find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. August 2017
Ich habe ihn angesehen und habe beim Anschauen die Lust verloren. Werde ich mir nicht nochmal ansehen.

Sehr flach und dafür auch noch relativ unspektakulär oder lustig.

Punkten einfach in keiner Kategorie
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Es geht mal wieder darum, die Welt zu retten - das Böse holt mal wieder zum ultimativen Schlag aus. Wer käme dafür besser in Frage als ein griechischer Halbgott? "Zorn der Titanen" ist ein pyrotechnikgeladener Actionfilm, storymäßig eingebettet in die Welt der griechischen Götter. Der Film wurde wohl ganz bewußt im Fahrwasser von Percy Jackson produziert, kann aber diesem qualitativ in keiner Hinsicht die Hand reichen. Die Charaktere sind blaß, die schauspielerischen Leistungen unauffällig, Story und Action-Szenen sind weitgehend von anderen Filmen abgekupfert. Kein Charakter und keine Szene hinterläßt einen bleibenden Eindruck, Erinnerungsfaktor gleich null. Jüngere Zuschauer zwischen 10 und 20 werden trotzdem ihre Freude daran haben. Der Film bietet 100 Minuten kurzweilige feuerwerkreiche Action - nicht mehr und nicht weniger.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
als Zorn der Titanen.

Die Handlung:
Der Konflikt der Götter untereinander und deren Abhängigkeit von den Menschen. Interessanter Ansatz. Eher germanisch-nordisch (Götterdämmerung, sterbende Götter) als griechisch-römisch. Nun gut, das ist künstlerische Freiheit.
Die Titanen sind eigentlich zweitrangig, eigentlich ging es, wenn überhaupt, nur um Kronos. Wenn man Kronos mit Chronos (Zeit) gleichsetzt, dann geht es um die Ewigkeit der Götter. Letzenendes aber besiegt nicht die Zeit die Götter, sondern die Weigerung der Menschen ihnen zu huldigen.

Trotz kurzweiliger Spezialeffekte dominieren die Figuren und deren Beziehungen zueinander.
Verzicht auf eine hollywoodartige Romanze zwischen Andromeda und Perseus. Es wird eine mögliche Beziehung angedeutet, aber der Ausgang offengelassen.
Frau und Kind sind aktiv, handeln selbstständig.
Der Held ist schlicht. Man merkt, dass der Film britisch statt amerikanisch geprägt ist.
Der Schluss ist relativ abrupt und daher etwas ernüchternd.

Vier Sterne von fünf möglichen, da der Film meines Erachtens dem Titel nicht ganz gerecht wurde. Ansonsten hat er mir gut gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2017
Nach dem der erste Teil einfach nur genial war, habe ich mich auf den zweiten Teil gefreut.
Hier ist es aber leider wieder einer der Fälle, wo der zweite Teil nicht mal ansatzweise an den ersten heran reicht.

Die Wanderung durch den Irrgarten ist einfach nur ermüdent. Eine Armee die Chancenlos gegen einen Titanen antreten soll, will keiner sehen.
Und wer Liam Neeson mag, der erwartet keinen Schlaffi Zeus. Und Hardes Meinungswechsel zum Schluss ist nicht nachvollziehbar. Alles in allem war ich enttäuscht von der Geschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2015
Schauspielerisch kann man eh nix erwarten...Storyline wie gehabt...Tricktechnik fantastico...Actionszenen überzeugen nicht immer..
Fazit: Wer den 1. Teil gesehn hatte, kann sich den 2. Teil auch reinziehn!

LG, Stw.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2013
Super und Perfekt, Blitz schnelle Lieferung, Produkt wie beschrieben, zuverlässiger Anbieter! Gute Ware, kann ich nur empfehlen, jederzeit gerne wieder! Storry des Films ist allerdings deutlich "dünner", als beim Vorgänger!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Zorn der Titanen bleibt was Handlung & Spannung angeht hinter Kampf der Titanen zurück, ist aber ein dennoch sehenswerter Abenteuer/Fantasystreifen; leider recht vorhersehbar
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 9. Dezember 2012
Bei Zorn der Titanen [Wrath of the Titans] handelt es sich um einen Fantasyfilm aus dem Jahr 2012, bei welchem Jonathan Liebesman im Regiestuhl Platz nahm.

