Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17

Win 8 plus Vista zusammen möglich?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 35 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.02.2013, 21:55:55 GMT+1
Ich besitze ein neues Notebook mit Win 8. Da ich mit diesem Betriebssystem Probleme habe, möchte ich gern Vista installieren. Wären auch beide auf einem PC parallel möglich?
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Es grüßt
Renate Schmich

Veröffentlicht am 19.02.2013, 23:02:57 GMT+1
Xeqter meint:
Das geht natürlich, jedoch solltest du dich da ein wenig auskennen ;)
Du benötigst dafür lediglich 2 Partitionen, also quasi 2 Bereiche auf deiner Festplatte. Diese sollten natürlich genug Platz für das jeweilige Betriebssystem bieten. Legst du die jeweilige Windows Installation CD beim Booten ein, musst du nur noch Windows auf die Richtige Partition installieren!
Aber bevor du damit überhaupt loslegst, solltest du nachschauen ob denn alle Treiber mit Vista kompatibel sind und ob eine 64bit oder 32bit Windows Vista Version benötigt wird. Ich würde dir jedoch von WIndows Vista abraten und gleich WIndows 7 ans Herz legen!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.02.2013, 13:19:48 GMT+1
Hallo Xeqter, danke für die prompte Antwort! Du bist offenbar ein Voll-Profi. Ich kenne mich da nämlich nicht so aus und weiß schon mal nicht, was die richtige Partition ist:=(( Dieses Notebook, um das es mir geht, ist das Medion Akoya P7818 mit einer Festplattengröße von 1 Terabite und es bräuchte die 64bit-Version. Es hat einen zweiten Festplattenschacht. Müsste ich also eine zweite Festplatte installieren?
Zu Deiner Empfehlung ist zu sagen: ich habe ein Notebook mit Vista, einen PC und ein Netbook mit Win 7. Ich bin leidenschaftliche Hobby-Fotografin und komme mit der Fotobearbeitung auf Vista viel besser zurecht. Ansonsten ist Win 7 nicht schlecht, für mich jedenfalls im Moment noch besser als Win 8.
Es grüßt
Renate Schmich

Veröffentlicht am 20.02.2013, 14:21:36 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 20.02.2013, 14:27:49 GMT+1
Xeqter meint:
Hallo Renate,
zuerst einmal nachschauen ob denn die Treiber deines Laptops alle Win Vista kompatibel sind. Dafür solltest du mittels MSN-Nr. auf
http://www.medion.com/de/service/download/
nach deinem Laptop suchen - die Nummer steht normalerweise auf dem Boden deines Laptops. Falls du hier keine weitere Information findest, kannst du alternativ mal bei MEDION anrufen ODER du versuchst es einfach ;).

Da man mit einer 1000 GB Festplatte genug Platz für allerlei hat, solltest du evtl diese in 2 Partitionen aufteilen, d.h. eine mit 500GB, die andere mit den restlichen 4xxGB. Das kannst du mit diversen Tools machen, ohne dadurch Windows 8 zu zerstören, alternativ kannst du die Platte neu formatieren und aufteilen. Dadurch musst du letzten Endes jedoch Windows 8 nochmal neu installieren...
MEDION legt jedoch gerne auf dieselbe Festplatte eine Partition mit dem Namen "Recovery" an oder "Driver/Tools" - bevor du also die Platte frisch aufsetzt oder partitionierst, solltest du diese sicherheitshalber sichern!

Alternativ könntest du eine zweite Festplatte installieren und die dann frisch formatieren und Windows Vista draufschmeißen ;) kostet aber Geld und ich glaube die 1000GB reichen dir ja sowieso :)

Dennoch würde ich dir von einem Selbstversuch abraten! Klar kannst du es ja mal ausprobieren aber vielleicht sollte dir da ein Freund/Computerfachmann helfen, da man sonst ein wenig überfordert sein könnte! Es gibt auch durchaus gute Tutorials im Internet mit Schritt für Schritt Anleitungen...aber wenn man gar keine Ahnung hat, fühlt man sich evtl noch ein wenig verloren.
Google einfach kurz nach Dualboot. Kurz erklärt, sieht das so aus:

http://www.netzwelt.de/news/91134-windows-8-dual-boot-windows-7-so-funktioniert-s.html

Das gilt auch für Windows Vista!

Ich würde dir eine Alternative anbieten, dafür müsstest du aber in der Nähe vom Bodensee wohnen! Kurz vorbeikommen und in 1-2 Tagen dein Notebook wieder abholen - kostet nichts, über ein Trinkgeld würde ich mich trotzdem freuen ;) ODER ich gebe dir meine Facebook ID und du kannst mich bei diversen Fragen einfach direkt Anschreiben - Antworte meistens innerhalb von Minuten - vielleicht hilft dir das auch

Veröffentlicht am 20.02.2013, 22:41:25 GMT+1
O-Kay meint:
Ansich wurde von Xeqter schon alles gesagt/geschrieben. Würde nur noch empfehlen zuvor, egal ob selbst oder jmd anderes das Ganze erledigt, einen Sicherungsdatenträger zu erstellen -> Recovery DVDs (bzw. USB Speicher).

Es ist immer praktisch so etwas vorher zu machen, da es unter Umständen nachher zu spät ist :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2013, 12:24:37 GMT+1
Hallo Xeqter,
habe mal versucht, auf deinen Rat hin, mit meiner MSN No. die Treiber abzuchecken und befürchte, dass nicht alles kompabil wäre mit Vista. Eher mit Win 7, das dann vielleicht doch infrage käme... Da ich selbst sehr ungeübt bin in diesen Dingen, der Bodensee zwar wunderschön ist, ich dort aber von unserem Ahrtal/RP aus nicht so gerade mal vorbeikomme, werde ich wohl zunächst weiter üben mit Win 8. Ich könnte natürlich auch hier eine befreundete Computerfachfrau zurate ziehen; aber ob die sich so gut auskennt wie du, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht mit deinen obigen Angaben..., für die ich dir herzlich danke:=))) Ganz großes "Danke" auch für dein Alternativ-Angebot am Bodensee! Wenn alle Stricke reißen, vielleicht im Sommer... Facebook lehne ich nämlich ab!
Es grüßt
Renate

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2013, 12:35:51 GMT+1
Hallo O-Kay,
danke für den Hinweis! Hatte mir zu dem Zweck sogar schon eine externe Festplatte besorgt, da ich bereits viel drauf habe auf diesem neuen Notebook. Auch ich hatte in der Vergangenheit bereits einige Frusterlebnisse...
Ich bin Neuling in diesem Forum und begeistert davon, wie man sich hier um Ratsuchende so spontan kümmert. :=) Renate

Veröffentlicht am 21.02.2013, 12:55:19 GMT+1
Xeqter meint:
Hallo Renate,
kein Ding, einfach fragen! Wenn du auf keinen Forentroll triffst, dann gibt es hier genug kompetente Leute die dir weiterhelfen können ;)
Ansonst wünsche ich dir noch viel Erfolg mit Windows 8!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2013, 13:10:22 GMT+1
Hallöle nochmal,
vor Forentrollen fürchte ich mich ebensowenig wie vor Wolpertingern. Und dass man mir hier weiterhelfen möchte habe ich auf ganz tolle Weise erfahren. Melde mich also wahrscheinlich irgendwann nochmal...
Der Erfolg mit Win 8 hält sich leider noch seeeeeeeeeeeeeeehr in Grenzen.
Nochmals danke und tschöööö
Renate

Veröffentlicht am 21.02.2013, 19:00:59 GMT+1
Hallo Xeqter,
da mir die parallelen Betriebssysteme noch immer durch den Kopf geistern und ich hier noch gerade im "thread" bin und es möglicherweise auch noch andere interessiert, die Probleme haben mit Win 8: müsste der Arbeitsspeicher ebenfalls halbiert werden? Oder legt dieser sich nach dem Herunterfahren komplett schlafen und startet mit dem zweiten Betriebssystem neu?
Es grüßt
Renate

Veröffentlicht am 21.02.2013, 19:03:31 GMT+1
Hi
Nein, er wird nicht halbiert.

Veröffentlicht am 21.02.2013, 23:51:56 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 21.02.2013, 23:52:27 GMT+1
Xeqter meint:
Hehe :P

Wie Stefan Sütterlin schon schreibt: er wird nicht halbiert, lediglich deine Festplatte wird ja "geteilt", d.h. dein Arbeitsspeicher ist bei beiden Betriebssystemen voll nutzbar - solange du natürlich ein 64bit System nutzt, da nur mit einem 64bit System die vollen 8GB Arbeitsspeicher angesprochen werden können!

Eine Partition anlegen ist relativ einfach in Windows mithilfe der Datenträgerverwaltung - dadurch benötigt man auch keine weiteren Tools. Falls du zB Laufwerk C: mit nahezu 1000GB hast, kannst du über die Datenträgerverwaltung das "Volume" (also Laufwerk C:) verkleinern und davon beispielsweise 100 GB in eine separate Partition schieben die du zB D: nennst. Da du ja "leidenschaftliche Hobby-Fotografin" bist, wäre es ebenfalls praktisch eine weitere Partition zu erstellen - als "kurzfristige" Ablage deiner Bilder zum Photoshoppen oder ähnlich.
Wenn du alles dementsprechend aufgeteilt hast, müsstest du quasi nur noch dein Notebook mit eingelegter Win Vista/7 CD booten, d.h. Notebook neustarten und von der CD/DVD aus starten sodass dein Betriebssystem nicht hochfährt! Ab da ist alles fast schon selbsterklärend, da du bei der Installation nur noch die richtige Partition auswählen musst, auf der Windows installiert werden soll.

Nur mal grob erklärt ;) natürlich kann es auch ein wenig komplizierter werden, im Idealfall aber ist das relativ schnell erledigt.
Ich nehme aber stark an, dass das Notebook noch im Auslieferungszustand ist und nichts an der Festplatte/den einzelnen Partitionen verändert wurde. Daher solltest, du wenn überhaupt, eine Sicherung der jeweiligen Daten machen. Vielleicht ist es dann auch etwas besser, das Notebook komplett frisch aufzusetzen.

Im Microsoft Technet habe ich eine Bild für Bild Anleitung gefunden:

http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/windowsservergewusstwiede/thread/61235922-d8b9-446d-8334-cf1edab9a6e0/

Diese zeigt jedoch, wie man das in Windows 7 macht - aber dasselbe lässt sich auch in Windows 8 machen indem du beispielsweise mittels "Windows-Taste + R" das berühmte "Ausführen" aufrufst und dort "diskmgmt.msc" eintippst (natürlich ohne die Anführungszeichen), kurz mit ENTER bestätigen und der DISK MANAGER öffnet sich in Windows 8, ab da läuft alles wie auf den Bildern ab...

ICH WILL DIR JETZT ABER NICHTS EINREDEN :P
Im Prinzip ist es einfach ABER wenn irgend etwas daneben geht, dann ist es etwas schwieriger alles wieder gerade zu biegen - beim Computerfachhändler (vielleicht kennst du diese kleinen privaten Computershops) sollte es auch ein paar Köpfe haben, die das schonmal gemacht haben und die dir das für 30 - maximal 60 Euro machen würden. Alles andere wäre übertrieben teuer!
Solange du hier antwortest, weiß ich, dass dein Notebook noch ganz ist ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2013, 10:21:16 GMT+1
Peter M meint:
Hi all,
was ich hier vermisse, ist der Hinweis an Renate, dass man, wenn schon 2 BS auf dem Rechner laufen sollen, zuerst immer das ältere BS installiert wird und dann erst das neuere BS.
Würde hier also bedeuten, dass erst Vista installiert wird und dann Win 8.
Und davon sollte Renate doch abgeraten werden. Da würde ich mich der Meinung von Xeqter anschließen und den örtlichen Kistenschieber mit der Neuinstallation beauftragen. Kostet was - aber man hat dann auch immer einen Ansprechpartner.
Mit Grüßen
Peter

Veröffentlicht am 22.02.2013, 13:14:55 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 24.02.2013, 16:25:02 GMT+1]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2013, 22:06:50 GMT+1
Oh all ihr lieben total hilfsbereiten Leute, die ich euch mit meinen Fragen in eine Windows 8 Mühle gezogen habe. Das tut mir schon richtig leid!--- Dieses neue BS ist so schnell, dass mir dauernd Fehler bereits beim Denken der Klicks unterlaufen. Ich war deshalb bereits bei der begonnenen Deinstallation gescheitert. Und es hat (verflixt nochmal!!) keinen Button sondern nur umständliche Umgehungen. Ich habe mir auch schon Anleitungen ausgedruckt und dabei erfahren, dass ich nicht die Einzige bin, die große Schwierigkeiten hat. Darum kam ich ja auf die Idee mit den zwei Betriebssystemen. Ein paar Möglichkeiten, die Win 8 auf dem Schirm hat, sind ja auch gut...- Da ich durchaus experimentierfreudig bin, werde ich mir noch die von dir angegebene Bild für Bild Anleitung ausdrucken und mal schauen, ob ich das verstehe. Und dann damit wahrscheinlich in unseren kleinen PC-Shop gehen. Ich kaufe dort massenhaft Farbdrucker-Patronen. Und würde dort auch Windows Vista bestellen. Aber: in dieser hübschen Kleinstadt schwört man noch immer vorwiegend auf XP und man wird angeschaut wie eine Exotin, wenn man einen PC möchte, der einen Arbeitsspeicher von mehr als 4 GB an Bord hat. Und ein USB 3 Port sei völlig überflüssig... Es ist eben alles relativ...
Mit einem nochmaligen dicken Dankeschön grüßt
Renate

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2013, 10:58:42 GMT+1
Peter M meint:
Hi Renate,
glaube einen "alten Mann" und wende dich ab vom BetriebsSystem Vista, es ist nicht sehr stabil. Das XP ist besser und noch besser ist Win7. Es läuft total stabil - das Gleiche wird übrigens von Win8 behauptet - aber hier muss man sich eingewöhnen wollen. Und damit hapert es bei mir auch - muss ich leider so sagen.
Mit den mehr als 4 GB Arbeitsspeicher - da kommt es immer darauf an ob du ein 32 - oder 64 Bit BS verwendest. Das 64 Bit-System kann auch 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher adressieren, das kann ein 32 Bit System nicht. Und USB 3 ist nur von Nutzen (aber dann von großem Nutzen) wenn deine externen USB-Geräte auch damit umgehen können. Wenn du z.B. eine externe USB 3-Festplatte am USB 3 Port hast, dann geht die Datenschaufel wie verrückt.
Also vertraue den örtlichen Kistenschieber, er ist der Fachmann und wird dir helfen.
Und wenn du unbedingt noch Vista haben willst auf dem Rechner, dann frag im PC-Shop mal ob sie dir ein virtuelles Vista mit installieren können. Aber glaub mir, Vista willst du, wenn du Win 7 hast, nicht wirklich.
Grüße vom
Peter

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2013, 13:51:22 GMT+1
Hi Peter M,
die Ereignisse überschlagen sich förmlich! Mir haben inzwischen mehre Profis abgeraten von Vista (obwohl ich weiterhin dafür schwärme und auf meinem alt gewordenen 12 Zoll-Notebook bestens damit klar komme!). An Win 7 (auf großem PC und Netbook in unserem Haushalt installiert) fehlt mir etwas ganz Bestimmtes während der Fotobearbeitung. - Man riet mir auch davon ab, zwei Betriebssysteme auf einem Notebook zu installieren: sei schwierig! Glaube ich sofort!!!!
Inzwischen habe ich weiter geübt auf meinem neuen Notebook + Win 8 (8 GB Arbeitsspeicher, 64 Bit). Der Fotodateienturbo mit USB 3 läuft rasant! Ich konnte sogar einiges für meine Bedürfnisse umgestalten, viele der blödesten Apps deinstallieren. Und mit Maus statt Touchpad ist die Reaktionsgeschwindigkeit einigermaßen beherrschbar. Total gut: mein alter Fotodrucker aus XP-Zeiten funktioniert ganz ohne neuen Treiber. Plug and play!
Und zu meiner ganz großen Überraschung habe ich festgestellt, dass Win 8 die von mir bei Win 7 so sehr bemängelte Lücke NICHT hat;=)))) Hat Windows 8 glücklicherweise von XP und Vista übernommen! Also werde ich weiter versuchen, mit Win 8 klar zu kommen. Hierzulande sagt man: "Man gewöhnt sich an allem, sogar am Dativ".
Also nur Mut! Diesen Tipp gibt eine alte Frau.
Es war nun eine lange Diskussions-Strippe, von der aber möglicherweise noch andere Win 8-Nutzer mit ähnlichen Schwierigkeiten profitieren können. - Ich finde dieses Forum ganz toll!!!!
Es grüßt die dank euch jetzt PC-erfahrenere
Renate

Veröffentlicht am 23.02.2013, 23:22:24 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 23.02.2013, 23:23:29 GMT+1
M. Klein meint:
Mich würd mal interessieren, was denn bitte Vista und 8 können sollen, was Windows 7 nicht kann?
Vorallem im hinblick auf Foto-Bearbeitung.

Da interessiert doch nur, dass das Foto-Bearbeitungsprogramm funktioniert, was man gerne benutzen möchte.
Und was auf Vista funktionierte, funktioniert auch auf Windows 7 (zumindest in 99,9% der Fälle).

Ansonsten ist doch vielleicht nur noch relevant, dass der Card-Reader funktioniert....

Windows 7 ist ein aufgebohrtes Vista. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass die dabei etwas wegrationalisiert haben und dass dann in Win8 wieder eingefügt...

Und wer erzählt, Dualboot auf einem Laptop wäre schwierig...
Derjenige hat echt keine Ahnung. Vorallem wegem "auf dem Laptop."
Der Vorgang ist auf Laptop und Desktop-PC 100% identisch = gleich schwer. Bzw. besser einfach.

Ebenso ist es völlig egal, ob man Zuerst Vista/7 installiert, oder Windows 8.
Der einzige Unterschied ist, dass dann beim Booten nicht das Bootmenü des neusten OS kommt.
Aber ich find das schlichte Bootmenü von WinVista/7 sogar deutlich besser als das Kicki-Bunti von Windows 8.

P.S.: Noch ein Tipp wegen Windows 8: Einfach mal ClassicShell installieren.
Dort kann man einstellen, dass die Metro Oberfläche direkt übersprungen wird.
Und es wird ein StartMenü nachgerüstet.

Letztendlich lässt sich Windows 8 so genauso bedienen wie die Vorgänger.
Der einzige Grund der mich dann zu Windows 7 zurück getrieben hat, waren Inkompatibilitäten zum Grafikkarten-Treiber und bei manchen Spielen.

Ansonsten ist Windows 8 - sobald es wieder so aussieht wie 7 - nämlich eigentl. schon besser.
Bootet bei mir zumindest wesentlich schneller und war bei mir stets 100% stabil.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.02.2013, 12:05:14 GMT+1
Ja hallo M.Klein,
das sind ja Fragen und eine Menge Tipps, auf die ich momentan aus Zeitmangel nicht gleich antworten kann. Tu' das aber später noch. Jetzt nur ganz schnell: da ich mein neues Medion Notebook nicht im PC-Shop gekauft habe, sondern bei..., wollte man möglicherweise nicht so gern Zeit für mich aufwenden, zumal ich nicht die einzige Kundin im Laden war am Samstagvormittag. Kann ich sogar verstehen. Außerdem hatte ich vergessen, darauf hinzuweisen, dass ich diese Änderungen natürlich bezahle.- Ich probiere es nächste Woche nochmals mit deinen ausgedruckten Tipps, für die ich dir sehr danke.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.02.2013, 16:06:32 GMT+1
Peter M meint:
Hallo M. Klein,
du schreibst: "Ebenso ist es völlig egal, ob man Zuerst Vista/7 installiert, oder Windows 8.
Der einzige Unterschied ist, dass dann beim Booten nicht das Bootmenü des neusten OS kommt.
Aber ich find das schlichte Bootmenü von WinVista/7 sogar deutlich besser als das Kicki-Bunti von Windows 8."
Da bin ich aber froh, dass wir dich hier haben - denn selbst die Leute von Microsoft unterliegen dem Irrglauben, dass bei einem Multibootsystem zuerst das ältere Betriebssystem installiert werden muss und dann erst das neuere BS. Dazu stelle ich mal folgenden Link hier rein:
http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/Install-more-than-one-operating-system-multiboot
Du solltest den Leuten von Microsoft mal ordentlich Bescheid stoßen und sie von ihrem Irrglauben erlösen :-)
Oder bist du nur ein Troll? Ich frage ja nur.
Mit Grüßen
Peter

Veröffentlicht am 24.02.2013, 17:06:41 GMT+1
Xeqter meint:
@ M. Klein
Also ich weiß, dass ich einmal ein Problem hatte, als ich ein Dualboot System eingerichtet habe - dabei war die Lösung jedoch ganz einfach: es musste zuerst das ältere Betriebssystem installiert werden. War aber zu Zeiten von 98SE und ME. Wie es sich jedoch jetzt verhält, kann ich nicht genau sagen, stimme aber Peter M. sicherheitshalber zu! DENN ohne das Bootmenü, müsste man meines Wissens eine zweite Platte (womit jedes System seinen eigenen MBR/Bootmanager erhält) verwenden und ich glaube sogar mit UEFI kann man da sowieso nicht mehr viel Auswahlmöglichkeiten treffen. Das werfe ich mal so in den Raum, wenn mir jemand das Gegenteil beweist, bitte ich dann jedoch um einen Nachweis ansonst ist jede andere Behauptung hier wirklich nur "trollig" ;)
(natürlich kann ich das auch selber überprüfen, aber vielleicht weiß ja M.Klein etwas über die bootmgr/bootmgr.efi)

@ Renate Schmich
nein, von ihm hast du nur ein paar Behauptungen bekommen ^^
Und der Typ aus eurem PC-Shop muss ja wirklich nett sein...dafür bekommt er noch Geld von dir in den Allerwertesten und will die Dienstleistung noch nichtmal wirklich - dabei sterben doch die kleinen Shops aus!?
Du solltest dich auf jeden Fall absichern, bevor du das alles in Angriff nehmen möchtest!!! Und wie gesagt, du kannst mich gerne auch privat kontaktieren, falls doch etwas schief geht ;)

Übrigens hätte ich da aus reinem Interesse noch eine Frage: du bist nicht zufällig stolze Besitzerin einer Spiegelreflexkamera? Wenn ja: Welche? Gibt es ein Model, dass dir mehr zusagt/du anderen Leuten empfehlen würdest? Ich fotografiere auch gerne und würde mir auch mal so ein "Teil" gönnen...aber da gibt es so viele...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.02.2013, 17:10:27 GMT+1
Jan Haul meint:
Hier noch ein Tipp für die, die sich wie ich mit den Kacheln von Windows 8 nicht anfreunden können bzw. die meinen, dass diese ohne Touchscreen (berührungsempfindlichen Bildschirm) einfach sinnlos sind:
Classic Shell ist ein freies (Open Source) Programm, mit dem sich ein klassisches Startmenü ganz leicht anlegen lässt. Die neuen Windows-8-Sachen gehen nicht kaputt, aber "ohne" kann ich einfach flüssiger arbeiten.
Einfach mal googeln.

Alternativ kann man auch auf Windows 8 (Professional und besser) die Virtualisierungstechnik Hyper-V installieren. Die dafür benötigten Treiber sind seit Vista an Bord. In der damit entstehenden "Virtuellen Maschine", ein PC im PC, kann dann Vista laufen.

Veröffentlicht am 24.02.2013, 17:42:28 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 24.02.2013, 17:43:51 GMT+1
Xeqter meint:
@ Jan Haul
Generell eine gute Idee mit Hyper-V. Aber das Notebook hat glaube ich nur 8 GB RAM. Wenn also Win 8 läuft, nutzt dieses evtl. schon 2 GB, jetzt noch Hyper-V und Win Vista darin und ich nehme evtl schon die nächsten 2 GB RAM, bleiben also 4 GB-RAM übrig - wenn das denn überhaupt reicht, da Renate evtl. noch andere Programme am laufen hat...dennoch berechne ich das hier mal großzügig.
WENN Sie jetzt aber mit Photoshop arbeitet oder einem gleichwertigen Programm und Bilder im RAW Format aufnimmt, dann hat Sie hier ein Bild von ein paar unbedeuteten Megabyte Größe - jetzt speichert Sie das Bild zB als TIFF zur Weiterbearbeitung ab, und es hat plötzlich 80 MB Größe - und ab jetzt fängt das Schauspiel erst richtig an. Denn man kann zB in Photoshop Bilder bearbeiten und dabei mehrere Ebenen erzeugen - bei 10 Ebenen zB hast du dann eine Projektdatei im RAM von 800 MB. Das ist enorm, dabei hat man am Bild ja noch gar nicht so viel verändert (zB Konturen, Schärfe, Lichteinfall, Weichzeichner, div. Effekte etc.). Der Vorteil der Ebenen ist das einfache "Rückgängig machen".
Gerade deswegen hätte ich Hyper-V nicht empfohlen, aber es ist auf jeden Fall ein alternativer Einfall - der wohl bei dem Medion Notebook entfällt, falls kein Professional drauf ist.

Ihr fehlt ja aber scheinbar etwas, was es in Vista gab und in 8 aber nicht in Windows 7...was ist das denn eigentlich?

Veröffentlicht am 24.02.2013, 19:13:12 GMT+1
Hallo, ihr lieben Experten!!!!!!!!!!
Mir brummt inzwischen ganz schön der Kopf, weil ich einfach viel zu PC-DUMM bin, um das alles zu begreifen...
Deshalb die einfachste Antwort zuerst an Xeqter:
nein, ich bin keine stolze Besitzerin einer Spiegelreflex-Kamera. Wir hatten mal eine sehr gute Canon, aber die war uns zu schwer.
Ich bin ja nur eine Hobbyfotografin und wandere vorwiegend mit einer Canon PowerShot SX200 IS durch die Gegend. Für die Jackentasche ist die prima. Aber ich werde eine Freundin (sehr gute Fotografin!) fragen, die hat sich erst kürzlich eine Spiegelreflex-Camera gekauft, mit der sie Super-Aufnahmen macht.
Und morgen werde ich dann, weil es etwas schwierig darzustellen ist, schreiben, was an Win 7 für mich fehlt. Und das fehlt tatsächlich! Auch nach vielen weiteren Versuchen noch heute Nachmittag auf verschrobenen Pfaden da hin zu kommen:ES GEHT NICHT. Ich habe mich wohl auch nicht richtig ausgedrückt und euch damit etwas in die Irre geführt, denn die Foto-NACH-Bearbeitungs-Programme laufen natürlich einwandfrei mit allen Betriebssystemen. Es ist ein Fehler im organisatorischen Bereich. Ein richtiger Hammer!
Bis morgen allen noch einen schönen Sonntagabend
Renate

Veröffentlicht am 25.02.2013, 11:43:33 GMT+1
Ja hallo liebes Berater-Team,
zunächst vorausgeschickt: ich arbeite mit Premium und speichere meine Fotos im jpg-Format ab. Die dicken Tiffs habe ich von meinem kleinen Notebook (mit Vista) längst allesamt entfernt. (Leider schwächelt dieses in die Jahre gekommene geliebte Notebook zunehmend :=(( )
Was mir persönlich so absolut wichtig ist an Vista (für die meisten Nutzer wahrscheinlich überhaupt nicht): Ich kann "meine Bilder" anklicken, ohne dass gleich die Gesamtübersicht der Foto-Ordner von A bis Z angehängt ist. Wenn ich dann z.B. einen Ordner mit "Glückwunschkarten" benenne, aus verschiedenen Ordnern, die ich für die Zusammenstellung öffne, geeignete Fotos aus verschiedenen Jahren und Themen herauskopiere, und diese einfüge in "Glückwünsche", erscheinen nur die von mir gewünschten Ordner unter "meine Bilder". Für den Ordner "Vorträge" verfahre ich ebenso. Es hängen dann also von G - V nur die von mir geöffneten Ordner mit den jeweiligen Unterordnern untereinander und es ist eine flotte Sache, die ausgewählten Fotos aus Ordnern und deren Unterordnern in G und V zu kopieren.
Bei Win 7 geht das nicht. Ich muss dazu jeweils wieder die gesamte Flöte der Hundertschaften von Ordnern von A - Z vorbeirasen lassen, um die zu kopierenden Fotos herauszusuchen und in G und V zu kopieren. UND DAS NERVT TOTAL!
Heute morgen habe ich nun ernüchtert festgestellt, dass auch Win 8 diese Möglichkeit nicht mehr zulässt. Ich hatte mich irrtümlicherweise beim zu schnellen Abchecken innerhalb e i n e s Ordners mit Unterordnern bewegt. Tja...
Da ich mich zwar auch nach fast 14 Tagen noch nicht recht vertraut machen konnte mit dem vorbeifliegenden "Fleckerlteppich" (Wechsel von XP auf Vista und Win 7 ging von jetzt auf gleich!), mir einige Funktionen aber doch gefallen (hervorragende Darstellung des Wetterberichtes und der Landkarten mit exakten Wegbeschreibungen besser als auf unserem Garmin-Navi !),
beißt sich die Foren-Katze in den Schwanz. Ich möchte auf dieser 1 Terabite-Festplatte mit Win 8 auch Vista installiert haben.
Eine Anfrage bei meiner PC-Fachfrau (bei der ich viele PC-Kurse absolviert habe) zu dieser Doppelinstallation blieb bis jetzt unbeantwortet. Normalerweise kommt eine Antwort prompt.
Aber dank eurer vielen Tipps und Anweisungen habe ich jetzt ein Rüstzeug, das ich ihr unterbreiten kann. Damit schafft sie es wahrscheinlich, da es ja für Experten leicht sein soll...
Nochmals Riesen-Dank an alle Beteiligten :=))))))))
Es grüßt Euch
die zähe Renate
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  35
Erster Beitrag:  19.02.2013
Jüngster Beitrag:  28.02.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt