Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,34
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Zwei, drei, vier: Wie ich eine Familie wurde Broschiert – 7. Januar 2010

4.4 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 7. Januar 2010
EUR 6,95 EUR 0,34
2 neu ab EUR 6,95 5 gebraucht ab EUR 0,34

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Man kann sich in den Geschichten , die er über seine Familie erzählt, richtig wiederfinden. (Nordwest Zeitung)

Trotzdem macht das Buch Spaß auf Familie und ist ideal für Zwischendurch. Besonders frisch gewordene Eltern werden in den kurzen Pausen zwischen Wickeln, Füttern und Schnullersuchen die heiteren Zeilen mit Vergnügen lesen. (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

Seine augenzwinkernde Erzählung, wie er heiratet und Vater wird, ist eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt. Eine, bei der man oft laut loslachen oder grinsen muss und sich wiedererkennt. (Laura)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Maximilian Buddenbohm, geboren 1966 in Lübeck, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er hat Bibliothekswesen in Hamburg studiert und arbeitet heute als Controller für eine Marktforschungsfirma. Seit fünf Jahren bloggt er mit großem Publikumserfolg über seine Kindheit und Jugend an der Ostsee, seine Frau und das Leben mit Kindern.


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Was macht die Geschichten die das Leben schreibt noch schöner?
Einer der sie sammelt, das Besondere im Alltäglichen entdeckt, dem Erlebten die feinen Nuancen dahinter entlockt und mit Sprache so zu jonglieren versteht, dass jeder sich wiederfindet.

Maximilian Buddenbohm ist ein Autor solcher Güte. Die Geschichten die er schreibt sind genauso liebenswert und lebenshungrig wie seine Söhne, ebenso herzerfrischend pragmatisch und handfest wie die unvergleichliche Herzdame, und ebenso bemerkenswert und wunderbar wie das ganz normale Leben zwischen Verlieben und Kinderkriegen, Familie organisieren und Paar bleiben.

Man nickt und schmunzelt, man lacht und ertappt sich bei Wehmut, man schüttelt den Kopf über Skurrilitäten dieses besonderen Paares und liest sich Seite um Seite mitten durch das kleine, große Glück.

Es gibt unzählige Familienratgeber und eine Vielzahl mehr oder minder "witzige" Geschenkbücher für werdende Eltern. Was "Zwei, Drei, Vier: Wie ich eine Familie wurde" unterscheidet ist, dass ein begnadeter Erzähler des Kleinen, das Große herausarbeitet. Leichtfüßig, stets mit einem Lächeln und uns dort berührt, wo man durchaus den eigenen Alltag manchmal auch als schwer erkennt.

Diese Geschichten machen Lust darauf Familie zu leben. Sie machen sogar Lust darauf mal wieder herzerfrischend anders zu streiten, die Macken am Partner zu lieben und sowohl den Alltag als auch sich selbst um vieles leichter zu nehmen. Einfach, weil sie erzählt werden, sich uns als Geschenk anbieten und man nicht umhinkommt, sich schmunzelnd immer wieder an Episoden daraus zu erinnern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Als ich mein Rezensionsexemplar von "Zwei, drei, vier: Wie ich eine Familie wurde" - geschrieben von Maximilian Buddenbohm, weithin bekannt als Merlix und Autor des Blogs Herzdamengeschichten - anforderte, war ich krank und betrunken. Immerhin rezensiere weder für die FAZ noch für die "Frau im Bild" oder für ein sonstiges Medium mit entsprechender Reichweite und da braucht es schon etwas Mut und einen steifen Grog, um einem Verlag ein Rezensionsexemplar abzubetteln.

Als ich, keine drei Tage darauf, den gepolsterten Umschlag vom Dielenboden fischte, war ich immer noch krank und mein Kreislauf der Ansicht, nach einem Erkältungsbad sollte ich doch bitte erst mal wieder ein paar Stündchen schlafen. Die Neugier verlangte aber auch, dass ich auf dem Weg ins Bett schon mal einen Blick ins Buch warf. Dort blieb er erst einmal. In ein paar Minuten würde ich dann ja vernünftig sein und das Licht ausmachen. Vier Stunden später legte ich das Buch weg. Ausgelesen. Meinen, ebenfalls kranken, Mann hatte ich durch stundenlanges gequält-heiser klingendes Kichern aus dem Schlaf gerissen ... aber mir ging es besser. Lachen ist eben doch gesund.

Natürlich ist Merlix Blog landauf und landab bekannt. Jeder, der sich ein bisschen mit der deutschen Blogsphäre beschäftigt hat, wird schon auf "Herzdamengeschichten" gestoßen sein. Jeder der auf "Herzdamengeschichten" gestoßen ist, wird sicherlich an den skurrilen, witzigen oder berührenden Geschichten hängengeblieben sein.

Aber es ist eben doch etwas ganz anderes, all die kleinen, über mehrere Jahre hinweg angesammelten, Episoden, in einem Buch zusammengefasst zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Der Autor Maximilian Buddenbohm erzählt in seinem Buch "Zwei, Drei, Vier - Wie ich eine Familie wurde" über sein Leben mit Frau und Kindern, die Schwierigkeiten des Zusammenlebens, die Gegensätze von Nordostwestfalen und Hamburgern und den unvorhersehbaren Alltag, den ein Leben mit Kleinkindern so mit sich bringt. Das alles wird mit sehr viel Witz rübergebracht. An vielen Stellen des Buches erkennt man sich wieder und es wäre vielleicht angeraten im eigenen Leben auch mal ein bisschen mehr Humor zu beweisen. Ich habe das Buch meiner Familie vorgelesen und wir haben schon lange nicht mehr so viel gemeinsam gelacht.

Das Buch ist mehr oder weniger eine Ausarbeitung der Artikel des bekannten Blogs des Autors. Die Herzdamengeschichten haben im Internet bereits eine Menge Leser. Trotzdem rentiert es sich das Buch zu kaufen, es werden Zusammenhänge klar, die sich einem aus einzelnen Blogposts nicht unbedingt erschließen. Das Buch liest sich flüssig und wenn man nicht aufpasst, bleibt man dran bis zum Schluss. Für mich hätte es auch gerne doppelt so lang sein dürfen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich bin Leser seines Blogs und habe daraufhin das Buch bestellt und gelesen. Im Vergleich zum Blog wirken einige Passagen etwas zu langatmig, trotzdem ist wieder der humorvolle Schreibstil überzeugend. Gut als Strand- bzw. Urlaubslektüre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich bin ein großer Freund der "Herzdamengeschichten" und habe nicht gezögert, mir dieses Buch zu kaufen. Leider muss ich sagen, dass das Buch gegenüber dem Blog an Spritzigkeit und Kurzweiligkeit eingebüßt hat. Das Buch hatte teilweise unschöne Längen; vielleicht war (für meinen Geschmack!) einfach die Zusammenstellung an Geschichten nicht so glücklich gewählt. Ansonsten bin ich ein großer Freund des Schriftstellers Maximilian Buddenbohm und mag seine Sicht auf die Dinge und deren schriftstellerische Umsetzung! Weiter so.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden