Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 13,40
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von hoer_mal_rein
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Blitzversand - 7 CDs - deshalb HÖCHSTE AUDIO CD QUALITÄT - keine billige komprimierte MP3 auf nur einer CD - WIE NEU heißt bei uns geprüft und absolut ohne Kratzer und ohne Abnutzungsspuren - Warensendung im gepolsterten Umschlag auch am Wochenende
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der blaue Express Audio-CD – Audiobook, 6. Oktober 2003

3.9 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 17,90 EUR 13,40
1 neu ab EUR 17,90 5 gebraucht ab EUR 13,40
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Agatha Christie, 1890 in Devon geboren, war in zweiter Ehe mit dem Archäologen Max Mallowan verheiratet. Ihre Kriminalromane werden in über 100 Ländern verlegt. Agatha Christie ist die erfolgreichste Schriftstellerin aller Zeiten. Sie starb 1976 in Oxford. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Agatha Christie hat mit Hercule Poirot wohl einen der bekanntesten Kriminalromanhelden überhaupt geschaffen.
Die Tochter eines Millionärs wird auf dem Weg in die Ferien ermordet. Schauplatz des Verbrechens ist der BLAUER EXPREß....
Mitreisende, neureiche Ex-Haushälterin, die flüchtig Bekanntschaft mit der ermordeten geschlossen hatte schickt sich an mit dem belgischen Hercule auf Verbrecherjagd zu gehen.
Die Charaktäre des Romanes scheinen schrecklich überzeichnet, hat man diese Darstellung der einzelnen Personen erst einmal überwunden eröffnet sich eine spannende Geschichte, die weit mehr zu bieten hat als ein "Ehedrama".
Das Buch fliegt dem Leser nur so vor dem Auge davon - es ist eine wunderbar spannend, unterhaltsame Art zu lesen. Werde mir nun nach und nach alle Agatha Chrstie Romane gönnen!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der blaue Express ist genau der richtige Zug für Millionäre, welche schnell und komfortabel nach Nizza reisen wollen. An Bord sind u.a. die amerikanische Millionärstochter Ruth Kettering, ihr Noch-Ehemann Derek Kettering und dessen Geliebte, die Tänzerin Mireille sowie auch die erst kürzlich zu Vermögen gekommene Katherine Grey und der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot. Doch kaum hat der Express Nizza erreicht, wird Mrs. Kettering mit entstelltem Gesicht tot in ihrer Kabine aufgefunden. Die mit ihr geführten unschätzbaren Rubine sind verschwunden.
War es Raubmord eines unbekannten Diebes oder wollte sich der hochverschuldete Derek Kettering seiner Frau entledigen? Und warum wurde nach dem Mord das Gesicht der Toten unkenntlich gemacht?
Obwohl die örtliche Polizei ihr Bestes versucht, gehen Poirot und seine sympathische Reisebekanntschaft, Miss Grey, auf eigene Spurensuche.
Wieder ein Mord in einem Zug und Poirot gleich in der Nähe, dabei an „Mord im Orientexpress" denkend, versprach ich mir einen erneut hochkarätigen und spannungsgeladenen Krimi. Doch stellte sich „Der blaue Express" bald - verglichen mit anderen Christie-Krimis - als eher mittelprächtig heraus.
In meinen Augen ist der unübersichtliche Aufbau des Buches daran schuld. Der Mord passiert zwar im Zug, aber der Rest der Handlung spielt in Nizza, Paris und London. Dieses Mal zauberte mir Christie auch zu viele verdächtige und geheimnisvollen Personen aus dem Hut. So entstanden manchmal völlig unwichtige und vor allem uninteressante Nebenhandlungen.
Sogar meinen innig geliebten Hercule Poirot empfand ich dieses Mal als nur mittelmäßig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Im 1928 erschienen Roman "The Mystery of the Blue Train" muss Poirot den Mörder von Ruth Kettering finden.
Sie war die Tochter des Multi-Millionärs Rufus von Aldin. Der Verdacht fällt zu erst auf den Ehemann von Ruth, da man in der High-Society bereits von Scheidung sprach und diese Gerüchte Poirot zu Ohren kommen.
Allerdings wird bald ein Rubin-Coliette unermäßlichen Wertes vermißt, was Poirot an der Schuld des Ehemanns zweifeln läßt.
Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Der erste spielt bis zum Besteigen des Zuges. Im nächsten dreht sich alles um den Blauen Express und abschließend erfahren wir einiges über Nizza und die dort lebenden Blender. Denn schnell muss Poirot erfahren, dass Geld und Wahrheitsliebe nicht immer zusammen passen.
Einige Intrigen, Verwicklungen und falsche Spuren muss Poirot entwirren, um am Ende die überraschende Pointe zu liefern.
Gelesen wird auch dieses Hörbuch von Martin Schwarz, der für seine Lesung von Jules Vernes "In 80 Tagen um die Welt" den Preis für das beste Kinder-und Jugendbuch 1998 erhielt.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ruth Kettering ist Tochter eines amerikanischen Millionärs. Sie wird um ihre Rubine beraubt, tot in ihrem Abteil des Zuges "Le Train Bleu" aufgefunden und ihr Gesicht ist schrecklich entstellt. Poirot ist auch Passagier im Zug und möchte sofort den Fall mit seiner Reisegefährtin Kaherine Grey lösen. Der Mörder und Räuber ist natürlich jemand, der ganz entschieden von den Juwelen wusste, doch wer?

Ich vergebe vier Sterne, weil ich das Buch etwas zu langatmig finde und manche Infos hätten weggelassen werden können. Es sind 15 Personen, die darin vorkommen und so muss man sich viel merken und verliert manchmal den Überblick, bzw. die Konzentrationsfähigkeit wird abgefragt. Man ist jedenfalls froh, den Mörder mit Poirot gemeinsam zu entlarven. Besonders lustig wird es, wenn Christie umschreibt, wie sich die entlarvten Mörder aufführen: Sie würden Poirot am liebsten den Hals umdrehen und beschimpfen ihn als "miesen kleinen Ausländer". :D

Christie vereint in ihren Werken Spannung, Täuschung und eine kleine Prise pikante Ironie.

~Bücher-Liebhaberin~
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ruth Kettering ist Tochter eines amerikanischen Millionärs. Sie wird um ihre Rubine beraubt, tot in ihrem Abteil des Zuges "Le Train Bleu" aufgefunden und ihr Gesicht ist schrecklich entstellt. Poirot ist auch Passagier im Zug und möchte sofort den Fall mit seiner Reisegefährtin Kaherine Grey lösen. Der Mörder und Räuber ist natürlich jemand, der ganz entschieden von den Juwelen wusste, doch wer?

Ich vergebe vier Sterne, weil ich das Buch etwas zu langatmig finde und manche Infos hätten weggelassen werden können. Es sind 15 Personen, die darin vorkommen und so muss man sich viel merken und verliert manchmal den Überblick, bzw. die Konzentrationsfähigkeit wird abgefragt. Man ist jedenfalls froh, den Mörder mit Poirot gemeinsam zu entlarven. Besonders lustig wird es, wenn Christie umschreibt, wie sich die entlarvten Mörder aufführen: Sie würden Poirot am liebsten den Hals umdrehen und beschimpfen ihn als "miesen kleinen Ausländer". :D

Christie vereint in ihren Werken Spannung, Täuschung und eine kleine Prise pikante Ironie.

~Bücher-Liebhaberin~
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen