Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic WS HW16

Portokosten von und nach Österreich


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 121 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 18:03:15 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 05.01.2017, 18:11:39 GMT+1
Andy meint:
Was ist der "richtige Tarif"? Wenn man eine relativ teure DVD/CD etc. verschickt, dann kostet es 9,75 Euro.
Per Einschreiben geht nur in Verbindung mit Priority und das kostet 6,90 Euro, plus 2,85 Euro Einschreibegebühren.
5,50 Euro ist der langsamste Versand (ohne Extra-Leistungen) und der kann bis zu 10 Tage dauern. Dann verkaufen Sie mal etwas bei Amazon oder Ebay und lassen den Kunden 10 Tage warten. Viel Spaß dabei.

Wenn man Pech hat, dann ist die Post nicht in der Lage die Sendung zuzustellen. Kommt so eine Sendung zurück, dann zahlt man dafür noch einmal 10 oder 20 Euro. Damit hat man dann knapp 30 Euro ausgegeben und der Kunde hat den Artikel immer noch nicht.

Die deutsche Post berechnet keine zusätzlichen Gebühren für nicht zustellbare Sendungen. Außerdem übernimmt sie die Zustellung von Zollsendungen kostenlos, wo die österreichische Post auch noch mal 10 Euro verlangt.

Bekommt man also in Österreich eine Sendung aus den USA und sie ist zollpflichtig, dann zahlt man 20% Einfuhrumsatzsteuer, plus Zoll, plus 10 Euro Gebühren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 17:59:11 GMT+1
Prometheus77 meint:
Wenn Du mir jetzt zeigst, wo ich was anderes behauptet habe, macht Dein Einwand Sinn. Ansonsten ist er einfach nur dämlich und irrelevant.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 17:42:04 GMT+1
Andy meint:
lololol und wem gehört "DHL"? Nicht zufällig der deutschen Post?!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 16:08:46 GMT+1
franz meint:
Da ich immer wieder Pakete von Österreich nach Deutschland versende, nerent mich wirklich langsam die horrenden Transportkosten und finde dies eigentlich als beledigende Frechheit. Allein, man kann als Konsument hier leider nichts machen.

Kann mir aber hier jemand mitteilen, welche Möglichkeiten es zwischenzeitlich gibt, einen günstigeren Versand als österr.Post etc.etc, von Österreich nach Deutschland zu finden. Ich wäre sehr dankbar dafür

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 15:29:24 GMT+1
Prometheus77 meint:
Ja. Das wäre doch was. ;-) Wie auch immer, das festhalten an den Landesgrenzen und damit erhöhte Portokosten gehört abgeschafft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 11:57:32 GMT+1
RodFlanders meint:
Dann verlange ich aber auch, dass ich für ein Päckchen von Frankfurt nach Offenbach (5 km) deutlich weniger zahle als für ein Päckchen von Berchtesgaden nach Flensburg(1100km).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 11:28:00 GMT+1
Prometheus77 meint:
Nichts Unfug. Sondern schlicht die Erklärung. Dass die deutsche Post x-fach grösser ist und wohl auch schon dadurch gegebenenfalls andere Preise hat, sieht keiner. Es geht auch absolut nicht darum wer nun besser ist. Ist beides der selbe Scheiss und doppelte Portogebühren, nur weil es ein paar km über die Grenze geht, der Weg gesamt aber kürzer ist, ist Abzocke (egal ob nun von Deutschland nach Österreich oder Österreich nach Deutschland). Sollte in einem vereinten Europa nicht mehr der Fall sein. Und man kann eine DVD sehr wohl auch für 5,50 € nach Deutschland schicken. Man muss halt den richtigen Tarif und Verpackung auswählen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 11:11:19 GMT+1
Andy meint:
Unfug! Al hat Recht! Der Zusammenhang ist das über das Porto Deutschland - Österreich geschimpft wird. Während man in Österreich Horror Portokosten zahlt.

Ein österreichischen Anbieter ist, bei den Preisen, ja überhaupt nicht konkurrenzfähig. Wenn man für eine DVD oder 2CD knapp 10 Euro Porto nach Deutschland zahlt, aber von Deutschland nach Österreich oder in die USA nur 1 Drittel des Preises.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 10:59:30 GMT+1
Prometheus77 meint:
Ich habe das Posting im Zusammenhang gelesen und auf die Frage geantwortet warum die selbe Leistung in Österrreich mehr kostet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 10:49:36 GMT+1
Al Bundy meint:
Dann darf man darüber jammern, wenn man aus Deutschland 12 Euro Porto zahlen muss? Selber aber weitaus mehr zahlen müsste, wenn man den gleichen Artikel nach Deutschland schickt?

Wenn schon, dann bitte das Posting im Zusammenhang lesen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 10:46:02 GMT+1
Al Bundy meint:
Die Roaming Gebühren sind doch nur ein Trick gewesen. Dafür sind die Handy Tarife kräftig gestiegen. Es ist heute meist günstiger, wenn man sich ein "freies Handy" selber kauft, als bei einem Anbieter ein Handy mit Vertrag zu kaufen.

Vor ein paar Monaten kostete das Lumia 950 bei T-Mobile 499 Euro + Tarif. Das Handy kostete bei Microsoft 299 Euro, inkl. Display Dock, was normalerweise auch noch mal um die 100 Euro kostet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 10:44:03 GMT+1
Prometheus77 meint:
Weil die deutsche Post halt andere Tarife als die österreichische hat. Ganz einfach. Kann ja jedes Unternehmen seine eigenen Preise festlegen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 10:42:30 GMT+1
Prometheus77 meint:
Ja. Das regt mich auch immer auf. Zumal ich an der deutschen Grenze wohne und ich immer das doppelte bezahlen soll, nur weil es noch 5 km über die Grenze geht. Kanns mir nur so erklären, dass beide Unternehmen (DHL bzw. deutsche und österreichische Post) mit ihren vollen Gebühren zulangen. Zum Glück gibt es mittlerweile einige Geschäfte im deutschen Grenzort, die gegen geringe Gebühr deutsche Postsendungen entgegen nehmen. Da habe ich schon einen Haufen gespart.

Veröffentlicht am 05.01.2017, 10:30:47 GMT+1
Kann man das nur mit dem Glauben erklären, man sei Monopolist. Ich hatte einmal einen Drucker (Canon, praktisch nicht gebraucht) verscherbelt. Ein Bestattungsunternehmen aus Dresden hat zugeschlagen. Die Versandkosten aus Österreich hätten so an die 30 € ausgemacht. Bin dann nach Mittenwald gefahren. Dort gings dann für 3,60 €. Wir sind ja "eigentlich" in der EU. Dort wird alles vereinheitlicht. Die Roaming Gebühren im Mobiltelfonbereich werden versenkt. Aber an die Portogebühren denkt niemand (wahrscheinlich schon, aber man hält still, bis sich jemand aufregt, Campact wäre so eine Möglichkeit).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 10:22:43 GMT+1
Al Bundy meint:
Wenn Sie mir erklären können, wieso eine Sendung von Österreich nach Deutschland knapp 10 Euro kostet.
Die gleiche Sendung von Deutschland nach Österreich aber nur 3,45 Euro, dann erkläre ich Ihnen das gerne.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2017, 09:15:34 GMT+1
Frank Dorner meint:
Wenn mir einer erklären kann, worin die Mehrkosten bei DHL für einen Versand von München nach Wien gegenüber München nach Hamburg liegen (doppelte Entfernung) wäre ich dankbar. 12.- € gegenüber 3.-€ für die halbe Leistung ist heftig! Vielleicht geht das mit Liefertraum besser?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.08.2016, 02:25:36 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 25.08.2016, 02:27:51 GMT+2
Bei der Post hast mit Pech auch für eine CD die klar in den 4,60€ Tarif (Breite, Länge, Höhe, Gewicht) liegt deine 9€, weil die dort unfähig sind das richtig zu berechnen. Mir ist das schon oft passiert, einen Tag sind es nach die richtigen 4,60 am anderen Tag sind es 7€ dann wieder 9€ für den gleich Artikel in der selben Verpackung! Werfe das mittlerweile selbstfrankiert in die gelben Kästen, damit ich nicht zu den oft unfähigen Leuten bei der Post muss. Pakete sende ich generell nur mehr über Hermes, da auch günstigeren Deutschland Tarif!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2015, 00:44:56 GMT+2
Meni meint:
Ich nutze Liefertraum.at die arbeiten mit der Post AT zusammen und
Ich hab mein Paket 1 Tag später. Kostet mich 4,95€ Zudem haben die oft noch versandkostenfreihe Gutscheine im Angebot.

Veröffentlicht am 03.09.2015, 20:15:48 GMT+2
Andrew meint:
Hat jemand Erfahrung mit LogIX, wenn man nicht gerade in der nähe der Annahmestelle wohnt, und etwas(zB.Bücher) von Österreich nach Deutschland versenden möchte.

Würde gernde Bücher nach Deutschland versenden, ist aber bei diesen Tarifen fast sinnlos.

Die Österr. Post ist der Wahnsinn!!-ein Buch als Brief bis max.24mm Stärke kostet 7,20€, ist der Brief 25mm stark kostet das 9,90€-KRANK!!!!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2015, 19:35:19 GMT+2
Knallfrosch meint:
Sorry, war mein Fehler. Logoix (www.logoix.com) heißt der Dienst...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2015, 16:24:00 GMT+2
tacexus meint:
Ich finde unter 'Kalixa' nur ein Unternehmen für vermeintlich Prepaid Karten..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2015, 16:21:21 GMT+2
Knallfrosch meint:
Über Kalixa kannst Du auch von AT nach DE schicken. Online ausfüllen, ausdrucken, einfach in der Österreichischen Post abgeben, Du kommst ca. 30-50 % günstiger weg. Mach ich recht häufig.
Schau Dir einfch deren Seite genau an, da steht alles.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2015, 14:10:15 GMT+2
franz meint:
das ist wirklich eine super Sache. Aber ich suche dringend einen günstigen Versand von ÖSTERREICH nach Deutschland. Unsere Versandfirmen haben ja horrende Preise und darum verkaufe ich nichts mehr nach deutschland.

Veröffentlicht am 13.07.2015, 12:19:28 GMT+2
Andy meint:
Es gibt viele Tricks wie man Versandkosten nach Österreich zu sparen. Um nur ein Beispiel zu nennen: http://liefertraum.at

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2015, 12:18:33 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 13.07.2015, 12:19:59 GMT+2]
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Angebote der Woche Diskussionsforum (102 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  50
Beiträge insgesamt:  121
Erster Beitrag:  13.06.2013
Jüngster Beitrag:  05.01.2017

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 11 Kunden verfolgt