Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

PC über DVI-I an Fernseher anschliessen?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 33 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.10.2012, 00:46:20 GMT+2
Hr. Schmidt meint:
Hallo,
Ich habe folgendes Problem: Ich möchte meinen PC (Windows 7 64bit), der an einen Monitor angeschlossen ist, zusätzlich mit meinem Fernseher verbinden. Meine Grafikkarte ist die GeForce GTX 260, diese hat 2 DVI-I Ausgänge.
Welche art von Kabel/Adapter müsste ich kaufen um an meinem Fernseher ein Bild mit Ton und mit guter Qualität zu übertragen?

Desweiteren hat mein Motherboard (M4A88TD-V EVO/USB3) einen HDMI ausgang, kann ich diesen eventuell nutzen?

Vielen dank!

Veröffentlicht am 28.10.2012, 15:31:24 GMT+1
J. Woerdehoff meint:
du brauchst dafür einen dvi zu hdmi adapter (ich gehe davon aus das dein fernseher einen hdmi eingang hat) der an die grafikkarte angeschlossen wird, von dem legst du dann ein hdmi kabel zum fernseher. bild bekomst du so ganz sicher, hab ich selbst schon einige jahre so gehandhabt, bei ton bin ich mir nicht sicher ob deine grafikkarte das kann, wenn ich mich recht erinnere must du für audio noch ein kabel vom mainbord zur grafikkarte legen. den hdmi ausgang des mainbords würd ich nicht nehmen da über den die onbord grafikkarte läuft und ich mir nicht sicher bin ob die die daten von deiner grafikkarte weiterleiten kann.

Veröffentlicht am 31.10.2012, 00:01:28 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
Vielen Dank für die Hilfe!
Da ich noch auf den Adapter warte habe ich erstmal mein HDMI Kabel an das Mainboard angeschlossen. Wenn ich jedoch nun versuche den Fernsher anzuwählen wird mir nur angezeigt, dass die Anzeige nicht erkannt wird. Scheinbar ist auch meine Onboard Grafikkarte nicht aktiviert, obwohl diese im BIOS als "Enabled" aufgelistet wird. Könntest du mir eventuell einen Tipp geben wir ich das so schaffen könnte?

Veröffentlicht am 31.10.2012, 00:13:01 GMT+1
Hi
Kommt darauf an, ob deine Grafikkarte die Audioausgabe über DVI ermöglicht oder nicht. Da dies eigentlich nicht zum DVI-Standard gehört, ist es auch nicht sehr verbreitet.
Du müsstest die Soundkarte/-Chip intern über SP/DIF mit der Grafikkarte verbinden. Wenn deine Grafikkarte Audio über DVI unterstützt, sollte ein einfacher DVI-HDMI-Adapter reichen.
Natürlich im Windows/in der Audio-Software den Ausgang auf SP/DIF ändern.

Veröffentlicht am 31.10.2012, 10:39:09 GMT+1
Peter B. meint:
Da hat Stefan Sütterlin recht. Es ist selten So, dass Grafikkarten über DVI Audiosignale mit ausgeben. Das ist sogar bei HDMI selten der Fall (zumindest bei Desktop-Grafikkarten). Sofern dein Fernseher einen DVI Eingang hat, brauchst du also nur ein DVI Kabel oder eben DVI auf HDMI. Für den Ton wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach ein eigenes Kabel benötigen. Ein digitales SPDIF - Optical oder eben ein simples Klinke auf Chinch. Kommt auf die Eingänge des Fernsehers an.

Veröffentlicht am 06.11.2012, 23:58:39 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 07.11.2012, 16:06:19 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
Vielen Dank für eure Antworten!
Leider bin ich PC Technisch nicht sonderlich begabt, was es verbinden und basteln im Inneren angeht. Inzwischen habe ich mir ein Klinkenkabel geholt, welches vom Mainboard an den Fernseher geht.
Ich habe nun also ein HDMI-Kabel am Fernseher und seperat ein Klinken-Kabel. Ton bekomme ich aber leider keinen!
Ich bin einem Verdacht nachgegangen und habe folgendes Festgestellt:
HDMI angeschlossen: Bild ja/Ton nein
Klinke angeschlossen: Bild nein/Ton ja
Beides angeschossen: Bild ja/Ton nein

Jetzt frage ich mich warum das so ist. Mein Fernseher ist der "LG 55LM620S".
Das HDMI-Kabel steckt im als "HDMI (PC)" gekennzeichneten Eingang, das Klinkenkabel im "RGB/HDMI PC AUDI" Eingang.

Ich bitte um weitere Hilfe! :)

Veröffentlicht am 07.11.2012, 09:02:00 GMT+1
Breumel meint:
HDMI hat Vorrang, da wird deine Klinke dann ignoriert, weil eine Tonübertragung über HDMI erwartet wird.

Veröffentlicht am 07.11.2012, 10:13:06 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 07.11.2012, 10:14:04 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
Da aber mein HDMI keinen Ton überträgt hab ich ja keine andere Wahl, als über Klinke zu gehn. Lässt sich das eventuell umgehen, dass HDMI Ton erwartet wird? Oder wäre ich nun gezwungen einen weiteren Adapter zu kaufen um einen andern TV eingang zu nutzen?

Veröffentlicht am 07.11.2012, 15:13:56 GMT+1
Breumel meint:
Schau mal im Menü des Fernsehers nach, ob du da was einstellen kannst. Welcher Fernseher ist es denn?

Veröffentlicht am 07.11.2012, 16:08:36 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
Im Menü habe ich bereits nachgeschaut, leider ohne etwas zu finden. Inzwischen hat mir jedoch der Support geantwortet und folgendes geschrieben:
"Sie bekommen deshalb keinen Ton, weil es sich um einen reinen Eingang handelt. Helfen kann hier ein Scart-Chinch Out Adapter, hier erfolgt eine Ausgabe. [...]"
Aber daraus werde ich nicht ganz schlau. Wie soll das denn über Scart funktionieren, wenn es so nicht funktioniert?

Veröffentlicht am 07.11.2012, 19:58:47 GMT+1
J. Woerdehoff meint:
was hast du dem support genau geschrieben? ist vermutlich ein verständigungsproblem

Veröffentlicht am 07.11.2012, 22:25:36 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
Sinngemäß alles was auch hier steht: Über HDMI angeschlossen, Ton versucht über Klinke. Hat denn jemand eine Idee wie ich sonst den Ton an den Fernseher bekomme?

Veröffentlicht am 08.11.2012, 10:30:39 GMT+1
Breumel meint:
> Sie bekommen deshalb keinen Ton, weil es sich um einen reinen Eingang handelt.

Welcher Support war das, Amazon oder der Fernseher-Hersteller?

Veröffentlicht am 08.11.2012, 21:53:41 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
Das kam von LG E-Mail Support, sprich: Vom Fernseher-Hersteller.

Veröffentlicht am 09.11.2012, 01:36:43 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 09.11.2012, 01:44:03 GMT+1
Kaddl meint:
Hatte das selbe Problem, auch mit einer GTX 260.
Da die Grafikkarte von Haus aus, kein Sound hat, musst du den Sound vom Mainboard durchschleifen.
Das heißt: im Handbuch des Mainboards schauen, wo der Soundoutput zu finden ist. Das Gleiche gilt für die Grafikkarte, dort allerdings den Input (sind bei beiden, zwei kleine "Stifte" auf denen das Verbindungskabel gesteckt wird) Wichtig: auf die richtige Steckanordnung achten. Dann im Bios, die Soundquelle ändern (Handbuch). PC (Grafikkarte mit DVI zu HDMI Adapter) und TV mit HDMI Kabel verbinden. Beim ersten Mal, zuerst den TV anschalten, und schonmal den HDMI Steckplatz auswählen, dann den PC. Rechtsklick auf den Windowsdesktop. Anpassen auswählen. Anzeige auswählen. 2 Monitor (TV) aktivieren. Dann sollte es eigentlich funktionieren. Gegebenfalls in der Systemsteuerung den Soundoutput auf HDMI stellen. Klingt alles ganz schön kompliziert, aber das Meiste brauchst du auch bloß ein mal zu machen. Bei Fragen einfach melden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.11.2012, 16:01:39 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 09.11.2012, 16:03:25 GMT+1
Dexter´s Lab meint:
Hallo Kaddl.
Es ist ein Trugschluss, dass DVI den Ton digital mitüberträgt! Habe ein GeForce 9800 GT 1GB DDR3. Diese besitzt einen echten HDMI-Ausgang. Das mit dem Durchschleifen des Tonsignals ist von Dir richtig beschrieben. Auf der Grafikkarte sind die beiden kleinen Stifte mit "AUDIO IN" gekennzeichnet. Zudem lag bei meiner GeForce ein Audiokabel bei. Beim ASUS Mainboard muss man ziemlich weit unten nach 3 kleinen Stiften Ausschau halten. Die Bezeichnung ist S/PDIF. Ganz links, also der erste kleine Stift ist für Optische Tonübertragung! Vorsicht 5V! Uns interessieren nur die Beiden rechten kleinen Stifte. Das schwarze Kabel ist immer (-) Minus. Die zweite Farbe kann variieren! Also Rot (+), Blau. Dann muss man(n) im BIOS in den Einstellungen auf "HDMI Output" stellen. Dann im Realtek Soundmenü kontrollieren ob hier die Ausgabe ebenfalls auf HDMI Out bzw. Output steht. Dann in der NVIDIA Systemsteuerung unter "Anzeige", "Digitales Audio einrichten" den über HDMI angeschlossenen Fernseher auswählen. Natürlich unter "HDMI:". Dann Alles bestätigen. Klickt man dann auf "Windows Soundeinstellungen öffnen" kann man(n) testen ob der Ton digital ausgegeben wird. P.S. dass mit dem DVI-HDMI-Adapter habe ich vorher ausprobiert! Es wird definitiv kein Ton, sondern nur das Bild digital übertragen! D.h. seine Grafikkarte sollte schon über einen HDMI-Ausgang verfügen!

Veröffentlicht am 09.11.2012, 17:40:59 GMT+1
Knight Seral meint:
Also am einfachsten wäre es doch am PC das Audiostandardgerät auf die Onboard-Soundkarte zu stellen und dann die Klinke an eine Anlage stecken.
Beim dem TV hast du doch sicher noch eine ordentliche 5.1 Anlage herumstehen, oder ist das nicht der Fall?

Der Onboard-HDMI Ausgang funktioniert nicht solange eine Grafikkarte im PC eingebaut ist, egal ob die Onboard im BIOS aktiviert ist. Die wird erst verwendet wenn die Grafikkarte nicht gefunden wird. Oft gibt es im BIOS auch die Einstellung welche bevorzugt behandelt wird, da macht es natürlich Sinn die bessere zu nehmen, wie in deinem Fall.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2012, 21:15:26 GMT+1
Kaddl meint:
Ist ja komisch bei mir funktioniert es mit Ton. ;)

Veröffentlicht am 12.11.2012, 16:24:07 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
Danke für die vielen Antworten!
@Knight Seral: Leider ist die 5.q Anlage noch nicht gekauft, beim dem teuren TV muss die erstmal warten. Wenn ich dann eine Habe, wie funktioniert das denn über Anlage?
@Dexter's Lab: Heisst das eine Grafikkarte mit eigenem HDMI ausgang würde meine Probleme lösen?
@Kaddl: Wie siehts mit dem Verbindungskabel aus? Sollte das dabei sein? Ich hab nämlich keins in Maiboard- oder Grafikkarten- Hülle gefunden.

Ich warte ja noch sehnsüchtig auf den Rückruf vom Support, sind ja grad' mal 4 Tage vergangen seit ich angerfuen hab. Die wollen mir wahrscheinlich einen Techniker schicken.

Veröffentlicht am 12.11.2012, 17:58:34 GMT+1
Knight Seral meint:
Wenn du eine Grafikkarte mit HDMI Ausgang hättest würde es höchstwarscheinlich funktionieren, über den TV.
Wenn du später eine 5.1 Anlage würde ich diese am optischen ausgang deines PCs anschließen, entweder Onboard oder Soundkarte, je nachdem was du hast. Muss man dann nur bei Soundeinstellungen einstellen das der Sound darüber gehen soll wo das optische Kabel dran hängt.

Veröffentlicht am 12.11.2012, 19:09:31 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
@Knight Seral
Reicht denn das Klinkenkabel dann immernoch? Oder muss ich das zurückschicken?
Und wenn wir schon dabei sind, haben sie Ahnung von Anlagen und könnten eine Empfehlen?

Veröffentlicht am 13.11.2012, 17:17:32 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 13.11.2012, 17:24:27 GMT+1
Knight Seral meint:
Das Klinkenkabel reicht auf jeden Fall nicht für eine 5.1 Anlage, da brauchst du ein optisches Toslink Kabel. Um eine Anlage zu empfehlen müsste ich erstmal wissen wie teuer diese sein darf.
Ich habe z.B. nur eine recht günstige Teufel Anlage (Concept E Magnum Digital - Power Edition) für ca. 350 € im Jahre 2008 gekauft. Die reicht für mein eher kleines Zockerzimmer locker aus.
Die wird meines Wissens aber nicht mehr hergestellt und bei größeren Räumen reicht die möglicherweise nicht. Da ich diese aber selber ca. 4 Jahre besitze kann ich sie 100%ig empfehlen, man sollte nur den Bass auf -6 stellen (geht bis +15) sonst ist das echt zu extrem. Ich habe mich damals zwischen der Logitech Z5500 und meiner Teufel entschieden und es nicht bereut. Die Logitech Z5500 oder die Z906 wären in dem Preissegment evtl. noch eine Alternative. Aber falls dir das zu billig ist gibts von Teufel auch Anlagen von 800 bis ca. 8000 € ;-)

Veröffentlicht am 13.11.2012, 20:28:36 GMT+1
Dexter´s Lab meint:
@A. Schmidt: Ja. Eine Grafikkarte mit "echtem" HDMI-Ausgang bringt dir den erwünschten Effekt von digitaler Audio- und Videowiedergabe. Das mit dem "Pseudo-HDMI" sprich DVI auf HDMI-Adapter ist eher als "Notlösung" anzusehen! Das hängt meiner Meinung nach damit zusammen, dass es bei Grafikkarten, die nur über z.B. VGA, DVI (I/D), S-VHS verfügen keine Möglichkeit gab ein HDMI-Kabel anzuschließen. Deshalb Notlösung, da man mit dem Adapter zwar einen HDMI-Ausgang zur Verfügung hat, welcher aber den Ton nicht mit überträgt! P.S. Ich weiß, ihr lacht mich aus wegen der GeForce 9800 GT aber für die Wiedergabe von DVDs über PowerDVD 11 Ultra ein Genuß! Zudem hast du den Vorteil, dass du nur ein Kabel von der Grafikkarte zum LED-TV verbinden brauchst. Ach ja wen es interessiert: Über PowerDVD 11 Ultra lasse ich den Dolby Digital Ton decodieren.

Veröffentlicht am 13.11.2012, 20:36:14 GMT+1
Hr. Schmidt meint:
@Knight Seral
Dankesehr! Da werd ich mich mal im Umfeld weiter umhören und schauen ob da was für mich passt, aber da ich halt ein recht großes Zimmer in dem eben alles (Arbeitsplatz, Wohnzimmersachen...) zusammensteht habe, wird eine so günstige Anlage nicht reichen. :/
@Dexter´s Lab
Können sie denn eine gute HMDI Grafikkarte empfehlen? Oder 2? Desweiteren bin ich nicht sicher ob mein HDMI-Kabel überhaupt Ton überträgt. Es ist dieses hier: deleyCON 15m HDMI Kabel HDMI 2.0 / 1.4a kompatibel High Speed mit Ethernet (Neuster Standard) ARC 3D 4K Ultra HD (1080p/2160p)
Ich bin leider absoluter Leie in diesem Bereich, könnten sie mir also im schlimmstfall auch noch Verkabelung empfhelen? :)

Veröffentlicht am 13.11.2012, 20:43:44 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 13.11.2012, 20:44:19 GMT+1
Wie teuer soll die Karte denn sein?
Gleiche Leistung wie die GTX260 oder mehr?
Wird damit gespielt? Wenn ja: Monitorauflösung?

Ja, das HDMI-Kabel kann Ton übertragen.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  9
Beiträge insgesamt:  33
Erster Beitrag:  28.10.2012
Jüngster Beitrag:  17.11.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt