find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. September 2014
Die persönlichen Differenzen mit Hyp, Mutt und Nod, den Mitgliedern einer ziemlich fiesen Dinobande, geraten sehr schnell in den Hintergrund, als Steine vom Himmel fallen und dafür sorgen, dass die Wasserzufuhr, die das Große Tal bisher versorgt hat, unterbrochen wird. Während die Erwachsenen sich vor lauter Sorge um die Zukunft gegenseitig angreifen, besinnen sich Littlefoot und seine Freunde, das Problem selbst anzugehen...

Es scheint, als habe man aus der mittelmäßigen ersten Fortsetzung gelernt. Bei diesem Streifen hat man wieder auf einige Mittel gesetzt, die bereits im ersten Film zu sehen waren. Dieser Umstand hat mir mit Blick auf die Authentizität gefallen, führt gleichzeitig aber auch dazu, dass man die Altersfreigabe bei diesem Film auf jeden Fall ernst nehmen sollte. Littlefoot und seine Freunde müssen hier nicht nur gegen den Durst und andere Dinosaurier kämpfen, sondern bekommen es zusätzlich mit einem verheerenden Brand und Scharfzähnen zu tun. Die Kämpfe und Probleme werden sehr realistisch dargestellt, weshalb man die ganz kleinen Kinder nicht unbedingt mit diesem Film konfrontieren sollte.

Moralisch und pädagogisch hat die zweite Fortsetzung natürlich auch wieder einiges zu bieten. Schon der Titel verrät, dass hier die Zeit des Teilens anbricht. Außerdem bietet der Film einen gut durchdachten und realistischen Blick auf die verschiedenen Welten, in denen sich Kinder und Erwachsene befinden. Während die Kinder zusammenhalten und sich dazu entschließen, die Probleme zu lösen, streiten sich die Erwachsenen in zunehmender Hysterie, wobei es ihnen eigentlich nur um Macht und Anerkennung geht. Diese unterschiedlichen Sichtweisen werden in drei verschiedenen Liedern ("Größer ist besser", "Ich bin stark", "Kinder wie wir") thematisiert, die einen wesentlich stimmungsvolleren Eindruck machen als die Songs aus dem zweiten Teil.

Meiner Meinung nach handelt es sich um eine der besten Fortsetzungen der Reihe. Wie schon im ersten Film wird die Situation der Dinosaurier mit einer gehörigen Portion Realismus dargestellt. Obwohl dieser Film nur ein Jahr nach dem zweiten Teil veröffentlicht wurde, sieht man doch deutlich, dass man sich wieder wesentlich mehr Mühe gegeben hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2010
Der 3. Film aus der Reihe "In einem Land vor unserer Zeit" ist sicher nicht der Beste, aber auch er bietet 68 min gute Unterhaltung mit dem sympathischen Dinosaurier Littlefoot und seinen Kumpanen, die diesesmal den Auswirkungen eines Meteorabsturzes entgehen müssen.
Gut gezeichnete, kindgerechte Unterhaltung mit den bekanten h#Helden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Die Probleme mit Hyp, Mutt und Nod, den Mitgliedern einer ziemlich fiesen Dinobande, geraten schnell in den Hintergrund, als Steine vom Himmel fallen und dafür sorgen, dass die Wasserzufuhr, die das große Tal bisher versorgt hat, unterbrochen wird. Während die Erwachsenen in großer Sorge um sich, das Tal und ihren Nachwuchs sind, besinnen sich Littlefoot und seine Freunde, das Problem selbst in die Hand zu nehmen.

Bei diesem Film hat man wieder auf Mittel gesetzt, die bereits im ersten Film zu sehen waren. Dieser Umstand sagt mir aufgrund der Authentizität sehr zu, führt aber auch dazu, dass man die Altersfreigabe bei diesem Film auf jeden Fall ernst nehmen sollte. Littlefoot und seine Freunde müssen hier nicht nur gegen Durst und andere Dinosaurier kämpfen, sondern bekommen es zusätzlich mit Feuer und Scharfzähnen zu tun. Die Kämpfe und Probleme werden teilweise sehr realistisch dargestellt, weshalb man die ganz kleinen Kinder auf keinen Fall mit diesem Film konfrontieren sollte.

Moralisch hat der Film auch wieder einiges zu bieten. Schon der Titel verrät, dass hier die Zeit des Teilens anbricht. Außerdem bietet der Film einen guten Blick auf die Welt der Kinder und auf die Welt der Erwachsenen. Während die Kinder zusammenhalten und sich dazu entschließen, die Probleme zu lösen, streiten sich die Erwachsenen in zunehmender Hysterie um Macht und Anerkennung. Diese Sichtweisen werden in drei verschiedenen Lieder gut ausgedrückt.

"Größer ist besser"
Die Dinobande wird hier von drei größeren Dinos geärgert, die es sich nicht nehmen lassen, ihre Größe auszuspielen. Um ihre gehobene Position zu erläutern, singen sie dieses Lied. Hier kommt zum Glück ein wenig Stimmung auf! Ein ziemlich flottes Lied mit einem guten Text und einer annehmbaren Umsetzung. Es muss eben doch nicht immer alles niedlich sein.

"Ich bin stark"
Der Vater von Cera erklärt hier, dass er für das Wohl des großen Tals sorgen wird. Das Wasser ist knapp, und er kündigt an, dies zu ändern. Melodie und Text stimmen, einzig und allein die Umsetzung lässt hier ein wenig zu wünschen übrig. Vor allem am Anfang des Songs wirkt es so, als habe man den Sänger hier spät in der Nacht oder direkt nach dem Aufstehen ans Werk gelassen.

"Kinder wie wir"
Littlefoot erklärt seinen Freunden hier, dass die Dinos, die den Vorgänger umgesetzt haben, im Grunde auch nur Kinder sind und geschützt werden müssen. Zum Glück ist dieses Lied eine Art Ballade. Die ruhige Tonlage führt immerhin dazu, dass der Song diesmal mit einer gefühlvolleren Stimme umgesetzt werden kann. Der Text ist ebenfalls annehmbar, wenn er auch dem kindlichen Schema entspricht.

Insgesamt handelt es sich um eine der besten Fortsetzungen der Reihe. Wie schon im ersten Film wird die Situation um die Dinosaurier fast ohne Kitsch und realistisch dargestellt. Die Lieder zählen vor allem in ihrer Gesamtheit mit zu den besten und stimmungsvollsten, die es in diesen Filmen bisher gegeben hat. Obwohl der Film nur ein Jahr nach dem zweiten Teil kam, sieht man doch deutlich, dass man sich wieder mehr Mühe gegeben hat. Es geht doch!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2002
Meine kleine 6-jährige Tochter liebt diesen Film - nur schade, daß sich die vhs bänder relativ schnell abspielen, so oft hat sie sich das movie schon angesehen.
Die Handlung ist emotional warm und liebevoll - die Kinderdinos lösen den Wassermangel und retten damit das ganze Tal und auch die Erwachsenen.
Sehr zum empfehlen, unterstreicht den Teamgedanken und hat damit wirklichen erzieherischen Wert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2002
Wieder einmal müssen Littlefoot und seine Freunde ein Abenteuer überstehen. Diesmal wird die Wasserversorgung im Großen Tal unterbrochen. Die Erwachsenen haben mal wieder nichts besseres zu tun, als zu streiten, so das sich Littlefoot und seinen Freunden auf den Weg machen, um des Rätsels Lösung zu finden.
In diesem Film wird neben dem Zusammenhalt unter Freunden auch noch das Überstehen von schweren Zeiten vermittelt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2015
Wir haben schon einige der "In einem Land vor unserer Zeit" Filme. (Nr.1,2,9,10,12)
Unser Sohn und wir finden die bisher auch richtig schön und Kindgerecht.

ABER: "Die Zeit der großen Gabe" (3) ist leider nicht so gut.

Im vergleich zu den anderen Filmen ist dieser sehr laut, hektisch, dramatisch und eigentlich schon nervig.
Es gibt nicht viele Ruhephasen oder schöne Lieder. Gefühlte 90% des Films rennen und schreien die Dinos herum, während dies noch mit zu lauter Musik untermalt wird.

Auch der Kampf gegen die "Scharfzähne" zum Schluss wird unnötig in die Länge gezogen. Nachdem sie schon unzählige Male verprügelt, gegen die Wand geschleudert, von Felsbrocken getroffen und begraben wurden stehen sie so oft immer wieder auf, dass man sich fragt, wann das endlich mal zu Ende ist.

Vielleicht auch deswegen die Altersempfehlung FSK 6? Unsere anderen Filme sind alle FSK 0.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2015
Wir lieben Blu-rays das Bild ist einfach besser. Wir sind Jäger und Sammler von allerlei Filmen. Wir schauen uns alles an.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Die DVD hat vor allen Dingen meiner Enkelin sehr gut gefallen. Guter Kauf gerne wieder! Für Kinder sehr gut geeignet
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2010
Keine Überraschungen, somit auch keine bösen...Eine weitere Episode, für kleine Fans und die die es werden wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Da kommen Kindheitserinnerungen hoch!

Ich habe den Artikel mit vier Sternen bewertet, weil es in den Filmen um Zusammenhalt, Freundschaft, Familie, neue Herausforderungen und Spaß geht-das was im Leben wirklich zählt! :)
Außerdem werden lustige Lieder gesungen!

Meiner Meinung nach sind Teil 1-6 die Besten!

Ich würde die Filme für Kinder ab fünf Jahre empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden