Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited FußballLiveAmazonMusic Sportartikel

Kundenfragen und -antworten

Antworten finden Sie in Produktinformationen, Fragen und Antworten und Rezensionen.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.

Werden nicht die gewünschten Informationen angezeigt?
Bei Ihrer Anfrage ist ein Problem aufgetreten. Wiederholen Sie Ihre Suche später noch einmal.
Alle Produktinformationen Kundenfragen und Antworten Kundenrezensionen
1-10 von 85 Fragen werden angezeigt
Sortieren nach
  • 3
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Im Prinzip ja. Zum weiterleben brauchen Nematoden "Wirtstiere" (die Schädlinge) in die Sie ihre Eier legen (Parasitieren) und so die Schädlinge abtöten. Bei Raubmilben, Australischer Marienkäfer etc. ist es noch gravierender. Die brauchen die Schädlinge zum fressen um so weiterzuleben. Bei letzteren zwei kann es vorkom… Weitere Informationen Im Prinzip ja. Zum weiterleben brauchen Nematoden "Wirtstiere" (die Schädlinge) in die Sie ihre Eier legen (Parasitieren) und so die Schädlinge abtöten. Bei Raubmilben, Australischer Marienkäfer etc. ist es noch gravierender. Die brauchen die Schädlinge zum fressen um so weiterzuleben. Bei letzteren zwei kann es vorkommen, dass, bei Nahrungsmangel sie abwandern und beim Nachbarn auf Nahrungssuche gehen.
Mfg. mosie Weniger anzeigen
Im Prinzip ja. Zum weiterleben brauchen Nematoden "Wirtstiere" (die Schädlinge) in die Sie ihre Eier legen (Parasitieren) und so die Schädlinge abtöten. Bei Raubmilben, Australischer Marienkäfer etc. ist es noch gravierender. Die brauchen die Schädlinge zum fressen um so weiterzuleben. Bei letzteren zwei kann es vorkommen, dass, bei Nahrungsmangel sie abwandern und beim Nachbarn auf Nahrungssuche gehen.
Mfg. mosie

mosie
· 25. März 2015
  • 1
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Soweit ich mich erinnere, sah das eher aus wie winzige Larven. Aber wenn es eines der beiden Granulate gewesen sein soll, dann doch eher Sägemehl. Das rieselt und löst sich sofort in Wasser (so gesehen wohl doch keine Larven :-)
DCA
· 20. Mai 2015
  • 1
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Die Nematoden 'verhungern'sobald leine Larven mehr da sind. Nematoden kriechen nicht aus den Blumentöpfen.
Samenshop24
Verkäufer · 9. März 2017
  • 1
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Ja kann man. Diese Nemathoden (Fadenwürmer) sind für uns Menschen, Haustiere, Nutztiere, Fische und alle sonstigen Nicht- Insekten unbedenklich.
ThoZi
· 7. Januar 2015
  • 0
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Ja, Kühlschrank ist ideal (4-8 ° C)
Samenshop24
Verkäufer · 15. April 2016
  • 0
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Bei meiner Lieferung war der Akku auch nicht mehr kalt. Klar bei dem langen Postweg. Wirkung war trotzdem hervorragend.
Amazon Kunde
· 12. Juni 2016
  • 0
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Beides mal nein.
Einfach die Nematoden gießen und die Behandlung ggf. wiederholen.

CB86
· 15. März 2018
  • 0
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Die Nematoden sind in einer Plastikfolie verschweißt und können nicht rauskriechen. Der Inhalt sieht auch eher wie Staub oder Puder aus, also man sieht keine Krabbeltiere o.ä. Ich habe sie mit dem Kühlpack, das dabei ist, einfach unten in den Kühlschrank gelegt, bis ich sie ins Blumenwasser gestreut habe.
London
· 8. April 2018
  • 0
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Eine Anwendung sollte auch hier klappen - wichtig ist die Substanz ca. 6 Tage lang feucht (NICHT TROPFNASS) zu halten! (Verhindert das austrocknen der Nematoden & dient ebenfalls der Fortbewegung)
Samenshop24
Verkäufer · 14. März 2017