Nach dem Tod seiner Frau ist Perseus alleine mit seinem Sohn und beide pflegen ein beschauliches Fischerdasein, bis eines Tages Zeus auftaucht um Perseus um Hilfe zu bitten, da der Titan Kronos (Vater der Götter Poseidon, Zeus, Hades usw.) droht sich zu erheben. Perseus lehnt zunächst ab, da er seinen Sohn nicht alleine zurück lassen will. Als aber der Göttervater in der Unterwelt gefangen genommen wird, bleibt dem Halbgott keine andere Wahl, als zu seinem Schwert zu greifen und wieder auf den Rücken seines geflügelten Pferdes zu springen.

Schon der erste Teil der Titanen-Reihe glänzte nun nicht unbedingt mit einer super ausgearbeiteten Story, aber was man hier geboten bekommt, kann dies tatsächlich noch toppen. Hatte man vorher zumindest einen roten Faden (mag auch daran liegen, dass es sich ja trotz allem um ein Remake handelte), weiß man im 2ten Teil eigentlich nur, was bei A ist und dass man eben am Ende bei C ankommen muss… die ganze Zwischengeschichte (also B) ist eine bloße Aneinanderreihung verschiedener Actionszenen, losen Handlungssträngen und stupiden Dialogen.
Warum letzten Endes tatsächlich Schauspieler wie Ralph Fiennes oder Liam Neeson nicht schon vom Titanen-Boot abgesprungen sind, kann ich mir nur durch eine vertragliche Bindung erklären.
Gewisse zwischenmenschliche Entwicklungen, kann man nicht nachvollziehen und durch diese doch eher schemenhafte Charakterzeichnung, bekam ich auch keinen Zugang zu den Protagonisten.
Wenn ich ehrlich bin, finde ich den Film schon so fern jedes wirklichen roten Fadens zwischen Anfang und Ende, dass ich hier auch nicht mehr mit dem Motto „Hirn aus –Film an“ weitergekommen bin.
Das einzig Positive, was mir einfällt ist tatsächlich, dass man Perseus seine G.I. Joe Frisur genommen hat und dass es ein paar wirklich tolle Bilder gibt, was die Settings angeht (das Labyrinth im Tartaros).
Um mich jetzt nicht falsch zu verstehen, ich kenne einige schlechtere Filme (deswegen auch 2 Punkte) aber auch unzählig viele bessere.

BILD:
Die Schärfe und Detailzeichnung ist wirklich sehr gut, da kann man nicht meckern. Der Schwarzwert könnte zwar noch ein Tick besser sein, aber man muss ganz klar sagen, dass Zorn der Titanen bildtechnisch eine wirklich gute Figur macht.

TON:
Der Ton ist ganz gut. Er könnte zwar mit etwas mehr Liebe zum Detail abgemischt sein, aber im Großen und Ganzen handelt es sich um einen soliden Ton.

EXTRAS:
Zusatzmaterial ist zwar enthalten (nicht verwendete Szenen usw.), jedoch quillt die BD nicht gerade über vor Extras und dürfte somit eine Enttäuschung für Zusatzmaterial-Enthusiasten sein.

***FAZIT***
„Zorn der Titanen“ ist ein action-lastiger Fantasyfilm, welcher jedoch eine Löchrige Story aufweist.
Hier hätte man ganz klar sein Augenmerk etwas mehr auf die Charaktere und die Story legen sollen und vielleicht einmal eine Actionszene streichen… dies hat man aber nicht und somit bleibt ein Film, welcher leider nur aus technischer Sicht als gut bezeichnet werden kann.

_______________________________________________________________________
Das Gesamtergebnis setzt sich aus den folgenden Teilbewertungen zusammen…
Story: **
Bild: *****
Ton: ****
Extras:**
--------------------
= ***
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2017
Na ja, eben typisch Animation gepaart mit Film. Überzogene Dramatik in der die Action völlig übertrieben wird.
Zum Zeit totschlagen geeignet, aber kein wirklich grosses Kino.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Gut,nicht super und hervorragend,aber gut.Wer sich für Mythologie interessiert bestimmt besser als gut.Für alle anderen ist er naja lieber ausleihen anstatt kaufen.
Effekte und Action Normal nichts besonderes.Story Nach der Mythologie und Saga etwas übertrieben und unvollständig.
Sound und Musik ist gut.
Versand schnell,Verpackung sicher
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)