Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
215
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Dezember 2005
Ivan arbeitet als "bester Freund" und ist nur für jene sichtbar , die seine Hilfe und seine Gesellschaft benötigen. Sein neuer bester Freund, Luke,lebt bei seiner Tante Elisabeth, da seine alkoholkranke Mutter sich nicht um ihn kümmert. Schnell spürt Ivan, dass Elisabeth, für die sich das Leben nur um ihre Arbeit und ums Putzen dreht, seine Hilfe braucht und endlich lernen muss, wie man Spass hat. Und so dauert es nicht lange, bis auch Elisabeth den "unsichtbaren" Freund ihres Neffen sehen kann...
Cecelia Aherns neuer Roman "Zwischen Himmel und Liebe" ist ein wunderschönes Buch, das mich ebenso wie "PS-Ich liebe dich" sehr berührt hat. Ich habe das Buch mit einem Lächeln auf den Lippen gelesen, brauchte zum Schluss aber auch einige Taschentücher. ;-)
Ich würde das Buch jedem empfehlen, der Geschichten mit Herz liebt, der ein bisschen ein Kind geblieben ist und noch an Träume glaubt.
Ein dickes Lob an die Autorin, das Buch ist ab jetzt eines meiner absoluten Lieblingsbücher. :-)
0Kommentar| 105 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2006
....Cecelia Aherns neuem Buch würde ich sie geben!
Sie hat wieder einmal einen wunderschönen Roman geschrieben. Wie schon bei ihren vorherigen Geschichten habe ich mit der Heldin geweint, gelacht und mitgebangt. Cecelia Ahern hat einfach die besondere Gabe, den Leser in die (Gefühls-)Welt ihrer Charaktere eintauchen zu lassen!
Nach Tod eines geliebten Menschen und einer unerfüllten Sandkastenliebe geht es nun um imaginäre Freunde und die Kraft, die man hat, wenn man nur wagt zu glauben. Ahern schafft es, aus jedem Thema etwas Besonderes zu zaubern!
Ich kann dieses Buch aus vollstem Herzen empfehlen und wünsche viele vergnügliche Lesestunden!
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2007
Einfach ein sehr bezauberndes Buch das die unmögliche Beziehung zwischen einer "Fantasiegestalt" und einer realistischen Karrierefrau schildert.
Wirklich ziemlich rührend und ich konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen weil es einen kurz an die eigene Kindheit erinnert. An einigen stellen trieb es mir schon die Tränen in die Augen und einigmale erwischte ich mich selbst wie ich dachte:" Er ist wirklich da....dort hinter dir..merks doch endlich".
Eine sehr reizende, romantische, melancholische aber denoch lebensfrohe Story über ein Liebespaar das zum zerbrechen bedroht ist. Aber mehr verrate ich nicht da es sehr sehr empfehlenswert ist.
Doch wer ernste bzw. realistische und möglichst unkitschige Bücher lesen möchte sollte die Finger davon lassen das es nur was für Träumer und Romantiker ist die sich gern von außgewöhnlichen Geschichten mitreißen wollen.
Für mich ein Top-Favorit!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2006
Zugegeben, man muss auf jeden Fall romantisch veranlagt sein und phantasievolle, nicht wirklich realistische Geschichten mögen, ... aber wer einfach mal was fürs Herz lesen möchte, die Seele baumeln lassen und das Kind in sich wiederentdecken will, der sollte dieses Buch auf der Stelle lesen und er wird es nie bereuen! Ich habe gelächelt, mitgefiebert, hatte Schmetterlinge im Bauch und den Kloß im Hals! Ein Buch nicht nur zum Lesen, sondern zum Fühlen. Und eines, das niemals in meinem Regal verstauben wird, sondern eines, das ich immer wieder lesen werde!
Noch ein Tipp: Auf die nächste Wiese gehen und selbst Jinny Joes fangen:-)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2005
In diesem Buch geht es um Elizabeth und Ivan. Ivan ein imaginärer Mensch, der Normalsterblichen hilft wieder glücklich zu werden. Elizabeth eine Innenarchitektin, die mit ihrem Leben unzufrieden ist und nicht wirklich weiter weiß. Wie es nun so kommen soll trifft Ivan auf Elizabeth, die ihn zunächst nicht sehen kann, denn Normalsterbliche sehen ihre imaginären Freunde nur, wenn sie es auch wirklichen wollen. Schließlich und endlich kommt es natürlich zu dem Punkt, an dem sie ihn wahrnimmt und was dann weiter alles geschieht möchte ich hier natürlich nicht preisgeben. Aber wer ein wenig Fanatasie hat bzw. sie auch mag und auch mal eine Geschichte lesen mag, die nicht wie jede andere ist, der sollte es doch einfach mal ausprobieren.
Gut, zugegeben, ich war zunächst einmal etwas verwirrt, weil ich nicht wirklich wußte wovon das Buch im Grunde handelt, aber schon nach wenigen Seiten wurde mir klar, dass ich mich zu sehr an P.S. Ich liebe dich und Für immer vielleicht gehalten habe. Es hat natürlich ebenfalls seinen Funken Liebe mit dabei, aber eben auf eine andere Art und Weise.
Zwischen Himmel und Liebe ist vielleicht ein wenig anders, aber Cecelia Ahern hat wieder einmal bewiesen, dass sie schreiben kann und das auch sehr sehr gut. Ich finde, sie hat einfach einen sehr netten Stil.
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2006
Man mag Cecelia Ahern vorwerfen kitschige und nicht tiefgreifende Bücher zu verfassen, aber auch ihr dritter Roman ist mit viel Gefühl und Fantasie geschrieben und macht viel Spass beim Lesen. In "Zwischen Himmel und Liebe" geht es um imaginäre Freunde, die Menschen helfen, die sich allein gelassen fühlen und an ihren Aufgaben im Leben schier verzweifeln. IVAN, der imaginäre Freund in diesem Buch, ist eigentlich immer derjenige unter den Helfern, der kleinen Kindern beisteht. Auch sein neuester "Auftrag" führt ihn zu dem kleinen 6-jährigen Jungen Luke, der bei seiner Tante Elizabeth aufwächst, die mit Kindern eigentlich nichts am Hut hat. Seine Mutter ist eine Alkoholikerin, die nur sporadisch auftaucht. Doch plötzlich kümmert sich der imaginäre Freund IVAN kaum noch um den kleinen Luke, sondern um seine Tante Elizabeth, die IVAN plötzlich sehen kann und anfängt mit ihm zu reden und Dinge zu unternehmen, die sie sich nie zugetraut hätte. Eine wunderschöne Fantasiegeschichte nimmt ihren Lauf, auch wenn man bald ahnt, dass es kein gutes Ende nehmen wird. Für Menschen, die nicht nur an Dinge glauben, die sie sehen können und gerne an Magie glauben, ist dies das perfekte Buch. Für alle anderen einfach eine schöne Liebesgeschichte, die bestens unterhält und vom Alltag ablenkt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2006
Ich hatte mich so sehr auf den neuen Ahern-Roman gefreut - und war nach den ersten Seiten irgendwie erst enttäuscht. Mit einer - auf den ersten Blick - so unwirklichen Geschichte hatte ich nicht gerechnet. Doch die Story hat was - sonst hätte ich das Buch nicht quasi in einem Rutsch durchgelesen. Die Geschichte ist mit viel Gefühl geschrieben - so, wie wir Cecelia Ahern-Romane kennen und lieben!
Ob man sich in die Geschichte über einen imaginären Freund hineinversetzen kann, bleibt jedem selbst überlassen. So oder so ist es ein wunderschönes Buch!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2016
Cover
Das Cover ist typsich für Bücher von Cecelia Ahern. Der blaue Hintergrund mit der weißen Schrift ziert nahezuDas Cover ist typisch für Bücher von Cecelia Ahern. Der blaue Hintergrund mit der weißen Schrift ziert nahezu alle ihre Bücher, auf jeden Fall alle, die ich besitze. Die Pusteblume finde ich ganz süß, passt auch gut zum Inhalt. alle ihre Bücher, auf jeden Fall alle die ich besitze. Die Pusteblume finde ich ganz süß, passt auch gut zum Inhalt.

Meine Meinung
Es ist das zweite Buch von Cecelia Ahern, das ich gelesen habe und ich muss sagen, es hat mir bisher leider am wenigsten gefallen. Elisabeth ist der Inbegriff einer Einzelgängerin und Perfektionistin. Da ihre kleine Schwester Saoire Alkoholikerin ist, kümmert sie sich um ihren Neffen und hat diesen sogar adoptiert. Für Elisabeth muss alles perfekt und geordnet sein. Sie war für mich kein Charakter, mit dem ich mich persönlich identifizieren konnte. Die Beziehung zu ihrem Vater und ihrer Schwester ist in jeder Hinsicht total gestört. Sie lädt sich zu viel Schuld und Last auf ihre Schultern. Am liebsten möchte sie alle Probleme für die beiden lösen, nur damit alles gut wird.

Dann ist da Ivan. Er ist sozusagen der imaginäre Freund ihres Neffen Luke. Er hilft Kindern, die einsam sind, und verbringt Zeit mit ihnen. Ehrlich gesagt fand ich es ziemlich seltsam, dass Ivan ein erwachsener Mann ist. Sollte ein imaginärer Freund nicht so aussehen, wie sich das entsprechende Kind ihn vorstellt? Zumindest verhält er sich wirklich kindisch und schafft es Elisabeth aus ihrem Trott herauszureisen, das ist auf jeden Fall etwas Positives. Ziemlich süß fand ich die Idee, Dinge einfach falsch herum auszusprechen, um sie Geheimnisvoller zu machen. Das war eine wirklich gute Idee der Autorin.

Leider muss ich sagen, dass mich die Selbstfindungsgeschichte dieser Familie nicht begeistert und auch absolut nicht überzeugt hat. Wäre Ivan etwas wie ein Schutzengel gewesen, hätte ich das Ganze glaube ich besser gefunden, denn so war es schon ein kleines bisschen seltsam. Genau dieses kleine Bisschen hat allerdings ausgereicht, dass ich sagen kann, mir gefällt das Buch nicht besonderes gut. Es hat sich zu sehr in die Länge gezogen und hat mich nicht wirklich gut unterhalten. Es tut mir wirklich leid, dass ich so überhaupt nichts mit dieser Geschichte anfangen konnte.
Daher kann ich leider auch nur zwei Monster vergeben.

Mein Blog: [...]
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2006
Dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen.

Am meisten fasziniert mich, was eine so blutjunge Schriftstellerin alles vom Leben und der Liebe weiß.

Wer wünscht sich nicht einen solchen Freund, der es stets gut mit einem meint, zu einem steht und einem die Augen öffnet?

Als Romantikerin wünsche ich mir natürlich, dass Elizabeth und Ivan einen Weg finden, um zus........, aber halt, ich will nicht zu viel verraten, nur soviel, es lohnt sich, dieses Buch zu lesen.

Danach findet man seine eigenen verrückten Tagträume gar nicht mehr so abwegig.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
Zwischen Himmel und Liebe erzählt von Elizabeth, die mit ihrem Leben vollkommen zufrieden ist. Sie hat alles im Griff und alle verlassen sich auf sie, auch ihr Vater, der als recht mürrisch dargestellt wird, natürlich auch ihr Schwester, eine unzuverlässige Frau und ihr Neffe Luke. Aber die Vergangenheit steht zwischen ihnen, sie lassen sich alle nicht wirklich aneinander ran.

Dann ist da noch Ivan, der nicht von dieser Welt ist ... Er ist von Beruf "Bester Freund" - (erinnert an Patrick Swazy) Sehen können ihn nur die, die ihn brauchen. Ivan ist Lukes Freund, der bei Elizabeth lebt, da seine Mutter - alkoholkrank - sich nicht um ihn kümmerte.

Also, wer das Buch liest, wird lustig amüsant unterhalten - aber das Buch hat auch absolut "Taschentuchcharakter" sage ich mal ... Ich jedenfalls habe mir das ein oder andere Tränchen vergossen. Wirklich wundervoll geschrieben, aber absolut nicht kitschig, einfach passend und wundervoll !!!!

Mehr kann man nicht sagen: Cecelia Ahern halt !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken