Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
alphabet: Angst oder Lieb... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

alphabet: Angst oder Liebe Gebundene Ausgabe – 30. September 2013

4.4 von 5 Sternen 44 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 16,95 EUR 11,49
65 neu ab EUR 16,95 7 gebraucht ab EUR 11,49

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • alphabet: Angst oder Liebe
  • +
  • Alphabet - Angst oder Liebe? (OmU)
  • +
  • ... und ich war nie in der Schule: Geschichte eines glücklichen Kindes (HERDER spektrum)
Gesamtpreis: EUR 37,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Erwin Wagenhofer, Jahrgang 1961, ist freischaffender Autor und Filmemacher. Sein erster Dokumentarfilm fürs Kino We Feed the World (2005) erreichte europaweit 800.000 Besucher. Es folgten Let s Make Money (2008) und der Spielfilm Black Brown White (2011). Wagenhofers Filme wurden mehrfach international ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2009 den Deutschen Dokumentarfilmpreis. Erwin Wagenhofer ist Vater zweier Töchter.

Sabine Kriechbaum, geboren 1969, Architekturstudium in Wien. Nach kurzen Ausflügen in die Welt der Architektur begann sie, für Theater und Film zu arbeiten. Abwicklung sämtlicher Recherchearbeiten, Mitarbeit am Drehkonzept und Regieassistenz für alphabet. Sabine Kriechbaum lebt mit ihren beiden Töchtern in Wien und Italien.

André Stern, geboren 1971 in Paris, ist Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist und Autor (u.a. ... und ich war nie in der Schule). Als Freibildungsexperte ist er ein international gefragter Referent. Stern leitet das Institut Arno Stern, ein Labor zur Beobachtung und Erhaltung der spontanen Veranlagungen des Kindes, und initiierte die Bewegung Ökologie des Lernens . André Stern ist verheiratet und Vater von Antonin.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich liebe dieses Buch. Es beruhigt in Zeiten von G8 und es gibt mir Recht. Zwischen all den leistungsorientierten Eltern ist man doch oft verunsichert und mein Vorsatz kommt ins Schwanken: "Eine 3 und eine 4 reicht vollkommen aus", wenn mein Kind bei 28 Grad lachend aus dem Freibad kommt oder sich mit einer Freundin aus der Realschule zum Spielen trifft. Die Freundinnen aus Ihrer Gymnasiumklasse DÜRFEN oft keine Zeit mehr zum Spielen haben. Ein gleichgesinnter Vater sagte einmal zu mir "Mut zur Lücke!", das trauen sich leider nur Wenige. Muß man wirklich in das Hamsterrad einsteigen? Müssen wir wirklich noch mehr leisten, damit uns Asien nicht überholt, damit wir besser sind als Nachbars Kind, damit wir der Tante gefallen? Wo bleibt das Glück? Das Buch rüttelt wach, macht Mut und sollte von allen Eltern und Lehrern gelesen werden.
Ich werde weiterhin STOP bei zu viel Hausaufgaben sagen, denn auch heute 2013 wurde unser Lehrplan immer noch nicht "entrümpelt". Lehrer die sich am Elternabend über "unruhige" Kinder beschweren, selbst aber keine haben und auch nicht auf "lästige, laute kleine Wesen" vorbereitet wurden und, und, und. Dieses Buch ist eine echte Stütze und Augenöffner. Wann und wie können wir uns für unsere Kinder, für unsere Zukunft wehren - wie geht das? Könnte man dem Bildungsministerium nicht einmal zwei Paletten Probeexemplare zukommen lassen? Vielen Dank Erwin Wagenhofer, Sabine Kriechbaum und André Stern!
2 Kommentare 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 2. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch, so sagen es die Autoren ausdrücklich, ist kein neues langweiliges Buch über Bildung, Bildungsreformen oder Bildungsnotstand. Sehr wohltuend anders und für mich neu in der Präsentation wird in diesem Buch nichts über Bildung, sondern über Vorleben, Haltung und völlig andere Lebenseinstellungen erzählt.

Das Bildung eben doch nicht alles ist, zeigt gerade der Exkurs in die Volksrepublik China. Manchmal komme ich mir beim Lesen im reichen Westeuropa ziemlich arm vor. Wichtig sollten für uns Fragen sein wie: Wie bilden wir unsere Kinder und Jugendlichen? Ist es eher ein dressieren in eine falsche oder richtige Richtung? Unter dem Stichwort Verantwortung geht es in diesem Buch auch darum: Wie verantwortungsbewusst gehen wir mit unseren Kindern um? Gut ist es, dass in diesem Buch die Autoren weit über unseren Tellerrand schauen. Was sie da sehen und uns mitteilen ist oftmals beeindruckend. Neben China schauen die Autoren auch in andere Teile der Welt.

Das unser Umgang mit unseren Kindern oft nicht der richtige ist und uns schon bald auf die eigenen Füße fallen könnte, lässt sich bei dieser Lektüre sofort erahnen. Ich lese da: "Wir sind durch und durch auf das Belehren und das Belehrt - Werden konditioniert." Nach dieser Lektüre ist sicher jedem Leser klar, dies kann nur ein Teil von Vorbereitung aufs Leben sein. Was da fehlt halten uns die Autoren sehr genau vor Augen.

Ein lohnendes und zugleich unbequemes, aber notwendiges Buch!
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch geht beispielhaft einerseits auf aktuelle Bildungssituationen und- folgen ein und zeigt andererseits Entwicklungssequenzen des kleinen Antonin Stern. Das Buch ist in einfacher Sprache geschrieben und gut lesbar, jedoch ist es mir etwas zu oberflächlich und einseitig. Antonin wächst (ohne Zweifel) beneidenswert behütet und glücklich in einer liebevollen Umgebung mit interessanten Menschen auf, die ihrerseits die Neigungen zu Film, Kunst, Theater und der Natur ausleben (dürfen). Nun ist es einerseits den meisten Kindern nicht gegeben, so eine Umgebung vorzufinden und andererseits sind die Neigungen bei anderen Familien schlichtweg anders geartet. Ich gehe voll mit, zu sagen, dass eine Person, die künstlerisch begabt und geneigt ist, in dieser Form perfekt aufwachsen und sich entfalten kann und auch (oder, wie das Buch es postuliert: gerade deshalb) ohne Schulbildung sein Lebensziel erreicht. Wer aber beispielsweise Naturwissenschaften, Mathematik, Philosophie... studieren möchte, kommt, meiner Meinung nach, nicht ohne gewisse Axiome und Faktenwissen aus, die eben mühsam gelernt werden müssen und nicht ausschließlich erfahren werden können (Periodensystem z.B., logische Schlüsse...).
Ich stimme dem Buch insofern zu, dass "blindes" Ausweniglernen von Fakten ohne anschließende oder begleitende Anwendung sinnlos ist und kann als Studentin nur bestätigen, dass ich fast alles aus den ersten Semestern wieder vergessen habe, weil 10 Prüfungen pro Semester tiefergehende (Selbst)studien zeitlich gar nicht zugelassen haben und "Bulimielernen" verlangten- Klasse statt Masse und reflektiertes Lernen wäre mir auch lieber gewesen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieser Film ist ein Feuerwerk an Inspiration und Erkenntnis. Ich habe ihn mehrmals gesehen und ihn im Freundeskreis empfohlen. Er hat meinen Blick auf das tägliche Leben verändert, den Umgang mit meinen Kindern verändert und meinen Blick auf unsere Fähigkeit zu lernen völlig umgekrempelt. Besonders inspiriert mich Gerald Hüther und die Familie Stern.
Zu verstehen, WIE groß der Irrtum unseres "Bildungssystems" ist, lässt keinen Stein auf dem anderen.
Einen ganz herzlichen Dank an Erwin Wagenhofer und sein Team für Film & Buch!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden