Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive wint17

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1-10 von 84 Fragen werden angezeigt
Sortieren:
  • 3
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
In der Lampe ist ein Regler. Damit kann man die Helligkeit einstellen. Vorschlag: Lieferanten über Amazon kontaktieren und anfragen ob sich über einen Dimmer die Hellichkeit regeln lässt.
Von miku am 31. Mai 2015
  • 2
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
wir haben ja 3000K warmweis, kann ich absolut empfehlen.
Habe mal gegoogelt. Ab 4000K spricht man von kaltem Licht.
2700 K könnte wohl auch reichen, weiß ich aber nicht

Von gunnar koos am 19. Dezember 2014
  • 2
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Unser Arbeitszimmer (4.5x4m) wird sehr gut ausgeleuchtet, die Deckenhöhe ist aber auch 2.5m und die Wände rein weiß.
Von peter@peter.stoehr.de am 18. August 2014
  • 1
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Ja. Häufiges Ein- und Ausschalten schadet den LEDS weniger als allen anderen Leuchtmitteln.
Von Gerd R. am 18. März 2015
  • 1
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Hallo, das weiß ich leider nicht; habe die Lampen mit normalem Ein/Aus Schalter verbaut.
Von marconi84 am 21. August 2015
  • 1
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Ja, die Leuchte hat einen Schutzleiter. Das Gehäuse besteht aus Alu, welches bekanntlich leitet. Ich persönlich würde die Lampe trotzdem anschließen, da der Strom in der Lampe an Wago-Klemmen hängt und von dort direkt zum Trafo geht. Ab dort sind es dann nur noch 12 oder 24 Volt. Der Fehlerstrom müsste also vorher ents… Weitere Informationen Ja, die Leuchte hat einen Schutzleiter. Das Gehäuse besteht aus Alu, welches bekanntlich leitet. Ich persönlich würde die Lampe trotzdem anschließen, da der Strom in der Lampe an Wago-Klemmen hängt und von dort direkt zum Trafo geht. Ab dort sind es dann nur noch 12 oder 24 Volt. Der Fehlerstrom müsste also vorher entstehen (wie gesagt... viel "vorher" ist bei der Lampe nicht).
Zudem hat man normalerweise auch ohne Schutzleiter einen FI im Sicherungskasten hängen. Wenn man also am Gehäuse Strom abbekommt und man irgendwie anderweitig mit etwas leitendem verbunden ist, so dass Strom fließen kann, müsste der FI trotzdem eingreifen. Zudem ist die Chance, überhaupt an die Lampe ranzukommen äußerst gering (wie oft fasst man schon versehentlich an eine Deckenlampe?). Ich übernehme keine Verantwortung dafür und viele - gerade Fachleute - werden jetzt auch mit erhobenenen Zeigefinger reagieren, aber wie gesagt: wenn mir die Lampe gefällt und ich nichts Vergleichbares finden würde, würde ICH die Lampe aufhängen. Sie ist definitiv toll, macht super Licht und ist günstig. Weniger anzeigen
Ja, die Leuchte hat einen Schutzleiter. Das Gehäuse besteht aus Alu, welches bekanntlich leitet. Ich persönlich würde die Lampe trotzdem anschließen, da der Strom in der Lampe an Wago-Klemmen hängt und von dort direkt zum Trafo geht. Ab dort sind es dann nur noch 12 oder 24 Volt. Der Fehlerstrom müsste also vorher entstehen (wie gesagt... viel "vorher" ist bei der Lampe nicht).
Zudem hat man normalerweise auch ohne Schutzleiter einen FI im Sicherungskasten hängen. Wenn man also am Gehäuse Strom abbekommt und man irgendwie anderweitig mit etwas leitendem verbunden ist, so dass Strom fließen kann, müsste der FI trotzdem eingreifen. Zudem ist die Chance, überhaupt an die Lampe ranzukommen äußerst gering (wie oft fasst man schon versehentlich an eine Deckenlampe?). Ich übernehme keine Verantwortung dafür und viele - gerade Fachleute - werden jetzt auch mit erhobenenen Zeigefinger reagieren, aber wie gesagt: wenn mir die Lampe gefällt und ich nichts Vergleichbares finden würde, würde ICH die Lampe aufhängen. Sie ist definitiv toll, macht super Licht und ist günstig.

Von Michael Missenberger am 12. August 2014
  • 1
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Die Leuchte besteht aus 3 Module. Das Leuchtmittel (LED) ist nicht wechselbar, wie bei Glühbirnen, keine LED sind direkt wechselbar. Alle sind anfertigungen die von Fa. Wago zusammengebaut wurden. Die Platine mit Alu Kern ist mit Wärmeleitpaste auf den Druckgussrahmen aufmontiert und mit Netzteil versorgt. Die HighPowe… Weitere Informationen Die Leuchte besteht aus 3 Module. Das Leuchtmittel (LED) ist nicht wechselbar, wie bei Glühbirnen, keine LED sind direkt wechselbar. Alle sind anfertigungen die von Fa. Wago zusammengebaut wurden. Die Platine mit Alu Kern ist mit Wärmeleitpaste auf den Druckgussrahmen aufmontiert und mit Netzteil versorgt. Die HighPower-Led´s auf der Print ca. 4x5 mm (Hersteller Osram) sind das teuerste am ganzen Produkt, und wenn die ausfallen, kannst du dir eine neue Leuchte kaufen. Wie beim Auto, wo die Einzelteile den Neuwert weit übersteigen. Wenn du Elektronik Kenntnisse besitzt, kannst du die LED einzeln bestellen und mit Spezialwerkzeug aufpressen und anlöten - wie beim Hersteller. Mit dem Zeit und Geldaufwand kannst du bereits dein Haus ausleuchten! Summa summarum - wenn defekt und Garantie kein Problem, ansonsten Entsorgung. Leuchte deshalb immer fest auf Untergrund mit guter Wärmeableitung montieren. Liebe Grüße Wolfgang Weniger anzeigen Die Leuchte besteht aus 3 Module. Das Leuchtmittel (LED) ist nicht wechselbar, wie bei Glühbirnen, keine LED sind direkt wechselbar. Alle sind anfertigungen die von Fa. Wago zusammengebaut wurden. Die Platine mit Alu Kern ist mit Wärmeleitpaste auf den Druckgussrahmen aufmontiert und mit Netzteil versorgt. Die HighPower-Led´s auf der Print ca. 4x5 mm (Hersteller Osram) sind das teuerste am ganzen Produkt, und wenn die ausfallen, kannst du dir eine neue Leuchte kaufen. Wie beim Auto, wo die Einzelteile den Neuwert weit übersteigen. Wenn du Elektronik Kenntnisse besitzt, kannst du die LED einzeln bestellen und mit Spezialwerkzeug aufpressen und anlöten - wie beim Hersteller. Mit dem Zeit und Geldaufwand kannst du bereits dein Haus ausleuchten! Summa summarum - wenn defekt und Garantie kein Problem, ansonsten Entsorgung. Leuchte deshalb immer fest auf Untergrund mit guter Wärmeableitung montieren. Liebe Grüße Wolfgang
Von wolfi2 am 23. Oktober 2014
  • 1
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Meine hängt an einer Holzdecke, wird nicht heiss.
Von A. Birnbacher am 13. Januar 2015
  • 0
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Unsere Leuchte funktionierte leider nicht. Haben sie gleich wieder demontiert und zurück geschickt. Neue Leuchte Visolight D 280 LED Wand- und Deckenleuchte 1700lm Warmweißbestellt. Leuchte Made in Germany, mit Osram Leuchtmittel. Sehr gut Qualität. Kein Vergleich zur LE 24 W Ø 41 cm LED Leuchte.
Von Anita Korell am 21. Dezember 2015
  • 0
    Stimme

    Stimmen
Antwort:
Beim Einschalten gibt es drei Möglichkeiten:
1. Einschalten mit der Standby Taste: hier kommt die Leuchte mit den letzten Einstellungen
2. Einschalten mit den Tasten F1, F2, F3: hier kommt die Leuchte mit den Einstellungen die für die jeweilige Taste abgespeichert wurde… Weitere Informationen
Beim Einschalten gibt es drei Möglichkeiten:
1. Einschalten mit der Standby Taste: hier kommt die Leuchte mit den letzten Einstellungen
2. Einschalten mit den Tasten F1, F2, F3: hier kommt die Leuchte mit den Einstellungen die für die jeweilige Taste abgespeichert wurde
3. Einschalten mit dem Lichtschalter: hier kommt die Leuchte mit den Einstellungen die auf F1 abgespeichert wurden
Somit stehen Ihnen alle Optionen offen. Weniger anzeigen
Beim Einschalten gibt es drei Möglichkeiten:
1. Einschalten mit der Standby Taste: hier kommt die Leuchte mit den letzten Einstellungen
2. Einschalten mit den Tasten F1, F2, F3: hier kommt die Leuchte mit den Einstellungen die für die jeweilige Taste abgespeichert wurde
3. Einschalten mit dem Lichtschalter: hier kommt die Leuchte mit den Einstellungen die auf F1 abgespeichert wurden
Somit stehen Ihnen alle Optionen offen.

Von lasat Verkäufer am 3. Januar 2017