Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die dunklen Lichter von P... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die dunklen Lichter von Paris (Cara Black Paris-Krimis, Band 1) Gebundene Ausgabe – 22. Februar 2013

2.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,00
EUR 11,90 EUR 0,78
65 neu ab EUR 11,90 21 gebraucht ab EUR 0,78

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die dunklen Lichter von Paris (Cara Black Paris-Krimis, Band 1)
  • +
  • Mord am Montmartre: Aimée Leduc läuft in die Falle (Cara Black Paris-Krimis, Band 3)
Gesamtpreis: EUR 36,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Spannung vom Feinsten.«, Lahn-Dill-Anzeiger, 14.08.2014

»Eine charmante Privatdetektivin, mit viel Chuzpe, Klugheit und Hartnäckigkeit ausgestattet, die auch nicht vor einem One Night Stand zurückschreckt und ihre ›Glock‹ immer griffbereit hat. Zugleich eine gut recherchierte Geschichte, die über eine Zeitspanne von fünfzig Jahren die Schrecken der Nazizeit in Paris streift und bis in die heutige Zeit reicht. Spannend und rasant geschrieben.«, www.der-kultur-blog.de, 20.06.2014

»Bravouröses, spannendes Gemälde eines ehemals jüdischen Stadtteils von Paris, dem Flair französischer Lebensart (...) beschrieben von einer Amerikanerin, deren bewunderte Wahlheimat Paris zum Leben erweckt.«, mobil -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cara Black wurde mit ihren Kriminalromanen um die Privatdetektivin Aimée Leduc in den USA zur beliebten Bestsellerautorin. Inzwischen hat sie zwölf Paris-Krimis geschrieben, die stets in einem anderen Pariser Quartier spielen. Die dunklen Lichter von Pari ist der erste Roman der Erfolgsserie in deutscher Sprache. Cara Black lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in San Francisco und ist oft in ihrer Lieblingsstadt Paris. 2012 wurde ihr die „Medaille de la Ville de Paris“ verliehen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

2.3 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist einfach nur ärgerlich - da wird eine Handlung zusammengeschustert, die in sich nicht schlüssig ist. Sie spielt 1993 in Paris und die Verbrechen gründen wiederum auf jenen der Deutschen während der Besetzung von Paris im 2. Weltkrieg. Und da fängt das Problem an: Cara Black kann offenbar nicht rechnen, schon das einfache Subtrahieren überfordert sie. Eine der Hauptpersonen ist ein Deutscher, der 1993 als Regierungsunterhändler zu EU-Vetragsverhandlungen in Paris ist. Er ist - laut buch - 68 Jahre alt und war 50 Jahre zuvor angeblich für die Organisation der Judendeportation in Paris verantwortlich. Rechne: Der Knabe wäre 1943 also 18 gewesen. Dieses Alter wird auch im Zusammenhang mit seiner Liebe zu einer 14jährigen Jüdin genannt. Als 18-Jähriger verantwortlich.... Die Nazis boten zwar gegen Ende des Krieges auch Hitlerjungen auf, aber nicht in verantwortliche Positionen. Dazu kommt, dass die Judendeportation aus Paris ein Jahr früher stattfand (1942). Dann wurde dieser Junge auch noch vor Kriegsbeginn in Hamburg verlobt - also mit 14! Da sträuben sich bei mir alle Haare.
1993 schliesslich hantiert die Ermittlerin mit dem Internet, als ob es kein Morgen gäbe. Zur Erinnerung: 1993 war gerade der erste grafikfähige Internetbrowser herausgekommen. Aber Mademoiselle Leduc bearbeitet Fotos, druckt aus, knackt jeden Code, hackt sich in jede Datenbank.... Frankreich wiederum befindet sich zwischen Bananenrepublik und bröckelnder Grandezza: Im Elysee-Palast biegen sich die Decken morsch nach unten! Cara Black lässt zwar den Deutschen Ex/(Noch-Nazi darüber sinnieren, dass er die Franzosen wohl nie verstehen werde, aber vermutlich spricht sie da von sich selbst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dem Buch fehlt leider die emotionale Bindung. Das Thema ist klasse, die Idee auch, aber die Umsetzung ist ohne Esprit, vieles wirkt konstruiert, als Leser ist man immer irgendwie distanziert, wirklich Schade, weil ich diese Themen ansonsten gerne lese. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass sich eine Amerikanerin an einem französischen Krimi versucht? Pariser Leben war für mich nicht wirklich zu spüren!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Zu viele Klischees, zu viele unglaubwürdige Situationen, zu viele Handlungsstränge, eingestreute französische Wörter, die noch nicht mal korrekt lektoriert sind ( "qui" anstatt "oui"...), die Personen passen altersmäßig nicht zu ihren Rollen (einen 50jährigen als "Jungen" zu bezeichnen mutet merkwürdig an), ein armer Hund, der nie vor die Tür kommt und den man auch hätte weglassen können, eine Hauptperson, die nicht wirklich sympathisch 'rüberkommt, weil sie einfach alles kann ... nöö, mehr als den einen Roman muss ich davon nicht gelesen haben und ich bin froh, dass ich ihn nur ausgeliehen hatte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von N. Rüdell am 5. Juni 2016
Format: Gebundene Ausgabe
Eine echte grobe Häckelfleißarbeit. Ein Buch, dessen Autorin nie einen eigenen, echten Ton findet, vollgestopft mit Klischees, ein bisschen Dashiell Hammett, ein wenig Atmo a la Die Tage des Condor etc. - ein echtes Ersatzteillager an stilistischen Vorbildern, mühsam zusammengehalten von Black, die offenbar gerade ein Sommerseminar Creative Writing hinter sich gebracht hat. Also: besser Finger weg. Das Leben ist zu kurz für dumme ärgerliche Bücher!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden