Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Zwölf Wasser Buch 1: Zu d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Zwölf Wasser Buch 1: Zu den Anfängen: Roman Taschenbuch – 1. August 2012

4.3 von 5 Sternen 74 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. August 2012
EUR 16,90
EUR 16,90 EUR 0,68
61 neu ab EUR 16,90 28 gebraucht ab EUR 0,68

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Zwölf Wasser Buch 1: Zu den Anfängen: Roman
  • +
  • Zwölf Wasser Buch 2: In die Abgründe: Roman
  • +
  • Zwölf Wasser Buch 3: Nach den Fluten: Roman
Gesamtpreis: EUR 50,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Roman voller Freundschaft, Liebe, Abenteuer und Gefahren.«
fanstasybuch.de 17.06.2012

»Der erste Teil eines großen Fantsy-Epos. Wir freuen uns auf mehr!«
Bunte 11.10.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

E. L. Greiff, 1966 in Kapstadt geboren, lebt heute in den Niederlanden. Studium der Theaterwissenschaften und der Germanistik, anschließend zahlreiche freie Regiearbeiten. Neben der Autorentätigkeit arbeitet Greiff als freie Texterin für Agenturen und Unternehmen. Die Fantasy-Trilogie 'Zwölf Wasser' ist ihr Debüt als Romanautorin.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Zwölf Quellen. Sobald sie versiegen, stirbt die Menschlichkeit auf Erden. Drei Hohe Frauen. Sie verkünden die Botschaft und sind gleichzeitig die personifizierte Erinnerung aller Zeiten. Und zwei Helden. Sie suchen gemeinsam mit den Frauen die Quellen auf und versuchen so, den Kontinent zu retten.

"Zwölf Wasser" ist das Romandebüt von E.L. Greiff, einem in Kapstadt geborenen Autor, der u.a. auch Essays und Reisereportagen schreibt. Darüberhinaus ist "Zwölf Wasser" der erste Teil einer Trilogie. Teil 2 soll 2013, Teil 3 im Jahr 2014 erscheinen.

Nun, wie hat es mir gefallen? Ich bin hin- und her gerissen. Zunächst die positiven Punkte.

Greiff kann definitiv schreiben. Der Schreibstil hat mir also sehr zugesagt, er passt auch hervorragend zum Genre High Fantasy und führt dazu, dass man sich als Leser völlig ins Geschehen fallen lassen kann. Außerdem gefällt mir auch die Idee hinter der Trilogie (12 Quellen, die aufgesucht werden müssen, jede Quelle steht für ... naja, ich will nicht zu viel verraten!) und die Ausstattung des Buches mit umfangreichem Glossar und schöner Karte unterstreicht das Gefühl, hier ein besonderes Leseabenteuer in den Händen zu halten.

Bevor ich zu den negativen Punkten komme, möchte ich eins betonen: Ich habe das Buch durch vorablesen.de gewonnen, dh. ich habe vorher eine Leseprobe gelesen und hatte mich daher bereits auf ein Buch eingestellt, auf das ich mich 100% einlassen muss. Und das habe ich getan. "Zwölf Wasser" ist kein Buch für zwischendurch, sondern erforderte zu jeder Zeit meine ganze Aufmerksamkeit und die hat es definitiv bekommen.

Allerdings überwogen die negativen Punkte leider allzu sehr.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
12 Wasser entführt Sie in eine Welt der Ungerechtigkeit, politischer Unruhen, Vourteilen und erzählt die Geschichte eines Volks, das durch die Mächtigen des Kontinents in die Berge getrieben wurde, wo sie gegen Kälte und Hunger kämpfen. Bis eines Tages die mystischen Undae, die niemals sprechen, die Offiziere auf eine Mission senden, um die Menschen zu retten. Die Offiziere Felt, Markend und Kerstedt verlassen in Begleitung von 3 hohen Frauen die Berge um die Quellen aufzusuchen.

Auf der anderen Seite verlässt der junge, unverstandene Babu sein Steppenläufervolk, nachdem er einer Verschwörung auf den Grund kommt. Mit seinem legendären Falken zieht er durch das Land und folgt der Spur dämonischer Wölfe.

Im Gegensatz zu vielen Fantasyromanen ist das Sprachniveau sehr gut, beschränkt sich auf das wesentliche, dennoch wird die von Greiff beschriebene Welt umfassend beschrieben.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Zu den Anfängen" ist der erste Teil der High-Fantasy-Trilogie "Zwölf Wasser", der außerdem das Romandebüt der Autorin E.L. Greiff ist.

Inhalt: Die Undae sind geheimnisvolle Frauen, die abgeschieden in einer Grotte leben und mit dem Wasser verbunden sind. Sie spüren zuerst, dass sich auf dem Kontinent etwas verändert. Die Wasserstände sinken, die Quellen versiegen. Doch die Quellen des Kontinents sind nicht gewöhnlich, sie versorgen die Bewohner nicht nur mit Wasser, sondern auch mit Menschlichkeit. Drei Frauen der Undae müssen sich daher aufmachen, um das Wasser ihrer Grotte zu zwölf Quellen zu tragen, die über den ganzen Kontinent verteilt sind. Dazu offenbaren sie ihr Wissen dem Volk der Welsen, das in einer Festung in den Bergen wohnt, seit ihr gesamtes Land im Krieg durch einen großen Brand zerstört wurde. Sie wählen Begleiter aus und die Reise beginnt...

Schon nach dem Prolog wurden die Fragezeichen in meinem Kopf immer größer. Der erste Teil ist mit rund 100 Seiten schon recht umfangreich, aber von der eigentlichen Handlung, von Wasser oder den Undae, liest man einfach rein gar nichts. Stattdessen trifft der Leser Babu, einen jungen Hirten aus dem Westen des Kontinents. Schon seit einigen Jahren beobachtet er mit Skepsis, wie sein Volk, ehemals Normaden, die in Zelten lebten, sesshaft werden und Häuser aus Lehm erbauen. Nach dem Tod seines Vaters sorgte sein Onkel, der Thon, der Herrscher dieses Volkes, für den Jungen. Der Leser erfährt, wie er ein Falkenei geschenkt bekommt und seinen Falken Juhut großzieht - und wie er von einem schmerzlichen Verrat erfährt, der ihn zur Flucht zwingt...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zum Inhalt

107 Jahre nach der Feuerschlacht, dem Untergang des Welsenreichs und dem Sieg des westlichen Bündnisses

Das Leben von Babu dem Hirten erfährt eine jähe Wendung, als ein alter Verrat ans Licht kommt und er mit seinem Falken, Juhut, einen ganz neuen Weg einschlagen muss.
Felt führt ein karges Leben in der Stadt Goradt, in der die Überlebenden des Volkes der Welser ihr Dasein fristen. Sie haben damals den Krieg verloren und mussten sich mit ihrer Rolle als Verlierer am "Rande der Gesellschaft" arrangieren.
Die Undae, geheimnisvolle Frauen, die in einer Grotte ihr scheinbar ewiges Leben führen, können mit dem Wasser kommunizieren. Sie sehen darin die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft, doch sie sind neutrale Zuschauer, die nicht in die Geschicke der Welt eingreifen - bis zu dem Tag, an dem sich alles wendet.

Sie alle sind durch das Schicksal miteinander verbunden - und auf dem Spiel steht nichts geringeres als die Menschlichkeit.

Meine Meinung

Ich war am Anfang etwas überrascht und am Ende einfach nur begeistert!
Während ich erwartet hatte, dass die Geschichte mit der Suche nach den 12 Quellen beginnt, wird anfangs die Geschichte zu Babu dem Hirten sehr ausführlich erzählt und erst später auf die Rolle von Felt und den Undae eingegangen. Nachdem ich mich damit angefreundet hatte, fand ich die Idee sehr gut, da man einen intensiven Einblick in das Leben, die Welt und die Figuren bekommen hat. E. L. Greiff hat einen ganz wunderbar ruhigen, geruhsamen Schreibstil, der nicht auf Tempo baut, sondern damit, die Handlung in all ihren Facetten lebendig werden zu lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden