Facebook Twitter Pinterest
Datacolor Spyder 4 Elite ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Datacolor Spyder 4 Elite

4.2 von 5 Sternen 369 Kundenrezensionen
| 86 beantwortete Fragen

Preis: EUR 197,37 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 159,99 3 gebraucht ab EUR 139,00
Spyder 4
Elite
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Automatische Farb- und Helligkeitskalibrierung. Vollspektrum-Farbsensor
  • Funktioniert auf dem Laptop, bei mehreren Monitoren, bei Front-Projektoren, beim Fernseher (geeignet für LCD, LED, OLED, CRT, DLP und andere Display-Technologien)
  • Verbesserte Genauigkeit und Stabilität
  • Schneller Neukalibrierungsassistent
  • Anpassung des Displays an das Umgebungslicht

Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:

Datacolor Spyder 5 ELITE
EUR 180,79
(369)
Auf Lager.

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Wird oft zusammen gekauft

  • Datacolor Spyder 4 Elite
  • +
  • Spyder4TV HD Upgrade
Gesamtpreis: EUR 253,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

Größe: Spyder 4 | Stil: Elite
  • Größe und/oder Gewicht: 6,6 x 15,2 x 20,3 cm ; 358 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 399 g
  • Modellnummer: S4EL100
  • ASIN: B006TF36TM
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 4. Januar 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 369 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.435 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Größe:Spyder 4  |  Stil:Elite

Spyder4Elite - Professionelle Monitorkalibierung

Die Farbbildschirm-Kalibrierungslösung Spyder4Elite wurde speziell für Fotografen, Videografen und Cutter sowie für alle entwickelt, die auf ein Höchstmaß an Farbgenauigkeit am Monitor sowie Farbsteuerung und Flexibilität bei der Nachbearbeitung angewiesen sind. Nur auf kalibrierten Monitoren lassen sich Bilder zuverlässig beurteilen und farbrichtig anpassen sodass Farben auch im Prozess der digitalen Weiterverarbeitung korrekt dargestellt werden.

Mit dem Spyder4Elite können neben Monitoren auch Beamer und Frontprojektoren, sowie mit der kostenlosen SpyderGALLERY App iPads, iPhone und Android Geräte kalibriert werden. Der Kauf des SpyderTV HD Upgrades ermöglicht zudem die Kalibrierung von Fernsehern.

Kinderleichte Handhabung

Spyder4Elite automatisiert und vereinfacht die Monitorkalibrierung. Installieren Sie die Software, schließen Sie den Farbsensor über USB an und folgen Sie dem Programmassistenten. Der Sensor misst eine Reihe von Farben auf Ihrem Bildschirm und erstellt ein Profil, welches für die zukünftige Farbkorrektur automatisch verwendet wird. Am Ende können Sie vergleichen, wie das Bild vor und nach der Kalibrierung aussieht.

Berücksichtigung des Umgebungslichts

Die Sie umgebende Beleuchtung hat Auswirkungen auf den Bildkontrast und die Darstellung. Ein zusätzlicher Sensor auf dem Spyder4Elite stellt die Lichtbedingungen im Raum fest und kann die Bildschirmhelligkeit bei der Kalibrierung perfekt auf die Umgebung abstimmen.

Zusätzliche Profi-Funktionen des Spyder4Elite

Für eine optimale Steuerung des Farbmanagements bietet Spyder4Elite zusätzliche Funktionen:

  • StudioMatch ermöglicht das visuelle Fein-Tuning von Studio-Bildschirmen, um die Farbdarstellung anzupassen.
  • Vorhandene Voreinstellungen für Video-Standards wie Cineon, NTSC und PAL sowie ITU-R Rec. BT.709.
  • Bei der Farbanalyse Ihrer Bildschirmqualität werden folgende Faktoren berücksichtigt: Flächenkonstanz, darstellbarer Farbraum, Veränderungen innerhalb eines Zeitraums, die Gamma- sowie Farbtemperatur-Einstellungen des Monitors. Außerdem besteht die Möglichkeit eines Vergleichs mit anderen Bildschirmen.
  • Kalibrierung für professionellen Workflow mit der L-Star Tonwertkurve.
  • Unbegrenzte Auswahlmöglichkeiten für Gamma, Weißpunkt, Schwarz- und Weißluminanz.
  • Editierbare Tonwertkurve für volle Flexibilität
  • Iterative Ausgleichsalgorithmen für das präziseste Grau.
  • Frontprojektor-Kalibrierung für farbechte Präsentationen

Spyder4Elite
auf einen Blick:
  • Sensor kalibriert viele
    verschiedene Monitor-
    Typen sowie Projektoren

  • Sieben patentierte, das
    ganze Spektrum
    abdeckende, Farbsensoren
    sorgen für richtige Farben

  • In der vierten Generation
    bietet der Spyder eine
    um 26% verbesserte Genauigkeit

  • Umgebungslichtmessung
    erhält Bildkontrast

  • Fortgeschrittene Experten-
    Tools bieten bestmögliche
    Farbmanagement-Kontrolle

  • Speziell entwickelt für
    Fotografen, Videografen,
    Cutter und andere Profis

    Systemvoraussetzungen:
  • Windows XP 32/64, Vista 32/64, 7 32/64, 8 32/64
  • MacOS X ab 10.5 (Leopard)
  • Farbbildschirm mit einer Auflösung von mind. 1024 x 768
    (1024 x 600 Netbook-Option) oder TV (optionales Update)
  • 24-Bit-Videokarte oder höher
  • USB-Anschluss mit Stromversorgung

    Lieferumfang:
  • Datacolor Spyder4Elite-Colorimeter
  • Desktop-Station/Stativbefestigung
  • Spyder4Elite Software-CD
  • Quick-Start-Guide (in 10 Sprachen)
  • 2 Jahre Garantie
  • Kostenloser Support
Welcher Spyder4 ist der richtige für Sie?

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, finden Sie hier einen Überblick über die jeweilige Funktionalität der drei verschiedenen Spyder4-Varianten.


Funktionen Spyder4ELITE Spyder4PRO Spyder4EXPRESS
Gamma-Auswahl Unbegrenzt 1.8, 2.0, 2.2, 2.4 2.2
Farbtemperatur-Auswahl Unbegrenzt 5000K, 5800K, 6500K, native 6500K
Spezielle Ziele NTSC, PAL/SECAM, Cineon, L-Star* 64 patches 64 patches
ICC-Profil-Support ICC 2, ICC 4 ICC 2, ICC 4 ICC 2
Kalibrieren mehrerer Monitore -
TV-Kalibrierung
Upgrade auf www.datacolor.eu erhältlich

Upgrade auf www.datacolor.eu erhältlich
-
Front-Projektor-Kalibrierung - -
Raumlichtmessung -
Erneuerungkalibrierungs-Assistent -
Experten-Konsole - -
Benutzerdefinierte S/W-Luminanzsteuerung - -
Monitor-History-Dienst - -
SpyderProof Schnittstelle
StudioMatch - -
Gammakurvenbearbeitung - -
Schneller Profil- und Kalibrierungs-Check -
L-Star-Workflow-Option - -
Kurvenimportfunktion - -
SpyderTune - -
Iterative Graubalance - -
 
Messgerät Spyder4ELITE Spyder4PRO Spyder4EXPRESS
Umgebungslichtsensor -
Farbsensor 7-Kanal-Sensor 7-Kanal-Sensor 7-Kanal-Sensor
Blendengröße 27 mm 27 mm 27 mm
Dauer Erstkalibrierung 5 Minuten 5 Minuten 5 Minuten
Dauer Erneuerungskalibrierung 2.5 Minuten 2.5 Minuten -
Raumlichtabschirmung 5.08 cm 5.08 cm 5.08 cm
Befestigungsmethoden Universelles Gegengewicht und Stativbefestigung Universelles Gegengewicht und Stativbefestigung Universelles Gegengewicht
Desktop-Dockingbasis mit Stativbefestigung -
Abmessungen 3.8 cm (T) x 8.9 cm (B) x 10.2 cm (L) 3.8 cm (T) x 8.9 cm (B) x 10.2 cm (L) 3.8 cm (T) x 8.9 cm (B) x 10.2 cm (L)
Computeranschlüsse USB USB USB
Hardware-Garantie 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre

Über Datacolor:

Datacolor ist ein weltweit führendes Unternehmen für digitale Farbmanagement-Lösungen mit Stammsitz in der Schweiz. Unternehmen, kreative Profis und private Anwender vertrauen unserer innovativen Technologie seit mehr als 40 Jahren. Mit weltweit 13 Betriebs- und Fertigungsstätten liefert Datacolor Farbmanagementlösungen für die Bereiche Bekleidung und Textil, Farbe und Druck, Papier und Plastik, Automotive sowie Fotografie, Heimkino und andere.



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Bazi #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 1. Februar 2012
Stil: EliteGröße: Spyder 4
Wer sich ernsthaft und qualitätsbewusst mit dem Thema Fotografie und Bildbearbeitung befasst, kommt um die Kalibrierung seines Bildschirms nicht herum. Ignoriert man das Thema Farbmanagement, arbeitet man praktisch im Blindflug und muss sich über Enttäuschungen durch Farbabweichungen im Druck oder bei Fotoabzügen nicht wundern. Als begeisterter Colormanagement-Anwender freue ich mich, die beiden Profilösungen der Marktführer X-Rite und Datacolor gegeneinander testen zu können. Grundsätzlich bieten beide Hersteller verschiedene Lösungen in unterschiedlichen Preisklassen zur Bildschirmkalibrierung an. Diese unterscheiden sich hinsichtlich der Leistungsfähigkeit der Hard- und Software. Hier treten die jeweils brandneuen Topmodelle beider Hersteller gegeneinander ins Rennen.

► Lieferumfang und Verpackung:
Beide Lösungen kommen in zweiteiligen, transparenten Kunststoffverpackungen, die sich problemlos handhaben lassen (siehe auch hochgeladene Bilder). Das Ganze ist dann noch jeweils von einer Umverpackung aus Pappe umhüllt. Der Lieferumfang ist mehr oder weniger identisch. Neben dem Messgerät mit USB-Kabel und integriertem Gegengewicht befinden sich jeweils eine Schnellanleitung und eine Software-CD im Lieferumfang. Beim Spyder sind noch eine separate Stativhalterung und ein Saugnapf für Röhrenbildschirme enthalten. Diese beiden zusätzlichen Teile werden beim X-Rite-Gerät nicht benötigt.

► Hardware:
Herkömmliche Colorimeter (wie z.B. die Vorgängergeneration der beiden Hersteller) hatten organische Farbfilter eingebaut, die nicht alterungsbeständig waren. Deshalb konnten solche Messgeräte nur ca. 4 Jahre zuverlässig betrieben werden.
Lesen Sie weiter... ›
24 Kommentare 1.103 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: ProGröße: Spyder5 Verifizierter Kauf
Habe vor ca. 4 Monaten die Spyder5Pro gekauft und bereue es keine Sekunde. Hab mit der Pro-Version mehrere Geräte kalibriert und das Ergebnis war stets einwandfrei. Anbei das Unboxing:

Heute war es soweit, das neue Farbkalibrierungsgerät Spyder5Pro ist mit der Post gekommen. Nach langem überlegen ob es sich für den Preis lohnt die Monitore zu kalibrieren kaufte ich es schließlich doch. Leider gewöhnen sich die Augen an eine falsche Farbwiedergabe und dies merkt man häufig bei der Fotobearbeitung nicht mehr. Viele Hobbyfotografen versuchen ihre Monitore anhand von ausgedruckten Bildern zu kalibrieren. Eine solche Kalibrierung ist jedoch wieder Augenmaß, ein leichter Rot-/Grün- oder Blaustich ist somit kaum zu erkennen. Ich habe auch bei der Monitoreinstellung diverse Testbilder runtergeladen und nach diesen den Monitor eingestellt und mit bereits gedruckten Bildern verglichen. Das Ergebnis wie ich daneben lag erfahrt Ihr weiter unten.

Nun zurück zu dem Spyder5Pro. Die Lieferung des Spyder5Pro’s erfolgte in einem kleinen weißen Päckchen. Die Software ist dort nicht enthalten, diese bekommt ihr von einem Link, welcher sich in der Verpackung befindet. Der Softwaredownload geht recht zügig und ist mit ca 70MB nicht allzu groß. Auf dem von Datacolor angegebenen Link findet man auch einen Quick Start Guide sowie ein ausführliches Benutzerhandbuch sowie den Support und eine Wissensdatenbank. Nach dem Download der Software erfolgt die Installation und das anschließen des Spyder5Pro über USB. Bevor es losgeht empfiehlt Datacolor den Monitor 30 Minuten warmlaufen zu lassen, damit eine saubere Kalibrierung erfolgen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dr. Paul Versaeg TOP 1000 REZENSENT am 5. November 2013
Stil: ProGröße: Spyder4
Hallo Fotofreunde!

Lange ging ich mit der Überlegung schwanger, mir ein Monitorkalibrierungsgerät anzuschaffen. Hintergrund waren meist Enttäuschungen beim professionellen Ausbelichten meiner Fotos, die manchmal rotstichig, manchmal zu kontrastarm waren oder in der Gamma-Kurve nicht stimmten.

Natürlich werden Kritiker (und Perfektionisten) anführen, daß eine Monitorkalibrierung nur bei hochwertigen Monitoren Sinn ergibt, da kann man bei einer sog. "Hardwarekalibration" nicht irgendwelche Tabellen im Grafikkartentreiber oder dem Betriebssystem umkrempeln (im Fachjargon oft als LUT - LookUpTable bezeichnet), sondern die Daten direkt und mit hoher Auflösung ins Display schreiben. Letztlich ist dieser Ansatzpunkt auch absolut nachvollziehbar, denn in der Grafikkarte wird im Modus mit 16 Millionen Farben - was zunächst spektakulär klingt - jeder Kanal nur mit 256 Nouancen abgebildet. 256(Rot)*256(Grün)*256(Blau)=16777216. Das bedeutet aber auch, daß eine total verbogene Antwortkurve für "Blau" (was bei ältlichen Monitoren durchaus vorkommen kann) nur unter Verlust von Farbabstufungen ("Posterisierung", diskrete Ränder werden sichtbar) geradegerückt werden kann. Falls überhaupt.

Soviel zu den prinzipiellen Limits im Farbmanagement und letztlich allen Colorimetern gemeinsam.

Die eiligen Leser können sich - ohne weitere Beschäftigung mit der Materie - nun entweder das Flagschiff, den Spyder4Elite, einen
...Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Größe: Spyder 4 | Stil: Elite