Facebook Twitter Pinterest
EUR 22,22 + EUR 3,50 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von Tip-Top-Shop!-Versicherter Versand!

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 26,99
+ EUR 2,99 Versandkosten
Verkauft von: karunsode
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wo die wilden Kerle wohnen - Das Videogame

Plattform : PlayStation 3
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
3.6 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 22,22
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Tip-Top-Shop!-Versicherter Versand!. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
PlayStation 3
5 neu ab EUR 22,22 10 gebraucht ab EUR 6,90

Nur für kurze Zeit reduzierte Games
Stöbern Sie in unserer Auswahl an reduzierten Games für PC und alle Konsolen. Hier klicken

Wird oft zusammen gekauft

  • Wo die wilden Kerle wohnen - Das Videogame
  • +
  • Generator Rex - [PlayStation 3]
Gesamtpreis: EUR 35,12
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PlayStation 3

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PlayStation 3
  • ASIN: B002N0S0T8
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 13,5 x 1,4 cm ; 118 g
  • Erscheinungsdatum: 27. November 2009
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.794 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: PlayStation 3

Wo die wilden Kerle wohnen basiert auf dem mit Spannung











erwarteten Warner Bros.- Kinofilm, welcher seinerseits auf dem Bestseller-Kinderbuch von Maurice Sendak beruht. Spieler reisen in der Rolle von Max durch das Land der wilden Kerle, das am Rande der Zerstörung steht. Max muss sich mit den wilden Kerlen verbünden, um einen Weg in Sicherheit zu finden, bevor es zu spät ist.

Wo die wilden Kerle wohnen ist ein spannendes Abenteuer, in dem Spieler die mysteriöse Insel der wilden Kerle bereisen. Spieler schlüpfen in die Rolle von Max, der sich mit den furchterregenden, doch liebenswerten Kreaturen verbündet und zum „König der wilden Kerle“ aufsteigt. Während sie die Insel erforschen, erlernen sie eindrucksvolle neue Fähigkeiten. Die einzigartige Geschichte im Story-Modus deckt nach und nach das Geheimnis auf, das hinter der feindseligen Insel steckt. Es müssen actionlastige Rätsel gelöst und schwierige Hindernisse überwunden werden, um die wilden Kerle zu retten, bevor es zu spät ist!

Spieler können zu jedem beliebigen Zeitpunkt des Spiels das Dorf der wilden Kerle erkunden, verschiedene Minispiele absolvieren, mit den Insel-Kreaturen interagieren und ihrer Fantasie freien Lauf lassen! Wo die wilden Kerle wohnen entführt Spieler auf eine unvergleichliche Abenteuerreise, die weit über die Geschehnisse des Films hinausreicht und haucht einem der beliebtesten Bilderbücher aller Zeiten virtuelles Leben ein.


Features:

  • Beherrsche die Insel - Schlüpfe in die Rolle des spitzbübischen Max, schwing dich zum König der wilden Kerle auf und hilf ihnen, einen Weg in Sicherheit zu finden, bevor es zu spät ist!
  • Tolle mit den wilden Kerlen herum - Erforsche das Dorf der wilden Kerle und triff alle möglichen Kreaturen, tritt bei Minispielen an und profitiere von einzigartigen „wilden“ Fähigkeiten und Power-Ups der einzelnen Charaktere.
  • Gewinne „wilde“ Freunde - Freunde dich mit furchterregenden, aber liebenswerten Fabelwesen an - entdecke ihre individuellen Persönlichkeiten und lass dir von ihnen neue Fähigkeiten beibringen.
  • Entdecke das Unentdeckte - Renne, springe, klettere, gleite, fliege und schwing dich durch und über das gefährliche Terrain der Insel, während du bösartige Kreaturen mit deinem kampferprobten Zepter bekämpfst.
  • Durchstreife wilde Welten - Bereise die geheimnisvolle Insel und entdecke aufregende und unverwechselbare Welten, in denen du auf Schritt und Tritt mit angriffslustigen Insekten, Schattenwesen und schwierigen Hindernissen konfrontiert wirst!
  • Erlebe noch mehr Abenteuer - Erlebe Abenteuer, die nicht im Film vorkommen und eine einzigartige Geschichte, im Zuge derer du ganz neue Umgebungen erkundest.
  • Kreuzzug gepaart mit Sammelleidenschaft - Suche nach über 400 Sammelobjekten, die mit den wilden Kerlen in Zusammenhang stehen. Schalte durch das Sammeln von Objekten besondere Belohnungen im Dorf der wilden Kerle frei!

Der Lebensraum der Wilden Kerle

Ankunft:

Die klippenreiche, neblige Küste der Insel der wilden Kerle bildet den Ausgangspunkt für Max’ Abenteuerreise. Wellen brechen sich am Ufer, Möwen ziehen weit über dem Meer ihre Kreise und Sternschnuppen ihren Schweif durch den Nachthimmel. Der Weg durch den Wald ist ein Hindernisparcours, der mit steilen Abhängen, schmalen Felsvorsprüngen und Glühwürmchen-Schwärmen gespickt ist.

Das Dorf der wilden Kerle:
Das farnbedeckte Dorf der wilden Kerle liegt an einem kurvenreichen Fluss und ist mit Bäumen bewachsen, die sich gut zum Klettern eignen. Erforsche Höhlen, geheime Durchgänge, und die Hütten der wilden Kerle. Im Dorf kann Max in Judiths Garten auch Pflanzen anbauen, Carols Modellsammlung begutachten und auf K.Ws Eulenturm klettern.

Unter den Wurzeln: Wasserfälle stürzen in die Tiefe und verwinkelte Höhlen glitzern in geheimnisvollem Blau. Das heimtückische Gelände stellt selbst den Willen der härtesten wilden Kerle auf eine Probe. Wer es schafft, sich auf den zerbröckelnden Gehwegen zu halten und den umstürzenden Bäumen auszuweichen, entdeckt vielleicht den Pfad zu den größten Geheimnissen der Insel.

Seekrank:
Die Felswände dieses Küstenbeckens, das von den wilden Kerlen bereits leergetrunken wurde, sind von Krebsen bedeckt. Netzartig erstrecken sich Höhlen in weiträumige Kavernen, in denen es vor elektrisierten Käfern nur so wimmelt, und Aufwärtswinde peitschen durch die tiefe Schlucht. Aufeinander geschichtete Steine, die zu turmähnlichen Gebilden aufragen, stellen die einzige Möglichkeit dar, aus der Schlucht nach oben zu gelangen.

Rebellion: In den feuchten Sumpfgebieten der Insel geht die Sonne unter. Wurzeln stoßen aus der Erde und dicke Moospolster hängen an Ästen, die leicht im Wind schaukeln. Riesige Baumstämme bilden brückenartige Übergänge im trüben Morast. Feindlich gesinnte Insekten und andere Bedrohungen erwarten jene, die sich in die selten bereisten Sümpfe der Insel vorwagen.

Die alte Weide:
Klettere auf den Stamm des mächtigsten Baumes der Insel, der wie ein Wolkenkratzer in den Himmel emporragt. Aus der Baumrinde sprießen riesige Pilze, und der Wind fegt durch das Blätterdach und bewegt die Äste der Weide.

Der Canyon-River: Der Canyon-River besitzt gefährliche Stromschnellen – in seinen Strudeln ist schon so manches Boot verschwunden. Wer den Fluss bezwingen will, wird von ihm auf eine harte Probe gestellt. Mit jeder Biegung taucht eine neue Gefahr auf; ein großer Monolith klatscht ins Wasser, lockere Gesteinsbrocken lösen sich von den Felswänden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Plattform: PlayStation 3
Schon lange war ich auf der Suche nach einem Spiel für die PS3, das kein Shooter und kein Sportspiel ist. Kurz entschlossen habe ich mir das Spiel, als ich es im Regal stehen sah, gekauft.

"Wo die wildn Kerle wohnen" ist freigegeben ab 12 Jahre und ist das Spiel zum gleichnamigen Film. Als Max spielt man sich durch verschiedene Kapitel und Welten, begleitet von den liebenswürdig aussehenden "Wilden Kerle". Jedes einzelen Kapitel hält eine neue Überraschung bereit: Sei es ein wilder Ritt auf dem Rücken eines "wilden Kerls" durch die Landschaft, eine Fahrt mit einem Segelboot oder Flugsequenzen. Ziel des Spiels ist es, den Lebensraum der "Wilden Kerle" vor der Zerstörung zu retten. Dazu muss man allerlei Getier (zumeist handelt es sich um Bienen, Hummeln u.ä.) mit Hilfe eines Schlag- und Zauberstocks töten. Je mehr Abenteuer Max besteht, umso größer wird sein Ansehen bei den "Wilden Kerlen", die ihn im Laufe des Spiels auch als ihren König anerkennen. Gleichzeitig sammelt man während der Missionen zahlreiche Objekte, die man im Dorf der Gruppe einlösen kann, um das Dorf weiterzuentwickeln.

Herauszuheben ist die Grafik des Spiels und die musikalische Untermalung. Die Grafik ist mehr als gelungen, der Spieler durchläuft wunderschöne Landschaften, die bis ins kleinste Detail programmiert worden sind. Dazu läuft im Hintergrund eine dezente, recht mystische Musik.

Alles in allem ein gelungenes Spiel. Es ist jedem ans Herz zu legen, der zwischen Sportspielen und Shootern mal etwas Entspanntes oder einen Zeitvertreib für lange Winterabende sucht.
5 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PlayStation 3
ich habe das spiel zusammen mit meiner tochter (10j) in 3 etappen durchgespielt (ich hab 90% der zeit nur zugesehen, ab und zu mal geholfen, manchmal ist es recht knifflig) und ich war erstaunt wie gut es gemacht ist, das hätte ich im traum nicht erwartet. eigentlich erwartet man ja ein lausig programmiertes spiel ohne eigene ideen und bar jeder atmosphäre das zusätzlich zum kinofilm veröffentlicht werden muss weil die publisher nunmal ein gesamtpaket wollen. das ist hier definitiv nicht der fall!

das spiel hat eine sehr überzeugende atmosphäre und einfaches aber liebevoll gestaltetes gameplay. die grafik ist über jeden zweifel erhaben, die level und charaktäre sind sehr schön gestaltet und die unaufdringliche hintergrundmusik tut sein übriges um den spieler zu verzaubern. ich bin 35 und habe das buch als stöpsel schon im kindergarten gemocht, auch wenn es mir etwas angst gemacht hat. ich bin der meinung das spiel wird diesem magischen buch fast gerecht was eine beachtliche leistung ist, denn erstens ist das buch sehr sehr kurz und zweitens bietet die story eigentlich kaum handlung, trotzdem kam beim spielen nie langeweile auf (meine tochter war völlig verzaubert von dem spiel).

das gameplay erinnert mich ein wenig an "god of war", da man ähnliche mechaniken anwendet (ikarus-flügel anyone?) und die kamera sehr ähnlich ist, natürlich ist das spiel nichts für "god of war" fans, aber ich musste wirklich sehr oft schmunzelnd dran denken. die brutalität fehlt natürlich, es ist eben ein kinderspiel für kids bis 12 oder 13, und die können mit diesem spiel nichts falsch machen. leider ist das spiel wirklich sehr kurz, ich schätze mal wir hatten es in 5 stunden durch, aber bei dem preis kann man nichts falsch machen.

wer kinder im alter 6-12 hat kann hier bedenkenlos zuschlagen, die kids werden ihren spaß haben.
6 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PlayStation 3
Ich bin Platin Hunter und habe das Spiel in einer Tauschaktion erworben ...
Ich denke nicht das ich mir das Spiel jemals gekauft hätte und diese Meinung hat sich nach Beenden des Spieles auch nicht geändert.
20 Euro für das Spiel sind einfach viel zu viel und warum das so ist, werde ich hier jetzt mal erläutern.

Die Handlung:

Es ist eine sehr solide und auch sehr weiter hergeholte Handlung. Ich kenne den Film nicht und wusste also nicht was auf mich zu kommt.
Man spielt einen kleinen Jungen namens Max, der auf eine Insel kommt, auf der eben die wilden Kerle wohnen.
Die wilden Kerle sind keine Freunde aber auch keine Feinde und im Endeffekt will man einfach auf den Mond kommen, was ihnen auch gelingt ...
Die Handlung ist ok, ich habe mir keine Zwischensequenz angesehen, da es mich einfach nicht interessiert hat und Spannung ist auch keine gegeben.

Gameplay:

Das Gameplay ist nicht ganz ausgereift, man stirbt ab und an nicht wegen den Gegner sondern wegen der komischen Steuerung (der unfertigen).
Und auch die Kamera steht ab und an wirklich ungünstig sodass man nicht sieht wo man hin springt und somit ist man dann schnell wieder gestorben ...
Die Checkpoints sind teils gut gesetzt ab und an aber sind diese mit zu viel Abstand gesetzt, dass es mit der Zeit einfach nur noch nervt.
Es gibt Stellen im Spiel in denen man auf einem wilden Kerl reitet oder ein Schiff lenkt, die Steuerung hierzu ist noch etwas komischer als die Steuerung an sich schon ist.
Das lenken wird echt zum Problem aber alles machbar, wen man ein wenig rein kommt ins Geschehen.

Die Gegner:

Die Gegner sind Bienen oder eben Schleimbrocken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PlayStation 3