Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic GC HW16

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-13 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.09.2012, 13:32:37 GMT+2
Hallo :-)

Mich würde interessieren wie ihr die Bauchlage bei euren Babys vermeidet.

Mein Sohn ist nun 8 Monate und leider dreht er sich beim schafen oft in die Bauchlage. Er kann sich noch nicht umdrehen, daher wird er irgendwann zornig und vorbei ist es mit schlafen. Auch ist mir die Bauchlage noch zu gefährlich.

Seither hatte ich ein Stilllissen im Bett befestigt, damit das Bett schmaler ist und er sich nicht drehen kann. Nun wird er zu mobil dafür und ich hab's zu seiner Sicherheit entfernt.

Was macht ihr? Hat mir jemand ein Tipp?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2012, 01:52:16 GMT+2
Maxianja meint:
Hallo,
nur keine Panik. Meine Tochter schläft seit ihrer Geburt in Bauchlage. Sie ist im Stillbett neben mir und meine Hebamme meinte, es kann nichts passieren. Meine Tochter dreht dabei den Kopf hin und her und kann sich abstützen. Hatte daher ebenfalls keine Bedenken. Kenne inzwischen viele Babys, die in Bauchlage schlafen.

Veröffentlicht am 21.09.2012, 08:00:21 GMT+2
Danke für deine Antwort :-)

Es ist ja auch so das er dann nach kurzer Zeit zornig wird und dadurch wieder hellwach wird.
Und das ganze machen wir x-mal in der Nacht durch *gähn*

Naja müssen wir wohl noch eine Weile durch

Veröffentlicht am 21.09.2012, 16:08:13 GMT+2
Gloria meint:
Mein Sohn schläft auch seit der Geburt in Bauchlage. Inzwischen dreht er sich selbst munter hin und her - mit 4 Monaten. Also denk ich, du solltest ihn einfach so schlafen lassen, wenn er es möchte. Mein Kleiner wird auch öfter sauer wenn er auf dem Bauch liegt, das liegt aber daran, dass er versucht zu krabbeln und das einfach noch nicht klappt ;)
Lass ihn doch tagsüber viel auf dem Bauch liegen, dann lernt er auch schnell wie er sich wieder zurückdrehen kann. Du kannst ihn dabei sicher auch unterstützen indem du ein Spielzeug immer weiter von einer Seite zur anderen über seinen Kopf führst, sodass er beim hinterhergucken irgendwann einfach "umfällt".

Veröffentlicht am 24.09.2012, 09:49:31 GMT+2
Kunde2525 meint:
Hallo Isabell,ich habe selbst 7 Kinder ,und inzwischen 5 Enkelkinder dazu ,und einige Erfahrung im Kinderversorgen.-Schon mein erstes Kind habe ich auf dem Bauch schlafen lassen (obwohl er es garnicht wollte ),weil vor 42 Jahren von Ärzten und Hebammen gesagt wurde,Neugeborene ,natürlich ohne Kopfkissen,auf den Bauch zu legen.Auch im Kinderwagen.Gottseidank kamen Kinderwagen mit Rundumpanoramafenstern auf den Markt,und natürlich hatte ich einen.-Also: Lass Dein Kind sich ruhig so hinlegen,wie es möchte,am gesündesten ist es,abwechselnd das Kind auf die rechte Seite zu legen,danach auf die linke,das nächste Mal auf den Rücken,danach auf den Bauch. Ich habe mir aber auch nicht immer gemerkt ,auf welche Seite ich das Baby gelegt hatte....Alle meine Babys sind wohlauf,haben wunderschön geformte Köpfe bekommen,und sind auch sonst sehr gesund. Also hör ruhig auf Dein Baby und Deinen Instinkt und Du wirst alles richtig machen- liebe Grüsse an Euch Beide von Hannah

Veröffentlicht am 25.09.2012, 09:45:58 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 25.09.2012, 09:49:47 GMT+2
Hallo Hannah

Danke für deine Antwort.
Schön... mit so vielen Kindern hast du jede Menge Erfahrung :-)

Vielleicht habe ich einfach zu sehr Angst. Egal ob meine Hebamme, Kinderarzt, ja sogar im Krankenhaus haben mir eingeschärft, dass die Bauchlage zu gefährlich ist.

Mein Schatz ist ja nun schon 8 Monate, da hat er schon seinen eigenen Willen wie er liegen möchte. Anfangs hasste er Bauch- oder Seitenlage. Und wehe ich habe das versucht ... oh oh! Musste extra ein spezielles Kissen kaufen damit sein Köpfchen nicht verformt.
Tja und nun liebt er alle Stellungen, egal wie krumm sie sind, aber Hauptsache nicht auf dem Rücken.

Veröffentlicht am 22.10.2012, 11:57:59 GMT+2
brekeke meint:
Hallo Isabel,

mein Kleiner ist 2,5 Jahre. Er wollte am Anfang nur seitlich liegen und ab ca 2 Monaten nur am Bauch und da er sich auch sehr bald allein am Bauch drehen konnte, hat er auch gemacht was er wollte. mit 4 Monaten hat er sich sogar beim Wickeln immer am Auch gedreht- das hat mich genervt, aber irgendwann habe ich es gelernt ihn auch am Bauch zu wickeln. Er hat auch als kleines Baby den Kopf schon gut links und recht in der Bauchlage drehen können. Meine Hebamme hat mich auch beruhigt, dass ich ihn lassen soll, den zwingen hätte er sich ohnehin nicht lassen. Und er hat jetzt auch einen wunderschönen Kopf, weil er nie am Rücken lag (bis zum Sitzalter auch nicht im KiWa- war ein Tragling). Ab ca 1 Jahr legt er sich nun auch am Rücken hin und überhaupt dreht er sich in alle möglichen Lagen. Ich würde Deinem Sohn da auch den Willen durchgehen lassen. er ist groß genug, dass er liegt, wie er es mag. Und wenn man auch sein Gefühl hört, dann macht man das schon richtig.

Veröffentlicht am 29.12.2012, 23:06:15 GMT+1
Ron.K meint:
Haben das Problem auch mit unserem Sohn.Die ersten 3 Monate konnte man ihn auf den Rücken legen und er hat prima geschlafen. Dann war es vorbei mit der Ruhe.Er hat ständig geschimpft wenn man ihn zum schlafen auf den Rücken gelegt hat.Dann hat er ja gar nicht mehr daran gedacht zu schlafen.Bis wir ganz schnell heraus gefunden haben das er viel lieber auf dem Bauch schlafen möchte.Das war vor 4 Monaten.Die im Krankenhaus und unser Kinderarzt haben gepredigt das Kind nicht auf den Bauch zum schlafen usw. Ihr wisst schon was ich meine.Aber das Problem beim auf-dem-Bauch-schlafen ist das das Baby,wenn es auf dem Bauch liegt,mit dem Gesicht in die Matratze einsinken und Ersticken kann.Das passiert aber nicht wenn man ein Rosshaarkissen benutzt.Das haben wir bei unserem grossen schon genommen.Da schwören wir drauf.Es ist schön flach und der Krümel kann nicht mit dem Gesicht einsinken.Hab auch immer Panik wegen diesem plötzlichen Kindstod auch weil der bei uns in der Familie schon 2 Opfer gefordert hat und weil das meistens Jungs betrifft und wir nunmal 2 Jungs haben.Ansonsten ist bei uns auch für ausreichend Lüftung gesorgt und geraucht wird bei uns auch nicht.

Veröffentlicht am 30.12.2012, 09:18:42 GMT+1
H. Stucki meint:
Hallo
Der plötzliche Kindstod beschäftigte uns auch enorm vor allem da auch unsere Tochter lieber auf dem Bauch schlief. Mit einem "Stütz-Rollen-Kissen haben wir sie in seitlicher Lage zum Schlafen gelegt. Es war sehr hilfreich - den die Kleine konnte sich so nicht auf den Rücken drehen. So ab dem dem 6 Monat schlief sie in ihrem eigenen Zimmer und lag da auch meistens auf ihrem Bauch. Sie schlief ohne Kissen mit einem Baumwolldeckchen und war immer in einem Strampler mit Füsschen. Nun was soll ich sagen, heute ist sie 4.5 und schläft immern noch am liebsten auf dem Bauch.

Veröffentlicht am 06.01.2013, 21:20:34 GMT+1
Ich kann hier niemandem zustimmen, der Bauchlage und plötzlichen Kindstod verharmlost, indem die eigene Erfahrung mit Bauchschläfern eingebracht wird. Der plötzliche Kindstod tritt "nur" bei 4 von 10000 Kindern auf, ist aber trotzdem die häufigste Todesursache bei Säuglingen. Auch wenn nur wenige medizinische Ursachen für den Kindstod gefunden wurden, gibt es Belege für den Kindstod begünstigende Faktoren, wie zu warme Zimmer oder Kleidung, Rauchen der Eltern, kein Stillen und eben auch Bauchlage.

Ich habe zwei Söhne (PS: Wahrscheinlichkeit bei männlichen Säuglingen ist 60% bei weiblichen 40%) im Alter von 1 1/2 Jahren und 2 Monaten. Beide schlafen fast nur auf dem Bauch, Rücken- und Seitenlage geht nur selten. Am Anfang haben wir meinen ersten Sohn immer auf dem Bauch schlafen gelegt, weil er anders nicht einschlafen konnte und haben nach ca. 30 Minuten versucht, ihn auf die Seite oder den Rücken zu drehen. Das hat nicht immer funktioniert und außerdem war das für die eigene Nachtruhe auch nicht förderlich, aber unsere Bedenken waren einfach zu groß.

Wir haben uns bald das Babyphon mit Sensorplatten zugelegt, die die Kindsbewegung registrieren und Alarm schlagen, wenn Sie eine bestimmte Zeit ausbleibt und alle (!) schlafen seitdem besser. Die Dinger sind absolut zuverlässig. Die häufig zu lesende Kritik von Fehlalarmen kann ich zum einen nicht bestätigen (2 Fehlalarme seit 14 Monaten) und zum anderen muss ich sagen, lieber ein Fehlalarm zu viel, als ein echtes Problem nicht erkannt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2013, 06:46:22 GMT+1
JR meint:
Hallo! Ich finde es erschreckend, dass hier Bauchlage als problemlos und sicher dargestellt wird! Auch wenn du 7 Kinder in bauchlage groß gekriegt hast, genau die Zeit, in der die Bauchlage propagiert wurde, ist heute der Grund für all die Warnungen! Denn nur durch die Bauchlage ist die Säuglingssterblichkeit massiv angestiegen! Nicht ohne Grund warnen Mediziner und Hebammen davor! Und wenn man schonmal einen gesunden aber toten Säugling gesehen hat, ist man auch gerne vorsichtig!
Nun zur frage oben: wenn dein Sohn mobil genug ist, sich selbst auch den Bauch zu drehen, darfst du ihn auch so schlafen lassen, denn dann hat er auch genug Kopfkontrolle um sich aus schwierigen Situationen zu befreien! Stillkissen im Bett ist allerdings lebensgefährlich, da er sich da reindrehen kann und u.U. Den Kopf nicht mehr rauskriegt und ersticken kann! Wenn er in bauchlage schimpft, hilft es leider nix: entweder immer zurückdrehen oder mal schimpfen lassen... Wenn du bauchlage unterbinden willst, solltest du eher auf spezielle lagerungskissen zurückgreifen, die extra für Babies geeignet sind. Ich bezweifle aber, dass deine Nächte dadurch ruhiger werden...^^ glaub mir: auch diese Zeit geht vorbei!
BTW: meine Tochter hat auch an liebsten auf dem Bauch geschlafen. Sie konnte aber auch seit Geburt den Kopf sehr gut hoch nehmen und kontrollieren. Dennoch hat sie nur in seltenen Ausnahmen nachts auf dem Bauch gelegen, nur wenn es gar nicht anders ging, in den Nächten habe ich aber kaum geschlafen... Seit sie sich frei drehen kann ist seitenlange ihre lieblingsposition.

Veröffentlicht am 17.01.2013, 23:25:03 GMT+1
Claudia meint:
Ich denke da ist ein Grossteil Panik mache, die Mediziner haben wie Hannah gesagt hat vor Jahren behauptet NUR die Bauchlage sei sicher, dann die Seitenlage, jetzt nur die Rueckenlage... Vielleicht behaupten sie in 10 Jahren wieder dass man Babys nur auf dem Bauch schlafen lassen soll. Der ploetzliche Kindstod ist ja statistisch sehr selten, und auch bei Erwachsenen gibt es ploetzliche Todesfaelle im Schlaf. Beim ersten Kind ist man eben noch sehr besorgt, ich denke alle weiteren Kinder laesst man in der Lage schlafen in der sie am besten (und laengsten) Schlafen!

Veröffentlicht am 18.01.2013, 14:59:26 GMT+1
Danke für eure Nachrichten 😊
Das Kapitel Bauchlage ist bei uns abgeschlossen.
Mein süßer ist nun 1 Jahr und schläft wie es ihm am besten gefällt.

Jedoch muss ich sagen, ich habe ihn dennoch (wenn ich es bemerkte) und er tief geschlafen hat auf den Rücken gedreht. Oder ihn mit Stilllissen am rumdrehen gehindert (natürlich gut gesichert unter dem Leintuch und nicht lose reingelegt) Vor allem in der Phase als er sich noch nicht selbstständig hin und herdrehen konnte. Normalerweise bin ich ein kritischer Mensch. Nur wenn zum heutigem stand die Mediziner abraten, dann will ich das einfach mal glauben.

Ob ich das bei meinem zweiten Kind anders machen würde, ich denke nicht.
Es hat mich zu sehr beruhigt das ich versuche ein Risiko gering zu halten.
Was irgendwann mal in zig Jahren sich wohl wieder ändern könnte... hmmm ... klar kann schon sein, nur hätte ich es mir nicht verziehen wenn was passiert wäre und ich über die Gefahr Bescheid wusste.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in baby-ausstattung Diskussionsforum (997 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  10
Beiträge insgesamt:  13
Erster Beitrag:  19.09.2012
Jüngster Beitrag:  18.01.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt