Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17
Kunden diskutieren > AutoRip Diskussionsforum

WAS soll "Auto Rip" bringen?!?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 263 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 04.03.2017, 09:22:06 GMT+1
Ich habe die CD von Jonas Kaufmann "Romantic Aries" gekauft. Ich möchte sie als ganz normale CD benutzen und nicht als AutoRip. Ist das möglich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.08.2016, 19:07:53 GMT+2
Zitat: martin meint:
Was ist daran falsch dass die GEMA den gerechten Lohn für Komponisten und Texter einfordert./Zitat

Der war gut.
Von wegen, den gerechten Lohn bekommen die Komponisten und Texter doch nur noch durch die vielen Auftritte der jeweiligen Gruppen oder Interpreten rein. An CDs und mp3s verdienen die Komponisten und Texter heutzutage kaum noch was da zuviel Geld in die Promo reingesteckt wird und die GEMA kaum bis gar nichts an die Komponisten und Texter weiterreicht.

Mal was zum Autorip Service von Amazon: Meistens hat man Glück, dass man 320kbit CBR mp3s bekommt aber das ist nicht immer so aber wie dem auch sei ist es ein sehr guter Service da man eben nicht immer und überall auf seine Cloud im Internet zugreifen kann. Es gibt sogar Räumlichkeiten in Behörden oder in Kliniken da hat man nicht einmal Zugang zum Handynetz. Ich für meinen Fall ich nutz beides CDs und mp3s denn, man braucht auch immer irgendwie ein Backup und Festplatten sowie gebrannte CDs halten numal nicht so lange wie gepresste CDs.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.06.2016, 09:28:32 GMT+2
martin meint:
Und warum lesen Sie nicht vor der Bestellung welches Format sie bestellen, da kann doch Amazon nichts dafür?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.06.2016, 02:04:44 GMT+2
Amazon Kunde meint:
Super geschrieben genau das Problem habe ich, habe eine uralte CD bestellt und nach 20 Jahren gefunden nun erfahre ich kann ich sie nur per Auto RIp bekommen, und habe schon bezahlt, das macht mich verrückt

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.04.2016, 06:17:08 GMT+2
Zombiethomas meint:
einige wollen old-shool die CD haben, die Arbeit des eines Klickes sparen oder Ihre Musik/Hörbuch einfach JETZT haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.01.2016, 17:38:44 GMT+1
martin meint:
Kann ich zustimmen auf welches andere Gerät dieser Größe bekommt man sonst
über 20 000 Songs? Und auch die Bedienung ist extrem einfach. Und ich habe auch noch kein einziges Stück vom iTunes Store bezogen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.01.2016, 02:21:34 GMT+1
habanero12 meint:
Die 320 würden reichen, aber der gain ist absolute banane. die aufnahme hört sich katastrophal an, sogar im vergleich zu soundcloud. Mehr als ein netter Gimmik ist die Funktion nicht. Die SQ ist einfach zu schlecht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2014, 22:54:58 GMT+1
Georg meint:
bei der Geschenk Option geht Autoripp nicht . Die sind ja nicht doof

Veröffentlicht am 22.11.2013, 08:59:57 GMT+1
shaboo meint:
"Und z. B. ein IPod von Apple ist auch kein Teufelswerk, man muß ja seine Musik nicht unbedingt vom iTunes Store beziehen. Ich war auch nie ein großer Apple-Fan, allerdings der iPod Classic ist für mich konkurrenzlos mit 160 GB und gut durchdachter Bedinung. Habe aber noch nie etwas vom iTunes Store bezogen."

Was spricht denn bitte dagegen, seine Musik bei iTunes zu kaufen - insbesondere auch noch als Besitzer eines iPod? Ich habe echt keine Ahnung, woher ständig dieses ganze blinde Apple-Gehate kommt. Der iTunes Store ist, was den Online-Kauf von Musik angeht, nicht besser oder schlechter als tausend andere Anbieter auch - und was das Format (256kbit AAC) oder die Reinhörbarkeit (i.d.R. 90 Sekunden) angeht, häufig sogar besser. Und glaubt hier wirklich irgendjemand ernsthaft, andere Firmen, wie Amazon, Samsung, Microsoft oder wer auch immer, wären "besser", "fairer", "netter", weniger ausbeuterisch veranlagt oder weniger auf Umsatz und Gewinn versessen als Apple?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2013, 08:47:07 GMT+1
wW meint:
Schau doch einfach in die autogerippte Datei:
Ja, im ID3- Tag ist ein unheimlich langer eintrag mit Http, ID und und und.
Wenn Du das als wirklich deine Datei gestalten willst, dann mußt Du diese
Zeile wohl entfernen oder eben doch noch einmal rippen. Auf jeden Fall
solltest Du diese so erhaltenen Dateien auf deimem Server umbenennen,
damit sich diese Dateien nicht jemand über eine Freigabe einfach so für
sich herunter holt - ohne Dein wissen... das wäre auch nicht so toll.
Wenn dann wirklich mal jemand die trotzdem einfach kopiert, dann wird
der- (vor allem die-) jenige sich nicht um den Dateinamen scheren.

Ich habe jedenfalls die Dateien zur Sicherheit editiert = ohne unnötige Einträge in der jeweiligen Datei auf mein(e) Netzlaufwerk(e) kopiert...
pauschal aus Prinzip.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.11.2013, 00:40:20 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2016, 17:42:37 GMT+1
martin meint:
Was ist daran falsch dass die GEMA den gerechten Lohn für Komponisten und Texter einfordert.

Und Amazon wird kaum kontrolieren ob der Knde seine gekaufte CD verschenkt oder selbst behält.

Man kann es mit der Panikmache schon übertreiben.

Und z. B. ein IPod von Apple ist auch kein Teufelswerk, man muß ja seine Musik nicht unbedingt vom iTunes Store beziehen. Ich war auch nie ein großer Apple-Fan, allerdings der iPod Classic ist für mich konkurrenzlos mit 160 GB und gut durchdachter Bedienung. Habe aber noch nie etwas vom iTunes Store bezogen.

Veröffentlicht am 17.11.2013, 00:01:35 GMT+1
Manni meint:
Wir werden doch sowieso von jedem verarscht: Wird ein MP3-Player gekauft, ist GEMA beteiligt. Gleiches bei PC's, Smartphones, Datenträger oder Scanner. Praktisch jedes Element ist GEMA-Pflichtig, doch wer Kopien zieht, macht sich strafbar.
Mich kotzt das allmählich an und deshalb sage ich: Nutzt die Möglichkeit, wenn sie Euch gefällt.
Mir persönlich ist das zu kompliziert. Wer die Amazon-Bedingungen liest, wird feststellen, dass CD's, die verschenkt werden, nicht heruntergeladen werden dürfen. Als Geschenk markierte Artikel kommen garnicht erst in den Cloud und wer CD's erst nach dem Download zurückschickt - und sei es originalverpackt, hält die Anbieter wohl für dämlich. Die merken doch, wer was herunterlädt...
Ach ja, warum kompliziert? Weil ich nichts von Apple halte und daher alles boykottiere, was von dort kommt. Die haben schon alle meine SMS', alls Kontaktaden, alle Internetbewegungen vom damaligen iPhone und greifen nun auch noch zu meiner Musik? Ohne mich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.11.2013, 01:41:24 GMT+1
martin meint:
Paranoid, genau richtig . Ihre These ist schon arg an den Haaren herbei gezogen.

Da dürfte ja niemand mehr seine Musik auf Festplatte speichern, schon ein Mp3 Player wäre nach dieser These gefährlich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.11.2013, 00:53:06 GMT+1
GNAMPF meint:
Vorallem wenn es dann mal Schiefgeht.
Nach einem Hack, oder Verlust des Laptops landen die Autorip MP3s in einer Tauschbörse. Man kann das sogar absichtlich machen um jemanden zu schaden. Einfach vom Rechner des Opfers die MP3s auf sämtlichen Tauschbörden hochladen - Fertig. Man muss nur noch warten.

Nachdem sich diese MP3s tausendfach verbreitet haben, erhält das ahnungslose Opfer Morgens um 6 Uhr Besuch von der Polizei samt 2 Anwälten von Sony, Universal und Co. samt Durchsuchungsbefehl. - Die nehmen dann einem auch sämtliche PCs und Handys im Haushalt mit.
Am ende kommt man nicht mehr aus der Nummer raus und wird als böser Filesharer richtig verknackt.

Man steht dann vor immensen Gerichtskosten und einer Strafe die es in sich hat.
Wenn der Verursacher sich Geschickt anstellt gibt es nicht mal Spuren.
Da dann SÄMTLICHE beweise gegen den eigentlich legitimen Käufer sind kommt man nicht mehr raus.

Kann sein dass ich Paraoid bin, aber mir wäre das zu heikel.

Veröffentlicht am 07.11.2013, 00:57:10 GMT+1
B. Michael meint:
Ich versteh die Diskussion nicht. Einem geschenkten Gaul schau man nicht ins Maul. Ist doch kostenlos und wem es nicht gefällt, der brauch es doch nicht nutzen.
Ich jedenfalls war erstaunt, was ich alles an Cd´s bei Amazon gekauft habe.
Aber man kann natürlich auch meckern um des Meckerns wegen. Dafür soll unsere Nation ja berühmt sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2013, 21:56:16 GMT+2
Ich bin ebenso begeistert. Habe gerade zwei Alben zu je 5,99 bestellt und habe nun die Musik bereits als mp3 und kann selbst meine alten gekauften CDs auf ipad und iPhone hören. Super service Amazon!! Bin positiv überrascht.

Veröffentlicht am 08.10.2013, 15:23:45 GMT+2
Serse53 meint:
Gibt es eigentlich Qualitätsunterschiede bei MP3, die direkt als MP3-Download gekauft wurden und MP3, die im Rahmen von Autorip zur Verfügung gestellt werden? Zumindest suggeriert die Preisgestaltung hier einen Qualitätsunteschied.
Beispiel:
Die Mahler-Sinfonien unter Sinopoli
Die Symphonien, Orchesterlieder (Eloquence)
kosten als CD-Box mit Autorip 24,99 EUR, nur als MP3-Download aber 52,99 EUR (wobei ich die Preisgestaltung hier eh recht schwachsinnig finde. Wer zahlt schon mehr als das Dopplte der CD-Box für die MP3s.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.10.2013, 21:08:03 GMT+2
J. Wilkes meint:
Du bist ja schon ganz schön indoktriniert.
Doch, genau das darf man: http://privatkopie.net/

Abgesehen davon - dauerhafte Kopien will ich ja auch nicht verbreiten, aber eine CD kann ich im Freundeskreis verleihen (und hoffentlich wiederbekommen!). Aber bei Dateien soll das dann illegal sein? Da stimmt was nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2013, 13:38:50 GMT+2
geierlein meint:
wer kauft sich denn ein MacBook?
apple ist ja genau der Hersteller der ganz groß ist wenns darum geht User vorzuschreiben was er kaufen, einbauen und nutzen darf.
Und für diese Einschränkungen bezhalst du noch einen ordentlichen Aufschlag.
Kauf dir ein Windows Notebook und hast kein Problem. zudem bist du freier in der softwareauswahl und sparst dir ein haufen Geld das du in Amazon Musik investieren kannst.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2013, 12:52:45 GMT+2
BM meint:
Dass bisher nur 11 von 32 Kunden diesen Beitrag hilfreich fanden, bestätigt leider nur die Einstellung der Ottonormalverbraucher zu diesem Thema, wie auch zu jedem anderen, wie Vorratsdatenspeicherung, Mautbrücken, NSA, Tempora, Prism... Ich kaufe nur CDs und rippe selber, damit darf man dann auch seine Freunde/Familie versorgen (Recht auf Privatkopie). Aber das verstehen viele unkritische Bürger natürlich nicht.

Veröffentlicht am 21.09.2013, 11:55:12 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 21.09.2013, 11:56:56 GMT+2
Roxio meint:
Man kann sich auch ganz normal ein Album kaufen und selber auf PC rippen! Ist doch ganz leicht, mit der entsprechenden Software. Und dann kann man es sogar in Flac oder WAV rippen, da 1:1 Qualität zum original!

Veröffentlicht am 19.09.2013, 21:05:31 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 19.09.2013, 21:06:14 GMT+2]

Veröffentlicht am 15.09.2013, 22:37:06 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 21.09.2015, 12:50:10 GMT+2]

Veröffentlicht am 15.09.2013, 21:44:32 GMT+2
shaboo meint:
Trotzdem würd's mich interessieren, in welcher Weise iPad-Besitzer von AutoRip mehr haben sollen als normalsterbliche Nicht-Apple-Jünger. Spontan würd' ich das für Humbug halten ...

Veröffentlicht am 15.09.2013, 11:31:48 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 21.09.2015, 12:50:14 GMT+2]
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in AutoRip Diskussionsforum (84 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  105
Beiträge insgesamt:  263
Erster Beitrag:  26.06.2013
Jüngster Beitrag:  04.03.2017

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 12 Kunden verfolgt