Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17

Gutes Pc Netzteil gesucht


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-21 von 21 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.11.2012, 20:09:46 GMT+1
david petri meint:
Ich bin auf der suche nach einen guten Pc Netzteil kann mir einer ein gutes empfehlen?das netzteil sollte für diese komponenten ausreichen.gtx 570 amd phenom ii x4 965 8gb ddr 3 arbeitsspreicher 2 dvd laufwerke und 2 festplatten und natürlich das mainboard mit am3 sockel

Veröffentlicht am 19.11.2012, 20:35:42 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 19.11.2012, 20:35:58 GMT+1
shar meint:
Servus.

Ohne Kabelmanagment:
http://geizhals.de/677379

Mit Kabelmanagment:
http://geizhals.de/677396

Grüße ~Shar~

Veröffentlicht am 19.11.2012, 20:39:12 GMT+1
Christopher meint:
Corsair TXM Serie PC-Netzteil 650 Watt ATX

Wäre mein Vorschlag , mit 650 Watt zwar ein wenig zu viel , aber vielleicht hast du ja zukünftig vor den Phenom ii durch einen Bulldozer/Vishera auszutauschen , da wären Reserven ganz sinnvoll . Und 5 Jahre Garantie gibts oben drauf.

Veröffentlicht am 19.11.2012, 20:55:06 GMT+1
david petri meint:
danke für denn tip!und wie findest du dieses netzteil?Corsair CMPSU-650TXV2EU Netzteil (650 W)

Veröffentlicht am 19.11.2012, 21:15:42 GMT+1
Christopher meint:
Naja ist die Vorgängerversion ohne abnehmbare Kabel , wenn dich das nicht stört und du die 10 Euro sparen möchtest dann schlag zu .

Veröffentlicht am 19.11.2012, 21:42:24 GMT+1
david petri meint:
danke euch habe jetzt das Corsair TXM Serie PC-Netzteil 650 Watt ATX netzteil bestellt

Veröffentlicht am 20.11.2012, 01:34:27 GMT+1
Da haste aber ziemlich teuren Käse bestellt.
Hättest lieber mal eins von Shars Vorgeschlagenen gekauft. Hättest für weniger Geld hochwertigere Geräte bekommen.
100€ für ein 80+ Bronze ist nicht mehr sonderlich zeitgemäß. In der 50-60€-Klasse ist das in Ordnung, in der 100€-Klasse aber nicht mehr.
Selbst ein neuer FX reizt nichtmal ein 500 Watt Netzteil ansatzweise aus und die Tendenz geht in Richtung höherer Energieeffizienz.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2012, 22:53:25 GMT+1
Malwin meint:
Shar,
Du hast offenbar wirklich Ahnung. Hast Du eine idee, welches H77 board (für xeon e3-12xx (cvermutl. 1245)?

Veröffentlicht am 21.11.2012, 18:50:50 GMT+1
shar meint:
Servus.

Welche Anforderungen hast du an das Board? Möglichst günstig, möglichst viel Anschlüsse, gute Lüftersteuerung oder......?

Grüße ~Shar~

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2012, 23:35:38 GMT+1
Malwin meint:
Hi Shar,

auf die Gefahr hin, dass Du mich für verrückt oder für einen Modespinner hältst: ich möchte mir einen PC mit e3-1230v2 od. 1240v2 od 1245v2, 16 GB RAM und 2x HD7750passiv bauen lassen, der wirklich leise läuft (Festplatten- oder Laufwerk-Geklapper rechne ich nicht mit, weil nur kurzzeitig). Deshalb: Lüftersteuerung wäre z.B. schon sehr gut.
Auf das H77-board bin ich gekommen, weil ich damit 2 breite schnelle PCIe-Slots für Grafikkarten habe und noch ein bis zwei Slots frei für Unvorhergehens (Bluetooth?) - es soll im übrigen auch ein bisschen ein Experimentier-Gerät werden. Übertakten will/muss ich nicht (deshalb kein Z77). Vom Q77 weiß ich zu wenig, mit B75 fühle ich mich unwohl (hat den Geruch von Billig-Boards) und C216 wäre vielleicht doch der overkill, außerdem kenne ich nur ein einziges "echtes" c216-board im ATX-Format (Supermicro), und das kostet halt doch an die € 200.- und außer ECC (ich denke, das braucht man nicht zwingend für eine workstation) sehe ich keinen großen Vorteil. Das Asus P8B WS ist nur ein C206-Board (also nur mi PCIe 2.0).
Aber all mein Wissen ist nur Halbwissen und so hoffe ich auf Rat von fachkundigeren Leuten...
Dank & Gruß Malwin

Veröffentlicht am 21.11.2012, 23:41:39 GMT+1
Malwin meint:
Hi Shar,
noch ein Nachklatsch: 1 SSD und 1 - 2 HD (davon eine zur Datensicherung) reichen. Auf die e3-12xxv2 bin ich durch den Leistungsvergleich auf http://www.cpubenchmark.net/high_end_cpus.html gekommen. ich hoffe, dass der zumindest in der Tendenz aussagekräftig ist.
Grüß' mir meine oberbayerische Heimat

Veröffentlicht am 22.11.2012, 03:08:20 GMT+1
Also der CPU ist super in der Preisleistung und für nicht Übertakter/Anwender besser als eine k CPU für etwa das gleiche Geld und dazu passt das H77 aus sehr gut. Allerding halte ich deine Grafikkartenwahl für sehr fragwürdig. Auch wenn du eine 7750 Crossfire Kombi nimmst, macht das diese Grafikkarte nicht zum Renner.. 2 Mittelklasse-Karten kombiniert man einfach nicht und bei der Kombination wäre es der definitive Flaschenhals. Lieber Tests vergleichen und eine sehr leise 7850 (sogar eine 6870 ist schneller und billiger..) nehmen, als 200+ € für diese Mischung auszugeben. Das Extra Geld dann doch lieber in eine gute Gehäusedämmung stecken..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2012, 13:12:48 GMT+1
Malwin meint:
Hi Patrick,
ich hab's vergessen hinzuschreiben: Ich will kein Crossfire, sondern 4 und evtl. mehr Moniore anschließen und sie als single large surface / sretched desktop (was ist der richtige Fachausdruck, den jeder versteht?) betreiben.
Gruß Malwin

Veröffentlicht am 24.11.2012, 17:21:39 GMT+1
shar meint:
Servus.

Grüße zurück. :)

Wenn du die iGPU nicht brauchst/willst, würde ich eher den "Intel Xeon E3-1230V2" nehmen. ca. 30€ Aufpreis für 100Mhz mehr Takt und einer iGPU die du nicht willst/brauchst rentiert sich nicht.

Mit die beste Lüftersteuerung hat nach wie vor ASUS. Dann kommt irgendwann Gigabyte und anschließend eine lange Zeit gar nichts mehr. MSI ist dahingehend nach wie vor, egal ob MoBo oder GraKa mau, was schade ist, da sie oft sehr gute Boards haben mit einem geringen Stromverbrauch.

Nun zum Chipsatz. Was dir klar sein sollte, der H77 hat eine sehr begrenzte Anbindung der PCIe-Slots. Der Erste ist noch mit vollen 16 Lanes bestückt, der Zweite i.d.R. nur noch mit vier Lanes. Acht Lanes ginge noch, bei jedoch vier wirst du merkliche Leistungseinschränkungen der GarKa rechnen müsssen.

Beim Z77-Chipsatz, je nach Hersteller, ist der zweite Anschluss mit acht Lanes angebunden, wobei hier unbedingt nachzulesen ist, da es auch Hersteller gibt, die den zweiten Slot trotz Z77 auch nur mit 4 Lanes anbinden.

Was hast du eigentlich vor, mit dem Rechner zu machen?

Grüße ~Shar~

Veröffentlicht am 26.11.2012, 09:59:09 GMT+1
Franz meint:
meine Empfehlung in Sachen Preis /-Leistungsverhältnis: Thermaltake!

In deinem Fall:
- Thermaltake Hamburg 530W
http://thermaltake.de/products-model.aspx?id=C_00001783

80 Plus zertifiziert, 36 Monate Herstellergarantie

Viele Grüße

Sebastian

Veröffentlicht am 26.11.2012, 23:03:41 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 26.11.2012, 23:11:05 GMT+1
Wurstfinger meint:
Also ein gutes 450 Watt hätte da gereicht, 650 Watt ist massiv überdimensioniert. Unter 30-40% Auslastung ist zudem die Effizienz bei den meisten Netzteilen schlechter. Und man sollte immer die Relation zwischen Stromverbrauch und Preis sehen. Ein sauteures Platin-Netzteil von Enermax oder Seasonic mag ein paar Watt Strom sparen, nur unter'm Strich sparst du vielleicht 10 Euro Strom im Jahr für 40-50 Euro Aufpreis beim Netzteil.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2012, 01:46:13 GMT+1
Malwin meint:
Hi Sebastian, hi Wurstfinger,
vielen Dank, ich werde mir die db-Werte verschiedener Geräte anschauen. Das Elend ist ein bisschen, dass die richtig leisen be quiet-Netzteile bei 550 W anfangen und teuer sind. Ich habe mir sagen lassen, dass man < 14 db nicht mehr hört, wenn man den Desktop zum Underdesk macht. Gleiche oder andere Erfahrungen?

Hi Shar,
ich bin in die simpelste aller Internet-Fallen getappt: Vier Leute behaupten das Gleiche, das Gegenteil liest man nicht, und schon nimmt man die 4 statements für bare Münze - sind ja alles Fachleute. Also, Du hast mit Deinem Einwand zum H77 absolut recht. Ich habe nachgeschaut und kein einziges H77-Board gefunden, das den 2. PCIe-Slot mit mehr als 4 lanes anbindet. Es wird also wg. des Flexibilität wohl doch ein Z77, ich hab' mir mal vorläufig notiert: http://www.heise.de/preisvergleich/771650

Grüße Malwin

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2012, 01:50:14 GMT+1
Malwin meint:
Hi Shar,
nur für alle Fälle: Ich hab' eine Sammelantwort im Anschluss an wurstfinger geschrieben
Gruß Malwin

Veröffentlicht am 27.11.2012, 14:17:08 GMT+1
eraser4400 meint:
@Wurstfinger:

Ja, normalerweise hast du Recht ! Man bekommt heute fast jeden Rechner mit 400W NTs zu laufen (bei 1. Graka), aber für eine 570er sollte man dann schon nicht unter einem 550W Marken-NT bleiben welches auch ordentl. Ampere-Werte auf den 12V-Schienen bietet, sonst kanns sein, das der Rechner erst gar nicht hochfährt.
Vor allem falls es noch eine OC-Variante ist...

Veröffentlicht am 29.11.2012, 20:22:27 GMT+1
shar meint:
Servus.

Beim NT kann ich dir ein Seasonic S12II empfehlen. Selber schon mehrmals verbaut. Laufen sehr gut und vor allem leise.
Ansonsten ließt man viel gutes über die 9er Reihe von bequiet. 8 oder 7 würde ich nicht kaufen, die haben gut negative Schlagzeilen gemacht.

Das Board passt.

Würde dazu wohl noch ein alternativen CPU-Kühler dazu kaufen, nachdem du es leise haben willst.
Günstig und ausreichend: Arctic Cooling Freezer 13

Dann ein gutes Gehäuse, welches sich gut, umfangreich und sinnig mit Gehäuselüfter bestücken lässt. Da gute leise Lüfter dazu und du bist einem sehr leisen System sehr nahe.

Grüße ~Shar~

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2012, 23:07:53 GMT+1
Mit "Schlagzeilen" bei der 8er Reihe von BeQuiet hast Du leider mehr als Recht. Die Dinger haben einen Einschaltstrom, bei dem einem schwindelig wird. Ein 400Watt Netzteil E8 hat bei mir zuverlässig die Sicherung beim Einschalten (Netzschalter) geschossen. Natürlich war erst meine Sicherung "defekt", überlastet usw. Nach längerem Hin und Her habe ich von einem anderen Netzteil der E8 Reihe die tatsächlich vom Hersteller gemessenen Einschaltströme erfahren und weiß seitdem: Meine Elektroinstallation ist völlig ok, bei diesen Strömen MUSS die verbaute Sicherung kommen. Da BeQuit! bei keinem anderen Netzteil nennenswert geringere Ströme garantieren wollte/konnte, weil das technisch nicht gehen würde, habe ich die Marke gewechselt.

Es ist ein SuperFlower Golden Green PRO 450W geworden. Leise und 80+ Gold zertifiziert. Und meine Sicherung hat auch wieder Ruhe, das Netzteil ist friedlich. Und wenn man die Tests zu dem Netzteil liest, dann ist es zwar etwas anders aufgebaut, aber grundsolide und mit hochwertigen Bauteilen bestückt worden.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  10
Beiträge insgesamt:  21
Erster Beitrag:  19.11.2012
Jüngster Beitrag:  29.11.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt