten geschmacklichen Unterschied? Ist die Pflege eines Vollautomaten deutlich aufwendiger als die eines Nespresso-Systems?

Hoffe auf die Erfahrungen von Umsteigern in die eine oder andere Richtung. Danke nochmal!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2010, 20:38:22 GMT+1
Online4you meint:
Pflege des Vollautomaten:
Auffängbehälter für Restwasser und Kaffeeprött nach ca. 15 Kaffees (zeigt
die Maschine an) reinigen dauert 1 Minute, 1 x wöchentl. die Brühgruppe
herausnehmen und durchspülen dauert 2 Minuten. Alle 6 Monate die Dichtungen
der Brühgruppe einfetten dauert ca. 10 Minuten. Geschmacklich kann
man varieren, indem man unterschiedliche Kaffeebohnen kauft, wichtig für
Vollautomaten geeignet. Nespresso schmeckt natürlich auch mir sehr gut.

Veröffentlicht am 14.01.2010, 15:45:52 GMT+1
Ich habe eine Nespresso Citzi und finde sie klasse. Meine Eltern haben eine ~400€ Maschine von Saeco, daher kann ich direkt vergleichen. Bei der Nespresso gefällt mir besonders die Möglichkeit, dass ich schnell mal eine andere Sorte einwerfen kann. Vom Aroma her ist der Vollautomat eher Richtung Filterkaffee. Bei der Nespresso mache ich häufig entweder einen puren, kurzen Espresso (den Indriya, 40ml) oder 100ml Milch in die Mikrowelle stelle, einen Espresso (Arpeggio) + etwas Zucker daruf gebe. Die Lungos als "Filterkaffeeersatz (schwarz)" haben mich nicht so 100% überzeugt. Ist halt was anderes. Ich hau mir die beim Sontagsfrühstück mit viel Milch in einer großen Latteschale jetzt hinter, werde wohl aber keine neuen mehr kaufen.

Ich habe nicht so das Riesenproblem mit den hohen Kosten. Ist sicherlich nicht ganz gerechtfertigt, aber das System ist klasse, der Kaffee gut und ich gönn mir das halt. Dafür fahr ich nen 15 Jahre alten Wagen bzw. Fahrrad ;-)

Zur Pflege: Morgens und Abends einen Leerbezug und halt die Kapselkiste leeren und einemal unter'n Wasserhahn halten.

Veröffentlicht am 29.01.2010, 09:43:01 GMT+1
G. Anja meint:
ich habe eine JURA F50 seit etwa 6 Jahren bin super zufrieden und hatte noch nie eine reperatur!!!
leider bin ich mittlerweile sehr verwöhnt vom kaffee habe auch schon eine delonghi , saeco, getestet bei beiden war der kaffe unter aller sau !!!
bei der saeco war es kaffeewasser und bei der delonghi hat der kaffee gestunken!
leider war die materialqualität der maschinen auch nicht besonderst,bei der delonghi ist sogar der wassertank ausgelaufen!
gieb lieber etwas mehr geld aus und du hast ein gutes gerät!
ich empfehle zum händler zu gehen und den kaffee vor ort zu testen ich weiß das das saturn anbietet!

Veröffentlicht am 04.02.2010, 14:41:45 GMT+1
Online4you meint:
Die Jura Maschinen haben eine nicht entnehmbare Brühgruppe,
der Einzelhändler verkauft die Jura sehr gern und füllt sie mit besseren
Bohnen, die Delonghi und Saeco werden mit schlecht schmeckenden Bohnen
gefüllt und der Mahlgrad die Stärke werden so eingestellt, das der
Kaffee nicht schmeckt, diese Einstellungen lassen sich auch mit Jura
erzielen. Die Jura Automaten sind sehr gut, aber die nicht entnehmbare
Brühgruppe zur Reinigung ist ein großer Nachteil, das war auch im TV
Test von einem Techniker gezeigt worden.

Veröffentlicht am 06.02.2010, 21:46:00 GMT+1
Ira meint:
Hallo Juke Box Hero,
ich weiss ja nicht, ob die Anschaffung eines Kaffee-Systems noch aktuell ist, wenn ja schreibe kurz ein Feedback. Bin beruflich seit Jahren in diesem Segment tätig, und kenne so alle Vor-und Nachteile der einzelnen Hersteller.
Viele Grüße Ira

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2010, 19:46:12 GMT+1
Luana meint:
Hallo Ira,

zu welchem System/Produkt würdest du denn raten?
Danke für deinen Rat.

Gruß Marco

Veröffentlicht am 19.09.2010, 13:49:37 GMT+2
M. Böpple meint:
Ist die Frage immer noch aktuell ? Arbeite im Kaffeesegment seit 7 Jahren... falls noch aktuell kurz posten.. schreibe dann Fakten und Antworten :-)

Veröffentlicht am 19.09.2010, 15:20:24 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 19.09.2010, 15:33:54 GMT+2
Hallo M. Böpple,
ich möchte mir einen Vollautomaten kaufen und habe nun nach langer Internet Recherche und Bertaung bei Mediamarkt und Expert meine Auswahl zusammengestellt. Welches ist die beste Wahl?
Favorit: DeLonghi ESAM 6600 PrimaDonna
evtl. Nivona 770, Siemens TK73001 Espresso Vollautomat EQ 7/ L series,
Saeco exprelia oder Xelsis (bei den Maschinen gefällt mir aber das Design nicht)
Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.10.2010, 12:21:14 GMT+2
Online4you meint:
Delonghi 6600 !

Veröffentlicht am 06.10.2010, 15:57:35 GMT+2
DerJurist meint:
Ich empfehle die Jura Produkte, WEIL ich gerade die Brühgruppe nicht herausnehmen muss um zu reinigen. Die Reinigung geht schnell und vollautomatisch mit den Reinigungskapseln..Wasserfilter kann ich auch nutzen, somit erspare ich mir (event.) das Entkalken je nach Härtegrad..Ich konnte Saeco und Jura Vollautomaten oft genug persönlich testen und die Empfehlung daher klar...JURA...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2010, 13:29:30 GMT+2
Sorry, aber da unterliegen Sie wirklich einem Irrtum.

Mit den Kapseln und den Entkalkern kann die Brühgruppe niemals von dem gereinigt werden, was leider bereits nach kurzer Zeit in selbiger zu spießen beginnt: Schimmel.

In der warmen und feuchten Brühgruppe hat der Schimmel einen optimalen Nährboden.

Falls Sie dies nicht glauben, sollten Sie mal eine Jura Wartung in Auftrag geben und dabei zusehen wie es innen ausschaut.

Alternativ dazu mal einen Bekannten mit herausnehmbarer Brühgruppe bitten, 4-6 Wochen nicht zu reinigen und dann zugucken wie das Teil aussieht wenn er es dann rausnimmt.

Guten Appetit!

Veröffentlicht am 20.10.2010, 14:37:29 GMT+2
Christian meint:
Ich möchte gerne noch etwas zu der Diskussion "herausnehmbare Brühguppe gegen nichtherausnehmbare Brühgruppe" beitragen:

Hauptverantwortlich für den Schimmel etc. sind die sich ablagernden Kaffeefette. Diese lösen sich erst bei relativ hohen Temperaturen, wie sie bei einer Reinigung von Hand unter fließend Wasser nicht erreicht werden (Verbrühungsgefahr!).
Da ist der Ansatz von Jura gut nachvollziehbar, da die automatische Reinigungsfunktion Wasser mit Temperaturen um die 90°C verwendet (zusätzlich zum Lösemittel in den Reinigungstabletten).

Natürlich bringt auch das nichts, wenn die Reinigung nicht aktiviert wird und/oder die entsprechenden Reinigungstabletten nicht zu Einsatz kommen.

Liebe Grüße

Veröffentlicht am 20.10.2010, 20:07:53 GMT+2
Der Nespressokaffee kostet ja auch nicht umsonst so viel...
ich kann bei einer jura billigen kaffee verwenden der nicht schmeckt... aber da kann das Gerät nichts dafür.
und ich kann teuren kaffee nehmen der sehr gut ist und durch eine gute maschine noch besser schmeckt, aber ein schlechter kaffee ist und bleibt ein schlechter kaffee.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.10.2010, 08:34:11 GMT+1
Nespresso meint:
Hallo, wir sind umgesteiegn und sind sehr zufrieden mit der Nespresso . Leichter zu reinigen klasŽse Milchschaum und sehr gute auswahl an Kaffee. Je nach dem wo man wohnt ruhig mal in eine nespresso Bar fahren da wird mann gut beraten und verköstigen kann man alle sorten zum testen

Veröffentlicht am 08.11.2010, 13:48:46 GMT+1
Andrea meint:
hallo,also wir haben uns vor knapp 3 jahren nen delonghi vollautomat gekauft damals für runde 900€.
wir würden uns nie wieder für diese marke entscheiden.hatten während der garantiezeit eine reparatur und momentan (garantie nätürlich abgelaufen) ist sie schon wieder zum raparieren (heizung defekt 200-210€).der kaffee schmeckt nicht so toll wie bei anderen maschienen.haben die maschiene mit milchbehälter gekauft zum cappucino und latte machen.habe aber seit längerem den behälter nicht mehr benutzt weil die reinigung sehr aufwendig und nervig ist weil der behälter so verwinkelt ist...
würde beim nächsten mal nur bosch oder siemens kaufen mit milch ansaug funktion wo man schlauch oder rohr einfach in milchtüte hängen kann und gut.

grüßle

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2010, 06:39:24 GMT+1
Online4you meint:
welches Modell von Delonghi ist es denn für ca. 900 €, mit der Sie nicht
zufrieden sind ?

Veröffentlicht am 19.12.2010, 16:59:53 GMT+1
Thouy meint:
Ich hatte eine Saeco Incanto deLuxe S-Class, jetzt habe ich eine Nespresso Citiz&Milk. Definitv Nespresso!!!!
Die Incanto deLuxe kostete knapp 800 Euro, die Citiz&Milk 177 (mit 50 Euro Gutschein, also effektiv 127).
Bei Saeco ist der Reinigungsaufwand nicht gering, die Maschine ist viel lauter als die Citiz&Milk, die Bohnen sind Licht und Luft ausgesetzt, was oft zu bitterem Café führt, wenn man nicht täglich mehrere Tassen trinkt.
Die Kapseln kosten, pro 10 Stück, zwischen 3,30 und 3,70 Euro, gute Bohnen kauft man auch nicht unter 25 Euro.
Der Brühdruck ist bei Nespresso höher, die Crema unschlagbar, die angebotenen Cafésorten sind von höchster Qualität und durch Aromaeinzelversiegelung immer gleichbleibend.
Jeder Bohnensack ist auch aus Alu oder schlimmer noch aus Verbundstoffen. Wir trennen die benutzten Kapseln in den Cafésatz für den Biomüll und die Aluumverpackung für den gelben Sack.
Der Auffangbehälter bleibt bei den Kapseln sauber, nach ca. 600 Kapseln muss man entkalken. Fetten, Dichtungen ersetzten, Brühgruppe spülen, Maschine ausfegen etc. entfällt.
Pro Nespresso - contra Vollautomat - eindeutig!

Veröffentlicht am 21.01.2011, 08:45:09 GMT+1
GEAD meint:
Wir, Freunde und Bekannte haben bereits seit vielen Jahren EspressoMaschinen von Saeco, Jura, DeLonghi, Krups, Bosch und jetzt auch NespressoMaschinen etc. Die Erfahrung hat gezeigt, dass von den vielen Maschinen, die bezahlbar sind, folgendes Ergebnis geblieben ist:
- Bei den EspressoMaschinen nur Saeco und baugleiche Maschinen nehmen. Grund: Bei Jura kann man die Brühgruppe zum Reinigen nicht herausnehmen. Aus diesem Grund bleibt Kaffeepulver in der Maschine. Nach einiger Zeit beginnt sich Schimmel zu bilden. Den kann leider nur ein Fachmann beseitigen.
- Wenn man einmal den NespressoKaffee getrunken hat, bleibt man dabei. Wegen der "billigen" Bauweise der EspressoMaschinen (es werden leider nur KunststoffMaterialien verwandt und kein Metall) kann die Maschinen keinen starken Druck aufbauen. Die NespressoMaschinen bekommen den Kaffee so richrtig italienisch hin.
Gruß GG

Veröffentlicht am 21.03.2011, 21:43:02 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 21.03.2011, 21:57:05 GMT+1
Peter W meint:
Hallo zusammen.Jetzt muss ich auch mal zu Wort melden.Ich besitze Einen Vollautomat von Bosch TCA 5802 und bin mit dem Gerät seit 16 Monaten sehr zufrieden.Keine Vorkommnisse bisher.Die Maschine arbeitet zuverlässig.Mit einer Saeco Odea die ich davor hatte,hatte ich nur probleme.innerhalb 20 Monaten musste sie zur Reparatur und das 3 mal.Zusätzlich besitze ich eine Nespresso XN2000 Maschine.
Meine Erfahrung.:Ich bin ein viel kaffeetrinker (5-9 Kaffees /Tag).Den Kaffeevollautomat möchte ich nicht verzichten(momentan 1 Personen Haushalt),da das Preis Leistungsverhältniss passt,als Auch die Qualität des gemachten Kaffees.Ich kaufe mir 250g Kaffeebeutel,da die 1 KG Beutel nach dem öffnen dem Sauerstoff ausgesetzt sind und das bedeutet Aromaverlust auch bei Bohnenkaffee.Ganz klare sache.Luft lässt den Kaffee Oxidieren.Deswegen 250g Beutel und zwar Guten kaffee(New York oder Hochlandkaffee Holanka)klasse Crema,super geschmack.Feiner Mahlgrad hohe Temperatur eingestellt.
So nun die Nespresso Maschine.Klein ,einfach zu bedienen und klasse Design.Aber die Vielfalt der Kaffesorten ist einzigartig und geschmacklich übertrifft die Nespresso alle Vollautomaten.Obwohl eine gute kaffeesorte mit Vollautomaten gemacht,deutlich die der Herkömlichen Kaffeemaschine mit Filter überlegen ist im Geschmack.Also der Vollautomat knapp unter der Nespresso liegt.
Das Geheimnis der Nespresso,liegt nicht,darin,dass der Kaffee handverlesen ist *grins*,sondern der ausgesuchte Kaffee sauerstoffdicht in der kapsel verschlossen ist,das heisst keine oxidation.danach folgt ,dass mit 19 Bar das Wasser durchläuft.Alle Versuche,der Fremdhersteller von Kapseln für Nespresso sehr schlechte Ergenisse gezeigt haben (tests wurden von baristas und Sensorikern und kennern durchgeführt).
Kurz und Bündig.Meinen Kaffee mache ich mit meinem Vollautomat und wenn ich einen besonderen Kaffee möchte,dann die Nespresso.Vorallem,wenn ich besuch bekomme,fahre ich mit dem Vollautomat besser.

Was ich sagen möchte.Wenn man einen besonderen kaffee/Espresso trinken möchte,dann ist die nespresso die bessere Wahl.Ansonsten gibt es nicht besseres als Handgemahlenen Kaffee,der mit einer Teuren Hebelmaschine.

P.S.: Tassimo,Senseo,Caffeessimo............. sind Kinderkaffees in meinen Augen und mit Nespresso nicht zu vergleichen.Da hat sich Nestle was bei gedacht.
gruss
peter

Veröffentlicht am 11.04.2011, 22:37:30 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 11.04.2011, 22:39:40 GMT+2
Bookworm meint:
Also ich würde definitiv zu einem Vollautomaten oder einer Siebträgermaschine raten! Der Kaffee ist dann (bei den meisten) wirklich erstklassig und du kannst auch frei auf deine Lieblingssorte (bzw. Fairtrade-Kaffee) zurückgreifen! Empfehlen kann ich die Saeco Aroma (Siebträger, weltbester Kaffee), die Saeco Xsmall (Vollautomat, klein, einfach zu bedienen und macht sehr leckeren Kaffee) oder, wenn du etwas mehr Geld ausgeben willst, eine Jura Ena 9 (macht super tollen Kaffee).
Nespresso- Automaten verursachen ultraviel Alu-Müll (sehr schlecht für die Umwelt), man ist an den Nestle-Kaffee gebunden (von fairem Handel kann man da beim Anbau gar nicht sprechen) und generell halte ich Nestle als Marke nicht für unterstützenswert (siehe zB. Filme wie "We feed the world"). Zudem stehen Alu-Kapseln in Verdacht Demenz auszulösen!

Veröffentlicht am 16.04.2011, 16:07:39 GMT+2
Marco meint:
Ich hab mir nach langem Überlegen & Suchen einen generalüberholten Kaffeevollautomaten von Jura für 250€ mit Cappuccinatore geholt, Maschine hab ich seid 6 Monaten und bin sehr zufrieden.

Das die Brühgruppe Nicht entnehmbar ist, ist für mich kein Problem ne Reinigung vom Techniker kostet ca. 50€ 1x im Jahr, hab mich für Jura entschieden das es noch sehr viele Generalüberholte Maschinen gibt die locker 6-10jahre alt, und Kein Händler verkauft so Alte Maschinen mit 1jahr Gewährleistung wenn die Maschinen nicht so robust wären.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2011, 18:09:12 GMT+2
Andrea meint:
heißt magnifica automatik cappuccino
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in kaffee Diskussionsforum (223 Diskussionen)

  Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Tassimo Wasseraufüllanzeige blinkt permanent ! 23 Vor 15 Tagen
Tassimo Kapseln platzen ! ! ! 9 Vor 26 Tagen
Wieso schmeckt mein Senseo Kaffee bitter/ gammelig?? HILFE! 50 16.03.2017
Karamellisuíerte Bohnen Eignung für Kaffeevollautomaten 1 04.01.2017
Auswahlkriterium unter "ettlichen, tausenden" Vollautomaten von z.B. Deloghni 10 15.11.2016
Welche Kaffeepads sind mit der Senseo kompatibel? 12 11.11.2016
Tassimo Joy, Wassertank entleeren wenn ungenutzt 1 10.11.2016
Reinigung unkompliziert und schnell bei welchem Vollautomaten? 0 19.10.2016
Welche Espressobohnen am besten (Supermarkt)? Mahlgrad? Mahlwerk? 0 13.09.2016
Senseo? Neskafee? Tassimo? 32 30.08.2016
Welches Gerät ist besser, Tassimo, Senseo oder Dolce Gusto? 42 23.08.2016
Probleme mit Wasserdüse / Milchschäumer 29 15.08.2016
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  27
Beiträge insgesamt:  34
Erster Beitrag:  06.01.2010
Jüngster Beitrag:  10.03.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt