Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFitmitBeat Autorip WS HW16
Kunden diskutieren > englische bücher Diskussionsforum

Suche Buchempfehlungen für time-travel bücher


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-15 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.05.2008, 19:26:13 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 21.05.2008, 19:27:47 GMT+2
Susi meint:
Hallo,
könntet Ihr mir wohl ein paar nette Zeitreise-Bücher nennen, so in der Art von Gabaldon?

Vielen Dank!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2008, 17:41:11 GMT+2
DarkCherry123 meint:
Hallo,
ich habe Gabaldon nicht gelesen, weiß also nicht genau, worum es da so geht, aber ich fand "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffegger ganz toll.
Liebe Grüße.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.05.2008, 11:52:30 GMT+2
mekare meint:
Hi,

es gibt eine reihe von Susanne Frank zu diesem Thema.hier mal der klappentext:

Chloe Kingsley, eine junge Künstlerin aus Dallas, nutzt ihren Urlaub, um ihre Schwester bei deren archäologischen Ausgrabungen in Ägypten zu besuchen. Als sie neugierig im Tempel von Karnak einen verbotenen Nebenraum besichtigt, packt sie unvermittelt ein Energiewirbel und katapultiert sie in das Jahr 1452 vor Christus. Sie findet sich wieder als Prophetin und Priesterin RaEm - in einem durchsichtigen Gewand, bespritzt mit dem Blut eines Fremden. Jäh wird sie hineingerissen in die politischen und persönlichen Intrigen der regierenden Pharaonin Hatschepsut und ihres Neffen Thutmosis III. Und von Anfang an hält sich Cheftu, ein brillanter junger Arzt, stets in ihrer Nähe auf. Mit Misstrauen beobachtet er die plötzlichen Veränderungen an einer Priesterin, der er bisher nur mit Verachtung begegnen konnte. Doch nun verlieben sich die beiden unsterblich ineinander, was in ihrer Umgebung nicht unbemerkt bleibt. Als Moses durch einen Sklavenaufstand das Volk Israel aus Ägypten befreien will, müssen Chloe und Cheftu eine qualvolle Entscheidung zwischen Liebe und Pflicht treffen...

lg mekare

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2008, 16:51:28 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 24.05.2008, 16:53:12 GMT+2
Elinaz meint:
Linda Hamilton: Son of the Morning - hat mir gut gefallen, braucht aber etwas Geduld, da die Handlung ein Hauch langatmig ist.
Martina André: Das Rätsel der Templer - interessant und gut geschrieben. Einziges Problem: zuviele Figuren, durch die keine richtige Beziehung zu den Hauptfiguren aufkommt.
Thomas finn: Der Funke des Chronos - spannend, allerdings ein bisschen verwirrend am Ende.
Jude Deveraux: A knight in shining armor - amüsant und ansprechend geschrieben, wie bei allen Zeitreisen erfordert die Handlung Toleranz

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2008, 19:25:58 GMT+2
TK meint:
Hi,

falls auch Bücher in englisch in Frage kommen, kann ich nur "The Man Who Folded Himself" von David Gerrold empfehlen. Halten viele für den vielleicht ausgeklügelsten Zeitreise-Roman überhaupt. Ist auf jeden Fall lesenswert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2008, 20:09:52 GMT+2
Susi meint:
Hallo an Alle,
vielen Dank für Eure Antworten. Die genannten Bücher kenne ich bereits.

Und ja, ich war zu blöd, ich suche englischsprachige Bücher (dachte es genügt als Überschrift time-travel:-).
Wäre schön, wenn noch mehr Antworten kämen.
Vielen Dank!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2008, 21:52:04 GMT+2
A. Radeck meint:
Wie wäre es mit Timeline von Michael Crichton? Aber auch kein wirklicher Geheimtipp aber wollte es nicht unerwähnt lassen. Grüße!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2008, 22:17:29 GMT+2
Jack Finney's Roman "Time and Again" kann ich nur empfehlen. Ein Zeitreiseklassiker, der Ende des 19. Jahrhunderts in New York spielt. Nicht auf Englisch, aber faszinierend, verschachtelt und literarisch eher anspruchsvoll ist Wolfgang Jeschkes "Das Cusanus-Spiel". Ebenfalls von Jeschke stammt der Roman "Der letzte Tag der Schöpfung", in dem die Amerikaner den Arabern das Öl mittels Zeitreise klauen. Michael Crichtons "Timeline" hat mir dagegen gar nicht gefallen. Dumpfe Action und krude Logikfehler. Auf Englisch noch sehr empfehlenswert: Tim Powers "The Anubis Gates".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2008, 23:27:16 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 24.05.2008, 23:33:13 GMT+2
Elinaz meint:
Ein Nachtrag:

Denise Giardina: Fallam's secret (hat einen zweiten Teil, dessen Titel ich nicht finde)
Jane Watt: Kaleidoscope (auf Deutsch: Die Herrin von Lyn)
Robin Schone: Awaken my love (erotische Romance Novel mit Zeitreise)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.05.2008, 18:30:16 GMT+2
The Green One meint:
Karen Marie Monings "Highlander Serie" ist im Vergleich zu Outlander zwar leichte Kost aber witzig und sexy. :)
Kannst ja mal ihre Homepage (http://www.karenmoning.com/) checken für excerpts und die richtige Reihenfolge. Oder einfach mit "Into the Dreaming" beginnen. Ist günstig und Du kriegst einen Eindruck vom Schreibstil.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.05.2008, 23:50:53 GMT+2
[Von Amazon gelöscht am 25.01.2012, 17:10:51 GMT+1]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.05.2008, 15:58:55 GMT+2
Gerd Dürner meint:
Tja, keine ahnung in welche richtung Gabaldon geht aber;

Connie Willis hat einige Romane zum Thema Zeitreise geschrieben, kenne allerdings nur 'Lincoln's Dreams' von ihr (kein Zeitreise-Roman) welches ein empfehlenswertes buch ist für Sci-Fi freunde und Civil War interesierte.

Dann wäre da noch 'The Time Ships', die Semi-Fortsetzung zu Wells 'Die Zeitmaschine', von Stephen Baxter.

Falls dir 'The Timetraveller's Wife' gefällt könnte eventuell noch Richard Mathesons 'Somewhere in Time' etwas sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2008, 11:04:06 GMT+2
basssopran meint:
Hallo Susi,

die Serie von Jasper Fforde, die mit "The Eyre Affaire" beginnt, hat etwas mit Zeitreisen zu tun, ist allerdings ganz und gar nicht so Richtung Gabaldon, sprich eher in Richtung ausgefallen-ironischer Krimi. Dann gibt es von Jack Finney "Time and again", ebenfalls eher ein Krimi, und von dem soll es noch mehr Zeitreise-Geschichten geben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2008, 16:09:39 GMT+2
Madleine L'Engle - A Wrinkle in Time ist zwar ein Kinderbuch aber trotzdem cool

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2008, 16:49:09 GMT+2
sazi09 meint:
Was ich ganz toll fand, war "Replay" von Ken Grimwood.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  13
Beiträge insgesamt:  15
Erster Beitrag:  21.05.2008
Jüngster Beitrag:  29.05.2008

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.