Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Zucker, Zimt und Liebe: J... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Zucker, Zimt und Liebe: Jeannys süße Rezepte Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2014

4.4 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95
EUR 21,95 EUR 17,93
63 neu ab EUR 21,95 2 gebraucht ab EUR 17,93

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Zucker, Zimt und Liebe: Jeannys süße Rezepte
  • +
  • Frühstücksglück: 45 leckere Gründe morgens aufzustehen
Gesamtpreis: EUR 44,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Backbuch ist wirklich sehr liebvoll und schön aufgemacht. Ganz im Vintage-Style, wie auch das Blog von der Autorin.
Vom Rest, den eigentlichen Rezepten, bin ich aber etwas enttäuscht. Sie sind wenig ausgereift und die Teige sind durch die häufig (nicht immer) viel zu hohen Anteile an Fetten und Zucker einfach zu schwer.
Dieses extrem Süße und Fettige läßt kaum eine andere Geschmacksnuance durchkommen. Ich bin eine erfahrene Bäckerin, und kann die Rezepte entsprechend modifizieren, ein Backneuling tut sich schwer.
Alles in allem ist das Buch wirklich schön anzuschauen. Aber für den Preis muss man einfach mehr erwarten dürfen, als nur einen nette Hülle!

Ob ich es mir wieder kaufen würde, ich glaube ehr nicht.
Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
„Zucker, Zimt und Liebe“ ist das erste Backbuch von Virginia (Jeanny) Horstman. Dieses bietet eine ansprechende Auswahl an Rezepten aus ihrem gleichnamigen Blog.
Der erste Eindruck dieses Backbuches ist gleich positiv. Der liebevoll gestaltete Umschlag macht sofort Lust darauf, das Buch zu öffnen, um dort mehr Leckereien zu entdecken. Im ersten Kapitel „Kleine süße Sünden“ sind unter anderem Rezepte für Küchlein, Mini Pies und andere ausgefallene Kleinigkeiten (z.B. Zimt-Buttermilch-Kugel-Küchlein) zu finden. „Für den Kuchenteller“ bietet eine Auswahl an Kastenkuchen, originellen Käsekuchen (z.B. Kirsch-Bananen-Cheesecake), verschieden Obstkuchen etc an. Im Kapitel „Aus der Keksdose“ findet man von Cookies über Kekse einen internationalen Querschnitt an süßen Rezepten. „Französische Tartes und American Pies“ sind im nächsten Abschnitt zu finden. Die abwechslungsreiche Sammlung reicht von frischen Tartes and Pies mit Obst bis hin zum üppigeren Nusspie. „Im Schokoladenhimmel“ lässt mit Brownies und allerlei schokoladenlastigen Leckereien (z.B. Schokoladen-Trüffel-Tarte) das Herz jedes Schokoholic höher schlagen.
Die Rezepte sind allesamt raffiniert, aber trotzdem sind die Zutaten nicht zu ausgefallen. Vom Schwierigkeitsgrad würde ich sagen, dass es durchaus auch für Anfänger geeignet ist. Die ansprechenden Bilder verleiten gleich zum Backen und das gelingt durch die präzisen Angaben auch gut. Bis jetzt habe ich erst einen Kuchen aus diesem Buch gebacken. Der Apfel-Möhren-Kuchen ist schön saftig geworden und die karamellisierten Walnüsse im Teig sind das absolute Highlight an diesem Rezept. Auch die Kokos-Schoko-Scones sind leicht gelungen und waren echt lecker. Es fehlen zwar Zeit-, Schwierigkeits- und Kalorienangaben, aber darüber tröstet die wunderschöne Aufmachung hinweg.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Unterteilt auf die Kapitel „Kleine süße Sünden“, „Für den Kuchenteller“, „Aus der Keksdose“, „Französische Tartes & American Pies“ und „Im Schokoladenhimmel“ laden in Virginia „Jeanny“ Horstmanns Erstlingswerk „Zucker, Zimt und Liebe“ insgesamt rund 80 Rezepte zum Nachbacken ein.

Dank der äußerst ansprechenden Bilder der Backwerke wollte ich auch sogleich etwas ausprobieren und durfte mich zunächst einmal positiv über die reelle Auswahl wundern, denn eine Vielzahl der beinhalteten Ideen lässt sich ohne besonders ausgefallene Zutaten zubereiten und verspricht dabei dennoch ein raffiniertes Ergebnis, so dass man vieles auch ganz spontan backen kann (bzw. will).
Für mich ist die Wahl in diesem Fall auf einen Apfelmus-Kuchen gefallen, welcher unheimlich schnell anhand der einfachen und verständlichen Beschreibungen zusammengerührt war und dafür wirklich super lecker und unglaublich saftig. (Zwar habe ich mangels ungesüßtem Apfelmus den Zuckeranteil ein wenig reduziert, aber das tut dem Rezept insgesamt ja keinen Abbruch.)
So war ich schon nach dem ersten Rezept begeistert und habe mich nur wenig später dann schon an die Kakao-Cantuccini gemacht. Wieder relativ wenig Arbeit und auch wenn ich zugeben muss, dass mein Ergebnis nicht 100%ig der Abbildung glich, so war es geschmacklich wirklich großartig.

Und so kann ich nach diesen zwei Rezepten praktisch schon mal den Schluss ziehen, dass ich keines von beidem zum letzten Mal gemacht habe und mich auch schon auf die weiteren Naschwerke freue, die dieses Buch so anbietet.
Was mich dann auch zu meinem Gesamteindruck des Werkes bringt: Ich besitze bereits eine recht große Auswahl an Koch- bzw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich konnte einfach nicht anders, nachdem ich das Buch nicht gewonnen hatte, musste ich es einfach kaufen und es war eine gute Entscheidung. Das Buch "Zucker, Zimt und Liebe" von Virginia Horstmann ist durch und durch schön gemacht. Wie schon ihr Back-Blog dominieren Bilder, die nicht überkandidelt sind, sondern einfach leckere Kuchen und Kekse zeigen, wunderschön ist aber auch die Aufmachung in Farbe und Schrift bis hin zu den einfach tollen Rezepten!
Von der Optik her macht das Buch auf Retro, was ich aber überaus schön finde! Die zarten, pastelligen Farben, dazu die schöne geschnörkelte Schrift der Überschriften. Die Rezept-Texte selber sind in schwarz und einer schlichten, gut lesbaren Schrift gesetzt, da hat wirklich jemand mitgedacht!
Unter den Rezepten findet sich für jeden Kuchenliebhaber etwas, Jeanny verwendet vielen Sorten Obst, Nüsse, Schokolade, was das Herz begehrt! Vor allem aber benutzt sie alltäglich Zutaten, die man überall in den Regalen findet, hier beginnt das Problem beim Backen nicht schon beim Einkauf! Nein, auch die meisten Rezepte sind sehr übersichtlich von der Zutatenmenge und den Arbeitsschritten. Zu jedem Rezept schreibt sie eine kleine Einleitung, so macht es auch einfach Spaß, in dem Buch zu blättern ohne gleich loszubacken. (Aber im Kopf entsteht dabei doch eine Liste, was alles noch ausprobiert werden muss..., ein bisschen Figur-gefährlich!)
Ich habe zwar noch nicht alle Rezepte getestet, aber die, die schon in meiner Küche vom Stapel gelaufen sind, sind gelungen und auf fröhliche Vernichter gestoßen!
Besonders gut fand ich den Kirsch-Bananen-Cheesecake, den habe ich in kleinen Weckgläsern gebacken, so konnte nichts auslaufen und man hatte ihn schon portioniert!
Ich kann das Buch für alle Backfreudigen empfehlen, einfach nur schön und lecker!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen