Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17
Book Of The Key (feat. Tony Levin, Mike Keneally, Lewis Pragasam & Jeff Gauthier)

Book Of The Key (feat. Tony Levin, Mike Keneally, Lewis Pragasam & Jeff Gauthier)

11. Januar 2007

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 11. Januar 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
12:16
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
2:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
3:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
23:24
Nur Album
5
3:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
3:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
2:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
16:20
Nur Album
10
2:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. Januar 2007
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2007
  • Label: Jester Records
  • Copyright: ℗© 2004 Jester Records
  • Gesamtlänge: 1:13:27
  • Genres:
  • ASIN: B001RQXVAC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 484.314 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Kundenrezensionen auf Amazon.de
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 5.0 von 5 Sternen 2 Rezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Pearl 29. Oktober 2013
Von Robyne - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
This is a gem. It quickly became part of the music in regular rotation for me. I have listened so many times I can hear it in my head. The title track is a masterpiece of progressive composition and performance. An engaging listen from start to finish. Highly recommended.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Book of the Key rewards the listener 20. Juli 2005
Von Nama Shivaya - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
Book of the Key is guitarist Anthony Curtis with bass great Tony Levin, Frank Zappa's stunt guitarist Mike Keneally, drummer Lewis Pragasam, violinist Jeff Gauthier, and Ronan Chris Murphy on harmonium. Recommended if you like King Crimson, Mahavishnu Orchestra, and Dream Theater. Highlights of this album include the moody and slightly mournful "Ruins" that somehow rises as it falls--probably a result of the snappy drumming by Pragasam, Gauthier's hauntingly beautiful violin work, and Curtis' exploration of the nine-note scale. "Gallabalba" showcases Tony Levin on Chapman Stick. The pace is fast and the energy is in-your-face, something like a power trio on steroids and laughing gas. "Hymn to Helios" is built around Curtis' feedback guitar and recalls "Blue Body of Water" from his work with BOOM. Fusion and prog fans should enjoy the epic title track clocking in at 23:24. It's a journey through some weird landscapes you might not experience anywhere else. One of my favorite songs is the threnody "From Towers to the Dome of Heaven." When I hear the siren in the background, the violin, the hand drumming, and Curtis' surprisingly delicate guitar work I'm reminded that beauty and love may be the best solace. It's a dense and somewhat challenging album by a group of fine musicians that takes the listener to distant places.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.

Ähnliche Artikel finden