Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wie wir uns erfinden. Ein... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Wie wir uns erfinden. Eine Autobiographie des radikalen Konstruktivismus Broschiert – 2010

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95
EUR 24,95 EUR 19,65
63 neu ab EUR 24,95 3 gebraucht ab EUR 19,65

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Wie wir uns erfinden. Eine Autobiographie des radikalen Konstruktivismus
  • +
  • Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners: Gespräche für Skeptiker
  • +
  • Einführung in den Konstruktivismus: Beiträge von Heinz von Foerster, Ernst von Glasersfeld, Peter M. Hejl, Siegfried J. Schmidt, Paul Watzlawick
Gesamtpreis: EUR 56,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heinz von Foerster (1911–2002) war nach dem Studium der Physik in Wien in verschiedenen Forschungslaboratorien tätig, bevor er 1949 in die USA übersiedelte. An der Universität von Illinois gründete er das inzwischen legendäre Biologische Computer-Laboratorium – die Wiege jener Erkenntnistheorie, die später unter der Bezeichnung „Konstruktivismus“ für Aufsehen sorgen sollte. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, darunter: „Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners. Gespräche für Skeptiker“ (zus. mit Bernhard Pörksen), „Wie wir uns erfinden. Eine Autobiographie des radikalen Konstruktivismus“ (zus. mit Ernst von Glasersfeld) und „Teil der Welt. Fraktale einer Ethik“ (zus. mit Monika Bröcker).

Ernst von Glasersfeld, (1917–2010), als Österreicher in München geboren, arbeitete bis 1962 als Journalist in Italien. In den Jahren zwischen 1970 und 1987 wandte er sich als Professor für Kognitive Psychologie an der University of Georgia (USA) der Entwicklung der von Piaget begründeten konstruktiven Wissenstheorie zu. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter „Wege des Wissens. Konstruktivistische Erkundungen durch unser Denken“.


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wer sich dieses Buch zur Hand nimmt sollte auf einiges gefaßt sein. Allerdings im positiven Sinne! Ernst von Glasersfeld und Heinz von Förster beschreiben ihre Lebensgeschichten sehr lebendig und amüsant, so das man ganz vergißt das man eine Biographie des Radikalen Konstruktivismus in der Hand hält. Sie verstehen es brillant, auf anschauliche Weise die Ideen und Sichtweisen dieser Denrichtung darzulegen. Wer sich mit dem Thema des Konstruktivismus beschäftigen möchte sollte sich unbedingt dieses Werk besorgen, denn er bekommt einen wunderbaren Einblick in das Leben dieser zwei großartigen Denker des 20. Jahrhunderts und eine einmalige Einführung in den Radikalen Konstruktivismus. Sehr empfehlenswert!!!!
Kommentar 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Für Menschen, die sich bereits mit dem Konstruktivismus beschäftigt haben.

Zwei der drei Begründer des radikalen Konstruktivismus erzählen und plaudern vor sich hin. Entspannt menschlich mit langer Lebensspanne, wird Geschichte über die Jahrzehnte verknüpft. Eine nahezu unvorstellbare Menge an Zu- und Unglücksfällen verbindet sich zu dem, was die grundlegende Denkrichtung des Computerzeitalters werden sollte.
Gleich, ob ein Algorithmus für paralleles Rechnen, oder die Verbindung von Bewusstsein und Gewissen - das Buch ist voller neuer und voller Hintergründe bekannter Erkenntnisse. Es verbindet Vordenker des Internet, mit der Wiener Schule, die Ablehnung von Wissen an sich, mit den Grundlagen von Google. Selten gab mir ein Buch ein so mächtiges Heimatgefühl.
Die Person von Foerster, die permanent durchscheint, beantwortet zugleich eine der drängensten Fragen der Disziplin: wenn die Wirklichkeit in jedem einzelnen Menschen einzigartig konstruiert wird, der zudem beständig vergisst, wie können wir dann zusammen leben? Indem wir Mensch sind. Heinz von Foerster nicht nur als vorbildlicher Denker, sondern auch als denkendes Vorbild. Ernst von Glasersfeld hingegen als Inbegriff des Zweiflers, im ständigen Kampf mit der Substanz der Sprache.

Nicht zuletzt stellt das Buch die Wissenschaft an sich in Frage, mithilfe sehr vieler kleiner Geschichten aus der "wirklichen Welt". Die Antwort auf die Frage nach dem Sinn von Wissenschaft gibt dann das Buch als Ganzes. Nicht nur, weil es K. Popper direkt in die Zusammenhänge von Geschichte und Denkgeschichte bringt, sondern vor allem --- aber mehr möchte ich hier nicht verraten. Das sollte wohl jeder selbst einmal gefühlt haben...
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Diese Autoren haben eine Reihe sehr unterhaltsamer Gespräche zwischen sich aufgenommen, niedergeschrieben und nach einigen Verbesserungen der Abschrift(welche beide Autoren vornahmen), entstand das vorliegende Buch. Da die Bewertung eines Artikels immer vom Betrachter abhängt, will ich meine Rezension(und vor allem die 3 Sterne) begründen:

Dieses Buch enthält zwar viele tiefgreifende Aussagen, dient aber in erster Linie eher der Unerhaltung. Hauptsächlich erzählen sich die zwei Autoren Geschichten über ihre Leben, Ereignisse und Begegnungen. Vor dem Buchkauf hatte ich mich für das Thema Konstruktivismus interessiert und jetzt bin ich speziell an den praktischen Umsetzungen verschiedener Bereiche interessiert. Diesen Ansprüchen wurde und wird dieses Buch nicht gerecht. Nur deshalb 3 Sterne. Das Buch ist top und die Autoren zwei liebe und weise alte Menschen.

Ein allgemeines Wort zu den Optionen "Hilreich" und nicht "Nicht hilfreich"

Folgende Erklärungen beziehe ich jetzt nicht(nur) auf meine Rezensionen.

Bitte bewertet Rezensionen nicht danach, wie euch die Anzahl er Sterne gefällt(Ich muss zugeben, dass ich das auch schon häufig getan habe). Sondern bewertet sie bitte nach dem Inhalt. Ich habe schon die unpassendsten Rezensionen gelesen. Teilweise Rezensionen, die garnicht passen oder Rezensionen, die einfach viel zu kurz sind. Trotzdem werden solche noch(von manchen) als hilfreich bewertet, was diesen Leuten die Motivation gibt, so weiter zu machen.
Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das in Dialogform gehaltene Buch ist köstlich und kurzweilig zu lesen. Heinz von Foerster und Ernst von Glasersfeld erzählen u.a. aus einer Zeit, die Dekaden zurückliegt. Zum Beispiel, wie sie nach dem Zweiten Weltkrieg erste Kontakte zu allen möglichen interessanten Leuten knüpfen konnten, wie Glasersfeld einige Jahre im Sommer im Zelt in Italien lebte (aus Geldgründen), wie von Foerster seine erste Abhandlung über den Verlust von Erinnerungen schrieb oder wie beide zum Konstruktivismus kamen. Ein sonst nicht so leichtes Thema ist in lockere Konversation verpackt. Verständlich für Jedermann. Prima Einstieg in ein interessantes Thema.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden