Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zu verkaufen: Mariana, 15... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Zu verkaufen: Mariana, 15 Jahre: Mein Kampf gegen den Mädchenhandel (Lübbe Sachbuch) Taschenbuch – 14. Oktober 2011

3.6 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 1,65
67 neu ab EUR 8,99 13 gebraucht ab EUR 1,65

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Zu verkaufen: Mariana, 15 Jahre: Mein Kampf gegen den Mädchenhandel (Lübbe Sachbuch)
  • +
  • Sie haben mich verkauft: Eine wahre Geschichte (Biographien. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 16,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von matheelfe TOP 500 REZENSENT am 1. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Iana Matei erzählt ihr Leben, ein Leben, das sie von Rumänien über Serbien nach Australien führte und zurück in ihre Heimat Rumänien. Doch das ist nur die eine Seite des Romans. Ausführlich berichtet Iana Matei darüber, wie rumänische Mädchen ins Ausland verkauft werden und dort als Prostituierte arbeiten müssen. Die wenigen, denen es gelingt zu fliehen, betreut Iana in einem Haus in Rumänien.
Mit erschütternden Worten erzählt sie das Schicksal der Mädchen, die brutal gebrochen werden und nur noch um ihr Überleben kämpfen. Behutsam versucht sie und ihr Kollektiv, diese Mädchen wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Dabei erlebt sie nicht nur Erfolge, sondern auch Niederlagen. Sie zeigt auf, was es für die Mädchen bedeutet, gegen ihre Peiniger aussagen zu müssen.
Die Autorin prangert auch die gesellschaftlichen Zustände, insbesondere in Rumänien, an. Bestechlichkeit sorgt dafür, dass sich die Mädchen selbst bei der Polizei nicht sicher fühlen können, sondern befürchten müssen, an ihre Zuhälter ausgeliefert zu werden. Selbst wenn die Mädchen im Ausland aussagen, stehen die Strafen für die Zuhälter in keinem Verhältnis zu dem Leid, dass den Kindern angetan wurde. Nur in wenigen Ländern steht ihnen ein Schmerzensgeld zu.
Iana Matei sagt klar und deutlich, was sich ändern müsste. Sie weist darauf hin, dass sich die Verhältnisse in den letzten Jahren verschlechtert haben.
Das Buch ist emotional stark berührend. Die geschilderten Verhältnisse, unter denen die Mädchen leben müssen und die Strafen, die ihnen drohen, gehen unter die Haut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wenn man die Kurzbeschreibung liest, geht es hier um Mariana. Ich habe das Buch dann auch auf meinen Kindl geladen und musste erst einmal ein Drittel lesen in dem es eigentlich ausschließlich um die Autorin ging. Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Ich hätte dem Buch einen anderen Titel gegeben. Die Leistung der Autorin will ich auch gar nicht herabsetzen. Ich habe mir nur das Buch etwas anders vorgestellt. Viele andere Bücher zu diesem Thema habe ich nämlich schon gelesen. Also hätte man die Situation im Rahmen eines Einzelschicksals erzählt, hätte der Buchtitel besser gepasst. Trotz dieser Kritikpunkte ein Buch das ich weiter empfehlen würde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Inhaltlich ist das Buch wirklich gut. Es ist erschreckend zu erfahren, was mitten in Europa passiert, ohne dass man es wirklich mitbekommt und besonders, ohne dass es von großem Interesse innerhalb der Politik ist. Allerdings merkt man auch, dass das Buch nicht von einer Schriftstellerin (oder sonstig geübten Person) geschrieben ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Rumänien: Für ein Versprechen von Arbeit und Lohn werden viele junge Mädchen und Frauen ins Ausland gelockt oder sogar von ihren eigenen Eltern und Brüdern verkauft. Sie geraten in die Hande von Mädchenhändlern und werden zur Prostitution gezwungen. Mit Schlägen und Drohungen werden sie gefügig gemacht.
Iana Matei hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen Mädchen zu helfen und ihnen wieder ein Zuhause zu geben. Sie möchte ihnen ihre Selbstachtung zurückgeben und eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft ermöglichen. Gleichzeitig kämpft sie dafür, dass die Täter bestraft werden.
Auf eine sehr offene, ehrliche und ergreifende Art beschreibt Iana Matei in diesem Buch ihren Kampf gegen den Mädchenhandel. Sie beschreibt ihren eigenen Lebensweg und ihre Beweggründe. Sie schildert die Geschichten von vielen jungen Mädchen, die durch die Hölle gegangen sind und ihren Weg zurück ins Leben. Von kleinen Erfolgen und auch vielen Misserfolgen erzählt sie in ihrem Buch.
Als Leser kann man kaum begreifen, was die Mädchen, um die es hier hauptsächlich geht, durchmachen mussten. Das Buch lässt den Leser bestürzt und schockiert zurück und gleichzeitig voller Respekt und Achtung vor der Leistung von Iana Matei und ihren Helferinnen.
Ich habe das Buch innerhalb kurzer Zeit lesen können, denn es ist sehr packend geschrieben. Nach der Lektüre hat man als Leser selbst den Wunsch, etwas gegen den Mädchenhandel zu unternehmen und man kann Iana Matei nur für ihre Arbeit danken und ihr weiterhin viel Erfolg wünschen!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Schnelle Lieferung, alles super, allerdings dachte ich das Buch handelt von dem Mädchen "mariana" und ihrer Geschichte, es ist aber eine einzige Selbstbeweihräucherung der Autorin und sehr langweilig und zäh, da gibt es definitiv bessere Bücher zu dem Thema (z.B. "sie haben mich verkauft" von Oxana Kalemi)
Für den Verkäufer 5 Sterne, für das Buch selber 0, war ein totaler Fehlkauf wenn man sich für das Thema interessiert, und nicht die Lebensgeschichte der Fr.Matei...!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich finde dieses Buch leider nicht sehr gelungen.
Ich hatte mir mehr Tiefgang erhofft, auch wenn ich denke, dass es gerade bei diesem Thema schwer sein wird, tief einzudringen. Respekt dafür, was Iana Matei da auf die Beine gestellt hat, obwohl sie es ja selbst nicht immer leicht hatte. Schade, dass sie sooo wenig Unterstützung von Leuten bekommt, die ihr (finanziell) tatsächlich helfen könnten.
Natürlich schockiert das Buch auch, weil man zum Beispiel erfährt, wo noch alles Menschenhandel betrieben wird, dennoch ist es mir einfach zu sachlich und teilweise oberflächlich. Vielleicht hätte ich mir echt gewünscht, mehr über die Mädchen selbst zu erfahren..

©2015
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen