Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,59
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Zurück zur Religion: Warum wir vom Christentum nicht loskommen Gebundene Ausgabe – 20. November 2006

4.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
EUR 1,59
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
10 gebraucht ab EUR 1,59

Der Amazon Bücherschatz
Ausgewählt und zusammengestellt vom Amazon Buchteam Hier entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Claussen ist nicht der erste Theologe, der in dieser Protestantismus-Variante die Zukunft sieht, aber einer der ersten, der sie zu Beginn des 21. Jahrhunderts allgemeinverständlich neu formuliert. Vielmehr erkennt der Hamburger Hauptpastor die Chance der christlichen Religion im Mangel an Alternativen." (Deutschlandradio Kultur)

"Das Buch, ganz unakademisch, ja geradezu süffig geschrieben, wendet sich an Gläubige und Nichtgläubige. Darin liegen wohl die Chancen seiner Annahme durch die Leser. Claussen gelingt es mit großer Kenntnis der kirchlichen Verhältnisse, in einer Art Spurenlese die Ansatzpunkte zu religiöser Rück- und Neubesinnung, aber auch die Widerstände der säkularen Gesellschaft gegen die Kirchen und ihre Botschaft abzutasten. Gut bringt Claussen die Sorgen und Hoffnungen moderner Christen zur Sprache. Hier formuliert der Autor wirklich Einsichten, die zugleich klar und vielschichtig sind. Geradezu meisterhaft gelingen Claussen schließlich auch knappe historische Skizzen: so etwa zur religiösen Kultur der Aufklärung, ebenso zur Funktion und Bedeutung des Konzepts der "Volkskirche" seit dem 19. Jahrhundert, oder zur Geschichte der Kirchenaustritte und ihrer wechselnden Motive in Deutschland im 20. Jahrhundert." (Süddeutsche)

"Claussen zeichnet sensibel nach, an welchen Stellen in der Gegenwart Menschen Religion so begegnet, dass sie davon nicht loskommen. Das Buch setzt bei solchen äußeren Phänomenen an, um dann Schritt für Schritt auf das "Ich des Lesers" zuzuschreiten." (Rheinische Merkur)

Klappentext

"Claussen gelingt etwas Seltenes: unfanatischen religiösen Glauben als heilsame, identitätsstärkende Kraft der Lebensführung sichtbar werden zu lassen."
Friedrich Wilhelm Graf in der FAZ

"Claussen ist nicht der erste Theologe, der in dieser Protestantismus-Variante die Zukunft sieht, aber einer der ersten, der sie zu Beginn des 21. Jahrhunderts allgemeinverständlich neu formuliert. Vielmehr erkennt der Hamburger Hauptpastor die Chance der christlichen Religion im Mangel an Alternativen."
Deutschlandradio Kultur

"Das Buch, ganz unakademisch, ja geradezu süffig geschrieben, wendet sich an Gläubige und Nichtgläubige. Darin liegen wohl die Chancen seiner Annahme durch die Leser. Claussen gelingt es mit großer Kenntnis der kirchlichen Verhältnisse, in einer Art Spurenlese die Ansatzpunkte zu religiöser Rück- und Neubesinnung, aber auch die Widerstände der säkularen Gesellschaft gegen die Kirchen und ihre Botschaft abzutasten. Gut bringt Claussen die Sorgen und Hoffnungen moderner Christen zur Sprache. Hier formuliert der Autor wirklich Einsichten, die zugleich klar und vielschichtig sind. Geradezu meisterhaft gelingen Claussen schließlich auch knappe historische Skizzen: so etwa zur religiösen Kultur der Aufklärung, ebenso zur Funktion und Bedeutung des Konzepts der "Volkskirche" seit dem 19. Jahrhundert, oder zur Geschichte der Kirchenaustritte und ihrer wechselnden Motive in Deutschland im 20. Jahrhundert."
Süddeutsche

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 18. Dezember 2016
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Dezember 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 8. August 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?