DVB-T2 Antennen
DVB-T2 Zubehör

Wie kann ich DVB T2 HD in Deutschland empfangen?

DVB-T2 HD

Wie finde ich raus ob mein Fernseher/Receiver DVB-T2 HD fähig ist?

Unter http://www.tv-plattform.de/de/dvb-t2-hd-geraeteliste finden Sie eine Liste von für DVB-T2 HD-geeigneten Geräten.
Die aufgeführten Geräte erfüllen die „Minimum Requirements for DVB-T2 in Germany“ und sind berechtigt, das grüne Logo DVB-T2 HD zu verwenden.

Außerdem können Sie im Videotext des Ersten auf der Tafel 199 einen Betroffenheitstest aufrufen. Die Seite zeigt Ihnen verlässlich an, ob Sie DVB-T nutzen und umstellen müssen.


Hintergrund zu DVB-T2

Das neue digitale Antennen-Fernsehen DVB-T2 HD startete am 31. Mai 2016 in fast 20 Ballungszentren. Zum Auftakt stehen die HD-Programme Das Erste, RTL, ProSieben, Sat.1, VOX und ZDF – zusätzlich zur bestehenden DVB-T-Verbreitung – zur Verfügung. Bis Mitte 2017 wird von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt. Danach wird die Verbreitung der privaten Programme im bisherigen DVB-T-Standard eingestellt (kein weiterer Parallelbetrieb des alten und neues Standards).

Wie empfange ich DVB-T2 HD?

Für den Empfang von DVB-T2 HD brauchen Zuschauer entweder eine Set-Top-Box, wie beispielsweise den Technisat Eurotech T20 DVB-T2-Receiver, zur Ergänzung Ihres bestehenden TV-Geräts oder einen Flachbildfernseher der neuesten Generation mit integriertem DVB-T2-HD-Empfangsteil. Diese Geräte sind an einem grünen DVB-T2-HD-Logo zu erkennen. Allerdings sind diese nur für den Empfang öffentlich rechtlicher Sender geeignet.
Die Aufrüstung auf DVB-T2 HD zum Empfang von privaten Sendern erfolgt mit Hilfe eines separat erhältlichen freenet TV CI+ Moduls. Um auch private Sender in HD empfangen zu können, achten Sie daher darauf, dass Ihr Receiver auch die „Irdeto-Verschlüsselung“ beherrscht. Spezielle DVB-T2 HD Receiver, wie der HRT 8720 von Xoro oder der SRT 8540 von Strong, haben die notwendige Software (Irdeto) bereits integriert und brauchen daher kein zusätzliches CI+ Modul oder eine Karte.

Wo empfange ich DVB-T2 HD?

Ca. 80 Prozent der heutigen DVB-T-Zuschauer werden von Anfang an das verbesserte Angebot empfangen können. Am Ende der Umstellung (2019), soll nahezu ganz Deutschland zumindest mit öffentlich-rechtlichen Programmen in HD-TV über die Antenne versorgt sein.

Kann ich weiter das alte DVB-T schauen?

Ende März 2017 wird es über DVB-T keine Signale mehr geben. Diese werden durch DVB-T2 HD ersetzt.

Brauche ich eine neue Antenne?

Sie können weiterhin Ihre alte DVB-T-Antenne verwenden. Der Kauf einer speziellen DVB-T2-HD-Antenne kann sich jedoch evtl. lohnen, da diese mit einem speziellen LTE-Filter ausgestattet sind, der mögliche Bilderstörungen durch LTE-Signale verhindert. Eine DVB-T2 Antenne mit LTE-Filter ist bspw. die DigiFlex TT4-Antenne von Technisat.

Dennoch variiert die Empfangsstärke je nach Lage. Beispielsweise wird in den Außenbezirken von Ballungsräumen zu einer Außen- oder Dachantenne geraten. In Großstädten reicht zumeist eine Zimmerantenne.

Was kostet DVB-T2 HD ?

Öffentlich-rechtliche TV-Sender werden weiterhin kostenlos sein. Zu Beginn bis voraussichtlich Juni 2017 werden auch einige private TV-Sender in HD kostenlos sein. Nach der Einführungsphase wird, wie bei Kabel oder Satellit auch, die privaten Sender kostenpflichtig sein. Die Gebühr steht noch nicht fest, wird aber voraussichtlich bei ca. 60 EUR im Jahr liegen. Das Paket der Privaten wird unter dem Namen Freenet-TV beziehbar sein.

Warum DVB-T2 HD?

Bei der Verbreitung von DVB-T2 HD hat man sich hierzulande für den effizienten Videokompressionsstandard H.265 (HEVC) entschieden – und damit Deutschland weltweit zum Innovationsführer gemacht. Im Vergleich zur bestehenden Technik ermöglicht dieser Standard sowohl eine Erweiterung der Programmanzahl als auch eine gesteigerte Bildqualität. Im Gegensatz zu Ländern, die bereits seit Jahren Programme in DVB-T2 verbreiten, bietet das neue Antennenfernsehen in Deutschland scharfe Bilder bis hin zu echtem Full-HD (1080p). DVB-T2 HD definiert dadurch einen neuen Qualitätsstandard im TV-Bereich.

Zurück zur TV-& Heimkino-Seite.

DVB-T2
DVB-T2
DVB T2 HD
DVB T2 HD