Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited FußballLiveAmazonMusic Sportartikel

Kann man den rucksack zum radfahren für einen älteren hund mit 15,7kg verwenden? er will mit aber ein wagerl zerfetzt er und laufen kann er nicht mehr

fragte am 22. Juni 2018

1-2 von 2 Antworten werden angezeigt

Es hängt eher von der Grösse des Hundds ab, und wie sportlich man ist.
Ich benutze für kurze Fahrt mit Moped.
Es ist schon anders zu fahren. Ich habe Glück mein Hund sitzt ruhig, aber man spürt jede Bewegung des Mitfahrers.
Aber es macht Spaß! Mein Hund ist der meist fotografierte in Wien .
So kann mein Kleiner auch ins Lebensmittelgeschäft mit!
beim Radfahren würde ich eher den Hund vorne tragen.

speedy
· 24. Juni 2018

Hallo auch, na ja, grundsätzlich ist ja unser Rucksack auch auf diese Verwendung ausgerichtet... wenn er mal im Rucksack sitzt, dann kann er auch nicht mehr raus, und zerstören kann er dabei auch nichts. Ob Sie den Hund allerdings in den Rucksack verbringen können, wenn er schon so widerspenstig ist, beweifle ich; dazu… Weitere Informationen Hallo auch, na ja, grundsätzlich ist ja unser Rucksack auch auf diese Verwendung ausgerichtet... wenn er mal im Rucksack sitzt, dann kann er auch nicht mehr raus, und zerstören kann er dabei auch nichts. Ob Sie den Hund allerdings in den Rucksack verbringen können, wenn er schon so widerspenstig ist, beweifle ich; dazu ist zumindest ein prinzipielles Vertrauensverhältnis zwischen Hund und Halter gefragt...Am besten ist es in solchen Fällen, den Hund sich auspowern zu lassen. Wenn er einigermaßen müde oder erschöpft ist, dann den Rucksack anlegen. Danach kennt er Sinn und Zweck des Tragens von alleine... Sie können mich aber gerne anrufen unter der 01638320222 für evtl weitere Tipps...Herzliche Grüsse, Roman Maier www.dogcarrier.de Weniger anzeigen Hallo auch, na ja, grundsätzlich ist ja unser Rucksack auch auf diese Verwendung ausgerichtet... wenn er mal im Rucksack sitzt, dann kann er auch nicht mehr raus, und zerstören kann er dabei auch nichts. Ob Sie den Hund allerdings in den Rucksack verbringen können, wenn er schon so widerspenstig ist, beweifle ich; dazu ist zumindest ein prinzipielles Vertrauensverhältnis zwischen Hund und Halter gefragt...Am besten ist es in solchen Fällen, den Hund sich auspowern zu lassen. Wenn er einigermaßen müde oder erschöpft ist, dann den Rucksack anlegen. Danach kennt er Sinn und Zweck des Tragens von alleine... Sie können mich aber gerne anrufen unter der 01638320222 für evtl weitere Tipps...Herzliche Grüsse, Roman Maier www.dogcarrier.de
dogcarrier
Verkäufer · 23. Juni 2018
  • Zurück
  • 1
  • Weiter