Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip SUMMER SS17
Kunden diskutieren > baby-ausstattung Diskussionsforum

Brio Go oder Teutonia BeYou


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-18 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.03.2011, 13:57:51 GMT+1
Hallo,

Wir sind gerade dabei, den für uns idealen Kinderwagen zu suchen. Mittlerweile haben wir die Wahl auf zwei Modelle eingrenzen können: Den Brio Go und das neue Modell von Teutonia, den BeYou.

Hat schon jemand die Gelegenheit gehabt, die beiden zu vergleichen? Vor allem die Höhe der Liegeschale würde uns interessieren, da bei uns die Feinstaubbelastung leider sehr hoch ist.

Danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2011, 15:02:03 GMT+1
Hi,

wir stehen gerade genau vor dem gleichen Problem. Wir haben auch den Brio Go und den BeYou in die engere Auswahl genommen. Leider gibt es den BeYou derzeit nirgendwo zu sehen, da er voraussichtlich erst Mitte April in die Geschäft kommt.
Man kann ihn aber mit dem Teutonia Mistral vergleichen, nur ist das Gestell des Wagens schöner (finden wir). Von der Liegehöhe her ist der Brio Go Spitze. Durch den Adapter ist die Wanne ziemlich hoch. Ausserdem hat der BeYou nicht so eine super Federung und einen ergonomisch geformten Griff wie der Brio Go. Natürlich ist aber der Schwenkschieber der große Vorteil beim BeYou.
Derzeit dentieren wir eher zum Brio Go. Aber das ist natürlich auch Geschmacksache. Etwas günstiger ist er auch :)

LG

Veröffentlicht am 09.03.2011, 20:35:06 GMT+1
Moonblade meint:
Hallo,
letztes Jahr wurden Kinderwagen getestet. Da hat keiner wirklich gut abgeschnitten aber im BrioGo war die Schadstoffbelastung wohl ziemlich hoch. Der Teutonia Mistral hat da, wenn ich mich recht erinnere besser abgeschnitten. Und da der BeYou ja auch von Teutonia kommt ist der da vielleicht ähnlich...
Vielleicht hilft das ja auch bei der Kaufentscheidung.
Viele Grüße
Barbara

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.03.2011, 08:30:14 GMT+1
Hallo!!
Was Barbara anspricht ist richtig. Die Schadstoffbelastung war bei fast allen Kinderwägen im Test nicht besonders gut. Es wurde jedoch von der Firma Brio eine Stellungnahme rausgegeben, dass die die lt. Test mit Schadstoff belasteten Teile kostenlos ausgetauscht werden und in den neuen Modellen diese nicht mehr eingesetzt werden. Ausserdem war die Schadstoffbelastung nicht über den EU-Grenzwert. Da man die Bezüge des Wagens aber waschen kann, sollte man dies vor dem ersten Einsatz mit Kind tun, das hilft auch.

Generell haben alle getesteten Wagen nicht beosonders gut abgeschnitten. Ich habe mich eingehend mit den Test beschäftigt und mir die ersten 5 Wagen aus dem Test angesehen. Dabei habe ich festgestellt, dass z.B. der Bugaboo, der im Test erster war, zwar super aussieht und ziemlich leicht ist, aber für mich vollkommen unpraktisch ist. Die Wanne liegt sehr tief und es gibt keine Fußbremse sonder nur eine Handbremse. Ausserdem ist die Einkaufswanne winzig. Da geht nichtmal meine Handtasche rein.

Sicher sollte man sich solche Tests näher ansehen. Aber im Endeffekt kommt es ganz auf den eigenen Geschmack und die Vorstellungen an. Mein Tipp - ins Geschäft und Probefahren. Einen Kinderwagenkauf kann man wirklich mit einem Autokauf vergleichen :)

Liebe Grüße!

Veröffentlicht am 10.03.2011, 11:17:47 GMT+1
Fritz meint:
Hallo ich denke dass Brio viel besser ist. Sie können auch mal sehen Emmaljunga die auswahl ist groß und bei uns zu hause klappt wunderbar!!!!

Veröffentlicht am 10.03.2011, 11:17:52 GMT+1
Fritz meint:
Hallo ich denke dass Brio viel besser ist. Sie können auch mal sehen Emmaljunga die auswahl ist groß und bei uns zu hause klappt wunderbar!!!!

Veröffentlicht am 10.03.2011, 15:33:28 GMT+1
Amazon-Kunde meint:
Denkt bitte an den Winter denn da kommt man mit den Minirädern nirgendwo vorwärts.

Veröffentlicht am 14.03.2011, 16:15:55 GMT+1
Alexander S. meint:
wie wäre es denn mit einem JOOLZ DAY ?!

Veröffentlicht am 10.05.2011, 21:42:40 GMT+2
Liesbeth meint:
hi,

wir haben den brio go seit einem jahr und sind super zufrieden. der teil, der bei stiftung warentest die schadstoffbelastung ausmachte wurde sofort von brio ausgetauscht. damit wäre er dann eigentlich testsieger geworden.
da wir viel unterwegs sind ist der brio der ideale kinderwagen und als designerin muss ich sagen auch in der optik unschlagbar.
aussserdem hat er die größe ablagefläche unter dem wagen, die ich kenne und man kann durch die sporteinheit auch komplett auf den zusätzlichen kaufs eines buggys verzichten.
ich würde ihn immer wieder kaufen!!!

Veröffentlicht am 12.05.2011, 13:20:49 GMT+2
Anja G meint:
Salü,
ich hab den Brio Go seit 2 Jahren. Seit er in der Schweiz erhältlich war... ich bin jemand der viel spazieren geht, im Winter durch den Schnee, im Sommer im Wald auch mal holperige Wege und der Wagen ist klasse. Im Bus braucht er nicht viel Platz. Kind kann nach der Babyschalenphase vorwärts oder rückwärtsfahren etc. Die Räder müssen nicht gepumpt werden und er ist super wendig und trotzdem stabil. Was ich Verbesserungswürdig fand ist beim Buggyaufsatz braucht man eigentlich 3 Hände, um das Fussteil rauf und runter zu klappen, bzw. zwei Hände und das Kinn... die Gurten zum Anschnallen find ich auch rel. mühsam. Inzwischen kommt unser 2. Kind und ich wechsle auf Phil and Teds, wo die Gurten super sind. Im gleichen Dorf hat es übrigens jemand mit der roten Brio Go version und die bleicht extrem aus in der Sonne. Unser blauer ist noch blau, aber der rote ist recht "verbraucht". Was bei uns kaputt ging ist der Bügel, da mein Mann mal den Wagen an dem Bügel haltend in den Zug hiefte, was das Plastik nicht aushielt. Ist aber ned so schlimm. Zum Einkaufen hat der Brio übrigens auch viel Platz. Fazit, ich hab nie einen besseren, gelenkigeren Wagen gesehen.... wenn ich allerdings gewusst hätt, das wir ein 2. Kind mit nur 23 Monaten abstand haben werden, hätt ich von Anfang an einen Phil and Teds (Hammerhead) genommen, statt den Brio nun zu verkaufen und wieder einen neuen Wagen kaufen... geht leider ins Geld, denn der Brio ist schon noch recht teuer....

Gruss Anja

Veröffentlicht am 12.05.2011, 21:56:18 GMT+2
Laura Ingles meint:
Hallo,
ich überlege gerade auch den Brio zu kaufen, aber gebraucht. Ist der Phil and Teds ein Geschwisterwagen ?

LG,

Laura

Veröffentlicht am 24.08.2011, 11:26:47 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 24.08.2011, 11:41:36 GMT+2
Thomas meint:
Erfahrungen zu Brio Go Kinderwagen

Hallo,
wir haben nach langem überlegen uns für den Brio Go entschieden.
Zur Auswahl standen noch Teutonia BeYou und Bugaboo Cameleon.
Die Qualität ist super, wir hatten ein kleines Problem, daraufhin rief der Hersteller relativ schnell zurück und das Problem hatte sich geklärt, toller Service noch dazu.
+ Beim Zusammenklappen bleiben die Räder auf dem Boden, nicht wie bei anderen Kinderwagen Teile vom Rahmen so kann dieser nicht verkratzen
+Leicht
+Gegenüber z.B. Teutonia muss man nur zwei "Knöpfe" betätigen und dann kann man schon die Babywanne abheben,
bei Teutonia muss man unter der Schale rumsuchen.
+Zusammenklappbar mit Sportsitz
+Maxi Cosi Adapter lieferbar (wir haben uns aber für Recaro entschieden)
+sehr leicht lenkbar, bis jetzt waren alle sehr begeistert von dem Wagen
+super Service
+sehr großer "Einkaufskorb" (bei Bugaboo mini)
+Beim Sportsitz, verstellbare Fußstütze und Rückenlehne (bei Bugaboo nicht möglich bzw. bei waagerechter Liegeposition ist
der Po in einer Senke)
+schönes Stoffdesign (ohne dickem Stoff und schnörkel, ist eben Geschmacksache)
+stabile Fußbremse (nicht wie bei anderen Herstellern eine Handbremse die abbrechen kann)

-kein Adapter für Recaro Babyschale
-klappern der vorderen Räder (laut Hersteller wurde das Spiel geändert und wir bekommen neue Räder);
(wir mußten einen Wagen kaufen der an Lager war, vielleicht waren dies noch die alten Räder)
-Babywanne hat keinen Tragegriff, ist aber OK

Ich würde sagen der Wagen von Brio ist der Geheimtip schlechthin

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.08.2011, 15:57:02 GMT+2
Hallo,

Wir haben uns letztendlich auch fuer den Brio Go entschieden und sind sehr zufrieden damit.
Es ist zwar nicht grad der kleinste Wagen hat aber doch ganz gut im Auto (Golf Plus) Platz - auch ohne die raeder abzumontieren, was ja auch noch sehr einfach moeglich waere.
Wir haben auch gleich die Babyschale mitsamt ISOfix Station dazugenommen. Auch da gibt es nichts
zu bemaengeln - sehr praktisch.
Ansonsten ist der Aufzaehlung von Thomas nichts hinzuzufuegen.

Das einzige (kleine) Problem ist, dass sich die Vorderraeder hin und wieder auf holprigem Untergrund von selbst 'fixieren'.
Ansonsten koennen wir den GO voll empfehlen!

@Thomas: Die Tragegriffe verstecken sich unter Klettverschluessen seitlich an der Babywanne.

Liebe Gruesse & viel Spass

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.08.2011, 12:06:33 GMT+2
Thomas meint:
Hallo,
ich meine ein Tragegriff bzw. ein Bügel um die Wanne mit einer Hand zu tragen.
Wird aber wahrscheinlich auch bei anderen Wagen nicht richtig funktionieren, da das Gleichgewicht bestimmt selten stimmt.
Wie dchon geschrieben super toller Wagen!!!

Gruß

Veröffentlicht am 28.09.2011, 16:03:07 GMT+2
N. Kaib meint:
Wir haben den Bugaboo und Brio Go getestet und uns für den brio Go entschieden.
Gründe:
Wir sind beide sehr gross (177, 190cm), meine Schwägerin eher klein (159), hier lässt sich der Brio am besten anpassen
Die Schale unter dem Bugaboo taugt nur für das Foto, Design-Mist, wenn man den Wagen zusammenklappen muss, fällt der Inhalt auf die Strasse (in den kommenden Schneematsch), beim Brio ist die Ablage superstabil und gross und muss nicht vor dem Einladen ins Auto geleert werden.
Man kann den Wagen zusammengeklappt mit einer Hand indas Fahrzeug heben (Frau auch). So kann mann auch zur Not ein Kind auf der Hüfte halten.
Mit heruntergeklapptem Schieber ist die Stellfläche im Zug gar nicht mehr so gross und er lässt sich trotzdem noch über die Aufsätze gut schieben.
Der Bugaboo ist dazu sehr wackelig und durch die geringere Baubreite auch nicht so kippstabil auf schrägen Flächen.
Das Problem mit den Phtalaten in den Gurtpolstern hat sich seit 2010 erledigt. Auch hier wurde schon geraten die Stoffe zu waschen, was ich auch empfehlen würde.
Wir benutzen ihn nun schon 1 Jahr und sind super zufrieden, einzig die Lager der vorderen Räder mussten ab und an mal etwas WD 40 zum Schmieren haben, quasi einmal in drei Monaten bei regem Gebrauch, sonst bleiben sie Stehen und drehen sich nicht mehr. Wir haben sandfarbene Liegeschale, roten Autositz und grau metallic Sportkarrenaufsatz. Alle Farben haben sich nicht verändert.

Veröffentlicht am 26.03.2014, 22:30:24 GMT+1
Daniela meint:
Ich habe den BrioGo vor gut 2 Jahren zur Geburt unseres Sohnes gekauft und letztendlich hat das leichte Gewicht, die einfach schwenkbaren Räder und die Stossdämpfer mich überzeugt. Die Babyschale war gut, sie ist länger als bei anderen Kinderwagen. Das Kind ist auch in dem Sportwagen durch das tolle Verdeck sehr geschützt bei schlechtem Wetter. ABER: Qualität gleich Null, der Wagen ist meiner Meinung nach seinen hohen Preis nicht wert. Bei uns ist nach einigen Malen die Halterung für das Verstellen in die Liegeposition bei dem Sportwagen abgerissen - und wir sind nicht mit Gewalt daran gegangen. Brio hat das Ersatzteil nicht schnell aber innerhalb einiger Wochen gratis geliefert. Dann hat sich ein Loch an dem tollen (wirklich sehr handlichen) Griff gebildet, das nach und nach immer grösser wurde. Reklamation steht noch aus. Nun ist auch noch das Fussteil auf einer Seite abgebrochen (max. Gewicht 25kg, mein Sohn wiegt 13kg) - das darf wirklich nicht passieren! Alles in allem bin ich sehr enttäuscht, ich würde ihn definitiv NICHT weiterempfehlen. Zudem kann man einen Fusssack nur an den Gurten befestigen und nicht über die Lehne nochmals am Gestell festmachen, was dazu führt, dass man eigentlich nur damit beschäftigt ist, diesen Fusssack immer wieder nach oben zu ziehen. Ich habe das Sondermodell mit dem bronzefarbenen Gestell und braunen Stoff - leider ist das Gestell auch ziemlich stossempfindlich.

Veröffentlicht am 07.05.2014, 18:26:54 GMT+2
KsMum meint:
Sorry, aber ich kann die Kritik am Bugaboo nicht teilen. Für mich nach wie vor der beste Kinderwagen auf dem Markt. In unserem lagen 4 Kinder (ist ja auch gleichzeitig ein Buggy), er ist superleicht zu verstauen, passt sogar in den Smart, ist superschnell auf-und abgebaut, super stabil (keine Reklamationen in 10 Jahren!) und alles waschbar. UND: er sah noch richtig gut aus! Super gute Federung. Definitiv sein Geld wert. Und ich spreche nun wirklich aus Erfahrung. Nun haben wir den Wagen vor 2 Jahren zu einem super Preis verkauft und doch nochmals nachgelegt. Wir werden uns für den Bugaboo Buffalo entscheiden. Die großen Reifen sind super, wenn man auch mal gerne das Gelände unsicher machen will.

Veröffentlicht am 24.07.2015, 23:27:42 GMT+2
DD meint:
Hallo,

ich schreibe aus aktuellem Anlass mit unserem Brio Go (Jetzt Britax / Römer Go, wurde vor ein paar Wochen übernommen):

Grundsätzlich sind wir mit dem KiWa außerordentlich zufrieden. Nach langen Tests von Bugaboo und BeYou haben wir uns für den Go entschieden. War für uns leichter, weil es im Familienkreise schon einen gab. Aber sonst war die Verfügbarkeit zum testen leider sehr schlecht. Eigentlich schade, da der Wagen wirklich einer des Besten ist. (Was auch der aktuelle Test von Warentest zeigt).
Wir sind extrem zufrieden mit der einfachen Handhabung, leichtes Gewicht, einfach zu transportieren etc. hier merkt man einfach, dass sich Ingenieure Gedanken gemacht haben.

Aber zu dem aktuellen Fall:
Wir haben unseren KiWa gebraucht gekauft. Er ist nun seit einem halben Jahr in unserem Besitz und ist 3 Jahre alt.
Bei der schlimmen Hitze ist die Gummierung an den Handgriffen gerissen. (Hatten ihn im Auto, will nicht wissen, wie heiß es da gewesen sein muss).
Nun haben wir den KiWa über den örtlichen Händler eingeschickt zur Reparatur bei Britax. Haben schon mit dem schlimmsten (100€+ für Versand etc.) gerechnet... und sie da. Heute konnten wir ihn abholen. Komplett kostenlos. Wurde auf Kulanz gemacht, obwohl der Wagen schon 3 Jahre alt war und wir nicht die originalen Käufer waren. Der komplette Handgriff wurde ausgetauscht.
Das nenne ich Service.
Vielen Vielen Dank! Wir sind so froh den Go wieder zu haben. Das Leihgerät war echt ein Grauß. Nun wissen wir unseren KiWa noch mehr zu schätzen. :)
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in baby-ausstattung Diskussionsforum (998 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  14
Beiträge insgesamt:  18
Erster Beitrag:  06.03.2011
Jüngster Beitrag:  24.07.2015

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt